Synthstrom Audible Deluge

Dieses Thema im Forum "Groovebox" wurde erstellt von otto auch, 8. September 2016.

  1. Komisch, drei meiner fünf Tracks, die ich resampled hatte, sind tatsächlich nur mono (die Originale sind ausgeprägt stereo, der Unterschied ist klar hörbar). Deren zwei sind stereo, wie es sein soll. Hab nun alle nochmals frisch resampled und siehe da: Alles wunderbar stereo. Vielleicht ein kleiner Bug? Mal sehen, wie es weitergeht. Hat dies noch jemand feststellen können?

    Ansonsten ein unglaublich tolles Ding, der/die/das Deluge!!
     
  2. serge

    serge |||||||||

    Tja, ich bin raus – habe meinen Deluge gerade verkauft. Euch weiterhin viel Freude mit der tollen Kiste, für mich war es einfach nichts.
     
  3. Kannst Du das mal vernünftig;-) begünden,warum er nichts für Dich war?
     
  4. serge

    serge |||||||||

    Ich kann nicht garantieren, ob das Folgende für Dich "vernünftig" ist:

    • Muted/Unmuted-Status einer Reihe kann ich mit Rot-Grün-Schwäche nur schlecht auseinander halten. Das soll zwar mit einem Firmware-Update behoben werden, aber es nervt mich einfach sehr.

    • Die Parameter-Beschriftungen sind für mich alten Sack schlichtweg zu klein, trotz Gleitsichtbrille kann ich das nicht mehr problemlos lesen. Führt zu einer wirklich unentspannten Haltung…

    • Es gibt für meinen Geschmack zu viele Handgriffe, die zwar essentiell für die Bedienung sind, die aber nicht auf der Oberfläche abgedruckt sind, die ich also schlicht lernen muss: Welchen Encoder muss ich zusammen mit welchem Modifier drücken bzw. drücken und drehen oder ohne Modifier drücken und drehen, um welche Funktion auszulösen? Klar, das kann man alles lernen, und mit genügend Praxis geht einem das sicher rasch in Fleisch und Blut über, aber ich habe mir die Kiste zum Spaßhaben in stromnetzlosen Situationen gekauft, sprich: zum Entspannen abends auf dem Sofa nach des Tages Müh und Not. Ich nehme sie also nicht dauernd, sondern nur gelegentlich in die Hand, und da hatte ich das Gefühl, jedesmal wieder bei Null anzufangen und das Handbuch rausholen zu müssen.

    • Überhaupt das Handbuch: Ein Inhaltsverzeichnis, aber keine Seitenzahlen, also permanentes Geblättere samt Überfliegen der Überschriften, das hat mich wirklich derartig genervt.

    • Wenn ich einen MIDI-Controller benutze, um die Synthese-Parameter zu steuern, sollen die Controller-Parameter-Zuweisungen in der aktuellen Firmware wohl tatsächlich statisch sein, sprich: Die Controller-Zuweisungen kleben an einem Track, wechselt man den Track, muss man neue Zuweisungen erstellen. Ich möchte einmal die Zuweisungen erstellen, dann sollen diese dynamisch der Track-Selektion folgen.

    • Ich habe keine Möglichkeit gefunden, Noten oder ganze Spuren zu transponieren.

    • Ich habe es nicht geschafft, nach dem Start des Gerätes aus dem Play-Mode direkt in die Echtzeit-Aufnahme zu wechseln.

    • Die Parameter-Locks (Automation) arbeitet mit einer hörbaren und meines Wissens nicht einstellbaren Verschleifung der Parameter-Werte, echte Wertesprünge habe ich nicht erzielen können.

    • Es ist ein weiteres Instrument im Haus, das um Zuwendung winselt. Es gibt hier schon genügend Instrumente, die das gleiche tun.

    • Ich habe im Laufe der Zeit Arbeit in das Erlernen von Elektron A4 und Octatrack gesteckt. Das sollte ich ausbauen, anstatt mir eine weitere zu erlernende Kiste zuzulegen.

    • Die Veranda hat einen Stromanschluss, neben dem Sofa ist auch einer.
     
    weinglas gefällt das.
  5. Das klingt für mich nachvollziehbar und vernünftig. Ich hatte den Eindruck man arbeitet schneller als mit den Elektron Kisten,aber wenn Du die auswendig kannst....In meinen Ohren fehlt es dem Teil an Druck, dass hatte ich von Anfang an auszusetzen gegenüber Elektron oder Akai MPC live ansonsten bin ich unvernünftig und habe mich noch nicht recht entschieden.
     
  6. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Interessanterweise hat @serge nicht einmal das Sample- und Filemanagement mit dem kleinen "Display" angesprochen.

