The Next Behringer II - Statusmeldungen

Moogulator
Moogulator
Admin
So, nachdem es langsam über oder besser unter div. Gürtellinien geht, hier ein neuer Kanal,
bitte vermeidet hier Kriege und Glaubenskram und so weiter kann da laufen https://www.sequencer.de/synthesize...r-vs-pro-behringer.155546/page-2#post-2071377 und auch wenn es eure Lieblingsfirma ist oder das Gegenteil - bitte in einem normalen Rahmen über Neues aus dem Hause Behringer reden. Bekundungen über deren Politik, Land, Gebaren und so weiter sowie Grabenkriege darüber bitte NICHT hier - dafür bitte eigenen Thread aufmachen mit sprechendem Betreff.

Neuer Versuch, bitte ohne extreme, auf Bitten indirekt im bisherigen Thread, nur sachlich. NOCHMAL: Wer Rants will, kann einen eigenen Thread aufmachen, wer sachlich bleibt bitte hier.
Ok, wieder zurück On Topic - Behringer Status - Kann hier sogar gevoted werden, was nicht Behringer Status ist, kann durch euch "nach unten" gevoted werden, sinnstiftendes nach oben.

verstehe auch, dass es emotional ist - aber bitte aufm Teppich..

Statusliste bisher:
aktualisiert Liste ist im obigen Link TAGESAKTUELL ...

2021 - 06 Brains - Mutable Modulkopie, vorgestellt + LmDrum - angelehnt an die "zweite" Linndrum Drumbox + Moog System Bundles und Intellijel Quad VCA unter eigenem Namen, technisch aber sehr ähnlich.

2021 -01 B zeigt Oberheim Ob-Xa Clone mit genau diesem Namen und Logo (!) https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/markenrecht-ot-und-streit-aus-behringer.156994/ , verschickt ihn zu 100 Stk als "Minivorserie"

2021-01 Kobol gezeigt

2020-11 2600 auslieferung

2020-11 Behremin – Behringers Theremin für $99 gezeigt. MonoPoly Preis genannt 699 und erste Auslieferung an erste Videoblogger, außerdem Swing – Keystep-Clone für 10€ weniger als das Vorbild inkl Aftertouch.

2020-11 Korg SQ10 Clone als Platine gezeigt, außerdem sehr interessantes Digitalpult Flow8 für sehr wenig Geld

2020-10 Oberheim Two Voice – Clone wird angekündigt in Form einer Platine – mit Modularsektion rechts – ähnlich Neutron. Das entspricht 2x SEM.

2020-10 EMS-Clone als Platinen-Rendering wird gezeigt

2020-09 Vorschlag von Boss-Pedalen im Eurorackformat (Behringer cloned diese schon länger)

2020-09 Pro-800 Clone des Sequential Prophet 600 aber mit 8 Stimmen im Desktop ist für Januar 2021 angekündigt und gezeigt worden. mehr dazu. Das Gerät entstand mit Hilfe von „GliGli“, der das alternative Firmware-OS für den klassischen P600 gebaut hat.

2020-08 Bunte RD6 (606) Varianten aufgetaucht. Drummachine wie TD3 in div. Farben zu haben, Shipping ARP2500 Module jetzt, 25.8. – Schiffe brauchen aber auch Zeit. Gespannt, wann das sein wird

2020-08 Wave2.2, Wave2.3 ist als BBG Wave jetzt offiziell angekündigt – Bisher gab es nur eine Platine. Er kommt- Natürlich in kompakterer Bauweise. Hermann Seib (Arakula im Forum) arbeitet mit! Bekanntes PPG-Superbrain/Nerd.

2020-07 Behringer zeigt Eurorack-Versionen des ARP 2500 als Module. Das Original sieht so aus: ARP 2500

2020-07 CEM3396 (Oberheim Matrix 1000 vs 6, Cheetah MS6 etc.) kommt und lt Behringer auch noch mehr Synth-auf-einem-Chip von SSM

2020 – 06 EMS-artige Matrix wird gezeigt für Synthi A / VCS3 Clone

2020 – 05 MonoPoly mit Klapppanel und MPC namens Jam gezeigt, ersterer Prototypstatus, letztere ist ein Rendering

2020-04/05 Solina mit Phaser wieder aufgetaucht als echter Prototyp, die String Machine kommt also wohl wirklich..

