Virtuell Analog vs. Analog

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von PARAlizer, 6. April 2005.

  1. Ich lese immer von Schwurbelsound und Analog klingt anders a

    Ich lese immer von Schwurbelsound und Analog klingt anders als mein Virus blah. Ich wollte mal konkrete Hörbeispiele hören.
    Eine Melodie mal Analog und mal VA. Würde auch Webspace opfern.

    Ich glaube ja in meinem jugendlichem Leichtsinn, das sich das durch ein wenig Kompression und EQing ausgleichen lässt.
     
  2. Jörg

    Jörg |

    [quote:f9f27109a0=*PARAlizer*]
    Ich glaube ja in meinem juge


    Ha, mach dich auf eine Überraschung gefasst! ;-)
    Allerdings ist der Unterschied bei einem statischen mp3 weniger deutlich als wenn man selber Hand anlegt. Gerade wenn man Bewegung in den Klang bringt, wird der Unterschied deutlich. Also am besten selber mal einen Analogen und einen VA nebeneinanderstellen... und staunen! ;-)

    Zum ersten Reinhören ist z.B. diese Seite hier ganz nett:
    http://www.znarfelectronix.de/
     
  3. Bei *normalen* Leads geht das sicherlich.

    Aber ich denke


    Bei "normalen" Leads geht das sicherlich.

    Aber ich denke mal richtig schöne Bässe oder stark modulierte Klänge machen da schon einen starken, gut hörbaren Unterschied!

    Ich habe leider keinen VA sondern nur analoge. . .

    Die Frage die sich aber viel eher stellt: Hört man das im Mix :oops:
    Ne ne war nur Spass!

    Vielmehr: Höre ich es oder will ich es nicht hören - ist es mir egal - ist es meinem Publikum egal - gibt es mein Geldbeutel her etc.

    Der Punkt ist einfach:

    Der Analoge klingt im allgemeinen besser, voller (Achtung, subjektiv!!)
    Der VA kann das meistens auch aber man kann es hören - aber macht es was? (Achtung Glaubensfrage - Flamewar! ;-) )

    Das kann im Endeffekt nur jeder für sich entscheiden - viele mögen ja auch den Klang eines VA gerade weil er Aliasing und Artefakte hat.
     
  4. Ach ja,

    jeder Synth klingt anders!

    Man kann vielleicht


    Ach ja,

    jeder Synth klingt anders!

    Man kann vielleicht eher sagen: Es gint den Moog-Sound, den Roland-Sound, den Yamaha-Sound, den Oberheim-Sound (nicht OB12) etc.
     
  5. Manche VA's etc. k

    Manche VA's etc. können schon verblüffend echt nach einem analogen Synth klingen, manche Sounds kriegt man aber nicht mit einem VA hin.
    Aber ich finde das auch gut so, da sich IMHO beides gut ergänzt.
     
  6. ...glaube aus diesem Grunde d

    ...glaube aus diesem Grunde dürfte der Vergleich eines Soundschnippsels, welcher versucht wurde, auf beidem nachzubauen, wohl ein bischen problematisch sein...

    Glaube wenn man aber mal an beiden rumspielt, weiss man aber eigentlich was gemeint ist...
     
  7. mira

    mira aktiviert

    -es gibt analoge, die klingen jeden Tag anders, VA's immer g

    -es gibt analoge, die klingen jeden Tag anders, VA's immer gleich.

    -beim Regeln reagiert mein spannungsgesteuerter Neptune anders als ein VA, der mir "statischer" vorkommt.

    -Bei einem Modularstem ist mit der Spannungssteuerung eine ganz andere Flexibilität (eigene -, DIYS oder Fremdmodule) möglich als bei einem in sich geschlossenen VA. Ich habe z.B. meinen Neptune nachträglich selbst "erweitert", während ein VA (z.B. auch ein Nord modular) sich an die Herstellervorgaben halten muß.

    Nichtsdestotrotz: Es gibt VA's und Analoge, die einem gefallen oder eben nicht.

    Ein Vergleichsound bringt imho nichts, denn welchen analogen Synth gibt's genauso als VA-Nachbau? Eher schon zwischen Hard/Software, aber nur klanglich. Vom Spielspaß wollen wir nicht reden.
     