    Ich mag das Ding trotzdem, aber v.a. auch wegen Formfaktor und Akku. Und weil der Gate-Ausgang selbst Buchla-Module triggern kann! Und sie mir meinen Randomsteps-Wunsch erfüllen!

    Und bei Zweifeln hinsichtlich Druck empfehle ich die Tracks von @lfo-one !
     
  7. Ja das habe ich auch vermisst, die Tracks kenne ich, ist ja auch nur meinEindruck, liegt veielleicht an den Samples, letztlich fehlen mir langfristig Einzelouts, aber für ein Ideengroovebox ist das Teil im Grund klasse, hast Du die MPC verkauft?
     
  8. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Nö, die MPC kann schon deutlich mehr und ist irgendwie für mich was ganz anderes. Mehr Hardwaresampler als Groovebox. Auf Reisen bevorzuge ich es aber kleiner und leichter.
     
  9. Ah, danke für den Tipp.
    Eigentlich hatte ich aber an etwas mit Schultergurt gepasst. Aber der Hinweis vom Kollegen Motone bzgl. Laptoptasche hat mich da auf die richtige Idee gebracht!
     
  10. dest4b

    dest4b neu hier

    und was neues :) ?
     
  11. DarkTs

    DarkTs ....

    Kleine Sonntagssession :)


     
    noir, weinglas und klangsulfat gefällt das.
  12. dest4b

    dest4b neu hier

    Gibts einen Trick bei einer Note die sagen wir mal über 8 steps geht im 5ten step per parameterlock den Filter zu öffnen ..
    bei mir geht das nicht .. wenn ich den 5ten step gedrückt halte und den Filter öffne gilt das für den kompletten step.

    Gut man könnte das mit ner gemuteten Note tricksen. Kuhler wäre es aber doch pro step parameter zu verändern und nicht pro note.
     
  13. highsiderr

    highsiderr .....

    Hallo ,ich habe mal mit der Deluge internen Klangerzeugung ein paar Sounds gebastelt. Keine Samples oder Wavetables.
    Ein paar FM sounds sind auch dabei.

    Viel spass damit Ron.
     

    Anhänge:

    Holz gefällt das.
  14. Holz

    Holz ....

    Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass der Aufdruck der ShortCuts auf dem Magnet-Overlay besser lesbar wäre als auf dem Gerät selbst. Kann das hier zufällig jemand bestätigen?
     
  15. turbo

    turbo .....

    @Holz Das steht in diesem Thread, ein paar Seiten zurück:

     
    Holz gefällt das.
  16. Holz

    Holz ....

    Beim nochmaligen durchschauen wohl voll überlesen... Ich werde alt :opa:
    Danke!
     
  17. turbo

    turbo .....

    Nun, ich habe gestern auch zugeschlagen. Allerdings gebraucht gekauft - innerhalb Deutschland. 900 Euronen ohne Versand oder EUSt, gar kein schlechter Deal. Laut eBay einer der beiden weltweit gebraucht verkauften Deluges (jedenfalls über eBay). Vielleicht ist der ehemalige Besitzer ja hier ;-).

    Freue mich drauf und werde versuchen meine Erfahrung damit auch mal hier zu berichten. Von den (p)reviews und features sieht es soweit aus wie ein match made in heaven :)
     
  18. vankerk

    vankerk |||||

    V1.3.2

    Bugs fixed in this build are:
    -- Audio could crackle in recordings made on the Deluge
    -- Tracks could launch slightly out of sync in songs using swing
    -- Tempo-synced delay would drift slightly out of time
    -- When changing root note, the newly selected one wouldn't be visible until you scrolled
    -- Sounds within kits were not saving properly in some cases
    -- Problem with notes getting "stuck on" in monosynths using one-shot samples
    -- LEDs could behave strangely when a large number of sounds within a kit were all controlled with the same MIDI CC


    Since this build is bugfix-only, we expect to be able to release it in a few days' time.

    And don't worry, we're still working away on our next new-feature firmware, which will include probability and more - we'll be getting that into beta as quickly as we can after this release. We just thought that getting these bugfixes out ASAP should be a top priority.

    Thanks everyone who reported the bugs!
     

    Anhänge:

    turbo gefällt das.
  19. turbo

    turbo .....

    Danke für den Upload. Damit ist der root note bug behoben. Sonst (soweit) keine Probleme mit der beta.

    Nice.
     
  20. vankerk

    vankerk |||||

  21. Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit die internen Funktionen via externem Midicontroller zu steuern? Mutes, Level, Filter etc.?
     
  22. dest4b

    dest4b neu hier

    Zumindest all die die man sich auch auf die GoldKnobs legen kann.
     
  23. turbo

    turbo .....

    Gerade von Rohan per Video demonstriert: Die v1.4 bringt probability und copy & paste. C&P respektiert die Zoom- und Scroll-Position und funktioniert Track- und songübergreifend.
     