2020 – 03 Kostenlose DAW soll in 18 Monaten kommen, Features nicht bekannt.

2020 – 03 Solina-Idee und Video taucht auf / RD9 ebenso, auch ein Prophet 600 Clone. Platinen

2020 – 02 Roland CR-78 Clone BR-78 angekündigt und User gebeten um Vorschläge für Optik. Soll 150€ kosten.
Außerdem Devil Fish 303: TD3 wozu es einen offenen Brief vom Entwickler gibt. Die Sache wurde sehr heiß diskutiert mit dem Entwickler der Mod, Robin – nicht selten in der Reihe der Behringer-Geschichte. Entwurf heißt „Murdered Out„, warum auch immer. Kommt vermutlich nicht auf den Markt.

2020 – 01 – NAMM – Roland 100m Module, Moog Module und CS80 angeteasert und Video gezeigt – Moog System 15, 35 und 55 werden als Komplettsystem angeboten und beim System 100m sind alle Module jetzt die es im Original gibt, nur anders zusammengestellt wegen der Größe – beide sind ziemlich sinnvoll umgesetzt. Außerdem RD6 – ein TR606 Clone und Behringer 2600 jetzt offiziell und funktionsfertig!



Ab hier Absteigend sortiert, jahresweise 2019 – 2010

2019-01 Behringer Crave 149€-Semimodular Synth – ausgeliefert Prototyp – stark inspiriert vom Moog Mother 32 mit anderem Layout
2019-11 TB303 Clone TD-3 für 150€ da. in rot, blau, gelb, schwarz, silber16-step sequencer / 7 tracks jeder mit 250 user patterns, Arpeggiator wide patterns f. sound effects, Distortion Boss DS-1 Clone eingebaut, 16-voice Poly Chain

2019-04 Eurorack Case 104 – (104 HP Breit) – für 75€ bereits in den Shops
2019-04 Korg MS20 Clone der bereits in der Leak-Liste mit dabei war ist jetzt zu sehen – heißt jetzt K2 und ist eine offenbar exakte Kopie des Korg Originals in einem ähnlichen Look und Case wie Model D / Pro One. Schätze der Preis liegt auch hier bier 299€.250€ unter dem von Korg.

2019-04 EDP Wasp Warenzeichen auf Wasp registriert. Clone kommt also auch…?
2019-05 Solina String mit Smallstone Phaser als Desktop Rendering taucht auf mit Frage „sollen wir das machen“? Frage an die Community. Antwort: Nein.

2019-05 Gerüchte CS80 (Behringername: DS80) kursieren, Renderings in mehreren Versionen, Desktop gibt es schon: Deckards Dream, aber sowas interessiert Behringer in der Regel nicht, denn den MS20 gibt es auch noch in kleiner, und den SH101 ebenso, wenn auch digital – und sogar von den Original-Firmen. VERZÖGERT SICH

2019-05 ARP 2600 – Platine und Gehäuse gezeigt & bestätigt

2019-06 Matrix des EMS VCS3 / Konstruktionszeichnung bei Behringer

2019-07 Virus A/B-Clone/Inspiration, Prophet 5, Eurorack: Maths – Patente NICHT abgelaufen – Kommt nicht, einfach nur Bilder.

2019-07 Umnennung einiger Clones – mutmaßlich wegen zu starker Nähe zum Originalnamen wie etwa Rolands X0X Bezeichnung, so heißt seit 20.7. der MS101 nun MS1, TR-Drum-Machines: RD8 (808) und RD9 (909).

2019-8 – RD8 wird ausgeliefert mit neuem Namen. (TR808)

2019-8-2 Polypressure Tastatur für DS80 (CS80) & ggf. andere Synthesizer ggf. als Masterkeyboard – Grundlage für CS80 Clone.


2019-8-3 MOS LAB wurde angefragt f. Kooperation. Moog Clones? ARP2500 & Kobol/Polykobol? Quelle: MOS-LAB selbst.


2019-8-4 Behringer liefert K2 (MS20 Clone) aus

2019 – 23.Aug.zeigt Platine eines Moog Moduls o. Roland System 100m? Behringer Kartons mit K2 Aufschrift, so wie beim Odyssey… – „wir liefern“ – in 2 Wochen da. Versandhäuser prügeln sich, Behringer 10€ billiger – entscheidet für Verkauf – Harte Sache.


