umstieg xp auf win7 - fragen über fragen

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Mr.Lobo, 21. Januar 2014.

  1. hallo, da xp ja nicht mehr unterstützt wird, überlege ich gezwungenermassen auf win7 umzusatteln.

    habe mir eben das upgrade-kompatibilitäts-tool von windows runtergeladen und durchlaufen lassen. beängstigendes ergebnis: word, fruity loops, cubase (sx3), die soundkarte (hoontech), alles problemfälle bzw. updates sind kostenpflichtig oder überhaupt nicht mehr verfügbar (soundkarte). ist das überhaupt kalkulierbar, ob man überhaupt noch was auf dem neuen system benutzen kann?

    dann: 32 oder 64 bit, 64 wäre ja zukunftsorientierter, scheint aber noch unverträglicher mit xp zu sein (15 statt 13 probleme beim komp.-test)???

    könnte man nicht doch einfach xp drauflassen? wie lange würde das noch gutgehen?

    wird -in diesem falle- zumindest die antivirensoftware noch weiter xp unterstützen (bei mir avast)?

    und welche win-version braucht man überhaupt? reicht ein günstiges oem? dann home oder professional?????

    hat jemand rat?
     
  2. grad gefunden: windows ultimate hat wohl einen xp-modus, nützt einem das was? wie sieht das mit der kritischen latenzzeit der soundkarte aus? bleibt die emulierte xp-version so "schnell" wie die originale????
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Wo gibts diesen Test ?

    Ich steh hier auch und kann mich seit Wochen nicht entscheiden. Hab jetzt schon 4 mal Win7 installiert aber nur zum Probieren.
    Alleine dass schon ein nichtmal soo altes Spiel von mir auf Win7 nicht ging hat mich erschreckt. Von wegen XP-Modus... Im Vista gings noch - in Win7 laut internetrecherche nicht mehr.

    Dachte erst es liegt an 64 Bit...
    Weiß auch nicht ob ich jetzt 32 Bit oder 64 Bit nehmen soll. Fest steht das ich meine Musiksachen erstmal definitv auf 32 Bit laufen lassen werde.
     
  4. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Es gibt einen XP modus in windows 7, ist aber eine virtuelle maschine die denke ich mal nicht an die performance eines dual boot systems z.b. rankommen wuerde. edit: Grad noch gelesen: Der Windows 7 XP mode scheint nur unter Ultimate / Enterprise zu laufen (VDI Enhancements, siehe Link featurevergleich)
    Das ist halt immer das Problem wenn man neue Betriebssysteme auf Hardware loslaesst die seit einigen jaehrchen nichtmehr unterstuetzt wird. Da schreibt dann halt keiner mehr einen neuen Treiber fuer. Das ist aber nicht Microsofts schuld.

    Cubase SX3 hat ja nun auch schon ein paar tage auf dem Buckel. Vielleicht gibts ja ne Günstige Upgradevariante von Steinberg?

    Falls nicht: vielleicht laeufts ja doch noch, also versuchen wuerde ich es. Mann kann in den Eigenschaften der Cubase.exe sagen das man das Programm als Admin ausführen will (manchmal wollen das XP Programme so aufgrund der lausigen Userrechteverwaltung), man kann auch in einem anderen Reiter dort Programme als windows XP, 2000 etc. Programm deklarieren. Läuft nicht immer, aber so hab ich z.b. Yamaha XG-Works zum laufen bekommen (fuer den DX200 Editor).

    Als Windows version wuerd ich Sinnlos 7 Professional 64Bit empfehlen. Mit 64Bit kann das OS halt mehr als 4 GB Arbeitsspeicher Adressieren was ja Sinnvoll ist und 32Bit applikationen laufen auch Problemlos. Professional aus dem Grund weil die home versionen viele Einstellmöglichkeiten der Prof oder ultimate versionen nicht beinhaltet. Leztens war ein Kollege da mit nem win7 home laptop, ich wollt irgendwelche Bildschirmeinstellungen anpassen, und habe diese nicht gefunden. Ultimate: Rechtsklick aufs Desktop, Eigenschaften, da bin ich... bei home: Rechtsklick aufs Desktop... aeehm, wo isn ... ooeeem... aeeeeeh.....

    Hier kann man sich den Funktionsumfang der einzelnen versionen mal anschauen. Was man haben will / braucht muss dann jeder für sich selber entscheiden.
    http://blogs.technet.com/b/sieben/archive/2009/09/09/featurevergleich-der-windows-7-editionen.aspx


    Bei Antivirenprogrammen unter XP ist es das selbe wie bei allem anderen. Solang der Hersteller weiter Antivirendefinitionen nachschiebt ist man mehr oder weniger auf der sicheren Seite. Das kann dir aber nur der Hersteller selber sagen.