  24. Eddy V.

    Eddy V. ..

    Wo denn?
     
  25. noir

    noir ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    Ja genau das ist noch so ein Problem. Wahrscheinlich im asozialsten sozialem Netzwerk der Welt.
    Es gibt keinen vernünftigen Grund warum diese Plattform verwendet wird da ja ein eigenes Forum existiert.
     
  26. dest4b

    dest4b neu hier

    ebend .. ich prangere das an !
     
  27. highsiderr

    highsiderr .....

    Hallo, ich hatte ja einen kaputten Encoder an meinem Deluge. Die Jungs haben das auf ihre Kappe genommen und einen Reperatur Service in Deutschland gesucht. Das hat natürlich etwas gedauert. Letzte Woche habe ich das Gerät dann verschickt an http://www.xtended.de/
    Am Mittwoch also 6 Tage später mit Wochenende dazwischen kam er dann ordentlich Repariert zu mir zurück.
    Alles bestens also. Auch wenn man Mal ein Problem hat wird einem geholfen. Das nenne ich mal Support.
     
    weinglas, motone und vankerk gefällt das.
  28. vankerk

    vankerk |||||

    Deluge firmware V1.4.0-beta Version 1

    Thank you everyone for waiting so patiently, the new Deluge beta firmware is finally here! New features are:

    -- Note probability and iteration dependence (e.g. "play on the 3rd of every 4 track iterations")
    -- Copy / paste current track-screen view
    -- Track solo mode
    -- Multiple tracks may send to the same MIDI output channel
    -- File browser scrolls long filenames left and right so you can read them, and now orders files alphabetically
    -- "Undo" now works in song view for note recording and parameters / automation
    -- Fixed problem where DC offset could build up in delay, leading the sound to "fuzz out"

    ** Note probability / iteration dependence**

    Hold a note and turn the select knob to set a % probability (anticlockwise) or to set an iteration dependence (clockwise).

    For notes at the same time (horizontal) position, if they have the same probability number, they'll always either all play together, or all not play - so you could have a whole chord which either all plays, or all doesn't play.

    Or, if the probabilities of multiple notes at the same time (horizontal) position add up to 100, then always exactly just one of them will play. So you could have one note in your sequence randomly play one of several different pitches every time. (Don't make any of the notes' probabilities the same as each other, otherwise the previous paragraph's logic will apply.)

    Notes' triggering maybe dependent on earlier notes' being triggered. Let's say you've set a note's probability at 70%. If you make another note at a different time-position and set its probability to 70% also, you'll notice that you're offered an additional option a 70 with a dot (.) after it. This means "play me only if the previous 70% note was successfully triggered". Or, there will also be an option of 30% with a dot after it, which in this case will mean "play me only if the previous 70% note was *not* triggered". (30% being 100% minus 70%.)

    As a shortcut to automatically set up the above for you, you can hold multiple notes simultaneously (even at different time-positions) and turn the knob to set them to always play together.

    ** Copy / paste **

    Holding the learn button and pressing down on the <> knob copies the current track view.

    Additionally holding down the shift button will instead paste onto the current track view.

    Note - we've seen your feedback regarding concern that these press combinations might be too inconvenient. We are open to further feedback once people have had a play - the shortcuts currently are not necessary final.

    You can copy and paste between different tracks or even song files. The bit which is copied and pasted is the horizontal "length" of your view, or the time-region that your view makes up. But this also will include notes which are "offscreen" above or below what you can see, because these are in the same time-region.

    Your vertical scroll position is taken into account. You could "transpose" something by copying it, scrolling up or down, then pasting it.

    You can even change your zoom level between copying and pasting - if your zoom level is different when you paste, the notes are stretched out or squeezed in to fill the view you're on.

    Only notes are copied - not automation data, because it's expected that often you will be copying between tracks with completely different sounds / parameters anyway.

    ** Soloing tracks **

    Hold down the <> knob and press a track's "launch" pad in song view to arm it for soloing. The pad will turn blue when the track solos. You can solo as many tracks as you like together. Or instead of arming-to-solo, you can instantly solo tracks by additionally holding down the shift button.

    You can un-solo a track by simply pressing its "launch" pad.

    ** Sending multiple MIDI tracks to same output MIDI channel **

    Once you have a track assigned to a MIDI output channel, e.g. channel 2, if you then try to set another track to MIDI output channel 2, you will instead be offered 2A. Do it again, and you'll be offered 2B, and so on. These tracks with the same channel number but a different suffix may play simultaneously and will send on the same MIDI channel - 2, in this case.

    Please note that songs saved with this firmware version then won't be readable with versions prior to V1.3.1

    Happy testing, and really appreciate all your feedback!
     

    Anhänge:

  29. DarkTs

    DarkTs ....