Teenage Engineering OP1 + OP1 Field

sospro
sospro
○□○□
Was macht die Field 800 Euro teurer... Ist es der neue DSP, das Gehäuse oder der Bildschirm und gar der Lautsprecher...
hmmm...
Vielleicht ist es auch Psychologie. Wenn du schon 1200 für einen so kleines Teil ausgeben würdest, macht's dir möglicherweise auch nichts aus nochmal 800 draufzulegen...einen gewissen Mehrwert MUSS es ja haben, dass die 800 Kröten Differenz rechtfertigt🤔...?
 
Zuletzt bearbeitet:
633k
633k
inactive profile.
Wenn es noch jemand für möglich hält, dass diese Preise durch irgend etwas anderes als die Gier des Herstellers zustande kommen, dann möge er sich einmal dieses Teenage Engineering T-Shirt für 345€/ 490$ zu Gemüte führen.

Anhang anzeigen 139827Anhang anzeigen 139828

die Shirts sind lizensiert:
"Off-White ist ein berühmtes Label, das die Modewelt revolutionierte! Mit dem Konzept von alternativem Luxus, der sich durch lässigen Street-Style auszeichnet, hat die Brand eine unverkennbare Position in der internationalen Fashion-Branche eingenommen. Legere Schnitte, mutige Prints und eine unbeschwerte Aura gehören zu den Erkennungsmerkmalen der angesagten Brand, wie dieses T-Shirt beispielhaft aufzeigt!"

Schau mal hier:


Es gibt Leute denen es sehr wichtig ist, das ihre Kleidung TEUER ist. Egal ob "schön" oder bessere Qualität.
Wenn es zweimal das gleiche Tshirt gibt, einmal von Gucci, einmal von C&A ist es einfach für viele ein Statement das teure Tshirt zu kaufen, auch wenn beide komplett gleich sind.

Warum auch immer. Geld haben = ich bin erfolgreich = und du nicht du penner

Was schließen wir daraus? Keine Ahnung. Ich bin froh mit dem ohpee-won mk1...bei dem gabs damals ja die gleiche diskussion.
 
sospro
sospro
○□○□
Sieht fast so aus, als wäre die Kollektion eh nicht für den Otto normal Musiker gedacht...
 
suomynona
suomynona
µ◊÷‡∞
Nun, eine Katze im Sack zu kaufen ist nie positiv. Die Beschreibung ist ja auch nur eine "Könnte" Beschreibung. TE gibt keinerlei Versprechen ab, dass sie das auch tun. Hoffen wir mal, das sie sich an unsere Spekulationen halten.
Naja sie haben es bisher so gemacht und werden das Erfolgskonzept so weiter machen.
 
suomynona
suomynona
µ◊÷‡∞
die Shirts sind lizensiert:
"Off-White ist ein berühmtes Label, das die Modewelt revolutionierte! Mit dem Konzept von alternativem Luxus, der sich durch lässigen Street-Style auszeichnet, hat die Brand eine unverkennbare Position in der internationalen Fashion-Branche eingenommen. Legere Schnitte, mutige Prints und eine unbeschwerte Aura gehören zu den Erkennungsmerkmalen der angesagten Brand, wie dieses T-Shirt beispielhaft aufzeigt!"

Schau mal hier:


Es gibt Leute denen es sehr wichtig ist, das ihre Kleidung TEUER ist. Egal ob "schön" oder bessere Qualität.
Wenn es zweimal das gleiche Tshirt gibt, einmal von Gucci, einmal von C&A ist es einfach für viele ein Statement das teure Tshirt zu kaufen, auch wenn beide komplett gleich sind.

Warum auch immer. Geld haben = ich bin erfolgreich = und du nicht du penner

Was schließen wir daraus? Keine Ahnung. Ich bin froh mit dem ohpee-won mk1...bei dem gabs damals ja die gleiche diskussion.
Erinnert mich stark an die „I am Rich“ App. Die es damals für iPhones gab.
 
633k
633k
inactive profile.
Ich sag mal so: klar, zu teuer...auch kein mainstream-design, oder halt massentaugliche Produkte..aber genau das kann man auch gut finden. Ich finde das tatsächlich so. wer macht heutzutage noch das was er will? Steckt ja schon im Namen "Teenage Engineering", eine angstbefreite Vorgehensweise, und natürlich "Engineering"..in dem einen Video sagt ja einer, das alle Parts komplette Eigenentwicklungen sind, dann blättert er in einem Heft mit "Bauplänen" und sagt, wer will kann sich den Mixer auch selberbauen..aber er glaubt es wird niemand schaffen. Finde ich sympathisch. Sich Sachen ausdenken und umsetzen, keine Kompromisse eingehen..dann gibt es halt keinen Massenmarkt bei den hohen Preisen...dafür "Innovation", nach der wir hier immer lechzen.. ;-) wenn man sich das als Firma leisten kann ist doch super...
 
