Vermona Perfourmer mk2 - jaaaa

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von reznor, 12. Mai 2014.

  1. reznor

    reznor -

    Hallo Leute ich bin seit kurzr Zeit besitzer eines Vermona Perfourmer MK2. Ich werde auch auf Amazona.de in naher Zukunft einen Erfahrungsbericht über den Perfourmer machen, aber im Moment muss ich einfach meiner begeisterung luft verschaffen.... .
    Ich wurde schon einige male von Synthesizern überrascht ( Ob12, ESQ1, ion ), aber keiner traf so direkt ins mark wie der perfourmer.
    Das Ding ist der Hammer. Der Sound ist Ultra Warm, das Filter von erhabener Schönheit und die Oszillatoren Britzlig und glitzend. Germanys next top VCO ?.
    Das ganze Gefühl beim Schrauben stimmt einfach. So hat man das Gefühl durch Klang und Verarbeitung, das Fett fließt aus allen Ritzen dieser Maschine. Die Potis gehen Butterweich und trotzen äußeren Krafteinwirkungen wie ein Fels in der Brandung.
    Das mag ja alles schön und gut sein, tolles ding ..... aber was wirklich überrascht ist das Konzept des Perfourmers. Man hat einfach das Gefühl bzw. man weiss es nach ein paar tagen drehenden potis und klackenden Kippschaltern Ja, da waren Leute am Werk die Ahnung haben. Das Ding ist Rund so Rund das man es fühlen kann.

    Ich zähl mal kurz auf was mich an dem Konzept begeister hat: - Einmal hat man den Duophonen oder 4 fach polyphonen modus. Wer auf 4/2 fach polyphonie steht bzw. wem diese Reicht wird durch Ultraweiche , volle, in den himmel schwebende Pads belohnt Die faszinierende Schönheit von verstimmten polyphonen vintage Synth ist hier kein ungewollter Nebeneffekt sonder Einstellungssache. :P Ja jede Stimme nur ein bischen anders oder ein bischen mehr sorgt für Sounds die mich in den letzten Tagen wirklich extrem erfreut haben. Und das für den Preis. Ich meine im Gegensatz zu einem SEM fourvoice. Für mich wie der vergleich zwischen Jupiter8 und Juno 60.

    Das nächste ist, dass dies der erste kompaktsynth ohne cv ins und outs ist ist der mich freundlich in die Soundwelt modularer Synthesizer einlädt. Ja freundlich reicht er die Hand. Sequenz an, switchen durch die monomodes und schon fühlt man sich im Land modular sounds wieder.
    Also mir geht es so. Es sind einfach sehr unkonventionelle und eigenartige Sounds möglich.

    Tja dann bleibt noch das einzelne Sequenzieren von 4 unabhängigen Monosynth, wie man das so kennt. Einfach gut, wie uns MC Donalds immer glauben machen wollte.
    Auch das der VCA auf durchzug zu stellen ist macht ihn als dronemachine geeignet.
    Aber Dazwischen ist auch noch alles möglich. §fach polyphon und eine mono bassline. Duo pad, eine mono melo und eine effektspur. Alles was man sich beim betrachten des konzeptes vorstellen kann ist möglich.
    Er kann aufjedenfall mehr als man ihm zhutraut.
    Das Gerät, nein das Instrument ist unglaublich vielseitig, intuitiv, schnell durchschaubar aber dennoch unglaublich vielschichtig im Sound.
    Gewaltige Klangwellen genauso wie minotiös bibbernde leadsounds, alles möglich, alles fließend, vieles da.

    Natürlch wäre noch mehr gegangen: 2 osc pro strang oder gleichzeitige filter und vco fm oder oder oder. Das Instrument ist kein perfektes Arbeitstier für jedermann. Er eröffnet einfach eine andere Arbeitsweise, einen anderen Ansatz, den man mag oder eben nicht.Aber die Sounds die er hervorbringt wissen mitsicherheit viele zu begeistern.Er ist eine Reise auf die man sich einlassen muss. Und wenn man das tut,l wird man reichlich belohnt.

    Ich habe schon oft mit dem Perfourmer geliebäugelt und aus unsicherheit dann doch nicht gekauft. Erst jetzt wo er kir gebraucht zugekommen ist habe ich zugeschlagen. Ich denke der Perfourmer wird oft unterschätzt. Zumindest hört man sehr wenig über ihn und ich denke das ist dem etwas anderen Konzept geschuldet.



    Mir traf der Perfourmer mitten ins Herz. Ich bin verliebt... Mal sehn wo mich die Reise hinführt.......

    Danke für eure Aufmerksamkeit.
     
