Voyager Old School + Dark Link: Spielen nur mit Dauerton

Nordlicht

Nordlicht

......
Hallo zusammen,

ich möchte meinen Voyager OS mit einem Doepfer Dark Link MIDI-CV-Interface ansteuern.
Prinzipiell funktionert alles, nur kann ich nicht "normal" spielen:
- Steht der Schalter "ENV.Gate" am Moog auf "Keyboard", kann ich logischerweise nur am Moog spielen
- Ist der Schalter "ENV.Gate" auf "ON/External", kann ich die Tonhöhen am MIDI-Keyboard ändern, habe aber einen Dauerton, also quasi kein "note off".

Die Doepfer Bedienungsanleitung gibt mir einen Hinweis auf den Learn-Modus, in dem ich z.B. Retrigger an/aus einstellen. Auf der nächsten Seite steht bei "Retrigger" auch noch etwas im Zusammenhang mit Sustain an/aus. Dazu müsste ich dem Dark Link Program Change Befehle schicken - nur wie mache ich das???
Und: Ist das überhaupt die Lösung für dieses "Problem"?

Ich habe als Masterkeyboard ein Komplete Kontrol, das genauso wie der Dark Link per USB an meinem Musik-PC hängt, und die Verknüpfung der beiden erfolgt in meiner DAW.

Danke vorab für jeden Hinweis. Ich könnte mir vorstellen, dass andere OS-Besitzer vor dem selben Problem gestanden haben könnten.
 
P

ps4074iclr

Guest
Hört sich erstma so an, als hättest du nur eine CV Verbindung vom Dark Link zum Voyager zur Steuerung der Tonhöhe. Du brauchst aber auch noch eine Trigger Verbindung vom Dark Link zum Voyager, um die Envelopes triggern und los zu lassen.
 
snowcrash

snowcrash

||
Ja, nur noch ein Hinweis zu den Begriffen: Trigger ist nicht gleich Gate. Nur Gate hat eine Dauer.

Zum Gate selbst: Beim Voyager OS sollte das kein Problem sein, aber wenn sich nach Anschluss des Gates heraustellen sollte, dass die Hüllkurve genau umgekehrt arbeitet, also der Ton weg ist, wenn eine MIDI Note gehalten wird, dann muss die Polarität der Gate-Spannung am Dark Link invertiert werden.
 
fanwander

fanwander

*****
Nordlicht schrieb:
Die Doepfer Bedienungsanleitung gibt mir einen Hinweis auf den Learn-Modus, in dem ich z.B. Retrigger an/aus einstellen. Auf der nächsten Seite steht bei "Retrigger" auch noch etwas im Zusammenhang mit Sustain an/aus. Dazu müsste ich dem Dark Link Program Change Befehle schicken - nur wie mache ich das???
Und: Ist das überhaupt die Lösung für dieses "Problem"?
Dein "Problem" ist: Dein Interface ist auf invertierte Gate-Polarität eingestellt.

Die "Lösung" ist, die Polarität auf "Normal" umzustellen.

Da Du offensichtlich noch so sehr DAW-Anfänger bist, dass Du nicht weißt, wie man Program-Change-Befehle schickt, rate ich Dir einfach das DarkLink zu resetten. Das ist auf Seite 15 der Anleitung im Abschnitt 3.6 beschrieben. Bitte selber lesen und lernen.
 
Nordlicht

Nordlicht

......
fanwander schrieb:
Dein "Problem" ist: Dein Interface ist auf invertierte Gate-Polarität eingestellt.

Die "Lösung" ist, die Polarität auf "Normal" umzustellen.

Da Du offensichtlich noch so sehr DAW-Anfänger bist, dass Du nicht weißt, wie man Program-Change-Befehle schickt, rate ich Dir einfach das DarkLink zu resetten. Das ist auf Seite 15 der Anleitung im Abschnitt 3.6 beschrieben. Bitte selber lesen und lernen.

Danke für die Hinweise :)

Ich habe den Dark Link schon mehrfach resettet (auch direkt nachdem ich ihn gebraucht gekauft habe), um eben auszuschließen, dass irgendeine ungewollte Einstellung vorliegt - jedoch leider ohne Erfolg. Ich werde mir natürlich das Thema Polarität nochmal anschauen, wobei die Anleitung offen lässt, ob nach einem Reset die Polarität "normal" ist oder "invers".

