TASSMAN 4 als Schnapper bis zum 31.07.

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Klangzaun, 30. Juni 2010.

  1. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Wenn es interessiert:

    Tassman 4 gibt es bis zum 31.07. für $ 99,- statt $ 349,-.

    Ist da vielleicht Tassman 5 mit neuer Engine im Spiel? Überlege noch, ob ich nicht beim Tassman 4 zuschlage. Selbst wenn da eine neue Version kommt, wird es wohl auch ein "günstiges" Update geben, oder...
     
  2. nanotone

    nanotone Tach

    Vielen Dank für den Hinweis - werde mich mal mit dem Tassman 4 beschäftigen.
     
  3. Trurl

    Trurl Tach

    Hallo, der stürzt bei mir in Live 8.1.3 unter XP leider unsporadisch ab. Ich vermute bei zu exzessiver Automation (was per Midi-CC eigentlich ganz gut zu machen ist) fkt. da was nicht. Da die Tassman-Updates bislang so selten kamen, werde ich ihn daher nicht kaufen. Der UltraAnalog läuft dagegen sehr gut, den gabs vor einiger Zeit als no-Brainer-Deal bei AudioMidi für ich glaube 25$.
     
  4. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Auf der deutschen Seite kostet die Download-Version so wie die Pappschachtel-Version € 99,-.

    Bin gespannt, ob man von der internationalen Seite für $ 99,- kaufen kann.

    In meiner Erinnerung lag der Tassman deutlich vor Synthedit und auch dem Reaktor.

    Ich teste noch einmal die Demo und dann sehe ich weiter.
     
  5. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Den Deal zum UltraAnalog gibt leider es nicht mehr. Schade.

    Ist auch ein anderer Ansatz als der Tassman.
     
  6. Trurl

    Trurl Tach

    der Ansatz bei Tassman gefällt mir genauso gut wie der Sound, daher finde ich es so schade, dass er bei mir nicht richtig läuft. Die Noten im Multi.Seq. haben leider kein Midi-Learn und lassen sich nicht einen Midicontroller mappen. Das geht nur mit der Maus: auf die Anzeige klicken und hoch- bzw. runterziehen.

    /edit: leider auch kein Midi-Feedback.
     
  7. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    So, ich habe gekauft.

    Den Preis von $ 99,- bekommt man auschließlich über die .com Seite. Über die deutsche Seite zahlt man € 99,-. Das das Programm und das Handbuch in beiden Fällen in Englisch ist, gibt es keinen Unterschied.

    Auf Nachfrage habe ich zu der gekauften Win-Version kostenfrei einen Link zur Mac-Version bekommen, da ich beide Systeme benutze. Daumen hoch!

    Schade, das der Stepsequencer keine Midi-Notes/CCs ausgibt. (Hoffe, dass ich mich irre und mir jemand hier einen Tipp geben kann.) Die fehlende Automatisation ist sicherlich auch ein Schwachpunkt. Dafür hebt sich Tassman positiv vom Wettbewerb durch einen (in meinen Ohren) besseren Grundklang ab.

    Über die Community bekommant übrigens über 100 weitere Synths/Instruments/FX/Patches...

    Sieht so aus, als wäre mein Wochenende gerettet. ;-)
     
  8. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Die nehme ich wieder zurück. Per Midi-Learn und CC-Befehlen kann man das relativ bequem umgehen.
     
  9. Trurl

    Trurl Tach

    Die Midi-Automation klappte bei mir unter Live ja auch ganz gut, allerdings kommt es dann zu Instabilitäten wenn ich z.B. Filter-Cutoff und VCO automatisiere und eine Weile ziemlich schnell loopen lasse. Berichte doch mal bitte unter welcher DAW Du Tassman einsetzt und ob es stabil läuft.
     
  10. Meine Güte waren das noch Zeiten. Damals vor 2005 als ich mich mit Tassman und anderen Softkonsorten befasst habe. Und alle klangen sie wie "Kopphörervolloffgeruppt und dann offen lieng gelassen". :supi: :supi: :supi:
     
  11. Trurl

    Trurl Tach

    zur Frage ob ein Update bevorsteht stand gestern im UAA-Forum:


     
  12. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Cubase 5.5 unter WinXP
    Hatte gestern 5 Instanzen gleichzeitig als VST offen und es gab keine Probleme. Ob es stabil läuft, kann ich aber erst in ein paar Wochen sagen. Ein Kumpel hat es auch gekauft und hat derbe Probleme, was die Performance angeht. (Cubase 5.5/Win7)
     
  13. Hier mit 'nem iMac, 2 1/2 Jahre alt, 2,4 Ghz und OSX 10.5.8 mit Logic 9.1.1 läuft die Tasse ( oder der T4 / Terminator ? :mrgreen: ) einwandfrei ohne Probleme.

    Gruss
     
  14. Trurl

    Trurl Tach

    Halllo, es gibt ein Update:

    und ich habe festgestellt, dass die Noten im Sequencer doch ein Midi-Learn haben, man muss allerdings in den winzigen Bereich oberhalb der Note und unterhab vom Gehäuse klicken, nicht direkt auf die Note.
     

Diese Seite empfehlen