Vorschlag zu einer "Abstimmung" welcher Synth ist

Tom

Tom

...
Vorschlag zu einer Abstimmung oder besser tabellarischen Ein-Abstufung (soweit möglich):

Welcher Analog-Synthesizer/Modularer egal ob monophoner oder polyphoner hat bezogen auf eine Stimme den wärmsten Klang, d. h. ohne Stacking :?:

Wobei nach meiner Meinung warm != fett bzw. breit ist.

Falls nicht erwünscht oder schon dagewesen, bitte Thread löschen :!:
 
A

Anonymous

Guest
Re: Vorschlag zu einer "Abstimmung" welcher Synth

Definiere "warm".

Ich kann mit solchen Begriffen z.B. gar nix anfangen.

Ebensowenig wie mit "kühl", "fett", "Hi-Fi", "edel", ... :?
 
Tom

Tom

...
Re: Vorschlag zu einer "Abstimmung" welcher Synth

sonicwarrior schrieb:
Definiere "warm".

Ich kann mit solchen Begriffen z.B. gar nix anfangen.

Ebensowenig wie mit "kühl", "fett", "Hi-Fi", "edel", ... :?

HiFi und edel sind meiner Meinung nach Marketingbegriffe - Unter Kühl und fett kann ich mir schon was vorstellen - bezogen auf Sounds ;-).
Darüber hinaus ist es sicher immer schwierig das in Worte zu fassen (was ist Liebe), da man dann wieder auf andere Begriffe wie z. B. rund, klar zurückgreifen muss. Ich gehe erstmal davon aus das im Allg. jeder eine ähnlich Vorstellung von dem Soundbegriff "warm" hat sonst könnte man diverse Diskussion hier im Forum eh vergessen :!:

Ein Vorschlag für eine erste Einstuffung in die weitere Synthies je nach Meinung eingefügt werden können:

je weiter oben desto wärmer (rund, voll aber nicht maschtig breit):

System 100
Jupiter 8
Jupiter 6
System 100m

je weiter unten kälter (klarer, definierter Klang)


Wie gesagt wir können den Thread auch canceln :!:
Oder aber man versucht es mal. Des weiteren ist mir auch bewusst das ein "warmer Synth" durchaus mal kalt klingen kann ;-)
 
Tom

Tom

...
Monolith2063 schrieb:
Für Abstimmungen gibt es eigentlich den Abstimmungsbereich: www.Sequencer.de/synthesizer/viewforum.php?f=33

Is klar - aber da es evtl. nicht direkt eine Abstimmung werden soll sondern eine "lebendige Liste" als Einstuffungen habe ich es erstmal hier gepostet.
Ansonsten bitte verschieben oder löschen :!:

Liste:
Weitere Synths können an entsprechender Stelle eingefügt werden oder in die selbe Zeile mit Komma getrennt wenn gleich warm angegeben werden :!:
je weiter oben desto wärmer (rund, voll aber nicht maschtig breit):

System 100
Jupiter 8
Jupiter 6
System 100m

je weiter unten kälter (klarer, definierter Klang)
 
S

serenadi

.
Re: Vorschlag zu einer "Abstimmung" welcher Synth

Tom schrieb:
HiFi und edel sind meiner Meinung nach Marketingbegriffe -

Nun, zumindest High Fidelity (höchste Originaltreue) bedeutet ja, daß man überhaupt ein Original hat. Bei Anlagen, Verstärkern, Boxen, Mixern - könnte man ja darüber streiten, bei Synths ja wohl kaum.
(Bitte nicht schon wieder eine Analog vs VA Debatte).

Deine Rang-Liste hat ein Problem, wenn ich da etwas einordnen sollte, muss ich ja den Rest kennen.
Es dürfte nur sehr, sehr wenige geben, die das von sich sagen können.

Aber zwei Beispiele könnte ich nennen (natürlich sehr subjektiv) :
1. Meine Synthesizer.Com-Module haben noch keinen Sound produziert, der mich nicht irgendwie antörnte. (Ich steh' auf Progrock, damit auf breite, voluminöse Sachen - als Hinweis).
2. Den Fizmo würde ich, egal was kommt, ans Ende der Liste setzen. ;-)
 
tomcat

tomcat

..
Hmm ist Opel oder Golf besser? :gaehn:

Den besten, den wärmsten, den schönsten,... ist wohl kaum zu definieren, ist zu subjektiv.

Eher welche Synths haben warmen klang, welche kalten usw...

P.S. bin sicher das das hier schon zig Mal diskutiert wurde, hast mal die Suche bemüht?
 
Tom

Tom

...
Hat wohl tatsächlich keinen Sinn :!:
Sollte auf keinen Fall eine Diskussion Opel besser als Golf werden.
Ich suche auch nichts (BTW ist die Such-Funktion kaum zu gebrauchen).

@Moogulator: Bitte den Thread löschen oder schliessen :!:
 
EinTon

EinTon

......
Warm würde ich nicht unbedingt mit breit/fett gleichsetzen.
Instrumente wie Englisch Horn, Bratsche oder Cello klingen mE "warm" aber (solo gespielt) eben nicht "fett".

Von den Synths die ich so kenne klingt (aus dieser Perspektive) der Oberheim Matrix 6/6R (u. U. auch der Xpander) am wärmsten.
 
Tom

Tom

...
EinTon schrieb:
Warm würde ich nicht unbedingt mit breit/fett gleichsetzen.
Instrumente wie Englisch Horn, Bratsche oder Cello klingen mE "warm" aber (solo gespielt) eben nicht "fett".

Von den Synths die ich so kenne klingt (aus dieser Perspektive) der Oberheim Matrix 6/6R (u. U. auch der Xpander) am wärmsten.

Sehe ich auch so :!:

je weiter oben desto wärmer (rund, voll aber nicht maschtig breit):

Matrix 6/6R, Xpander, Matrix 12, MiniMoogulator (www.moogulator.com)g
System 100
Jupiter 8
Jupiter 6
System 100m

je weiter unten kälter (klarer, definierter Klang)
 
MiK

MiK

Löten&Coden
Ohne wirklich viele Gerätschaften zum Vergleich zu haben - Korg DW-8000, imho sehr schöner, warmer Klang.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
EinTon schrieb:
Warm würde ich nicht unbedingt mit breit/fett gleichsetzen.
Ich auch nicht. Aber so ein softer Minimoog-Lead kann wunderbar warm klingen.
Oberheim ist für "Wärme" sicher auch eine gute Empfehlung.
 
 


News

Oben