Vermona Retroverb Lancet

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von DrFreq, 7. Februar 2012.

  1. DrFreq

    DrFreq -

    ist das Teil gut? Ich habe noch zwischen Tastatur und TFT Platz und knn mich nicht entscheiden was ich mir noch holen soll, irgendwas muss da hin

    bei dem was ich bei youtube gesehen habe kann ich leider nur den Kopf schütteln, deswegen frage ich mal nach ob das Gerät einer hat und ob es sich lohnt, ich hatte noch nie ein Federhall, wollte aber immer diesen Furman Federhall haben
     
  2. Sind dir deine VSTs nicht gut genug. :floet:


    P.S.: Nicht so ernst nehmen
     
  3. DrFreq

    DrFreq -


    och doch, die renoise tools und mitgelieferten plugins sind sehr gut und für meinen Zweck mehr als ausreichend. ich würde halt gerne den letzten freien Fleck auf dem Tisch füllen. Eine Quad Sherman spuckt mir schon seit eh und jeh im Kopf herum, ber 2 Stück sollten auch reichen. Ich könnte mir gut Vorstellen das sich diese Vermona Retroverb eventuell gut ergänzen würde. Mir gefällt das man den Filter vor oder nach dem Federhall schalten kann und das man abfallenden Sägezahn und aufsteigenden Sägezahn LFO als auch Sample und Hold neben der normalen Hülkurve hat. Nur wenn das Teil halt Scheisse ist brauch ich es nicht
     
  4. probieren geht über studieren :school:
    aber wenn einer weiss was damit geht dann der xtront.der ist auch hier im forum aktiv und macht demo´s für vermona
    ich persönlich finde den knas ekdahl moisturizer irgendwie geiler.
     
  5. DrFreq

    DrFreq -

    ach das teil...

    bei dem gefällt mir nicht das man direkt auf die Federn fassen kann... Den Vermona Federhall kann man über Trigger triggern.. Un wenn ich da grde mal über das Teil drüber fliege sehe ich das der LFO und der Filter fürn Arsch sind.. Naja ist bestimmt geschmckssache. Auf mich macht der Vermona Retroverb einen Recht vernünftigen Eindruck und die Klangbeispiele auf der Webseite klingen recht amtlich, gekauft
     
  6. bei dem gefällt mir nicht das man direkt auf die Federn fassen kann... Den Vermona Federhall kann man über Trigger triggern.. Un wenn ich da grde mal über das Teil drüber fliege sehe ich das der LFO und der Filter fürn Arsch sind.. Naja ist bestimmt geschmckssache. Auf mich macht der Vermona Retroverb einen Recht vernünftigen Eindruck und die Klangbeispiele auf der Webseite klingen recht amtlich, gekauft[/quote]

    wieso für´n arsch?ausserdem finde ich es gerade geil dass der federtank offenliegt ist aber halt tatsächlich geschmackssache ;-)
    dann fühl spass mit dem retroverb lancer :phat:
     
  7. Ich hab den Vorgänger und bin bekennender Fan :supi: :supi: :supi:
    (will sagen,mit dem im Aux-Weg hab ich bis jetzt noch jedem Sound eine interessante Facette abgewinnen können :cool: )

    Den neuen hätte ich auch gern noch,aber ist mir leider grade etwas zu teuer.
     
  8. DrFreq

    DrFreq -

    Der Rest ausserhalb der Federn erscheint mir im Vergleich ein wenig spärlich bestückt. ich sehe in dem Retroverb die Vermona Filterbank Lancet mit Federhall. Die Filtersektion und die Modulationsmöglichkeiten erscheinen mir als umfangreich und im grösseren als Braucbar für vielseitige Anwendungszwecke. Selbst in Anbetracht dessen das der Mono Lancet nur einen LP hat und 50 € weniger kostet... Ich meine auf den läppischen OSC des Mono Lancet kann man auch verzichten, wenn man mal überlegt wie viel mehr an Funktionalität der Retroverb auf der anderen Seite zu bieten scheint. Signale zum füttern des Retroverb wird man genug finden und kommt dafür in den so erhoffe ich es mir, grösseren Schraubergenuss...