2019-8-5 Behringer gründet Research Center in Tokyo mit Korg Entwickler Hiroaki Nishijima (MS20, Component Modeling und damit Z1, MS2000 etc..) – nun auch digitalere Clones / besseren MS20 ..? Text: Analoge Synths, nicht Digital / Richtung Z1.

2019-10 Pro One, K2 und Crave ausgeliefert

2019-11 TB303 Clone TD-3 für 150€ inoffiziell gezeigt, noch Leak – aber ist eigentlich schon da. in rot, blau, gelb, schwarz, silber16-step sequencer / 7 tracks jeder mit 250 user patterns, Arpeggiator wide patterns f. sound effects, Distortion DS-1, 16-voice Poly Chain

2019-11B
Registrierte Markennamen Blue Marvin, Kobol, Polykobol, Polivoks, Synthex, Trident, Quadra, Sourse, Prodigy, Logan, Pro-16, Pro-800, Monopoly


2019-11C Wing, das große Digitalpult mit 40Ch, Motorfadern und FX sowie Recording-Möglichkeit ist da vom MIDAS-Team.

2019.-11D Wasp geleakt von Sweetwater – Desktop wie erwartet und zwar genau so zu sehen, dann wieder offline genommen.
(Korg) Monopoly registriert. Poly D öffentlich gemacht (paraphoner Minimoog – Clone aber im Stile des Monopoly mit 4 OSCs und einem Filter und Tastatur)


2019 – Moog Module Eurorack gezeigt: Preis/Auslieferung unklar.


2019- 12 – 20 Gebrauchtmarkt-Portal angekündigt
2019- 12 – 31 Octave Cat Clone im Desktopgehäuse vorgestellt, wie Model D etc – mit Funktionen des Cat SRM 2 .. 2 VCOs, 1 Filter, 2 Subosc, FM, Ringmodulator, Sync.


2018-01 – Behringer NeutronAusgeliefert: 2018-06
2018-01 – Behringer UB-Xa („Uliheim“) – Ausgeliefert: Prototyp-Status, VERZÖGERT SICH: vermutlich erst 2021, Polysynth dauern länger
2018-02 – Roland Jupiter 8 – Ausgeliefert: nein
2018-03 – Behringer Pro-One („Bro-One“) – Ausgeliefert: ausgeliefert
2018-03 – Behringer Poly D Keyboard – Anfang 2020 ausgeliefert
2018-04 – Behringer System 100M Module / 100m Module: Gezeigt auf NAMM2020 – kommt April 2020__

2017-02 – Behringer Volca – kommt nicht
2017-03 – Behringer Model D („Ulimoog / Boog“)Ausgeliefert: 2018-03
2017-03 – Oxford OSCar – Ausgeliefert: tba
2017-03 – ARP 2600 – Prototyp funktioniert: kommt: tba
2017-04 – Behringer Deepmind 6Ausgeliefert: 2017-06
2017-05 – Behringer VC-340 Vocoder – Ausgeliefert: 2019
2017-08 – Behringer MS-1 – bisher MS101 – ausgeliefert 2019
2017-10 – Behringer June-60 Juno Chorus – Ausgeliefert: 2018-11
2017-12 – EDP Wasp – Ausgeliefert:als Desktop Ende 2019
2017-12 – Behringer Cat („Bat“) – Ausgeliefert: Vorgestellt Ende 2019 (31.12.2019) – Ausgeliefert März ’20, 299€

2017-12 – Synthi VCS3 (VCX3) („Butney“) – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer K2 (Korg MS20 Clone, bisher K20) – Ausgeliefert: 23.August erst 329,dann 299€
2017-12 – Behringer Maelstorm Effects Processor – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer RD-999 – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer LMX („Ulidrum“) – Ausgeliefert: nein
2017-12 – Behringer OMX (DMX) – Ausgeliefert: nein
_

2016-07 – Behringer Deepmind Keyboard – Ausgeliefert: 2016-12
2016-08 – Behringer Deepmind 12D Desktop – Ausgeliefert: 2017-09
2016-10 – Behringer RD-808 Drummachine TR909 Clone- jetzt RD8 – Ausgeliefert:– auslieferung 2019
2016-12 – Behringer RD-909 Drummachine TR909 Clone – jetzt RD9 – Ausgeliefert: ausgeliefert
_

