USB vs. Firewire

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 3. Oktober 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmmm wie fang ich da am besten an.
    Hatte auch mal ne Firewirekarte aber da die eine Seite nur so einen kleinen Stecker hatte und bei der kleinsten Bewegung die Soundkarte weg war hab ich sie wieder verkauft.
    Hab mich dann mal mit nem Computerspezi unterhalten und der sagte das Firewire nicht besonders schneller ist wie USB.
    Hab jetzt ne USB Soundkarte und kann mich nicht beklagen.
    Warum also zum Geier Firewire?????
     
  2. nanotone

    nanotone Tach

    Weil FireWire "busmastered" ist, was so viel bedeutet das die FireWire-Karte den Systembus eigenständig kontrollieren kann.
    Der Prozessor ist hierbei nicht involviert - also auch nicht belasted. Bei USB hingegen läuft die gesamte Kommunikation über den Prozessor.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieso hat deine meine Edirol FA 66 damals so viel Resourcen bei Reason gefressen?
    und bei der Leistung die in heutigen CPU´s steckt ist es überhaupt noch nötig sowas zu haben?
     
  4. Roadrunner

    Roadrunner Tach

    Das kommt darauf an, welche Lasten Du zeitgleich fahren willst und wie sicher Du sein musst oder willst, dass es zu keinen Aussetzern kommt. Wenn es bei Dir mit USB-Equipment klappt, ist alles ok, aber das ist eben der Grund, warum viele lieber gleich auf Firewire setzen.
     
  5. nanotone

    nanotone Tach

    Zum Beispiel schaft der Allen & Heath ZED 14 USB Mixer nur gerade mal zwei Spuren simultan aufzunehmen.
    Da schaft mein Alesis MultiMix8 via FireWire locker alle 8 Spuren.
     
  6. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ja, das hat aber nix mit Firewire vs. USB zu tun. USB 2.0 schafft auch 8 Audiokanäle.
     
  7. Bei USB spielt die Treiberqualität eine größere Rolle - jedenfalls ist die Streuung der Treiberqualität bei USB deutlich größer. Mit der richtigen USB-Hardware hat man jedoch wenig Ärger - mehr als 2 parallele Aufnahmespuren (bei USB 2.0) sind nun wirklich kein Problem.

    Oder gibt es einen namhaften Hersteller, wo sowas Probleme macht?
     
  8. TheDoctor

    TheDoctor Tach

    Das find ich jetzt aber komisch, da die überwiegende Anzahl der Pro-Audio USB Geräte mehr oder weniger identische Treiber verwenden. ;-)

    http://www.usb-audio.com/de/

    Was ist deiner Meinung nach die richtige Hardware?
     
  9. nanotone

    nanotone Tach

    Aber die Tatsache bleibt, daß bei USB jede Kommunikation mit dem Soundinterface vom Prozessor gesteuert wird und demnach "Rechenpower" kostet.
    Bei Firewire hingegen wird der Prozessor nicht belastet und die Resourcen können für die eigentliche Audioverarbeitung genutzt werden.
    Deshalb erreicht man mit einem Firewire Interface auch normalerweise eine erheblich bessere Latenz. Bei USB ist diese auch sehr stark vom Treiber abhängig.
     
  10. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    USB ist mE nach ein instabiles Protokoll, bzw finde ich die Anschlüsse wacklig.
    Ist mir schon von anfang an unsympathisch.
    Firewire ist sehr stabil, vom Prokoll und dem Anschluss her gesehen, macht einen ausgewachseneren Eindruck.
    USB ist gut um Tastaturen und Mäuse anzuschliessen, für alles andere, vorallem wenn es um stabile und schnelle Datenübertragung geht, ist Firewire vorzuziehen.

    Ausserdem unterstützt Firewire soweit ich weiss Duplex Übertragung.
    Zumal es sich sowieso nur um THEORETISCHE Angaben handelt bei der Übertragung, welche bei externen Festplatten zum Beispiel von den Controllern abhängen welche dort eingebaut sind, so erreiche ich mit meiner mülligen USB2 externen max. knapp 30MB Datenübertragung.
    Das Argument mit der minimal schnelleren Übertragung ist somit uninteressant, da das eh nicht hinkommt.
     