    Hier nochmal 2 Links die evtl. weiterhelfen:
    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/tipps-windows-7-wie-sie-alte-programme-weiter-nutzen-206941.html
    http://www.chip.de/downloads/XP-Modus-fuer-Windows-7_37537390.html

    Ich hoffe ich konnte ein wenig zur Entscheidung Pro / contra beitragen.
     
  5. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    XP bleibt bei mir drauf bis der rechner irgendwann aushustet.
    das wird aber dauern, der er ziemlich neu ist. ;-) bei XP läßt sich fast alles reparieren.
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Bei einem Rechner der ans Internet angebunden ist würde ich das nicht machen.
    Aber ich bin ja auch Technik-Noob.

    Bei mir läuft 8.1 prima.
     
  7. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Yo, das macht am wenigsten Stress.
    Falls du mal Langeweile hast und eine olle Festplatte kannst du das ja mal testen. Es gibt Offizielle Windows 7 downloadlinks (ich glaub bei chip.de hatte ich mal was gesehen, auch von microsoft selbst) die 30 Tage lang ohne Key laufen. Da kann man dann einfach mal testen inwieweit das alles laeuft, ohne bestehendes zu zerlegen.

    Windows 8.... hmmm, da hab ich nichtmal reason 5 drauf zum laufen bekommen, glaube kaum das das das (wieoftdennoch?) richtige OS zum Musizieren mit alter Soft und Hardware ist
     
  8. Das Kernproblem bei der Frage nach "OS Upgrade oder nicht?" ist: wird es in Zukunft Einsatzgebiete geben, die ich dann gerne nutzen möchte, die aber das alte OS nicht mehr bietet. Das klingt zunächst etwas theoretisch, es gibt ganz simple Beispiele: viele Webangebote funktionieren nicht mehr mit alten Browsern. Der neue Browser läuft aber nicht mehr auf dem alten Betriebssystem. Aktuelles Beispiel bei mir: ich habe meine beiden Apples wegen zwei Programmen nicht über Mac OS 10.4 hinaus upgegradet. Das neue Soundcloud verlangt aktuelle Browser, aber Firefox 17 ESR (das stable release von 2012/2013) verweigert auf meiner OS Version die Installation. Wenn Soundcloud die alte Oberfläche abschaltet, werde/würde ich da ausgeschlossen sein. Und Soundcloud ist noch harmlos; ärgerlich wird's wenn der Webmailer oder das Internetbanking plötzlich deswegen nicht mehr gehen.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Gut möglich - da habe ich keine Erfahrungswerte.

    Wenn man mit Computern Musik macht, hat man wahrscheinlich irgendwann 10 Rechner rumstehen, alle mit unterschiedlichen Betriebssystemversionen, damit die ganze Software noch irgendwie läuft. ;-)
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Alles abschalten, back to the Roots! :lol:
     
  11. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich habe eine Produktionsmaschine auf der alles (Audio/Grafik/Video/Web) läuft: Win7/64. Und ein altes Notebook, neuerdings ebenfalls mit 7/64.

    Selbst das 17 Jahre alte Rubberduck läuft auf den Kisten.
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Mein Hauptgrund: hab mein XP seit ca. 10 Jahren gespiegelt und immer wieder auf die neue Festplatte drauf...

    Jetzt hab ich seit nem Jahr ne SSD und hab mich eingelesen dass es ziemlich schädlich ist wenn man nicht drauf Neu installiert und neue Windows schonender mit SSD umgehen...
     
  13. ygorr

    ygorr -

    Sieht bei mir ähnlich aus, es gibt aber für das Meißte Abhilfe. Allerdings ist TFF 24 nix für flash deswegen läuft bei mir immer noch TFF 17, den man hier bekommt, aber auch noch ein kleines bischen modifizieren muß. Wie das geht steht im Netz, oder man könnte hier mal einen kleinen Thread dafür auf machen, wenn Interesse besteht.

    Hilfreich, auch für Safari, ist auf jeden Fall dieser flashplayer
     
  14. Ich bin in der glücklichen Lage einen dedizierten Musikrechner zu betreiben. Daher wird es bei mir auch kein OS update geben (bin auf XP). Wozu auch ?
     
  15. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Apple OSX ist auch n Sonderfall irgendwie. Die haben ja eben mal die ganze Architektur geaendert von IBM PPC auf Intel x86. Danach liefen erst die neueren Betriebssysteme nicht mehr auf den PPC's, danach wurde dann nach und nach der Rosetta (emulator das PPC Proggies auch auf Intel Macs laufen) support gekappt. Somit konnte man das meiste alte Zeuch nicht mehr benutzen wenn man upgegradet hatte, ich z.b. mit dem Korg Kontrol 49 dessen Software halt nur auf PPCs oder rosetta laeuft. Das dauernde anpassen an neue Architekturen macht natuerlich leider nicht jeder Hersteller fuer ausgelaufene Produkte mit.