2014-11 – Analyse u.a. eines PPGs – Jupiter 8 – kommt vermutlich nicht.
2014-12 – Behringer Odyssey („Ulissey“) – Ausgeliefert: ca. 8.August 2019 – Unterschiede zum Korg Odyssey
_
2010-06 – Behringer Phat 106 (Vorläufer Deepmind) auf Basis Juno 60 auf Amazona vorgestellt – Wir haben damals eine Umfrage gemacht und es gab ein Minimalkonzept (Phat 106) und ein Maximalkonzept von mir namens Tyrell (gab es dann als Software die von U-HE aus meiner Vorlage gebaut wurde – es wurden nicht alle Elemente eingebaut zB Sättigung und Verzerrung, Sequencer etc aber es ist weitgehend die Basis)
 
Zuletzt bearbeitet:
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Dann ist es natürlich clever, die Preise zu erhöhen.
"Wer noch Kohle hat, gibt auch gern etwas mehr aus. Der Rest kauft eh nix."

Bin gespannt, ob die Rechnung aufgeht.
Statistisch gesehen, haben 70 % der Arbeitnehmer finanziell keine Nachteile gehabt. Dann gab es viele mit Kurzarbeit und trotzdem fast 100 % Lohn, dann welche mit teils stärkeren Lohnkürzungen plus ein paar finanzielle Verlierer und Gewinner. Da die Gastronomie seit Pfingsten sehr gut läuft, wirkt das auch so, viele Leute finanziell immer noch gut dastehen. Zumal der Lockdown davor zum unfreiwilligen Sparen zwang.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich vermute, das hängt auch damit zusammen, was man bereit ist, zu zahlen und ob man in der Vergangenheit gute Beziehungen zu seinen Lieferanten hat. Ob sich ein UBX oder BBG direkt hundertfach mehr verkauft als ein Take5 sei mal dahingestellt. Hier geht es nicht um 150-Euro-Geräte.
Ich bin da doch eher Außenstehender, eigentlich ist sehr wenig für mich dabei, so ein BBG vielleicht als klangliche Referenz, aber nicht wirklich um damit Musik zu machen. Auch Take 5, Waldorf M erzeugen bei mir keine Begehrlichkeiten, zu konservativ, von den Möglichkeiten zu eingeschränkt.
Ich denke schon dass es einen vergleichsweise großen Kundenkreis für Remakes div. Klassiker gibt, besonders wenn vielleicht sogar die Original Presets funktionieren.

Jedenfalls finde ich es amüsant, dass UB Polys nur ankündigt und andere kurz nach dem ersten Teaser direkt ausliefern. Andererseits gäbe es sonst kein Gossip.
Bisher wurde nur angekündigt dass Geräte an Beta Tester ausgeliefert wurden inkl. div. Demos und vielleicht sind die Kisten dann nach so langer Zeit dann auch halbwegs fertig ;-)
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Wundert mich gerade, dass offensichtlich das Gedächtnis hier so kurz ist... wir haben immer noch eine aktuelle Bauteil-Beschaffungskrise, mittlerweile sind sogar die Container und Schiffe rar. Und nach Expertenmeinungen wird das auch noch bis weit in 2022 reinreichen. Teilweise stellen Autohersteller die Herstellung einzelner Modelle komplett auf Eis. Und trotzdem wird hier beklagt, dass einer der Synthi-Hersteller mit dem vermutlich größten Bedarf an Chips und Bauteilen nicht in Großserie liefern kann. Ist das Ignoranz der Realität?
Wie ich schon einige Seiten zurück schrieb: ich arbeite in einer nicht kleinen Firma und unsere Firma hat gerade massive Schwierigkeiten, neue Notebooks, Monitore, usw. zu bekommen. Weil bei uns eben nicht nur Einzelexemplare gekauft werden, sondern gleich in großen Stückzahlen geordert wird. Ist gerade ein richtig großes Problem.
Das wird auch der Grund sein, warum man derzeit nichts vom UB-Xa hört: die können den schlicht und einfach aktuell nicht in der Grüßenordnung produzieren, wie sie es müssten, damit sich die Produktionsumstellung lohnt.
 
