Umstieg von Cubase 7.5 auf Studio One 2.6 Professional

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 31. Dezember 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!
    Hat schon jemand die Erfahrung gemacht von Cubase auf Studio One umzusteigen?
    Würde mich sehr interessieren, da ich mit dem Gedanken spiele umzusteigen.

    Danke für die kommenden Erfahrungsberichte. :supi:
     
  2. Trylle

    Trylle ÆLIEN

    Is nicht dein Ernst oder? Erst wochenlang Propaganda machen und dann von der ultimativen DAW weggehen. Wie kommt es zu der Sinneswandlung.
    Hat Steinberg sein Endorser-Budget gekürzt?

    Zur eigentlichen Frage: Studio One ist eine tolle DAW und wenn man von Cubase kommt ist der Umstieg nicht so kompliziert. Bei Midi soll
    Cubase wohl noch etwas besser sein, wobei es immer drauf ankommt wieviel man wirklich damit machen will.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Scotty, deine PN kann ich auch hier beantworten...

    Ja, ich habe mir das Presonus Studio One 2.6.x gekauft.
    Kurz danach kam das 8er Cubase raus und ich dachte mir, gib ihm nochmal ne Chance (hab keine große Lust anderes zu lernen)...
    Testversion installiert, ist eine völlige Neuinstallation in anderem Ordner - und alles lief wie am Schnürchen.
    Das immer noch installierte 7.5er machte immer noch dieselben Fehler...
    Also das 7er runtergeschmissen und das 8er gekauft.

    Und was du da von den Preisen faselst...ich habe auch inmmer alle Cubase Updates gemacht und trotzdem (direkt bei Steinberg)
    nur 50€ fürs Update bezahlt.


    Du kannst das Presonus von mir erwerben wenn du willst.
    Oder kauf dir nen neuen Rechner, daran liegt das, sagt auch mein Kumpel...
     
  4. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Wie ist denn das dabei mit den selbst erstellten Plug-In-Presets im Cubase-Mediapool?

    Kann man die denn bei so einem Umzug mitnehmen bzw. als Sysex exportieren und dann in die neue DAW importieren oder geht dann das ganze wieder bei Null los?
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

    Neu machen , zumindest bei nicht-vst3 plugins. steinberg hat bei vst-presets (fxb / fxp) das speichern "vergessen" zu implementieren , das heisst jetzt bei cubase .vstpreset und ist inkompatibel zu allem.

    Vsts mit eigener Speicherverwaltung gehen.

    Es gibt im cubase-forum (ich glaub im 6er Forum ) ein Skript , das konvertieren kann, aber das könnte inzwischen wegzensiert worden sein.

    Der Link zum Tool : https://code.google.com/p/fxtractor/
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für die Infos.
    Ich sagte ja nicht , dass ich definitiv umsteigen werde,
    sondern nur mit dem Gedanken spiele.
    Und die besten Infos bekommt man von jemanden der von Cubase auf Studio One umgestiegen ist.

    Und da fiel mir Trooper ein, deshalb die PN. ;-)
    Aber du bist ja jetzt wieder bei Cubase.

    Und nein, ich habe keine Probleme mit meinem Rechner und Cubase. :mrgreen:

    Studio One ist auch interessant.
     
  7. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Danke, das Script funktioniert ja wirklich prima!
     
  8. utopia3000

    utopia3000 bin angekommen

    Habe früher Cubase Sx3 und Cubase 5 benutzt, bin dann aber nach einer Auszeit zu Studio One 2.0 gewechselt. Irgendwie scheint die Entwicklung von Studio One mittlerweile still zu stehen - jedenfalls in der Hinsicht auf neue Features. Die Version 3.0 ist zwar in der Mache, allerdings werden wohl nicht die Features umgesetzt die ich mir wünschen würde (z.b. eine Akkordspur wie in Cubase). Überlege mittlerweile zu wechseln, wüsste aber nicht zu welcher DAW. Die Vollversion von Cubase 8 ist mir zu teuer, einen Mac (Logic) besitze ich nicht, Live und Bitwig sind wahrscheinlich besser für Electro-Artists zu gebrauchen.
     
  9. starcorp

    starcorp bin angekommen

    Man kann mit beiden Programmen das selbe erreichen.
    Man findet Funktionen und Funktionalität nur an verschiedenen Orten.
    Meine letzte cubase Version ist 7.5 eventuell ist es bei der 8. Version etwas besser geworden.
    Sone entspricht meinen Erwartungen an Ergonomie mehr als cubase. Das fällt mir immer wieder auf beim Wechsel von Projekten.
    Die ara Schnittstelle von Melodyne ist der Anschubser gewesen mit Sone mehr zu machen.
    Für Video/Audio Projekte nehme ich Nuendo.
    Was mir,auffällt ist das Fehlen von wirkliche Problemen mit Sone, in Foren wie zB. Recording.de
    Die letzte Version läuft sehr stabil.

    Gruß Jan
     

Diese Seite empfehlen