    Windows 7 ist garnicht mal so schlecht, ich hab damit wenig Probleme. Fast alles laesst sich irgendwie zum laufen bewegen was Software angeht. Um Hardware mit nem guten Treibersupport kommt man aber auch nicht herum, da danke ich Korg das sie fuers Kontrol49 wenigstens alles auf windows 7 getrimmt haben
     
  16. aliced25

    aliced25 C64

    Bei mir läuft seit Jahren XP auf dem audiorechner, wobei dieser auch nur für Audio ausgelegt ist. Speziell abegspeckte Version von XP pro ohne Netzwerk oder internetanbindung. Habe in der Vergangenheit auch schon mal win7 ausprobiert, aber das läuft nur mit drastischen Performance unterschieden im Gegensatz zu meinem XP. Trotz der wohl optimierten audioverarbeitung in Richtung Core Audio bei win7 hatte ich immer Probleme die, aufgrund von Treibern, die echtzeitbearbeitung von Audio negativ beeinflussen (Latenz checker).
    Ich wüsste keinen Grund umzusteigen, auch wenn ich dadurch vielleicht auf einige Produkte verzichten muss (Kontakt 5 etc.)... Ich arbeite eh lieber mit Hardware und so sehe ich auch meinen pc... Für mich ist es eine 24 Spur Recording Maschine / Mischpult / multieffektgerät...
     
  17. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    Ist ja witzig. Dachte, es läge an meinem Alter, oder meinem fehlenden Intellekt :opa:
    hatte Win7 2 mal installiert, bin nicht damit klar gekommen, wieder runter damit. Ich finde diese bunte Kirmesgrütze irre, suchte andauernd rudimetäre Funktionen und musste öfters die Kiste neu booten, weil Samplitude die Soundkarte nicht findet. Der PC hat sonst NIX drauf, und kein Internetanschluss.

    Also bin ich wieder auf XP. Aber habe mich eigentlich dafür geschämt :roll:
     
  18. Total Wertlos wenn du deine Freizeit mit einer Windows 7, 8, 8.1 Installation verschwendest. Vorallem wo Windows 9 bereits in den Startlöchern steht.

    Wie du siehst haben viele Zu Recht XP drauf. Der Support wurde verlängert (schon jemals gebraucht)? Wieviel Updates haben schon was verbessert? Bei einem Virus ist eh meist eine neuinstall nötig.
    Virenscanner werden eh bald über Clouds laufen.

    Win 7 hat definitiv ein Sound Problem, wurde auch schon erwännt.
    Ist nur beim Starten schnell. Wenn du mall den Explorer öffnest und dann das Sys hängt bis der grüne Balken oben fertig ist, kannst auf einen Kaffee gehen, wie früher.

    64 Bit ist super, dachte ich auch. Sicher nutzt es den Speicher (einziger Vorteil). Firefox hat nicht ohne Grund die Entwicklung eingestellt. Die alten PlugIns laufen auf einer 64 Bit DAW nur mit instabiler Bastel Software.

    Gibt sicher noch genug Pro und Kontras. Fakt ist XP wird heuer 13 und MS schafft es seit genau dieser Zeit kein OS aufcdie Beine zu stellen das den Erfolg von XP topen kann (wenn mann mal die W2k un Millenium Krise vorweg lässt).
     
  19. Yo. Wenn schon denn schon. Hatte auch erst Bedenken, funzt aber alles.

    Servus,
    Alex
     
  20. Neo

    Neo aktiviert

    Kannst du das mal erläutern ? Immerhinn läuft ja Cubase nur noch auf Win 7 und ich habe bis jetzt nicht viel schlechtes darüber gehört. User Salz kommt ja auch prima klar damit, wenn auch afaik mit Ableton Live .
     
  21. Zolo

    Zolo aktiviert

    Was denn für ein Soundproblem ?

    Also ich werde zweigleisig fahren.. Mein altes XP und Win7 per Bootmanager..

    Übrigens hab ich letztens erst gelesen das man den XP-Modus per Hand runterladen und installieren kann! Man braucht wohl kein Ultimate dafür. Musst mal suchen im Internet.
     
  22. tholan

    tholan -

    Das halte ich für die richtige Einstellung.
    Gesurft, gemailt, Filmchen geguckt, geschrieben, gemalt und gedaddelt wird bei mir mit Linux.
    Für Cubase gibts bei mir XP und KEIN Internet.
    So sieht das bei mir aus.
     
  23. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Aaah! Ein IT Profi! Solche Leute haben 2005 noch behauptet, Win 98 wäre das beste Windows und Virenscanner wären da unnötig. Deren Kunden haben dann heimlich mich gefragt ob das stimmt.