G
GDU
|
Bei einem Luxusgegenstand wie einem Synth...
Die Warterei auf ein Auto (für meinen Ford habe sie 7 Monate gebraucht) ist lästig, aber solange das Alte noch fährt... Warterei auf Alu und Magnesium... Oder Gas und Strom.... Blöder wäre nur noch anstellen und warten auf Milch und Brot.
Ich würde mir gerne ein 13 Zoll Notebook holen, werde aber Chips sparen helfen und vorerst ohne auskommen... Sollte ich eine ps5 zum Listenpreis vor Weihnachten bekommen können, würde ich zuschlagen
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Für Foristen die mit jedem Euro rechen müssen, muss das Gehabe mancher User hier super dekadent wirken ;-)

Die Synths zum Teil vorbestellen obwohl klar ist dass die Geräte bei manchen Herstellen absehbar in spätestens einem Jahr €100-200 im Preis sinken werden. Ihnen die Wartezeit das Geld nicht Wert ist und das obwohl sie ihr Studio/Keller/Hobbyzimmer voller Klangerzeuger stehen haben, die sie nicht mal Ansatzweise ausnutzen :shock:

depositphotos_238002358-stock-photo-he-has-megabucks-businessmen-have.jpg
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Ist mir echt egal, dass man nichts mehr vom UB-Xa hört, habe mir den OB 6 geholt. Der klingt klasse und funktioniert sehr gut. Irgendwann ist mit der Warterei auch mal gut.
ouch! das wird Behringer bis ins Mark treffen.. :kiffa:

edit: der Zigarrenraucher sollte das Geld, das er da auf dem Foto gerade verbrennt, lieber in eine Maniküre investieren.. brrr...
 
Zuletzt bearbeitet:
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Die Synths zum Teil vorbestellen obwohl klar ist dass die Geräte bei manchen Herstellen absehbar in spätestens einem Jahr €100-200 im Preis sinken werden.
das Problem ist:
... es ist momentan schwer abzusehen, ob Geräte tatsächlich im Preis sinken, oder zunächst einmal steigen werden. Lieferketten, Chips, Rohstoffe, Energiekosten usw ..
... bestellt man nicht vor, riskiert man, noch viel länger zu warten, weil dann doch nur eine kleine Charge zum Händler kommt, die schnell weg ist :dunno:

zudem hat man bei längerer Wartezeit natürlich die Möglichkeit, während dessen auf das Gerät zu sparen. ;-) Für mich ist es im Moment eine Fall-zu-Fall Entscheidung.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Bei bestimmten Herstellern ist das aber abzusehen, oft ist die Hardware aber auch nur der Dongle für die Software und macht von daher einen Teil der Kalkulation aus. Wenn man sich die Preise für den Wavestate angeschaut hat', war einem klar dass der Opsix auf ein ähnliches Niveau sinken wird und beim Modwave wird das imho nicht anders sein.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Wenn man sich die Preise für den Wavestate angeschaut hat', war einem klar dass der Opsix auf ein ähnliches Niveau sinken wird und beim Modwave wird das imho nicht anders sein.
ja, diese Korggeräte würden für mich auch zur Kategorie abwarten gehören. Schwieriger wirds bei Analogsachen, da gibt es teilweise schon Verteuerungen ...
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Wundert mich gerade, dass offensichtlich das Gedächtnis hier so kurz ist... wir haben immer noch eine aktuelle Bauteil-Beschaffungskrise, mittlerweile sind sogar die Container und Schiffe rar. Und nach Expertenmeinungen wird das auch noch bis weit in 2022 reinreichen. Teilweise stellen Autohersteller die Herstellung einzelner Modelle komplett auf Eis. Und trotzdem wird hier beklagt, dass einer der Synthi-Hersteller mit dem vermutlich größten Bedarf an Chips und Bauteilen nicht in Großserie liefern kann. Ist das Ignoranz der Realität?
Wie ich schon einige Seiten zurück schrieb: ich arbeite in einer nicht kleinen Firma und unsere Firma hat gerade massive Schwierigkeiten, neue Notebooks, Monitore, usw. zu bekommen. Weil bei uns eben nicht nur Einzelexemplare gekauft werden, sondern gleich in großen Stückzahlen geordert wird. Ist gerade ein richtig großes Problem.
Das wird auch der Grund sein, warum man derzeit nichts vom UB-Xa hört: die können den schlicht und einfach aktuell nicht in der Grüßenordnung produzieren, wie sie es müssten, damit sich die Produktionsumstellung lohnt.