  2. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    ist der mono lancet eigentlich der "einstrahlige synth" des Performers ? oder sind sie unterschiedlich vom Sound her. werde mir keinen Performer leisten können...leider
     
  3. reznor

    reznor -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    nein der lancet ist komplexer, er hat beispielsweise 2 osc's.
    der perfourmer strang besteht aus 1 osc , 1 hüllkurve, ein lowpass filter,, 1 vca mit pan.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Der Perfourmer ist zweifellos ein sehr geiler Synthesizer. Mir ging nach einigen Monaten der wobbelige wabernde Vintagetrauersound, den man leider allzuoft einstellt, irgendwan derart auf den Keks, das ich das Instrument wieder verkaufet habe. Zumal die klangtechnische Überlappung mit meinem Voyager damals doch recht groß war. Ein einzelner LFO pro Strang ist halt arg wenig, noch ein LFO mehr, oder wenigstens ein zwei mehr Modziele, hätten noch mehr gut getan und volle Anszeuerung per Midi....Aber dem Polymode trauere ich schon ein wenig nach, ebenso wie den wirklich geilen Grundklang. Wer weiß, vielleicht hol ich mir irgendwann wieder einen...
     
  5. BBC

    BBC -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Glückwunsch und Willkommen im Club ! Ich liebe meinen Perfourmer auch :mrgreen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    haste du mir en Mund wässrig gemacht, aber potzblitz ich hab das ding schon seit 2011 und ein sehr shöner Test ist auf greatsynthesizers.com von Theo Bloderer zu lesen.

    @pulsn verkaufen würde ich den nicht, Überschneidungen hat er zum Voyager aber eher weniger in meinen Ohren, wahrscheinlich weniger als der sub 37, den ich auch geordert habe
     
  7. Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    ja ein super synth mit cremigem klang und vielen spannenden moglichkeiten. ich mag meinen auch nicht missen!

    nur driftet er rhythmisch recht leicht ins chaotische ab weil die lfos nicht keytriggerbar sind. dass man einige hersteller noch immer drauf aufmerksam machen muss ist schon schade.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Ja genau, ich glaub das macht diesen weinerlich wobbeligen Klang aus. Das Filter fand ich ganz ok, aber nichts besonderes. Aber der Sinus bei den Oszillatoren ist echt mal geil. Mein Voyager hatte da immer neidisch geguckt. ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Das FM ist exponentiell oder?
    Ich würd gern mal paar gute FM Sounds hören
     
  10. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Berichte doch nochmal in einen 1/2 Jahr.... ;-)

    Perfourmer fand ich nach dem hören der ersten Hörbeispiele schon richtig klasse. Toller Sound, tolle analoge FM.

    Das war es jedoch auch schon fast. Vier Stimmen sind für den Großteil meiner Ideen leider zu wenig, zwei mehr, also sechs sind optimal. Der zweite Grund der mich bei Mk. I abschreckte war die - öfters gehörte - ungenaue Einstellmöglichkeit der Frequenz des Oszillators. Das soll bei Mk. II besser geworden sein. Kann ich mir bei der Größe der Regler jedoch nicht vorstellen, ich hatte einen MonoLancet und da war der Detune Regler für VCO2, für genaue Einstellungen auch nicht zu gebrauchen. Obwohl nur +/- 7 und nicht +/- 13 Halbtöne wie beim Perfourmer. Entweder sollte er die Größe des (Main) Tune Reglers wie beim MonoLancet und/oder zusätzlich einen Fine Tune Regler haben. Ich bin mittlerweile übrigens sehr glücklich mit Oszillatoren von Pittsburgh Modular, die haben beides.

    Insgesamt hab ich beim Perfourmer den Eindruck das es zwar vieles zu entdecken gibt, aber man trotzdem sich innerhalb eng abgesteckter Grenzen bewegen muss. Habe noch die Hoffnung das sie Irgendwann den VCO als Eurorack Modul rausbringen, weil der Klang ist - wie gesagt - echt umwerfend....
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Zustimmung der P4er ist sehr speziell und nicht gerade Alltags Produktionstauglich für gehobene Hobby reicht es, die Sache mit dem Tuneregler hat sich nicht wesentlich verbessert und mal über Modulationrad ausser PW läuft auch nix. Guter Klang für Spartakus :floet: Ich behalten meinen trotzdem ist ein Nischenprodukt
     
  12. Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    will net angeben, aber so is halt, weil ich es wollte!
    Wens freut, der Rest Fresse halten is besser für die Nerven :mrgreen:
     

    Anhänge:

  13. abbuda

    abbuda Transistor

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Geil :supi: :phat:
     
  14. Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    :nihao:
    dANKE dIR!!
    & alle POTIS SIND IN WEISS :peace: :
     
  15. abbuda

    abbuda Transistor

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Ja, das hab ich gesehen :D war das nicht mal irgendwo eine Diskussion?
     
  16. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Das is ja mal amtlich! Respekt!
     
  17. BBC

    BBC -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    magst Du etwa Schlüpferbraun nicht ? :mrgreen:
    Also ich finde die Unterteilung der Farben schon ganz gut. Ich hätte gern noch ne Dritte Farbe für einzelne Potis. Kann man die eigentlich einfach abziehen nach oben und austauschen ?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Schlüpferbraun? Neee, Stützstrumpfbraun!