Als DAW-Anfänger würde ich mich nach über 20 Jahren Homerecording nicht bezeichnen, allerdings benutze ich meine DAW bislang ausschließlich für Recordingzwecke - und das mit Erfolg. Ich hatte einfach bislang noch nie die Notwendigkeit, Program Change Befehle zu handeln - warum auch?
 
Nordlicht

Nordlicht

......
snowcrash schrieb:
Zum Gate selbst: Beim Voyager OS sollte das kein Problem sein, aber wenn sich nach Anschluss des Gates heraustellen sollte, dass die Hüllkurve genau umgekehrt arbeitet, also der Ton weg ist, wenn eine MIDI Note gehalten wird, dann muss die Polarität der Gate-Spannung am Dark Link invertiert werden.

Danke!

Um dies zu Prüfen, muss ich einen entsprechenden Program Change Befehl an den Dark Link senden - aber wie genau mache ich das in der DAW?
Wie gesagt, benutze ich die DAW zum Aufnehmen von MIDI- und Audiodaten (was mir bislang eigentlich gereicht hat) ;-)
 
fanwander

fanwander

*****
Nordlicht schrieb:
Um dies zu Prüfen, muss ich einen entsprechenden Program Change Befehl an den Dark Link senden - aber wie genau mache ich das in der DAW?
Wie gesagt, benutze ich die DAW zum Aufnehmen von MIDI- und Audiodaten (was mir bislang eigentlich gereicht hat) ;-)
Wenn Du uns sagst, welche DAW Du benutzt, dann können wir für dich in der Anleitung der DAW nachsehen, und Dir dann diese Information gegen Einwurf von Münzen zukommen lassen.

Sag mal geht's noch? Frägst Du Deinen Automechaniker auch, wie man den Blinker am Auto betätigt. Bisher seist Du ja immer nur geradeaus gefahren. Sowohl das mit dem Blinker als auch das mit den Program Change Befehlen steht in der Anleitung zum jeweiligen technischen Gerät (Auto / DAW). Setz Dich hin und lies das selber nach.

Ich bin glaube ich hier echt als extrem hilfsbereiter Teilnehmer bekannt, aber bei so einer Impertinenz geht mir echt die Hutschnur hoch.
 
Nordlicht

Nordlicht

......
fanwander schrieb:
Setz Dich hin und lies das selber nach.
Ich bin glaube ich hier echt als extrem hilfsbereiter Teilnehmer bekannt, aber bei so einer Impertinenz geht mir echt die Hutschnur hoch.

Ich sehe nicht, wo ich unangemessen oder womöglich unfreundlich geschrieben hätte und was den Inhalt und Ton dieser Antwort rechtfertigen würde. Ich muss mich sehr darüber wundern!.

Dann hoffe ich mal auf andere Forumsmitglieder, die mir konstruktive und seriöse Tipps geben können. Danke vorab.
 
snowcrash

snowcrash

||
Die Antwort stand schon da: finde raus, wie du in deiner DAW Program Change Befehle schicken kannst.
 
Valis

Valis

|
Hi,
ich vermute, die Gate Spannung reicht nicht aus. Die Gate Spannung meines MS404 triggert meinen Moog VOS nicht an. Die Gate Spannung meines Maq16/3 und Autobot triggert ihn. Die Gate Spannung der Miami ist zu hoch und triggert ihn auch nicht. Also der Gate Impuls sollte zwischen 5V und 12V liegen, dann wird auch der Moog VOS getriggert.... :peace:
 
Nordlicht

Nordlicht

......
Valis schrieb:
Hi,
ich vermute, die Gate Spannung reicht nicht aus. Die Gate Spannung meines MS404 triggert meinen Moog VOS nicht an. Die Gate Spannung meines Maq16/3 und Autobot triggert ihn. Die Gate Spannung der Miami ist zu hoch und triggert ihn auch nicht. Also der Gate Impuls sollte zwischen 5V und 12V liegen, dann wird auch der Moog VOS getriggert.... :peace:

Danke für diesen wirklich konstruktiven Hinweis :)

Laut Handbuch braucht der Moog 5V. Zitat:
"Gate/Footswitch Inputs: The Gate/Footswitch Inputs are 1⁄4” TS jacks color coded with a blue nut. These jacks accept an input from a footswitch (a momentary, normally-closed footswitch like the Moog FS-1) or a +5 Volt Gate Signal."