Ja einige begreifen halt auch echt gar nix und denen ihr Teller ist extrem klein ohne das sie drüber gucken können.

Früher hattest du eine blöde DIN 975 Gewindestange heute bestellt und morgen war die da. HEUTE, kannst du froh sein, wenn du dieses schnöde Bauteil in 3 Wochen hast.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Bei Moog und Sequetial bezahlt man aktuell aber auch den Namen/Ruf mit, das sind imho auch nicht die reinen Materialkosten.
ja, aber wenn man sich den Preisverlauf bei Kandidaten wie P-6 oder OB-6 über die letzten Jahre so anschaut, gibt es da eher ein auf- und ab als einen stetigen Trend nach unten (jedenfalls mein Eindruck).

Geräte wie der Take-5 sind allerdings ihren Preis schon wert - zumindest solange Behringer da nichts vergleichbares raushaut. ;-) Und da die tatsächlich über die Masse gehen müssen, um die Preise so attraktiv zu halten, ist das im Moment halt schwer mit der Beschaffungskrise.

Hätte es der BBG eher auf den Markt geschafft, hätte ich auch eher da zugeschlagen, statt den M vorzubestellen ... aber irgendwo muss man ja hin mit dem GAS. :wegrenn:
 
  • Haha
Reaktionen: oli
Strelokk
Strelokk
Wasserstoffleugner
Wenn man sich die Preise für den Wavestate angeschaut hat', war einem klar dass der Opsix auf ein ähnliches Niveau sinken wird und beim Modwave wird das imho nicht anders sein.
Die Frage, die ich mir stelle: hat man einen der Drei, braucht man dann die anderen noch?
Ich glaube, für mich kann ich das verneinen.

Dieselbe Frage stell ich mir auch bei Behringers Monosynths.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Die Frage, die ich mir stelle: hat man einen der Drei, braucht man dann die anderen noch?
die Frage habe ich mir auch irgendwie gestellt - zumindest beim Wavestate vs. Modwave. Ein Gerät mit einer sinnvollen Schnittmenge und vor allem zugänglichen Bedienung hätte ich hier für sinnvoller befunden ...

Dieselbe Frage stell ich mir auch bei Behringers Monosynths.
Auch da gibt es sicher Überschneidungen - obwohl ein Poly-D und ein 2600 schon unterschiedliche Felder beackern, würde ich sagen wenn man die beiden und einen Neutron hat, braucht man nicht unbedingt noch einen Cat, Crave, Pro-1, K-2 und Odyssey.
Allerdings gilt das irgendwie für alle Monosynths - in der Regel wird man sich die 2-34 aussuchen, von denen man sich den meisten Gewinn erhofft und gut ist. ;-) Alles andere ist Liebhaberei.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
ja, aber wenn man sich den Preisverlauf bei Kandidaten wie P-6 oder OB-6 über die letzten Jahre so anschaut, gibt es da eher ein auf- und ab als einen stetigen Trend nach unten (jedenfalls mein Eindruck).
Die beiden würde ich insgesamt eher im Luxus Segment sehen, mir würde es nicht mal im Traum einfallen €3000 für 'nen Synth auszugeben (selbst wenn die Beiden nicht div. meiner Ausschlusskriterien locker erfüllen würden) und selbst beim Montage hab' ich gewartet bis mal einer im Angebot war und bin ich mir immer noch nicht sicher ob das nicht doch ein Fehler war so viel Geld für 'nen Klangerzeuger auszugeben.

Geräte wie der Take-5 sind allerdings ihren Preis schon wert
Hättest du nicht lieber was mit 'ner Stimme und vielleicht sogar 'ner Hüllkurve mehr :dunno:

Und da die tatsächlich über die Masse gehen müssen, um die Preise so attraktiv zu halten, ist das im Moment halt schwer mit der Beschaffungskrise.
Das wird nicht ewig dauern, ansonsten hätte der Kommunismus (real existierender Sozialismus???) tatsächlich einen Weg gefunden den Kapitalismus zu stoppen ;-)

Hätte es der BBG eher auf den Markt geschafft, hätte ich auch eher da zugeschlagen, statt den M vorzubestellen ... aber irgendwo muss man ja hin mit dem GAS. :wegrenn:
Ach was, wenn es so weit ist holst du dir den BBG wahrscheinlich auch noch ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Frage, die ich mir stelle: hat man einen der Drei, braucht man dann die anderen noch?
Ich glaube, für mich kann ich das verneinen.
Kommt darauf an ob es unbedingt HW sein muss und du noch was mit FM oder Wavetable Synthesis willst und du das Konzept, Klang der Filter etc. der Korg Synths magst.