    @Nico: Zwei Mk2...kommst du zum Schrauben ohne Verrenkung überhaupt an den Linken ran? Das Lexicon passt ziemlich gut zu dem Synth? Ich hatte Eventide Space und Pitchfactor nachgeschaltet. Klang super!

    @Daniel: Das Stimmen ist Dank eingebautem schaltbarem 440Hz Testton deutlich einfacher geworden. Für die Bühne ist das natürlich nix, wenn es tonal gestimmt sein soll.

    Ja den Sub37 hab ich auch geordert, will erstmal abwarten wie sich der so schraubt und klingt, so mit Duoparaphonie und so. Warum meinst du das der Sub37 klanglich näher am Perfourmer ist? Zwei getrennt loopbare Hüllkurven, Step Sequencer und Arpeggiator, zwei Mod Busse mit je einem LFO bis 1khz, Filter Feedback Svhaltung, Filterpol Umschaltung und Multidrive/Overdrive und dazu das Classic 24dB Moog Filter sollten für genügend Eigenständigkeit sorgen.

    Der Perfourmer ist im Vergleich, wIe das oben oben schon jemand so treffend formuliert hat, ein ausgezeichneter Spezialist, der viele Möglichkeiten, aber dennoch beschränkt ist. Die Besonderheit sind bei ihm die rotierenden Stimmen, bei der jede anders klingen kann, und die Verschaltung der Stränge untereinander.

    Und ihr habt mir jetzt den Mund wässrig gemacht so das ich jetzt GAS habe... :selfhammer:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

  20. mysputnik

    mysputnik kick the kick, digger!

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Gefällt mit gut!
     
  21. Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Nee, Schlüpfer-, bzw Stützstrumpffarbig mochte ich die entsprechenden Potis net.
    Hab aber nix gegen Farbe. Hab mir als 'Ausgleich' jetzt den KNAS Polygamist bestellt ;-)

    https://www.google.de/search?q=knas+pol ... 05&dpr=1.5



    schööön fabich :mrgreen:

    Schönen Tag noch!
     

    Anhänge:

  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Hier mal nur der MK1, aber den kann man auch aus 5 Gründen gern haben:

    http://vimeo.com/11667110
     
  23. Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    :supi:
    eine wunderbare Maschine!
     
  24. xtront

    xtront aktiviert

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Ja, willkommen im Club!

    Der PerFourMer 2 ist in der Tat ein sehr feines Instrument! Ich mag die Kraft und Präzision der Oscillatoren, den Klang der Filter... ach, reichlich mag ich an dem Teil! Ganz besonders die erschlagend mächtigen Unisono-Sounds und das durchrotieren der einzelnen Stimmen.
    Im einzelnen betrachtet ist jede Stimme nunmal sehr unspektakulär, aber hier macht schlichtweg die Summe des Gebotenen den "Mehrwert" aus. :)
    -Ein zweiter VCO, zweite Hüllkurve, Ringmodulation je oder zwischen den Stimmen (!), mehr Wellenformen im LFO und LFO auf den VCA (letzteres gab es ja beim ersten PerFourMer) wären toll toll toll. Aber so ist es bei Version ZWEI nunmal nicht.

    Ein Instrument für "besondere Anlässe", eben auch eines zum gern haben!
     
  25. outgo

    outgo -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Was ich beim MkII leider gegenüber dem ersten vermisse sind die globalen Audioeingänge.
    Dort kann man ein Signal reinjagen und dann über jeden Kanal anders bearbeiten, eine vierfache Filterbank sozusagen, und dazu noch mit einem Insert pro Kanal...
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Hab mir jetzt auch wieder einen organisiert.

    Ihr seid schuld!

    :mrgreen:
     
  27. BBC

    BBC -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    vernünftige Entscheidung :)
     
  28. reznor

    reznor -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    was man auch nicht vergessen darf, sind die patchmöglichkeiten von dem ding.
    so kann man nämlich zwei mono lancets realisieren oder einen synth mit vier oscis.
    Leider dann halt nur eine hüllkurve aber ansonsten ist das doch auch ne geile möglichkeit wenn man mal klassisch arbeiten will.
    :agent:
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    Viel mehr hat der Mono Lancet ja aber auch nicht. Aber immerhin kann man die Hüllkurve dann auch invertiert anwenden lassen. Hat ja auch nicht jeder.
     
  30. reznor

    reznor -

    Re: Vernona Perfourmer mk2 - jaaaa

    pulsn, also du hasst jetzt auch wieder einen perfourmer?
    tut mir leid dich angefixed zu haben :)

    der ist aber auch geil.
    Man freut sich alleine schon an diesen geilen weichen potis zu schrauben....

    Deine Demos auf vermona website sind toll, du kennst die kiste schon sehr gut was?
     

Diese Seite empfehlen