  11. nihil

    nihil Tach

    fw 1 anschlüsse sind super wackelig, da fällt das kabel oft schon mom anschauen raus
     
  12. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Also bei mir sitzt es Bombenfest *g*
     
  13. bendeg

    bendeg Tach

    ich glaub da liegst du genau im durchschnitt.
    nicht zu vergessen ist, dass die angaben alle in MBit/s sind (zB 480MBit/s USB2) und XP etc dies alles in MB/s (MByte/s) angeben. 1 Byte = 8 Bit. d.h. diese Verpackungsangaben müssten noch durch 8 dividiert werden um den rein theoretischen MByte-Wert zu erhalten.

    da fehlen dann aber noch protokolldaren, fehlerkorrekturdaten zur datenflusskontrolle, schlechte treiber und controller, usw
     
  14. bendeg

    bendeg Tach

    stecker richtigrum drin? (der grosse) :P :lol: :cool:
     
  15. nihil

    nihil Tach

    muss wohl an der beschissenen verarbeitung der powerbooks / macbooks /motu / lacie teile gelegenhaben dass FW1 stecker wackelig sitzen
     
  16. bendeg

    bendeg Tach

  17. nihil

    nihil Tach

    jap.
    fw2 und die mini stecker sind ja auch okay und sitzen fest
     
  18. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Wenn der Stecker falsch drin wär dann wäre auch bereits mein Audio-Interface schrott :lol:

    Hab bisher nur von den Mini Steckern gehört dass die wacklig sein sollen bzw sich leicht lösen, was aber kein Wunder ist.
     
  19. Horn

    Horn |

    Mich wundert, dass das bisher niemand festgestellt hat. Firewire ist ein Apple-Standard, der auf dem Mac zahllose Vorteile gegenüber USB bringt. USB ist so ein typisches Microschrott-Ding - populär, aber unbrauchbar ... ;-) ...
     
  20. TheDoctor

    TheDoctor Tach

    Ich glaube das verwechselst du, USB wurde von Intel entwickelt.
     
  21. BBC

    BBC Tach

    USB hat durchaus seinen Sinn. Ist eben eher was für Mäuse und co, aber nicht für professionelle, absolut zeitkritische Sachen im untersten ms-Bereich. Mit 256 samples kommen die Interfaces heute aber schon ganz gut klar, stabile Treiber vorausgesetzt.
     
  22. Hauptsache es konnten mal wieder die eigenen Vorurteile angebracht werden... ;-)
     
  23. lilak

    lilak Tach

    fw wackelschrott

    kann ich nur bestätigen! ich hab an meinem laptop so eine fw minibuchse das ist der grösstmögliche müll der jemals erfunden wurde. bei der geringsten bewegung des laptops oder des kabels fliegt meine fireface raus ... macht 900 euro liveequipment unbrauchbar. der grosse fw stecker ist ok, der ist stabil, haben aber die meisten win lapis nicht. was da hilft ist alle paar monate ein neues kabel zu kaufen, dann gehts wieder für eine weile, weiss der teufel warum. versuche das jetzt mit einer firewire PCMCIA karte zu lösen aber das bringt dann wieder dropouts und treiberprobleme ... argg! gehts noch jemandem so? fireface an mini fw anybody?
     
  24. TheDoctor

    TheDoctor Tach

    Nur stationär, da macht der kleine Anschluß zum Glück keinerlei Probleme...
     
  25. bendeg

    bendeg Tach

    ich hab meine presonus deshalb auch über extra pcmcia und null probleme so.
    ist ne ibm-card und lebt ohne extra treiber.
     
  26. lilak

    lilak Tach

    gibts hier noch jemand der die fireface an einer pcmcia cardbus karte betreibt? ich brauch dringend tips welche denn problemlos funktioniert. bei rme ist ja so die politik "wir verkaufen euch gerne sehr teures eqipment aber mit was das dann zusammenpasst müsst ihr schon selbst herausfinden, es sei denn ihr kauft noch mehr sehr teures equipment bei uns (rme pcmcia karte) dann habt ihr das problem nicht haha" -

    hab im moment eine mit VIA chipset aber die ist vollkommen unbrauchbar ... am besten soll ja der TI chipset sein, aber mit welcher karte? fragenüberfragen
     
  27. nanotone

    nanotone Tach

    Ein weiters Performance Problem ist, daß bei den meisten USB Implementierungen mehrere USB Anschlüsse einen USB Host Controller teilen müssen (HUB).
    Bei meinem iMac z.B. hat jeder der 5 USB-Ports (2 davon intern für Kamera und Bluetooth) seinen eigenen Host Controller.
     
  28. TheDoctor

    TheDoctor Tach

    Was hast du für nen iMac? Bei mir sind je zwei USB-Ports gebündelt.
     
  29. FW lief auf meinen Dell Notebook überhaupt nicht. Ich habe mir dann ein USB2 Interface gekauft und habe seitdem keinerlei Probleme, auch auf meinem PC nicht.
     
  30. lilak

    lilak Tach

    ok hier ist die lösung für fireface fw ... pcmcia karte mit TI chipset Exsys EX-6600E PCMCIA FireWire Controller exsys.ch ... soll auch auf älteren laptops funktionieren. ca 25 euro.
     

Diese Seite empfehlen