Dieselbe Frage stell ich mir auch bei Behringers Monosynths.
Ich hab' nur einen einzigen monofonen Synth und zum Musik machen bräuchte ich den auch nicht.
 
Strelokk
Strelokk
Wasserstoffleugner
Kommt darauf an ob es unbedingt HW sein muss und du noch was mit FM oder Wavetable Synthesis willst und du das Konzept, Klang der Filter etc. der Korg Synths magst.
Ich hatte vorm Kauf jedes Video bei YT gesehen, Teile des Manuals gelesen, hier den Thread verfolgt. Ich kam dann zum Schluss, dass, wenn er unter 600 zu haben ist, nehm ich einen. Wurde dann 'ne Retoure von Thomann. War 'ne gute Entscheidung, selbst vorm Erscheinen des Editors.

Ich hab' nur einen einzigen monofonen Synth und zum Musik machen bräuchte ich den auch nicht.
Wohl wahr. Ich mache in erster Linie Samples/Loops mit meinen.
 
Cee
Cee
been there, done that
Im Threadtitel steht "gezänkfrei". Kann die Admin die letzten Posts mal umsortieren?

... der in diesem Fall ja selbst zu den Stänkerern gehört:

Wirkt als habe man sich da massivst übernommen ... Großer Wirbel - kein Gerät ... das ist also alles schon eher strukturell … haben sie halt nicht geschafft bisher - bei keinem einzigen der angekündigten Teile ..

Cee
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Hättest du nicht lieber was mit 'ner Stimme und vielleicht sogar 'ner Hüllkurve mehr :dunno:
ich hab was mit ner Stimme und ner Hüllkurve mehr (ich zähl' hier ja nicht noch auf, wie viele Polysynths ich habe ^^) - aber in dem was er macht, ist der Take-5 gut, es geht nicht immer nur um Features.
Konkret habe ich für den Take-5 übrigens meinen Rev2 verkauft, der zwar einiges an Features mehr geboten hat, mich aber beim Osc- und Filterklang nicht immer glücklich gemacht hat. In sofern war das für mich ein guter Tausch (und den Job als "Prophet-5 für Arme" macht er gut).

Für komplexere Sachen kann ich ja immer noch auf die 5 Hüllkurven des Hydrasynths oder die 3 des Summit zurückgreifen ...
Allerdings: Gäbe es einen Analog/Hybridsynth mit dem Klang eines P-5 und den Möglichkeiten eines Hydrasynths (plus ner Free-EG oder so), würde ich dafür vielleicht auf 2-3 andere Geräte verzichten.

Ach was, wenn es so weit ist holst du dir den BBG wahrscheinlich auch noch
.. da muss man jetzt nicht unbedingt ein Sherlock sein, um darauf zu kommen :schwachz: Aber die Chancen stehen gut, dass nur einer von beiden länger bleibt, denn da sehe ich wieder zu viele Überscheidungen
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
ich hab was mit ner Stimme und ner Hüllkurve mehr (ich zähl' hier ja nicht noch auf, wie viele Polysynths ich habe ^^) - aber in dem was er macht, ist der Take-5 gut, es geht nicht immer nur um Features.
Das hat was mit möglichen Einsatzgebieten zu tun, 3er Akkorde mit Release ohne Voice Stealing (und ohne tief in die FX Kiste greifen zu müssen) und bestimmte Sounds, bei denen eine Modulations EG von Vorteil oder sogar essentiell ist.
Frustration ist da aus meiner Sicht vorprogrammiert :motz:

Konkret habe ich für den Take-5 übrigens meinen Rev2 verkauft, der zwar einiges an Features mehr geboten hat, mich aber beim Osc- und Filterklang nicht immer glücklich gemacht hat. In sofern war das für mich ein guter Tausch (und den Job als "Prophet-5 für Arme" macht er gut).
Wie lange hattest du den Rev2?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben