Synthesizer-Hörtest

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von adapter, 29. Juli 2005.

  1. Vielleicht habt Ihr den hier schon besprochen? Ist schon älter, aber ich möchte ihn Euch nicht vorenthalten:

    Znarf Electronix Hörtest
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Stimmt, da sind auch Beispiele von mir dabei :)

    Stimmt, da sind auch Beispiele von mir dabei :)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    von mir auch, ist schon noch aus der Zeit von Wellenform und

    von mir auch, ist schon noch aus der Zeit von Wellenform und FFG ;-)
     
  4. Lutz

    Lutz -

    ich bin da auch 2x dabei, darfst raten mit was f

    ich bin da auch 2x dabei, darfst raten mit was für teilen ;-)
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' seit dem viel gelernt, da wuerde einiges noch ein w

    Ich hab' seit dem viel gelernt, da wuerde einiges noch ein wenig besser klingen...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:0880af7876=*Summa*]da wuerde einiges noch ein wenig b

    Tja, soll es besser klingen oder dichter an der Vorlage?
    Oder möglichst dicht an der Vorlage aber doch irgenwie besser, am besten so das es nicht auffällt wie man das hingemogelt hat?
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Vorlage ist ja vom ES-1, sicher ein solider Synth, aber

    Die Vorlage ist ja vom ES-1, sicher ein solider Synth, aber vielleicht nicht unbedingt einer dem man sich klanglich orientieren sollte. Also schon einen tacken "analoger"... ;-)
    Ich glaub' die meisten meiner Beitraege kamen von Synths ohne PWM, ich denke da wuerde mir mittlerweile mehr dazu einfallen...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ehm, das ist schon Jahre her..

    wie du hier sehen kannst:


    ehm, das ist schon Jahre her..

    wie du hier sehen kannst:
    http://www.alexa.com/data/details/?url= ... ctronix.de
    schon 2001 war das ding online und es ist definitiv im bereich der Wellenform Compilation gewesen..
    wayback sagt:
    Jul 02, 2001 *
    als erster archivtermin..
    das könnte auch hinkommen für diese version.. zu beginn war das übrigens noch nicht so voll.. es war nur immer mehr dazugekommen..

    die wellenform CD hab ich auch noch anzubieten ;-)

    kuXXdu hier:
    http://www.con<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence.info/sets/releases_content2.html#wellenform

    de:bug ist dann halt mal ein bisschen .. ehm, hinterher ;-)
    sind ja auch nur menschen(tm)
    sonst hätten sie es schon viel früher machen können..
    georg hatte sein ding dann noch gemacht, das ist auch schon eine weile her.. da gab es <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> noch und apple hiess noch emagic und so..
    der es1 und so fällt in die zeit um 2001.
    eher früh.

    WIE WÄR DENN DAS:
    wir machen das noch mal, aber mit etwas moderneren vorgaben..
    also mit einem standard filtersweep, eher nur 1-2 noten und langem sweep.. as breit as breit can be..?

    aber nach demselben soundschema..
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein paar analoge Vorgaben und 'ne genauere Bauanleitung waer

    Ein paar analoge Vorgaben und 'ne genauere Bauanleitung waeren da keine schlechte Idee...

    Sowas wie:

    2xSaegezahn verstimmt und 2xRechteck (maximal schwebend nicht disharm.) verstimmt erst Sweep 3 sekunden und dann Bass 1 Sekunde, um die Leute mit den langsamen Huellkurven nicht zu benachtiligen. Jeweils Filter von 0 bis 100%, mit 0%, 50%, 100% Resonanz, jeweils C0 (16,352Hz), C4 und C6...
    Bei linearen Huellkurven ist das verbiegen der Filterkurve erlaubt, bei Multistage ein verteilen auf mehrere Stufen...
    Amp. Huellkurve auf Maximum, Release gerade so, dass es nicht knackst...
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    genau!.. wir hatten damals n

    genau!.. wir hatten damals nämlich nur ne midi-Sequenz und "macht mal"..
    das ist schon besser, wenn man weiss was da klingen soll und wie..

    noch härter wäre es, sehr schnelle hüllurven zu haben und dann von schnell bis langsam drehen würde.. ;-)
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das mit den H

    Das mit den Hüllkurven waere beim erstellen der Beispiele zu aufwendig, ich denke er reicht wenn man erst mal nur Qualitaet der Filter und Oszillatoren beurteilen kann. Fuer die Geschwindigkeit der Huellkurven etc. ist auch nicht unbedingt ein Hoertest notwendig, das kann man zur Not auch erfragen...

    Ich hab' leider nicht die besonders hochwertigen analogen Synths parat um die ersten Beispiele zu erzeugen, ueber die man dann diskutieren koennte, Aenderungswuensche etc...
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    nunja, man muss doch nur vereinbahren: nette schnappige h

    nunja, man muss doch nur vereinbahren: nette schnappige hüllkurve, dann wird auf null gedreht (decay) und auf lang..

    dann kurz filterdrehen und fertig ist die Sequenz.
     