    Ich habe auf Youtube Konsorten gesehen die sich natürlich den Mono Lancet geholt haben und den Retroverb obwohl sie die Hütte schon voll stehen haben. Sowas kann ich halt überhaupt nicht verstehen, genauso wie so Vögel die mit ihrer Elektron Machinedrum eine Vermona DRM1 MK3 triggern... Ich meine, was ist den los mit den Leuten :lol:

    Weil hier auch wieder Plugins angesprochen wurden. Ich will nocheinmal klar stellen das es meine Ansicht ist das man in der DAW wesentlich schneller und sauberer ans Ziel kommt. Und es macht keinen Sinn sich die Hütte mit digitalen VA `s zu zu knallen oder mit digitalen Effektgeräten aber analogen Ausgängen, weil das macht keinen Sinn, aber kann je nach Situation als Auslagerung der CPU Power verstanden werden. Nun denn sind die CPU`s mittlerweile wahnsinnig schnell geworden und zusätzlich kann man ohnehin alles resamplen oder sogar die Spuren samt DSP Ketten einfrieren.. Wie auch immer wo kommt nun für mich Analog mit ins Spiel? Analog kommt für mich mit ins Spiel wenn es um die Verstärker geht, wenn es um Filter geht und um meinetwegen um die Sumiereung was die beiden zuvor gennanten beinhaltet. Du kannst einen digitalen OSC, eine Wellenform als Sample nehmen also in digitaler Form und diese durch einen analogen Filter schicken. Das was da hinten raus kommt ist ein analoges Signal, ganz im Gegensatz zu dem was ein Hardware VA Synth produziert. Die meisten Effekte wie Hall oder Delay sind ohnehin alles digitale Effekte... auch hier macht es keinen Sinn externe Geräte zu verwenden sondern es macht aber Sinn unter berücksichtigung des vollen Latenzausgleich für Plugins innerhalb der DAW zu bleiben. Einige Effekte aber sind aus der Natur der Dinge her digital scheinbar nur schwer zu realisieren, wozu z.B. Verzerrungen gehören oder ein Federhall. Ich meine ein Plattenhall oder Federhall als Plugin klingt nun wirklich nicht so wie man es sich wünscht, genauso wie Verzerrungen...

    Worauf ich hinaus will... Man muss oder man sollte sich die Komponenten beider Welten sinnvoll kombinieren, aber auf keinen Fall auf den Komfort im Arbeitsablauf aus Gründen der Esoterik verzichten.

    Ob das OSC Signal Analog oder Digital ist, das juckt nicht die Bohne, sobald es durchn Filter ist, habe ich ein analoges Signal. Der Unterschied ist nur das ich Digital 4 OSC plus Polyphon und meinetwegen Unison kostenlos spielen kann, wohingegen ich für die selbe Konfigartion mindestens 12 oder 16 Analoge OSC bräuchte und dann haben wir es immernoch nicht unison. Ich bin nicht auch wenn es für einige den Anschein hat von heute auf morgen Analog Feind geworden, ganz im Gegenteil sogar.. Nur habe ich mich von der gesmten digitalen externen Hardware entledigt und dessen Aufgaben in die Box verlegt. Das wichtigste sind für mich die Filter und die sind bei mir selbverständlich Analog. Und das bleiben sie auch
     
  9. ich hab es mir mal erspart den ganzen text nochmal zu kopieren.nein ich denke nicht dass man sagen kann dass wenn man digitale parameter durch eine analoge filterbox schickt man dann einen analogen klang erhält sondern vielmehr einen digitalen paramter mit analoger färbung.du machst aus einen dx 7 den du durch ein anlogfilter jagst keinen analogsynth.und naja wenn alle stimmen sich ein filter teilen müssen klingt auch nicht so dolle jetzt.
    aqber mit dem federhall und dem distortion gebe ich dir recht.
    allerdings unterschätze hochpassfilter nicht.damit kann man eine menge fettes zeugs anstellen.
     
  10. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Wie wäre es mit Blümchen, die verschlingen auch nicht so horrende Summen... :lollo:
    Naja, wenn du dich nicht bemühst, oder die dein `'Karma-17' spüren, dann vlt. schon


    Gruss
     
  11. Wie wäre es mit Blümchen, die verschlingen auch nicht so horrende Summen... :lollo:



    da wäre ich mir um die jahreszeit auch nicht so sicher... :lollo: :lollo: :lollo:
     
  12. haaaaaach ich krieg das mit dem zitieren einfach nicht so cool hin....man merkt ich bin noch nicht so lange dabei... :roll:
     
  13. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Stimmt, wo der Tisch nun steht, konnte ich auch nicht entnehmen :lollo:


    Gruss
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    den vorschlag mit den blümchen fand ich bisher am besten, vor allem wenn man ein bisschen die vorgeschichte im forum gelesen hat. ;-)
     
  15. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Nicht schlimm :cool:
    Wenn du dir ein Zitat mal ansiehst - eine 'eckige Klammer' (mit Namen) davor und dahinter (ohne).
    Wenn du das bei einem machst, der schon im Beitrag jmd. zitiert hat, dann sind's insg. 4 eckige Klammern.
    Das wird schon :supi:


    Gruss
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...da ich auch Gitarrist bin, bin ich bekennender Federhall-Hater!!!
    Ich finde kaum einen Hall so beschissen wie einen Federhall, wenn in den Testberichten immer was von "dichtem Federhallteppich" steht könnte ich schon brechen :wuerg: !!!
    Hohl Dir für die Kohle lieber ein Eventide Space, das ist was zum musizieren!
     
  17. waaaaaa???es geht nix über einen dichten federhallteppich :mrgreen:
    ich mag das metallische scheppern der federn,hab auch zwei offene federtanks hier liegen die ich hin und wieder mal an einen amp anschliesse mit filter dahinter schon seit ein paar jährchen also hab ich die knas idee schon was länger aufgegriffen.
    ABER ein eventide space ist auf jeden fall auch endgeil und dürfte für mehr verzückung sorgen.
    die federn bei dem neuen sind zu kurz...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du meinst...das Retroverb Landet ist am besten, wenn man es vor dem Kauf durch ein Eventide Space ersetzt? :mrgreen:
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    :lollo: :lollo: :lollo: !
    Ich kannte den mit irgendeiner vegetarischen Fleischgeschichte, aber ja, Du hast absolut Recht!!!
     
  20. DrFreq

    DrFreq -

    :lol:

    egal, ist nicht schlimm... *räusper


    joaaaar hast natürlich recht... ein Eventide ist schon was ganz anders, aber kostet leider auch ganz anderes Geld. Und da ich eh nichts verkaufe lohnt es sich warscheinlich nicht 3 oder 4 tsd € fürn Eventide auszugeben... Ich verlase mich deswegen auf das kostenlose epicVerb VST Plugin.

    Ich habe letztens ein paar spielerein mit clap / snare gemacht, tape delay, federhall plugin und Filter... da kamen recht interessante Sachen raus, aber leider merkt man bei diesem Plugin doch einen Unterschied zu einem echten Fderhall. Wenn die Feder scheppert, dann scheppert sie halt... RetroDelay heisst das Plugin, es ist eigentlich recht gut und man kann es auf jeden Fall benutzen...

    Wie gesagt ich wollte eigentlich schon immer einmal so einen Federhall haben genauso wie dieses Roland Space Echo, dieses Bandmschinen Delay Teil. Der REtroverb ist ja icht nur ein Federhall sondern auch eine analoge Filterbank
     
  21. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Schonmal die online-Händler abgeklappert, oder woher kommt dieses Wissen bzgl. des Preis'?


    Warum war das schon wieder klar...?


    Gefährliches Halbwissen?


    Die Shermans schon verhökert?