633k
633k
inactive profile.
..das interessiert die halt nicht, that´s the point. Dafür gibts genug anderen Stuff...und wer den unbedingt haben will soll halt mal sparen, auch wenns 3 Jahre dauert...ich lese hier immer so verklärte Stories wie "und dann sah ich ihn, den dx7 hinter der Schaufensterscheibe. Aber für mich als 16 jähriger natürlich unerreichbar...die sommerferien wurden dann damit verbracht, kirschen zu plfücken, um den geliebten synth endlich kaufen zu können..." geht heute auch noch!
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Ich muss gestehen, dass ich mir immer schon einen OP eins kaufen wollte. Jetzt mit der field und den 2000 €; I don’t know… vielleicht nehme ich dann doch das Vorgänger Modell für 1249 €…
 
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Ich hatte mal einen, habe ihn aber wieder verkauft. Ich finde immer noch, dass es ein bildhübsches Gerät ist, das viel Spaß macht. Am genialsten finde ich das eingebaute Radio. Einfach komische Sender suchen, ein paar Fetzen sampeln und komisches Zeug zusammenbauen. Das hat sowas zufallsmässiges, was ich sehr inspirierend finde, weil es immer von dem Moment abhängt, wo man gerade es macht. Aber es passte nicht gut in mein Setup und hatte auch einige Probleme, wie Groundloopnoise. Kein guter Teamplayer. Auch fand ich ihn dann zu limitiert. Wenn er so ausgestattet gewesen wäre, wie der Field jetzt, dann wäre das eventuell was anderes gewesen. Aber was soll man mit einem 44.1kHz Vierspurrekorder, wenn man 1000 Spuren in Logic daneben stehen hat? Und so war das dann auch meistens, dass ich den OP-1 wie einen Expander benutzt habe und nicht standalone und dafür kann das einfach zu wenig. Ich bin einfach zu selten unterwegs, und wenn ich unterwegs bin, dann habe ich ein iPad dabei mit einem Nanokey Studio Controller. Und das kann so unendlich viel mehr!

Es ist ein sehr schönes und auch begehrenswertes Stück Technik, finde ich, und macht sich gut im Büro auf dem Schreibtisch, gerade, wenn man einen Faible für Design (habe ich) und Luxus (habe ich nicht) hat. Ich bin dafür einfach zu arm und zu praktisch veranlagt und finde es eine Verschwendung von (meinen) Ressourcen. 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
suomynona
suomynona
µ◊÷‡∞
Benutzt hier eigentlich irgendwer diese TE Bastelsynths?
Aber sicher. Ich hatte sogar 2 die mir als eine Art musikalisches Notizbuch gedient haben. Kein Gerät ist schneller und produktiver. Einer davon war aber nur als Backup gedacht. Diesen habe ich jetzt verkauft, da es ja die Möglichkeit gibt, notfalls den Field zu kaufen.
Vom Workflow her ergänzt er sich übrigens gut mit Ableton live oder ner anderen DAW zum Feinschliff.
 
D
Debo_derhundi
||
2000 Euro sind vielleicht schon gerechtfertigt weil der op1 lange Zeit nicht verfügbar war (angeblich wegen Mangel an Komponenten). Wenn es nur 800 Euro kosten würde, wäre es vielleicht zu schnell vergriffen und dann gäbe es Geheule wegen langen Wartezeiten. Die Zeit von günstigen Equipment ist nun vorbei. Wer in den letzen Jahren gut gehortet hat, der hat alles richtig gemacht.
Außerdem braucht man ein OP1 nicht wirklich. Es ist ein kostspieliges Gear toy für Gutverdiener. Jede DAW Software ab Artist Version ist sicher besser ausgestattet.
 
reznor
reznor
|||||
2000 Euro sind vielleicht schon gerechtfertigt weil der op1 lange Zeit nicht verfügbar war (angeblich wegen Mangel an Komponenten). Wenn es nur 800 Euro kosten würde, wäre es vielleicht zu schnell vergriffen und dann gäbe es Geheule wegen langen Wartezeiten. Die Zeit von günstigen Equipment ist nun vorbei. Wer in den letzen Jahren gut gehortet hat, der hat alles richtig gemacht.
Außerdem braucht man ein OP1 nicht wirklich. Es ist ein kostspieliges Gear toy für Gutverdiener. Jede DAW Software ab Artist Version ist sicher besser ausgestattet.
Komische begründung.
Das ding ist absolut überteuert. Objektiv.
Mach einer gibt vielleicht gern 2000 euro dafür aus.
 
D
Debo_derhundi
||
Überteuert ist es auf jeden Fall. Ich würde es mir auch nicht für 800 Euro kaufen weil es für 800 besseres gibt. Die Frage ist aber, überteuert bezogen auf was? Bezogen auf die Features ja auf alle Fälle. Überteuert bezogen auf das Konzept oder den Namen? Ich weiß nicht wie Teenage E diesen Preis rechtfertigt aber ich nehme stark an, dass die damit ein Luxus Artikel anbieten wollen in Zeiten von Chip und Display Mangel. So ähnlich wie mit überteuerten Designer Klamotten. Man gönnt sich die trotzdem weil man es kann und nicht weil man es braucht. Solange sich das gut verkauft, werden die am Preis nicht ändern. Dann ist es ein exklusiver Artikel.
 