  8. [quote:46a74acfa5=*mira*]...
    Ein Vergleichsound bringt imho



    Na die ganzen Arturia-Teile, die ASB's von Creamware, die Korg-Legacy Geschichte . . .
    Das ist zwar alles Software, aber ein VA (im Hardware-Gehäuse) ist ja auch nichts anderes als ein Rechner auf dem die Software (VA) läuft.
     
  9. mira

    mira aktiviert

     
  10. Mir ist es egal ob es ein analoger oder ein virtuell analoge

    Mir ist es egal ob es ein analoger oder ein virtuell analoger ist. hauptsache das was rauskommt klingt so wie ich es brauchen kann.... :wech:
     
  11. ...ja, schon klar, aber die Frage war ja eben nach dem verme

    ...ja, schon klar, aber die Frage war ja eben nach dem vermeindlichen Unterschied, nicht ob man es brauchen kann oder nicht ;-)

    Ich denke, dass es einen Unterschied in der Klangcharakteristik gibt, braucht wohl nicht weiter diskutiert werden, da es letztlich ein Fakt ist, gut/schlecht bzw. besser/schlechter ist da wohl völlig vom Zuhörer abhängig und bleibt ja jedem selber überlassen.

    Sehe das eher wie 2 Kreise mit einer Schnittmenge (kennen wir doch alle aus der Schule *hehe*), interessant und komplemantär sind eben die Sounds, die ausserhalb der Schnittmenge liegen...
    Klar kann man "nur" mit einem VA oder "nur" mit einem Analogen zufrieden sein und alles machen, was man möchte, ich z.B. setzte halt beides gerne ein und nebenbei noch ein paar hier verhaßte Rompler *lol*
     
  12. Sicher geht es um den Unterschied....nur ist der wirklich wi

    Sicher geht es um den Unterschied....nur ist der wirklich wichtig? Beides hat seine Vorzüge. Trinke ich lieber Bohnekaffe oder schmeckt Instankaffee besser? Beides schmeckt nach Kaffee.... ;-)
     
  13. ...na dem Fragenden ging es eben schon drum, grunds

    ...na dem Fragenden ging es eben schon drum, grundsätzlich sagte ich ja, dass ich Dir recht gebe ;-) ...bleibt jetzt fraglich, ob Herrn PARAlizer unserer aller Antworten nun eine gewisse Befriedigung gebracht hat ? Oder hätte er sich lieber Antworten wie "es ist kein Unterschied da" gewünscht, damit er jetzt keinen "Analoggeardochhabenmusszwang" bekommt ? *loool*
     
  14. Klar hat es meine Frage befriedigt. Letztendlich kann man mi

    Klar hat es meine Frage befriedigt. Letztendlich kann man mit Text hier im Forum kaum den Unterschied herausarbeiten. Der Link ganz oben hat mir aber schon mal etwas weitergeholfen und natürlich die Tatsache das ich meine Waldorf Puls wieder gefunden habe (Umzug... lange Geschichte) Jetzt hab ich schon ne ungefähre vorstellung.

    Ich muss aber sagen das sich Pulse und Virus C (wenn man die Virus mal auf Pulseniveau beschränkt) eigentlich nichts nehmen. Kingen beide fett. Und das irgendeiner "schwurbelig" klingt wäre mir auch nicht aufgefallen.
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [quote:c76add3678=*PARAlizer*]Klar hat es meine Frage befrie

    Wie weit gehen denn deine Monitore rauf und runter, vielleicht bekommst du deshalb nicht mit wie eingeschraenkt der Frequenzbereich des Virus ist...
    Uebrigens, ein EQ bringt nichts bei Frequenzen die nicht vorhanden sind, weil er sie nur verstaerken und nicht erzeugen kann.
    Nicht zu vergessen dass es bei analogen Synth keine zwei wirklich identischen Wellen geben wird, diese unterschiede hoert man besonders in den lebendigen Hoehen. Am besten laessen sich die Unterschiede ohne Effekte vergleichen...

