Verständnisproblem Motu Ultralite mk3

b3L0ch1m

b3L0ch1m

..
Hi,

ich habe ein kleines Verständnisproblem bei meinem Soundinterface und bräuchte da mal eure Hilfe:

Ich habe eine Motu Ultralite mk3 Hybrid (obwohl ich nie in den Genuss gekommen bin, das Teil unter Firewire zu testen) und würde die gerne mal mit allem ansteuern, was der Fuhrpark hergibt.
Auf dem Papier kann die Ultralite 8 Eingänge und 8 Ausgänge + 1 S/PDIF In/Out. Allerdings sind die ersten zwei Eingänge als Kombibuchse XLR/Klinke ausgelegt für Mic/Instrument.

68382-e9b19c24cf9c08b69ea3e8ec411ff90d.jpg

Ich habe aber nur Line-Geräte. Kann ich diese nun da ohne Bauchschmerzen anschließen oder sollte ich da erst eine DI-Box dazwischen hängen, um den Eingang nicht zu übersteuern? Ich hatte dabei an sowas gedacht.

Hab aus Vorsicht bisher nur 6 Eingänge benutzt und wäre nun froh, das Teil mal voll auszufahren. Was ist eure Meinung dazu? DI-Box Ja/Nein?

Liebe Grüße & schonmal Danke für eure Antworten :)
B3L0ch1m
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Nein, einfach rein damit, geht genauso! Lediglich die Phantomspeisung nicht dazuschalten!
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Lediglich die Phantomspeisung nicht dazuschalten!
sollte das MOTU erstens gar nicht erst zulassen solange kein XLR Kabel steckt, und zweitens wäre bei 99,9% aller Geräte die keine Phantomspeisung benötigen auch eine aktivierte 48V Phantomspannung kein Problem - weil die einfach nicht abgegriffen wird.

Lediglich Bändchen-Micros und einige ältere/schlecht designte Geräte können davon in der Praxis Schaden nehmen.
 
 


News

Oben