Zuletzt bearbeitet:
suomynona
suomynona
µ◊÷‡∞
Überteuert ist es auf jeden Fall. Ich würde es mir auch nicht für 800 Euro kaufen weil es für 800 besseres gibt. Die Frage ist aber, überteuert bezogen auf was? Bezogen auf die Features ja auf alle Fälle. Überteuert bezogen auf das Konzept oder den Namen? Ich weiß nicht wie Teenage E diesen Preis rechtfertigt aber ich nehme stark an, dass die damit ein Luxus Artikel anbieten wollen in Zeiten von Chip und Display Mangel. So ähnlich wie mit überteuerten Designer Klamotten. Man gönnt sich die trotzdem weil man es kann und nicht weil man es braucht. Solange sich das gut verkauft, werden die am Preis nicht ändern. Dann ist es ein exklusiver Artikel.

Liebe Leute, immer dieses "hu das ist aber viel zu teuer" geht mir langsam etwas auf den Sack.

Wenn du dich in de Perspektive des Herstellers versetzen kannst, ist es keines falls überteuert. Die Material- und Entwicklungskosten, zusammen damit, dass alles gerade teuerer wird, begründen den aufgerufenen Preis ganz gut. Vor allem wenn du rechnest, dass es netto nur noch 1600 sind, die beim Hersteller "ankommen" (und nicht mal davon alles).
Und ja, es ist auch ein Design-Stück, aber auch die Entwicklung eines gut gestalteten Gerätes kosten Geld.
Und wie schon erwähnt, auf etwas zu sparen, was man gerne hätte, scheint wohl nicht mehr aktuell zu sein.
Das Tascam Porta Two z.B. hat damals 1850,- DM gekostet. Und es hatte nur vier Spuren und sonst nix. Hat sich jemand beschwert, dass es überteuert wäre? Nein. Denn wer er es haben wollte hat sich gefreut und evtl. ein paar Monate gespart bis er das Geld dafür zusammen hatte.
Das kann man heute noch genauso machen anstatt herum zu jammern, dass etwas nicht seinem inneren Schnäppchenpreisgefühl entgegenkommt.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Liebe Leute, immer dieses "hu das ist aber viel zu teuer" geht mir langsam etwas auf den Sack.

Wenn du dich in de Perspektive des Herstellers versetzen kannst, ist es keines falls überteuert. Die Material- und Entwicklungskosten, zusammen damit, dass alles gerade teuerer wird, begründen den aufgerufenen Preis ganz gut. Vor allem wenn du rechnest, dass es netto nur noch 1600 sind, die beim Hersteller "ankommen" (und nicht mal davon alles).
Und ja, es ist auch ein Design-Stück, aber auch die Entwicklung eines gut gestalteten Gerätes kosten Geld.
Und wie schon erwähnt, auf etwas zu sparen, was man gerne hätte, scheint wohl nicht mehr aktuell zu sein.
Das Tascam Porta Two z.B. hat damals 1850,- DM gekostet. Und es hatte nur vier Spuren und sonst nix. Hat sich jemand beschwert, dass es überteuert wäre? Nein. Denn wer er es haben wollte hat sich gefreut und evtl. ein paar Monate gespart bis er das Geld dafür zusammen hatte.
Das kann man heute noch genauso machen anstatt herum zu jammern, dass etwas nicht seinem inneren Schnäppchenpreisgefühl entgegenkommt.
Ich bestell auch immer 400€ T-Shirts, weil sich um 1900 herum niemand darüber beschwert hat, dass Klamotten so teuer waren, dass sich der Durchschnittsbürger kaum welche leisten konnte.
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Liebe Leute, immer dieses "hu das ist aber viel zu teuer" geht mir langsam etwas auf den Sack.

Wenn du dich in de Perspektive des Herstellers versetzen kannst, ist es keines falls überteuert. Die Material- und Entwicklungskosten, zusammen damit, dass alles gerade teuerer wird, begründen den aufgerufenen Preis ganz gut. Vor allem wenn du rechnest, dass es netto nur noch 1600 sind, die beim Hersteller "ankommen" (und nicht mal davon alles).
Und ja, es ist auch ein Design-Stück, aber auch die Entwicklung eines gut gestalteten Gerätes kosten Geld.
Und wie schon erwähnt, auf etwas zu sparen, was man gerne hätte, scheint wohl nicht mehr aktuell zu sein.
Das Tascam Porta Two z.B. hat damals 1850,- DM gekostet. Und es hatte nur vier Spuren und sonst nix. Hat sich jemand beschwert, dass es überteuert wäre? Nein. Denn wer er es haben wollte hat sich gefreut und evtl. ein paar Monate gespart bis er das Geld dafür zusammen hatte.
Das kann man heute noch genauso machen anstatt herum zu jammern, dass etwas nicht seinem inneren Schnäppchenpreisgefühl entgegenkommt.
Wenn man dafür Geld spart, hat man während des Sparens zu viel Zeit, um zur Vernunft zu kommen. Am besten man hat das Geld und kauft das in einem Überschwang von Irrationalität.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben