Synthi-Amp? Tips/Anregungen

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von feilritz, 1. Juni 2008.

  1. Hallo,


    Ich würde gern meine Synths über einen Gitarrenamp oder Bassamp laufen lassen.
    Gibts da Tips was besser ist. Oder gibts sogar eigene Keyboard Amps?

    signalweg wäre Synth-Mixer-Amp

    Danke für Tips!
     
  2. hi,

    keyboard amps gibts, einfach mal bei T oder mit Google suchen

    ne Alternative wäre vielleicht ne Aktiv PA Box (Fullrange)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Probieren geht über studieren.
    Jeder hat nen eigenen Geschmack und die wenigsten werden mal nen Gitarren- oder Bassamp mit Synths ausprobiert haben und wenn dann meist nur so Standardkram (heisst: Marshall).

    Edit: Der Signalweg sieht dann auch eher Synth -> Gitarrenamp -> Gitarrenbox -> Mikro -> Mixer usw. aus.

    Ein Gitarrenamp ist als Effekt anzusehen!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Probier vorher vielleicht mal sowas wie GuitarRig als Demo aus, das gibt Dir einen ungefähren Eindruck, was einen klangmäßig so erwartet.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würd auch dazu raten, eher ne PA Box zu nehmen und dann zwischen Synth und Mixer nen Peamp zu schalten. So bekommst du nen fetten charaktervollen Klang hin. Ich habe ne Zeit lang den Hughes und Kettner Tubeman 2 benutzt, der it seiner Röhre ordendlich für warmen fetten sound sorgt. gibt besonders digitalsynthies die schöne analoge wärme.Da ich jetzt komplett auf Modular umsteige, verkaufe ich meinen sogar ;-) wenn interesse besteht, dann kannst du ja mal in der biete-Rubrik nachschauen. Der Preis ist verhandelbar...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Preamp (entspricht ungefähr nem Verzerrer) ist aber was ganz anderes als Gitarrenamp + Box mit Mikro abgenommen.

    Für leichten Röhren-Overdrive hab ich nen SPL Charisma.
    Den kriegt man gebraucht recht günstig und der hat 2 Kanäle, kannst also auch nen Stereo-Synth reinschicken.

    Aber auch hier gilt: Vorher ausprobieren wg. Geschmackssache!
    Oder halt dann bei Nichtgefallen einfach wieder verkaufen, sollte bei Gebrauchtkauf mit +/- 0 funzen.
     
  7. Ich persönlich vertrete auch den Standpunkt, für die Verstärkung ein möglichst ehrliches gutklingendes hochwertiges Full-Range-System zu verwenden, und alles was Richtung Schmutz, Verzerrung und Charakter geht, vorher in den Signalweg einzuschleifen. Somit hat man eben auch die Flexibilität, um auch cleane lineare hifi-mässige Sounds wiederzugeben falls benötigt.

    In meinem Studio, welches ebenfalls Übungsraum ist (60qm), arbeite ich hierzu mit zwei aktiven Kling&Freitag CA1001 Lautsprechern. Auf denen könnte man sogar abmischen. Sind leider *hüstel* nicht ganz billig :lol:.
     
  8. ..

    Dank an euch.

    at Siegfried: Ja , den Amp würde ich mal interessant finden.
    Wir könnten das ja mal privat abklären.
     
  9. denbug

    denbug -

    Wie stehts mit SPL Charisma vs. SM Pro Audio TB202 ?
    Hat die mal jemand verglichen?

    Ich suche nach einer 2Kanal Anfettung ohne das es verzerrt klingt. Aber hören sollte man es schon ;-)
     
  10. Das SM Pro Audio Teil kenne ich nicht, kann also nicht vergleichen, aber den SPL Charisma (8Kanal-Version) hatten wir vor langer Zeit mal eine Weile im Studio, und wurden nie warm :lol: damit. Subjektives Fazit: unbrauchbar. Entweder man merkt nix, oder dann zerrt es, und das auch nicht besonders angenehm
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Deswegen sollte man halt antesten.

    Muss das Teil mal wieder anschliessen, kann mich nicht erinnern, dass der Overdrive so abrupt einsetzt. :?
    Aber bei meinen Gedächtnis muss das nix heissen. :sad:
     
  12. Naja, vielleicht fehlte mir auch das nötige Fingerspitzengefühl. Auch sehr gut möglich. :lol:
     
  13. spookyman

    spookyman engagiert

    [​IMG]

    Persönlich spiele ich live mit einem Motion Sound Verstärker. Die sind speziell für Keyboards gebaut. Mein Modell ist ein KBR-3D, besitzt 2x10'' Lautsprecher Chassis für den Bass, und 2x3.5'' Horn für die höheren Frequenzen, und eine Leistung von 2x100W.

    Darüber ist noch ein pro3-t Leslie eingebaut. Somit kann ich eine Orgel (mit mono Klinken Ausgang) direkt anschliessen und profitiere vom Doppler Effekt.

    Die Hauptvorteile :

    - Relativ klein und leicht (37 Kg), trotz alles was angeboten wird.
    - Stereo. So kommen die stereo effekte und stereo gesampleten Klavier schön zur Geltung.
    - 2x Stereo Eingänge + Orgel Sektion alles in einer "Kiste".
    - XLR Ausgang, so kann man ein Stereo Signal direkt am FOH geben.

    Sonst gibt es auch Modelle ohne pro3-t Leslie, die wesentlich leichter sind. Aber besitzen trotzdem die Stereo ! Perfekt für den Live Einsatz.
     
  14. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hallo, ich häng mich hier mal ran.

    Vor kurzer Zeit hab ich ein Dynachord Eminent angeboten bekommen, ein Verstärker mit röhren der vor 493 jahren offenbar zur Beschallung bei Konzerten eingesetzt wurde.

    Macht es klangtechnisch sinn meine Monomachine und co darüber zu spielen, bzw. aufzunehmen?

    Preis ist 120 Euro, da kann ja an sich nicht dramatisch viel schiefgehen.


    Danke, sl
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab vergessen nochmal zu hören, aber durch den Post von sushiluv wieder dran erinnert worden. Also bei mir setzt es definitiv nicht abrupt ein.

    Weiss ja nicht, was für ein Signal in was für ner Lautstärke Du da rein gebracht hast. :?

    Trau mich ja kaum das zu sagen, aber in meinem Setup ist es mit die wärmste Zerre. :?
    Vielleicht sind ja auch meine Ohren kaputt. :dunno:
     

Diese Seite empfehlen