    Gruss
     
  22. DrFreq

    DrFreq -

    Ganz einfach, ich habe den Eclipse und den Orville selbst in der Hnd gehabt, das sind geile Teile... Vor allen Dingen der Orville ist Saugeil, den Eclipse würde ich mir zwar leisten können aber wie gesagt ich weiss nicht ob ich es brauche bzw ob es sich für mich lohnt, ausserdem könnte ich wenn ich schon Geld ausgeben will die Lexicon Native Plugin Suite benutzen und den Genuss von vollem Latenzausgleich und der Tatsache das ich ihn in jede Spur ohne hin und her wandlen hauen kann voll ausschöpfen.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht alle genauen Produktbezeichnugen merken, aber ich bin mir Sicher, du weisst genau welches Teil ich meine


    Den Rest deiner Zitate habe ich mir noch nicht durchgelesen
     
  23. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ein Eventide Space kostet gebraucht 400€ und nicht mehrere Tausend!!!
    Und watt kostet die Federhallgurke, 370€?
    Und des Space hat Regler zum live dranrumfummeln...
     
  24. DrFreq

    DrFreq -

    Den Eventide Space kann man ber trotzdem nciht mit dem Vermona Retroverb vergleichen, ich sehe die Funktion des Federhall als eine draufgabe zum Filter Lancet. Ob der Eventide Space gut ist oder nicht kann ich nicht beurteilen, ich kann mir aber nicht vorstellen das er schlecht ist. Sicher auch eine Frage des Anwendungszeck :lol:
     
  25. also so ein space würd ich mir auch andrehen lassen.... chick das teil!
     
  26. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Mal auf den Punkt gebracht: "dieses Roland Space Echo, dieses Bandmschinen Delay Teil"
    ist ein Spring Reverb und ein Tape Delay in einem, je nach Modell. Es gibt auch noch das Teil
    mit einen 'Roland-Chorus' inkl. ...


    Dann geht vermutlich das Gejammere wieder los, dass die Dinger deinen Rechner lahm legen,
    da wieder am falschen Ende gespart wurde... :cool:
    Der/das Space wird vermutlich den Reverbteil vom Eclipse in etwa abdecken, die anderen
    Factors sind fast 1:1 aus dem Eclipse.


    Gruss
     
  27. DrFreq

    DrFreq -

    Mein Laptop ist das geilste Teil das ich mir jeh geholt habe, der hat Power ohne Ende, mein Interface läuft über ne Xpresscard Firewire, keine Probleme. Echt ein geiles Teil... Ich hatte vorher eine Dell Workstation mit Quad XEON und dieser kleine Scheiss Laptop hat mehr Power, echt krass. Najagut defiziete im Bezug auf Festplatten Geschwindigkeit oder Grafikkarte sind da, aber ich brauche nur CPU und RAM, da wird nix lahm gelegt, komplette Track ca 24 Spuren und überall zig Plugins drinnen, 20 % CPU weg :lol: so geil und das bei nir 40 Watt Strom
     
  28. CO2

    CO2 eingearbeitet

    genau, und in 2-3 Jahren, wenn die Soft dann "jetzt wirklich fett analog" klingt, kannste dir dein supidupiteil in die Haare schmieren :lol:
     
  29. dann sitzt das haar...trotz steilflankigem filter aber leute mal ganz im ernst das geschepper von den federn nicht vergessen,das klingt einfach geil das macht laune dann die unfassbar genialen filterqualitöten dazu äh täten der lfo der bis in den audiobereich geht und das bei einem vermona filter und dann die vorstufe die sich übersteuern lässt.man ist doch klar schön den arturia minimoog v dadurch gejagt und plötzlich mir nichts dir nichts wird da ein echter moog draus...LEEEEUUUUUTEEEEE EIN ECHTER MOOHOOG...einfach so weil der filter lancet so toll ist und soviel laune macht :mrgreen: ;-) :mrgreen: :roll: ;-) :floet:
    alles gut.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieviel Delay kann das Retroverb Lancet?
    Kann auf der Oberfläche derartiges nicht finden
     

Diese Seite empfehlen