  13. ich w

    ich würde mich bereit erklären, den ganzen kram für's web aufzubereiten (schlichtes design etc.) und auf meinem webspace zu veröffentlichen - falls es kein anderer machen möchte.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    F

    Für die komplette Aufbereitung hab ich keine Zeit, aber ich würde ganz sicher was dazu beisteuern! :)
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [quote:bb75634310=*Moogulator*]nunja, man muss doch nur vere

    Decay auf 0 kann bei manch' digitalen Synths auch einfach 0 Sound bedeuten... ;-)

    Vielleicht die kuerzeste Einstellung bei der man noch was vom Sound hoeren kann?
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist ok, denn man dreht ihn ja langsam auf..
    das sch


    das ist ok, denn man dreht ihn ja langsam auf..
    das schöne ist hier ja auch: einige digital können sehr knackig..
    das ist doch auch ein guter ansporn, auch digital gut finden zu können..

    es gibt bei analog und bei digital auch scheissenveloppen(tm) ;-)
    wobei man eigentlich auch kurvenform und langsamer schöner verlauf als thema machen könnte. ich selber bin mehr für die schnellen ;-) aber manche machen lieber musik ,für die sanfte lange übersetzungen gut wären..

    und ein guter synth bietet beides..
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das mit dem langsam aufdrehen verstehe ich nicht ganz, ich d

    Das mit dem langsam aufdrehen verstehe ich nicht ganz, ich denke 2 Stufen reichen, ansonsten wirds zu ungenau und zu aufwendig...

    Ist schon richtig so, bei langen Huellkurvenverläufen hoert man bei aelteren Synths gerne mal 'ne Stufe bei der Filtermodulation, ist schon ein Kriterium...
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    decay

    decay über die zeit von 0 auf max.. klar geht das.. wieso nicht?
    2 stellungen sind nicht cool ,weil man so das ENV-verhalten nicht immer gut beurteilen kann..

    bei analog sind filterklang und env sowie oberton/osc vollklang für mich die wichtigen faktoren.. ohne FX..

    und bei den langen: genau: das ist das ding.. diese stufen gibts bei vielen synths.. auch bei "analogen", die eben schon recht früh digitalisiert wurden.. manche haben auch nur in der speicherung stufen, klingen aber noch analog und stufenlos..

    die zukunft ist compuphonic.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Also nochmal, da soll jemand den Decay Regler von 0 auf Max

    Also nochmal, da soll jemand den Decay Regler von 0 auf Max drehen? Ich denke nicht wie wir dabei von unterschiedlichen Usern vergleichbare Audio-Beispiele bekommen wuerden.
    Maximum Decay kann bei manchen Synths sehr lang werden und sprengt damit wahrscheinlich den Rahmen...
    Ich mag's halt nur ungerne komplizierter als noetig machen...

    Vielleicht machst du mal ein Beispiel, unter Umstaenden ist das auch nur ein Missverstaendnis
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, daher w

    ja, daher würde ich auch ab einer gewissen länge abbrechen..
    sonst ist es aber durchaus aussagekräftig..

    imo muss man heute so sachen anders testen.. oder besser: fast altmodisch testen.. wie mans sieht..

    also eher keine Sequenz nach schema düdel.. sondern so ,das man das gesagte da hören kann.. am besten auf einer bestimmten tonhöhe.. sagen wir mal C2 oder A irgendwas..
    mal offener filter, mal geschlossen ,dann langsam öffnen mit env, decay langsam öffnen..
    dasselbe dann nochmal mit resonanz öffnung ohne env.. also filtersweep..

    bei analog vs digital auch interessant: FM sound und extreme tonhöhen..

    alles muss nicht rein.. aber ein teil würde ich machen..

    beispiel:

    kurze env auf filter.
    beginn: kurze knackige env, auf filter, VCA offen. (auch hier könnte man noch was machen, weil die auch anders klingen!!)
    vca und vcf evtl auf eine ENV legen..

    dann langsam langdrehen.. wenn das durch ist, filter auf ..
    so hört man dann die oscs .. es werden 2 genutzt? oder sowas?
    es muss ja chancengleich abgehen.. PWM mit 2 oscs, detune 18.
    das wäre so ein kompromiss..

    danach nach wunsch noch mit FM..

    dabei muss man bedenken: es gibt nicht überall fm, nicht über ringmod etc..

    filter und env schon.. oscs hören..

    wäre halt einfach zu machen und auch schnell mal aufgenommen..
    wir machen dann jeder ein beispiel und schon haben wir eine grosse sammelbasis..

    ich nehme die samples gern entgegen und mach ne kleine site dazu..

    ich würde die dann auf eine leicht aufrufbare url packen..

    tonhöhe sollte fest liegen auf .. sagen wir dem unteren C (C2)
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    FM, Ringmod etc. ist 'ne andere Geschichte, das sollte man i

    FM, Ringmod etc. ist 'ne andere Geschichte, das sollte man in einen extra File/Test packen und dann wird's zu aufwendig und nicht mehr mit jedem Synth zu machen...