Ich muss mal in den Dark LInk reinschauen, nicht dass der in der Anleitung erwähnte JP1 Jumper falsch steckt...

PS für die anderen, die mitlesen: Ich habe mittlerweile die relevanten Parameter per Learn-Modus verändert - ohne Erfolg.
Und Program Change Befehle kann man sehr einfach mittels MIDI-OX senden. Diesen Hinweis habe ich woanders bekommen.
 
Valis

Valis

|
Ja, den Darktime kannst du intern von 5V auf 12V Trigger jumpern (JP7). Das würd ich mal probieren und wenn die CV Spreizung (Scale) dann auch nicht stimmt, empfehle ich diesen älteren Tread dazu: https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=2&t=63550

Moogischen OS Gruss :supi:

Edit1: DarkLink/Darktime verwechselt.
Edit2: Die Gate Spannung triggert meinen Moog VOS erst ab ca. 9V, statt wie in meinem vorherigen Post 5V.
 
snowcrash

snowcrash

||
Echt? Ich kan meinen mit dem LFO vom CP-251 gaten und der liefert afaik nur -5/+5 V? hmmm...
 
fanwander

fanwander

*****
Der Kollege Nordlicht hat noch immer nicht die essentielle Frage von Snowcrash beantwortet, ob der Sound weg ist, wenn er die Tasten am Einspielkeyboard seiner DAW drückt. (von der DAW wissen wir auch noch immer nicht, welche das ist. Der Kollege ist da etwas verstockt)

Wenn wir die Antwort wissen, kann man weiter analysieren:
Sound ist weg beim Taste: Polarität umdrehen.
Sound ist immer da:
Dann die Frage: ist der Sound weg, sobald man das Gate-Kabel zieht?
Wenn ja: Interface kaputt
Wenn nein: Voyagerbedienungsanleitung verinnerlichen.

Die höhe der Gatespannung hat überhaupt nichts damit zu tun.
 
Nordlicht

Nordlicht

......
Hallo zusammen,

einzelne Kollegen haben hier einen seltsamen Ton drauf... Na ja, was solls, bleiben wir beim eigentlichen Thema:

Zunächst einmal die gute Nachricht: Es geht! :D

Was habe ich gemacht?
- Erst einmal alle Kabel vom Interface abgezogen
- Aufgeschraubt und geschaut, ob der Jumper richtig sitzt. Ja, er saß im Auslieferungszustand, also bei 5 Volt
- Alles wieder verkabelt, Interface erneut resettet
- Als Test mal meinen Nord Lead als MIDI-Keyboard über MIDI-IN angeschlossen (kein PC,kein USB) - immer noch Dauerton (also nur Tonhöhenänderung, wenn ich eine andere Taste gedrückt habe, jedoch kein Note Off)
- Habe per MIDI-OX alle möglichen Progam Changes hin- und hergestellt, auch wieder resettet, immer dasselbe Ergebnis.
- Alles ausgemacht und wieder angemacht - und plötzlich ging es korrekt...
- Dann wieder dasselbe über PC/USB und NI Kontrol versucht - auch jetzt ging es korrekt.

Ich kann euch beim besten Willen nicht sagen, woran es gelegen hat, ich bin ratlos. The ghost in the machine?

Das heißt, der Moog und das Interface sind OK. Nur die Oktavreinheit (über das Interface gespielt) ist deutlich schlechter als direkt am Moog (selbst wenn man nur die maximal möglichen 3,5 Oktaven betrachtet). Da muss ich nochmal herumspielen, wobei man das am Interface ja nicht justieren kann.

In jeden Fall vielen Dank an diejenigen von euch, die mir mit konstruktiven Hinweisen weitergeholfen haben.
Ein schönes Wochenende an alle. Ich teste morgen weiter...

PS: Ich arbeite mit Samplitude, aber das hat ja mit dem eigentlichen Thema nicht direkt etwas zu tun.
 
P

ps4074iclr

Guest
Nordlicht schrieb:
- Alles ausgemacht und wieder angemacht - und plötzlich ging es korrekt...

Ich glaub jeder, der die Serie "The IT Crowd" kennt, musste beim Lesen des Satzes zumindest schmunzeln.
 

Similar threads

 


News

Oben