    Wieviele Macuser nutzen eigentlich noch OS9 als Produktivsystem?
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt nur einen Weg

    1) Schauen, welche Software man nutzt
    2) Sehen ob diese updatebar ist und 64fest ist
    3) Ersatz suchen für die, die es nicht ist
    4) Wenn es unverzichtbar ist, gibt es den ersten Konflikt -> Altrechnersammlung

    5) Altes wird gerade heute immer weniger lang unterstützt. Das macht MS gerne Apple nacht - Man möchte einfach mehr und schneller alles neu machen. Aber - nicht immer sind es wesentliche Funktionen.
    Wenn man mit Software arbeitet ist es gut, wenn man eher ein Modemensch ist und einfach nimmt was da ist und sich auf wenige Plugins beschränkt, die wirklich notwendig sind - dennoch kann auch eines davon mal nicht mehr weitergeführt werden - zB weil Entwickler keine Zeit oder Geld haben oder die Firma zu macht. Ansonsten muss man das wohl auf eine Hardwarebasis ziehen, die idR länger hält, wobei man auch dort nicht sagen kann, dass sie alle noch unterstützt werden. Wenn sie mal aus dem Programm sind, ist Reparatur, Pflege oder sowas ggf. auch nicht ganz einfach.

    Sprich - alles vergänglich, aber am meisten der Computersektor.
    Am meisten und schnellsten sind übrigens die, die eh nur bisschen surfen und Office machen. Dh - schau was du für Hardware hast, wie gut die im neuen System noch laufen wird und entscheide dann. Auch bei Windows gibt es irgendwann einen Schnitt. Der ist übrigens bei Vista passiert. Dazu der Umstieg auf 64 Bit in einem größerem Umfang.

    Wachstum! Konsum! Unser Ziel ;-)
     
  25. Wieso, war doch die richtige Entscheidung. Was soll das neue Betriebsystem auch auf alter Hardware bringen, außer reduzierter Performance und Inkompatibilitäten und mangelnder Treiber Unterstützung für alte Hardware :mrgreen:

    Ich habe mir schon lange abgewöhnt neue Betriebsysteme auf alter Hardware zu installieren. Auch auf meinem Laptop läuft noch Vista, da habe ich bisher auch noch keinen Bedarf für eine Migration auf Windows 7 und größer gesehen.

    Aber so machen es auch die Profis. Never change a running system.
     
  26. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    7 ist Vista in Punkto Performance aber deutlich überlegen. Mein 2008er Notebook, das mit Vista ausgeliefert wurde, fühlt sich mit Win7 viel kräftiger an (man verzeihe mir den Haarspray-Slogan).
     
  27. Mir reicht die Performance unter Vista. Da mache ich nicht mehr den großen Zampano und installiere alles neu. Danach wieder alles einrichten, nö, das brauche ich nicht.

    Achso, dann war da noch die Bemerkung nach auslaufenden Support für alte Betriebsysteme. Ich habe noch nie den MS support in Anspruch genommen, von daher ist mir das egal. Wenn das System schon Jahre lief, warum sollte es ohne Hardwaredefekt nicht auch weiter laufen ...
     
  28. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Dan stelle ich mich gerne zu Dir und wir schämen uns schon zu Zweit. Auf einem Laptop ist Win7 drauf und ich ärgere mich ständig über den Mist. Klicki-Bunti hatte ich bei XP schon auf den WIN98-Style reduziert, kein Problem auch ohne Zusatzsoftware. Ich fürchte mich schon vor dem Tag an dem ich mich von meinem umgerüsteten Aldi (Medion) Rechner trennen muss. Immerhin habe ich noch 2 XP OS auf Lager zu denen ich keine Microsoft-Registrierung mehr brauche.
    Ich werde wohl, wenn ich jetzt auch noch WIN8 sehe, so lange wie irgend möglich bei XP bleiben. Es wurde einfach zu viel kaputt gemacht. Da ich schon seit ewigen Zeiten meine spezielle Ordnung auf den Rechnern habe und ich auch bei einem großen System damit alles schnell wiederfinde, ist es schrecklich wenn mir eine völlig andere Ordnung aufgezwungen wird. MS kann mich mal...!
     
  29. Jörg

    Jörg |

    Hm. Wenn dich Klicki-Bunti bei W7 stört (was ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann), dann wäre W8.1 vielleicht doch was für dich. Da ist der Desktop weitgehend schnörkellos.
    Wenn dich das Fehlen des klassischen Startmenüs stört, installierst du eben eines der vielen Hilfprogrämmchen, die es wieder zurückholen.
    Am Anfang musst du einmal etwas Zeit investieren um ein paar der neuen Funktionen zu deaktivieren, aber dann sollte es eigentlich gehen.

    Natürlich - ganz ohne Umlernen wird es nicht gehen, das ist schon richtig.
     

Diese Seite empfehlen