Trigger Verteiler

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Neonlove1980, 3. Februar 2011.

  1. hallo

    habe diverse Synths zum Antriggern duchr Drumcomputer
    Wie kann ich alle Synths zusammenschließen

    Reicht da ein Y Kabel von Trigger ausgang oder muss das 5V siganl verstärkt werden ?

    Wie kan man sich so was selber basteln ?


    PS: Hat jemand erfahrung mit Triggersignalen auf Tonband ?
     
  2. Das kommt total auf die beteiligten Geräte an. Es kann total problemlos sein, und es kann sein, dass ein Gerät dem anderen Gerät total den "Saft" klaut.

    Kann klappen ( zB die alte MFB512 hat klaglos den 16tel klick vom Band gefressen, den wir vorher aus dem Trigger out aufgenommen hatten; der JX3P ist auch erstaunlich genügsam), klappt aber meistens nicht.

    Korrekt gehts mit einem Audiosignal (zB rimshot) auf Band, das dann in einen Envelope/Gate-Follower ala Doepfer A119 und die dort gewonne Gate verwenden.
    Manche Noisegates geben auf dem Link-Ausgang Gates aus.

    Besser FSK-Sync Tape-Geräte (KMS30, viele Drummaschinen aus den 80ern).

    Noch besser SMPTE sync, mit Roalnd SBX80, Yamaha MSS1, Friendchip SRC, DRClick

    Keine Ahnung ob man das Innerclock-Systems Zeugs dafür hernehmen könnte.
     
  3. Ich habe die 707

    da führe ich den trigger out an einen polysix und den RIM shio an den MS 20 über den eingebauten Signalgenerator

    nur möchte ich desweiteren meinen Juno 60 und Sh 101 antriggern

    jetzt die frage kann ich vom trigger out 707 ein Y-Kabel einfach anschlißen ?
    reicht da die spanung oder teilt die sich ?
     
  4. Das kann man nur ausprobieren. Könnte aber klappen. Statt nem Y kabel: Löt dir einfach vier Klinkenbuchsen parallel zusammen und schraub sie in eine kleine Tupperdose als Gehäuse.

    Ansonsten kannst Du auch probieren, beim External Signalgenerator des MS20 aus dem EnvOut zu gehen, wenn Du den mit dem Rimshot steuerst, und damit den Juno und die 101 zu triggern.
     
  5. Achja: Das da ist was ganz schickes:
    [​IMG]
    Tama TSQ1000, quasi ein Triggersequencer für sechs Spuren. Hab ich vor einiger Zeit hier von jemandem für 150,- gekauft.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    das tama ist geil! funktioniert das so wie es soll und ist das teil speicherbar?
    ist das teil sehr rar?

    sowas hätt ich gern in superklein und desktopvariante.
    8 spuren,unterschiedliche seq-längen pro spur,pausen setzbar,speicherbar .
    midiclock und triggerclock! evtl mute, und shift usw.
    naja, schon sehr speziell.
     
  7. Jein. Taucht schon immer wieder auf. Die 150,- , die ich hier gezahlt habe, sind auch ebay-Schnitt.
    Speicherbar ja, DIN-Sync in und out.

    Ich benutze live eine TR-606 für diesen Zweck; bei der hab ich die Trigger rausgeführt. Das TSQ1000 steht bei mir wenig genutzt im Studio und dient als Triggergeber für das Pearl SC-40. Wenn Du es magst, könnte ich es schon verkaufen?
     
  8. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    joar ... 2 mal bitte das ganze ... step´s unterschiedlich fahren ... fein ...

    edit* habe mein triggersignal von ner sbx80 syncbox mit lüsterklemmen
    aufgesplittet ... hängt nen juno60 und ein boss de200 delay dran ... läuft rund.
    jx3p versuch ich grad zu beschaffen ... sh101 ebenso ... vorfreude ...
     
  9. Ja so ein teil bräuchte ich

    (wen dus verkaufen willst) PN an mich ...

    ich guck mal was ich mit Y kabeln anfangen kann ...
    aber rein logisch müsste eigentlich die stromstärke immer weniger werden ...

    von 5V auf 2x 2,5 V
    ob das noch zum Triggern ausreicht ..mhmmm
     
  10. Trigger hat auch schon Interesse bekundet. Schreib mir doch eine Mail (siehe Footer), dann kann man das zu dritt ausklabüsern, wer das Teil jetzt kriegt.
     
  11. Das ist die Spannung, nicht die Stromstärke. Wenn der Eingangswiderstand des Eingangs passt, dann nimmt die Spannung nur minimal ab.
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    im Prinzip kannst Du die Triggerimpulse x-fach verteilen solange alle Geräte mit der Art von Trigger klar kommen. 5V ist nicht unbedingt standard, ebenso gibt es Geräte, die einen Kurzschluss als Startimpuls haben möchten oder auch 10V. Den Impuls kann man mit einem einfach aufgebauten Transistor-Schalter "verstärken". Die dazu nötige Schaltung findest Du ganz sicher im Netz.
    Wenn Du vom Tonband aus triggern willst, müsste eine Elektronik das Signal vom Band verstärken und dann wiederum einen Transistorschalter steuern. Bei modularen Systemen gibt es Baugruppen, die so etwas bewerkstelligen können. (z.B. Instrument Interface)
     

Diese Seite empfehlen