Tipps Audiointerface?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Argument, 19. März 2013.

  1. Welches Audiointerface würdet Ihr mir empfehlen?
    Ich brauche mindestens sechs Audioeingänge, die ich gleichzeitig aufnehmen kann.
    Das Teil soll am Macbook Pro angeschlossen und mit Live genutzt werden.
    Kosten sollten sich im Rahmen halten, maximal 600 Euro...
    Achso: Darf transportabel sein.

    Danke für Eure Hinweise und Erfahrungen.
    Best
    Argument
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

  4. Focusrite Scarlett 18i6 wäre noch ein Kandidat.
     
  5. Booty

    Booty -

    Vielleicht ein gebrauchtes Fireface 400 oder UC?
    Qualitativ auf hohem Niveau und dürfte genau in deinen Preisrahmen fallen, ist Transportabel hat Midi In/Outs..

    Außer du möchtest ausschließlich ein neues..
     
  6. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    ...

    Also Das neue Motu Track16 scheint mir extrem attraktiv - wo ich doch demnächst einen Neuen Rechner bekomme bin ich auch schon am überlegen
    Wenn man den Kunden Erfahrungs Berichten bei T. glauben schenken kann eine Echte ( bessere ) Konkurenz zu RME Babyface und Duet Apogee https://www.thomann.de/de/motu_track16.htm - reichlich Kanäle wären vorhanden
     
  7. Wenn es das Budget erlaubt würde ich auch zu dem von Booty genannten Fireface UC greifen.
    Ich selbst bin habe letzes Jahr von einem scarlett 18i6 auf das UC gewechselt.
    Man merkt, dass das eine andere Liga ist. Und die Focusrite sind sicher nicht schlecht.
     
  8. olafp

    olafp -

    Hi,
    das klingt interessant für mich, da ich gerade ein neues USB Interface brauche. Mein Favorit war bis heute Vormittag noch das Scarlett bis ich einen entscheidenden Fehler für mich sah.......es war so schön.
    Ich habe etwa die gleichen Anforderungen wie " Argument", brauche aber noch einen analogen Ausgang mehr, um ein Innerclock SyncGen 2 mit Audio zu füttern, damit die externen Elektrons schön im Takt mitlaufen. Das Focusrite kann das leider nicht wie ich das Ding verstehe. Das Fireface UC kostet natürlich einiges an mehr Asche, aber ich bin jetzt doch geneigt dem Teil eine Chance zu geben zumal die Latenzen ja gigantisch sein sollen. Und du sagst der Sound sei hörbar eine andere Liga?
    Auf der anderen Seite hab ich solche Teile auch immer recht lang in Betrieb, mein stationärer Emu 1820m macht schon seit Jahren eigentlich genau was ich brauche, aber im PCI Bus, leider.
     
  9. Sagt mal, kann man ein Audiointerface auch als rein Monitorcontroller benutzen?
    Weil ich bräuchte ein Mikrofonverstärker. Problem ist, ich habe kein Platz für solch ein Gerät und habe gesehen das diese Audiointerfaces oft ein Verstärker für Mikro und Kopfhörer eingebaut haben.
    Also ich bräuchte was wo ich von meiner Soundkarte ind das Interface gehe und vom Interface zu den Monitoren.
    Bloß ich frage mich wie ich das Signal vom Mikro in die Soundkarte bekomme???
     
  10. Booty

    Booty -

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    gibt's...

    aber soundkarte und interface ist dasselbe. es gibt da auf jedenfall modelle, die kopfhörer ausgang, mikro eingang (und damit natürlich verstärker), line ein und ausgänge und noch einen knopf haben um die lautstärke (monitorcontroller) zu regeln.

    sowas zum beispiel:
    [​IMG]
     
  12. Nein, das sagte ich nicht. :school:

    Insegesamt ist es eine andere Liga. Das fängt schon damit an, dass der Sound sofort da ist, wenn ich die RME anschließe. (Ich nutze ein Laptop)
    Dann ist die Mixer-Software für meinen Geschmack deutlich besser.

    Aber dennoch: die Focusrite Geräte sind hervorragend. Ich hatte nie Probleme mit denen.
    Habe mir gerade heute übrigens einen focusrite OctoPre gekauft. Jetzt hat das RME 16x I/O
     
  13. olafp

    olafp -

    Zu spät,

    morgen kommt er an :)
    Ich bin gespannt, denn das Teil kommt auch an ein Laptop
    :)
     
  14. Wer kommt an?
     
  15. olafp

    olafp -

    Das Feuergesicht UC :)
     
  16. Sehr gute Entscheidung.
     

Diese Seite empfehlen