Torso Electronics T1 Sequencer

D
DeepSea
|
In der Config Software lassen sich MIDI Program Change Messages aktivieren. Hat das mal jemand ausprobiert? An externen Geräten, die solche empfangen können, tut sich bei mir leider nichts. Weder beim Wechseln von T-1 Patterns noch Banks.
 
D
DeepSea
|
Was steckt hinter der Idee, program change messages eine 1/8 Note vor dem Patternwechsel zu senden? Das heißt doch, dass mindestens der letzte Step einer 1/16 Sequenz bereits auf dem neuen Programm gespielt wird. Wäre eigentlich cool, den Zeitpunkt des Sendens frei einstellen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DeepSea
|
Pattern chaining ist super! Leider ist man bei der Auswahl der Pattern auf seine 10 Finger beschränkt :D (oder 9 in diesem Fall).
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Sehr schön da muss ich doch gleich mal schauen und probieren!
 
D
DeepSea
|
Pattern chaining ist super! Leider ist man bei der Auswahl der Pattern auf seine 10 Finger beschränkt :D (oder 9 in diesem Fall).
Stimmt gar nicht, dass man auf 9 Finger beschränkt ist. Solange man 'Pattern' sowie ein 'Value' Pad gedrückt hält, kann man beliebige Patterns zur aktuellen Auswahl hinzufügen oder entfernen.
 
D
DeepSea
|
In der Config Software lassen sich MIDI Program Change Messages aktivieren. Hat das mal jemand ausprobiert? An externen Geräten, die solche empfangen können, tut sich bei mir leider nichts. Weder beim Wechseln von T-1 Patterns noch Banks.
Ich chatte diesbezüglich mittlerweile mit Mathias von Torso Electronics. Wäre super wenn jemand mal eben Program Change Messages (PCM) spaßeshalber auf 'On' setzen könnte. Bei mir scheint es nämlich zu spuken:

Wenn ich den T-1 über MIDI trs mit meiner DAW verbinde, empfängt die DAW die gesendeten PCMs. Der T-1 sendet also anscheinend korrekt. Den Patterns der ersten 8 Banks entsprechen PCM-Werte von 1-128. Wenn ich diese PCMs mit der DAW aufnehme und anschließend abspiele, ereignen sich an meinen externen Geräten auch die entsprechenden Programmwechsel wie erwartet (Patch-Auswahl zB). Ich habe das mit Roland Boutiquen, Korg Volcas und einem Access Virus getestet.

Wenn ich diese Geräte allerdings direkt über den T-1 ansteuer, also nichts anderes mache als das MIDI-Kabel statt in die DAW, in die Geräte selbst zu stecken, lassen diese sich zwar tadellos über den T-1 bedienen (Clock, Pitch, Velocity, Sustain etc.), aber die PCMs werden hartnäckig ignoriert.

Das kann doch eigentlich gar nicht, oder?

Danke für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
oli
oli
|||||||||||||
Hier führt einer von Torso Electronics die neuen Funktionen aus dem Update vor.

https://youtu.be/ereTDO2fV3I


T-1 update v1.1 walkthrough

Walkthrough showcasing the new features introduced in the T-1 firmware update v1.1 Highlights in the update are multitrack editing, relative cycles editing, pattern chain, copy parameter, and clipboard. Download the newest version of T-1 Config to get the update. T-1 Config and an updated manual can be found on our website [Torso Electronics | Resources]

0:00 Introduction
0:17 Multitrack editing
3:19 Relative cycles editing
4:49 Pattern chain
6:16 Copy parameter
7:34 Clipboard
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Was steckt hinter der Idee, program change messages eine 1/8 Note vor dem Patternwechsel zu senden? Das heißt doch, dass mindestens der letzte Step einer 1/16 Sequenz bereits auf dem neuen Programm gespielt wird. Wäre eigentlich cool, den Zeitpunkt des Sendens frei einstellen zu können.
Einige Sequencer/Grooveboxes müssen den Program Change etwas früher empfangen um korrekt auf die Eins umzuschalten.
Gibt leider nur sehr wenige Sequencer, die so ein verzögertes Senden von Program Changes können, mir fällt jetzt nur noch der Cirklon ein.
 
 


News

Oben