    ...Summa
     
  16. [quote:b759fce174=*PARAlizer*]...Ich muss aber sagen das sic


    Hab mir mal den Hörtest gegeben, also zwischen Pulse u. Virus hört man aus meiner Sicht schon nen krassen Unterschied.
    Ich sehe den Virus als einen -mit Effekten- hochgezüchteten digital-Synthesizer an. Die reinen Oszillatoren einzeln betrachtet sind sicherlich wenig "analog".
    Was dann am Ende aus dem Virus rauskommt, gefällt mir teilweise sehr gut u. kann schon als analog-artig bezeichnet werden...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:393ef24a2d=*PARAlizer*]Ich lese immer von Schwurbelso

    Das würde ich bezweifeln, da ich der Autor des "Schwurbel"-Begriffes bin eine kleine Erklärung dazu:

    Also, es geht NICHT darum, die VAs schlechter darzustellen oder soetwas, nur haben sie alle -mehr oder weniger- einen permantent anwesenden "Exciter"-Sound im Klangbild, welches sich auch nicht durch Tricks und mit SICHERHEIT nicht durch einen EQ herausmischen liesse, denn es überzieht faktisch das Frequenzband. Idr wird dies benutzt, um fehlende "Lücken" mit einem guten Grundklang zu überdecken, was auch durch Rechenkapazitäten und Algorithmen bedingt ist. Einen VA kann man aber freudvoller anwenden, wenn man ihn nicht zwingend als "der soll klingen wie ein (insert analog model XX here)"- Maschine will , bekommt man sehr gute Dinge damit hin, jedoch kann man auch verstehen ,wenn einigen Ohrenpaaren hier etwas fehlt. Das Problem gibt es bei analogen auch, hier fehlt es aber oftmals eher an Möglichkeiten, ebenfalls technisch bedingt. Man sollte sie nicht unbedingt gegeneinander sehen, eher wie sie in der Musik effektiv und sinnvoll eingesetzt werden können und wo man vielleicht doch zu etwas anderem greift..

    Die technisch bedingten Tatsachen sind rel. schwer zu umgehen, die anderen wären dann sogar GEschmackssache. Bespielsweise der Filterklang, Oszillatoren etc. Puristen schalten auch gern alle FX aus, um die Engine selber zu hören, wo manche dann etwas abfallen, jedoch: Wenn etwas vorhanden ist und das ERGEBNIS erreichbar ist, sollte man es auch nicht als Nachbearbeitung sondern als Teil der Engine sehen. Ein Riesenhall macht jedoch auch ein schlechtes Filter nicht wesentlich schöner..

    Es ist gut,das es diese Vielfalt gibt. Jedoch ist es schon sehr hörbar..
    ICh habe auf meiner Site <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a> (Filter Bereich) auch unter anderem ein Beispiel mit analog und digital, das ist allerdings nicht mehr so aktuell , kannst aber mal reinhören..

    keiner der Synthesizer sind SCHLECHT.., jedoch sind die Dinge schon da - inkl "schwurbel"/Exciter beim VA.. das kann man ja auch gut finden..
     
  18. Ich kann nur das Schwurbel noch nicht richtig einordnen. Daz

    Ich kann nur das Schwurbel noch nicht richtig einordnen. Dazu fehlt es mir wohl noch an praxis. Habe mir gerade das Analog Filter / digital Filter angehört und nebenbei was von einer Studienarbeit gelesen. Kann man die irgendwie beziehen. Würde mich nämlich echt interessieren.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    das synthdiplom? das kannst du komplett runterladen.. ist ab

    das synthdiplom? das kannst du komplett runterladen.. ist aber auch in html up.. nur leider ohne bilder.. die hab ich damals analog gemacht..

    alles auf der site in der download/patches sektion oder besser noch in der html version..


    da: www.Sequencer.de/synthaudio/synthesizer-diplom.html

    etwas weiter unten gibts dann den pdf download.. falls du überhaupt meine site meintest??..

    selbst das audio davon ist inzwischen online.. bei mir ist nix geheim..
    gegen eine kleine serverspende hätte ich natürlich nix, macht aber eh keiner.. runterladen geht aber..

    www.moogulator.com/support.html
     

Diese Seite empfehlen