    Wie gesagt, all das wo ein User den Regler drehen muss wird meiner Meinung nach nicht mehr vergleichbar sein, ausser es wird immer vom selben User gedreht. Der eine zittert beim drehen, der andere dreht etwas schneller oder langsamer, die Reproduzierbarkeit leidet einfach.
    Dann schon eher 3 oder 4 feste Einsellungen, schon wegen der Multistage-Huellkurven und weil diese Decay-Knopfdreh-Sache nur fuer die Analog-Virtuos-Fetischisten wirklich interessant und nicht mit jedem Synth machbar ist. Fuer sowas koennte man einen Extra Huellkurven Test machen. Wenns zu aufwendig wird, kann man am Ende alles alleine machen und dazu fehlt die Zeit...
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    imo ist das reproduzierbare aber nicht so entscheidend.. man

    imo ist das reproduzierbare aber nicht so entscheidend.. man wird hören können ,ob es klingt.. oder nicht.. naja.. und dann sollte man das besser als WAV oder wenigstens als max-auflösendes mp3 einstellen ;-)

    wer will schon mit einem 128er mp3 was vergleichen? das wäre ja wie wenn wir ein paar alte tapes verteilen würden ;-)

    320bps mp3 oder WAV.. kurze files ,dann ist das auch ok..

    wie gesagt: macht das , ich sammle die dinger und schreibe gern die userprofile mit dran ,damit man sieht ,wers war..

    fangen wir mal mit 5 files an, digitale, analoge, software.. sollte alles vorkommen..
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das erste Beispiel sollte von jemand mit einem klassischen u

    Das erste Beispiel sollte von jemand mit einem klassischen und bekannten analog Synth kommen, das kann man sich z.B. bei den Synth bei dem man sich den Saegezahn selbst erschrauben muss, zum Vorbild nehmen...

    Ich denke Reproduzierbarkeit ist wichtig damit auch unbedarfte User mit dem Vergleich was anfangen koennen und wirklich auf's wesentliche achten.
    Was die Diskussion mit der Huellkurve betrifft, warte ich auf weiteren Feedback, wenn sich genuegend Teilnehmer bereit erklaeren in der Richtung was zu machen, bastel ich mir einfach ein entsprechendes MIDI-File mit CC Steuerung und die Geraete bei denen das (sowohl manuell als auch per MIDI) nicht geht (MT32, Casio CZ/VZ, TX802, Poly 800 etc. ) lasse ich einfach raus...
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    ok, wenn ich etwas mehr Zeit hab, kann ich das mal machen..

    ok, wenn ich etwas mehr Zeit hab, kann ich das mal machen.. nächste Woche ..
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kein Problem, im Moment bastel ich auch schon wieder an der

    Kein Problem, im Moment bastel ich auch schon wieder an der SZ fuer die naechste Ausgabe, aber zumindest bin ich mit den Sounds schon fast fertig... ;-)
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    cool, aber wir machen das mal, oder?
    vielleicht haben ja no


    cool, aber wir machen das mal, oder?
    vielleicht haben ja noch andere Forumler lust sich da einzubringen..
    ich werde ein musikalisch vollkommen unbedeutendes Kleinod an Filtergebratzel machen, rein analytisches geblubber..
    das ist dann die Referenz..

    hier können sich alle anderen anhängen, ich werde auch beschreiben, was ich da gemacht habe und welche einstellungen.. patches zum download lass ich aber weg.. das ist dann an jedem ,diese quasi möglichst gut zu erreichen oder zu überbieten in der disziplin "analog sein" ;-)

    labidar gesagt.. denke, dafür finde ich immer mal ein paar minuten.. denke, ich werde mal mit 2 oder 3 synths beginnen und das beschriebene tun..

    da ich der "Vergeber und Vorgeber" würde, werde ich erstmal keinen digitalen verweden.. eher später mit ins Spiel bringen , als reiner Sport , das es auch andere gehen mag..
     
  27. Jörg

    Jörg |

    [quote:5cb5090243=*Moogulator*]
    vielleicht haben ja noch an


    Ich möchte wetten, da findet sich der eine oder andere. ;-)
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    auch und unbedingt mit OB12 und anderen Dingern.. (jaja, ich

    auch und unbedingt mit OB12 und anderen Dingern.. (jaja, ich weiss: du hast ja keinen mehr.. und onkyll acid auch bald nicht mehr.. (oder bereits schon nicht mehr..))
     
  29. Jörg

    Jörg |

    Ich hab noch genug andere R

    Ich hab noch genug andere Rübchen hier rumstehen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen