Synth Empfehlung

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Joo, 5. Oktober 2006.

  1. Joo

    Joo Tach

    Hallo,

    ich habe einen großen Fehler gemacht, indem ich meinen Roland XP-60 verkauft habe und ihn gegen VST Synths ausgetaucht habe.
    Es ist schwer zu erklären, aber die original Synth Klänge gehen einfach mehr in die Tiefe. Ich bin sicher ihr versteht was ich meine.

    Daher möchte ich mir ein 19 Zoll Sythesizer Soundmodule zulegen.

    Ich versuche mich mal an die vorgegebene Form zu halten.

    - Was ist schon da?
    PC mit Cubase SX 3.0 u. div. VSTs, Motu 896 HD, Adam P33 Monitore,Midi Keyboard, Röhren Vorverstärker uvm.
    - Was solls kosten ? 400-800 Euro, auch gebraucht
    - Keyb, Rack oder Software (Mac oder PC?)? 19 Zoll Rack. 1 oder 2 HE.
    - Musikstil: Funk/Soft Rock/Chanson - Gute Flächensounds und natürliche Pianos
    - Bist du eher Anfänger, Fortgeschrittener, Experte? Fortgeschritten
    - Arbeitsweise und musikalische Ideale sind.. Ich nutze den Synth hauptsächlich im Hintergrund um existierende Gitarren und andere Spuren zu unterlegen. Die Sounds sollten qualitativ hochwertig sein und nicht blechern oder absolut digital klingen.

    Ich wäre dankbar für jeglichen Tipp.

    Gruß

    Joo
     
  2. ...wenn Du gute Pianos haben möchtest, fällt mir spontan erstmal ein Rompler ein, denn bei VA´s oder gar richtig Analogen ist das sicherlich nicht unbedingt die Stärke von so einem Gerät...

    ...war letztens bei einem Bekannten, der hat sich einen Yamaha Motif Rack (1HE) geholt, da hätte ich jetzt schon spontan die Idee, dass das vielleicht passen könnte, das Teil ist sehr vielseitig und klang meines Erachtens recht gut...

    ...naja, "sollte nicht zu digital" klingen, das ist jetzt natürlich Auslegungssache, ein Rompler ist ja nunmal in erster Linie digital...aber einen Hörversuch wert...

    Es gibt natürlich auch ein paar Gegenstücke der anderen Firmen, die kenne ich aber nicht...bei Yamaha wäre noch interessant, dass es eine ES Version gibt, in die man bei Bedarf noch ein paar Samples implementieren kann, sowie das Erweitern durch PLG Boards möglich sind, so dass man noch andere Syntheseformen ergänzen kann (z.B. An1x Board=VA und DX7 Board=FM Synthese)...

    EDIT:
    http://motif.yamaha-europe.com/motif/germany/produktinfos/motif_rack/index.html

    ...preislich käme dann natürlich aber eher ein Gebrauchtgerät in Frage, was ja aber nichts Schlimmes bedeuten muß ;-)

    ...auch nur eine von 1000 Möglichkeiten...
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eine nette Workstation ohne <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ,also ein Rompler wäre imo ganz passend..

    Da du auch Pianos brauchst, schränkt das etwas ein, die besseren bieten diese aber auch als Samples oder Cards an, wenn du sparen muss, dann kannst du doch das wieder zurückholen, was du verloren hast: Der XP60 ist quasi nichtweit von den XV und JV bzw Fantom Rolands vorbei und ebenso Yamaha Motif und eigentlich auch Triton, jedoch musst du noch auf das bessere Pianosample an Bord acht geben, das ist aber sehr sehr subjektiv, daher : Falls du kannst, empfehle ich dir das mal durchzuhören, denn Klavier ist total unterschiedlich .. Flächen können sie eigentlich alle gut, das Klavier wäre also quasi der Testschwerpunkt..

    Es gibt sie alle auch oft in Rack-Versionen, so ein Fantom Rack bietet Platz für gut 2GB Sounds, wenn da kein gutes Piano dabei ist, wäre das komisch..

    Mochtest du das XP-Piano?..
     
  4. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Wenn dir der XP60 zusagte, dann kannst du mit einem XV-3080 oder XV-5080 sicher was anfangen, bzw. der Vorgänger JV-2080...
    (wie Mic schon sagte...)

    liegen zw. 200€ (JV) -> 900€ (XV5080)
     
  5. Joo

    Joo Tach

    Danke für eure Antworten. :D
    Very Happy

    Das Yamaha Motif Rack ES und Roland Fantom XR sind wohl im Moment die führenden Geräte in der Preisklasse.

    Ich tendiere zum Fantom von Roland, da ich mit dem XP-60 recht zufrieden war. Die Pianosounds klangen recht natürlich im Vergleich zu anderen Synths. Die Flächensounds waren auch grundsolide und nicht so übertrieben.

    So wie ich das verstanden habe, bietet das Fantom auch Samplerfunktionen,
    was ja nicht verkehrt sein kann. Allerdings ist das Übertragen der Daten von PC auf den Fantom wohl kompliziert.

    Wie the unknown sagte, kann man mit dem Motif Rack ES völlig andere
    Syntheseformen einbringen. Wenn ich damit perfekt einen DX-7 simulieren könnte, wäre das natürlich cool (hab ich zur Zeit nur als VST).
    Kann man damit auch analoge Sounds simulieren z.B. mit Samples ?

    Die älteren XV und JV Geräte kann man ja heutzutage kaum noch antesten.. von daher gestaltet sich das schwierig.

    Danke nochmals !

    Joo
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    JA, die späteren Fantoms können samplen, sie sind quasi in Form des XV5080 und des Fantom XR auch als Rack zu haben..

    DX: Naja, das ist <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> , sie haben Module für die Großen.. Dort gibts die PLG "PlugIns", sie sind kleine Module, die quasi eine Minihardware-Version des DX7II, AN1X (naja 5 stimmig), VL (Vl70m) und Piano zulassen, die Editierung ist sicher nicht sooo perfekt, aber es geht..

    Software ist da gut.. Es wird idR billiger, sich nen DX200 oder sowas dazuzustellen oder einen "echten" DX/TG/FS1R.. Aber für Live ists besser, wenn er drin ist, haste weniger zu verkabeln und schleppen..
    Aber der Zugang könnte besser gelöst sein.. Da wären dann EX5 und EX7 interessant, sie bieten das auch.. kostet aber.. sind auch nicht mehr aktuell.. hab die daten in der SynthDB auf Sequencer.de da kannste mal bisschen stöbern.. oder direkt da: <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a>

    AN ist "analog", jedoch natürlich <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> , also genau gesagt das innenleben des AN200 / halber An1x..

    Ja, stimmmt mit den XVs, das ist nicht soo einfach.. Aber die gibts auch nur gebraucht.. Da ists gut, wenn man weiss, was man da sucht.. Sie unterscheiden sich eigentlich vorallem in ROM und Stimmenanzahl/größe und einigen Details (wenn man JD noch mit einbezieht)..
     

Diese Seite empfehlen