Waldorf PPG Wave 3.V Betatest

intercorni

intercorni

|||||||||||
PPG Wave 3.V Beta test has just begun
19/07/2010: The new Waldorf PPG Wave 3.V is now on beta test stage. Busy testers will put the plug-in through its paces. We are very proud that one of our testers is mastermind Wolfgang Palm himself who invented the PPG Synthesizers in the 1970s. Here are some secret facts: Besides the wellknown features of the PPG Wave 2.V our new plug-in offers sample playback based on the classic PPG Waveterm technology. We have add some nice stuff as an opulent FX section, filter drive as well an extensive sound browser. Not enough? Well, what would you say, if we add the complete Waveterm B sample library and more than 130 wavetables (a lot of new stuff created by Wolfgang Palm). We can´t wait until the PPG Wave 3.V will come to the retail shops this summer.

http://www.waldorfmusic.de/en/news
 
Kalt

Kalt

||
Für die Freunde der deutschen Sprache gleich noch einmal :roll:

PPG Wave 3.V Betatest läuft auf Hochtouren!
19/07/2010: Der Betatest für den Waldorf PPG Wave 3.V hat begonnen! Fleissige Tester, unter anderem niemand geringeres als Wolfgang Palm, Schöpfer der PPG-Hardware-Synthesizer in den 1970er und 80er Jahren, prüfen das Plug-In zur Zeit auf Herz und Nieren. Soviel sei an dieser Stelle verraten: Neben den klassischen Funktionen des beliebten PPG Wave 2.V beinhaltet der Wave 3.V das Sampleplayback des PPG Waveterm in der authentischen Klangqualität der alten PPG-Synthesizer. Eine opulente Effektsektion, Filter-Drive sowie ein umfangreicher Soundbrowser sind weitere Neuerungen. Und halten Sie sich fest: Im Lieferumfang befindet sich die original Sample-Library des Waveterm B sowie über 130 Wavetables, u.a. von Wolfgang Palm persönlich erstellt. Wir können es jedenfalls kaum erwarten, bis der PPG Wave 3.V noch in diesem Sommer erscheint!

Mehr gibs da nicht zu sagen,....
 
R

Rastkovic

Guest
fand das vorgänger plugin eigentlich richtig gut, nur die soundqualität ist nicht mehr ganz zeitgemäss. da geht softwaretechnisch heute hoffentlich mehr.... :)
 
tsching

tsching

...
danielrast schrieb:
nur die soundqualität ist nicht mehr ganz zeitgemäss.
Genau darum geht es ja bei der PPG-Emulation: der eigentümliche Klangcharakter macht doch sehr viel vom Charme des Geräts aus. Ich bin jedenfalls mal wieder sehr angetan, nach all den clean und hochwertig klingenden Synthesizern der letzten Jahre.
 
tsching

tsching

...
danielrast schrieb:
gemeint war die qualität des ppg 2.v plugins!!
Dafür, dass der PPG Wave 2.V ja neben NI Pro 52 das erste 3rd-party-VST-Software-Instrument überhaupt gewesen ist und obendrein noch den "alten" Klang der PPG-Hardware-Synths emuliert hat, war das absolut ok und seiner Zeit damals auf jeden Fall voraus. Nochmal: Beim PPG geht es nicht um modernen, aliasingfreien, cleanen Sound, sondern eben um die Emulation der "klanglichen Unzulänglichkeiten" der 1980er Jahre.
 
R

Rastkovic

Guest
mhhm, kommt dass irgendwie nicht rüber das ich das alte plugin mochte und mich aufs neue freue? :)

der ppg 2.v ist einer der wenigen vstis mit charakter, sehr spezieller synth der sich von anderen abhebt. auch das filter hat mir sehr gut gefallen, ich hoffe dass entspricht ungefähr dem original und findet sich im neuen mit ähnlichen klang wieder...

daniel
 
tsching

tsching

...
danielrast schrieb:
ich hoffe dass entspricht ungefähr dem original und findet sich im neuen mit ähnlichen klang wieder...
Ich kann nur soviel sagen, dass im "neuen" PPG Wave die Emulation nochmals optimiert worden ist, man hat beim Klangverhalten die Möglichkeit, zwischen der "Qualität" des PPG Wave 2.2, des 2.3. und des alten Plug-Ins 2.V zu wählen. Außerdem finde ich die Transistor/Tube-Verzerrung sehr gut, um Klängen nochmals einen gewissen Schmutz im Obertonbereich zu geben.
 
R

Rastkovic

Guest
interessant wäre vielleicht noch welche art von kopierschutz man verwendet?!
 
tsching

tsching

...
danielrast schrieb:
interessant wäre vielleicht noch welche art von kopierschutz man verwendet?!
Wie beim Largo ist es ein Soft-eLicenser Key, der bei Bedarf auch auf einen eLicenser USB Key (z.B. Steinberg Key) übertragen werden kann.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
swissdoc schrieb:
Wo ist denn der Begriff "Waveterm" mal gefallen und wie genau?
Waldorf selbst vorab in deren News:

PPG Wave 3.V Betatest läuft auf Hochtouren!
19/07/2010: Der Betatest für den Waldorf PPG Wave 3.V hat begonnen! Fleissige Tester, unter anderem niemand geringeres als Wolfgang Palm, Schöpfer der PPG-Hardware-Synthesizer in den 1970er und 80er Jahren, prüfen das Plug-In zur Zeit auf Herz und Nieren. Soviel sei an dieser Stelle verraten: Neben den klassischen Funktionen des beliebten PPG Wave 2.V beinhaltet der Wave 3.V das Sampleplayback des PPG Waveterm in der authentischen Klangqualität der alten PPG-Synthesizer. Eine opulente Effektsektion, Filter-Drive sowie ein umfangreicher Soundbrowser sind weitere Neuerungen. Und halten Sie sich fest: Im Lieferumfang befindet sich die original Sample-Library des Waveterm B sowie über 130 Wavetables, u.a. von Wolfgang Palm persönlich erstellt. Wir können es jedenfalls kaum erwarten, bis der PPG Wave 3.V noch in diesem Sommer erscheint!
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Da steht: "Neben den klassischen Funktionen des beliebten PPG Wave 2.V beinhaltet der Wave 3.V das Sampleplayback des PPG Waveterm in der authentischen Klangqualität der alten PPG-Synthesizer."

Und genau so ist es auch. Es können die alten PPG Samples abgespielt werden (na gut, neue auch :)) aber es wird nicht das Waveterm emuliert.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Den Begriff "Waveterm" im Zusammenhang mit einer PPG Wave Emulation zu bringen und die Wavetableerzeugung (ob Emulation oder wie auch immer) außen vor zu lassen ist reinstes Namedroping aus der unteren Marketingschublade und weckt Begehrlichkeiten. Das haben sie anscheinend auch begriffen und lassen´s jetzt sein. Was ist denn aus heutiger Sicht noch am Waveterm interessant, wenn nicht die Wavetable-Generierung? Noch nen Sampleplayer brauch ich nicht. Schade, Potential verschenkt. :doof:
 
A

Anonymous

Guest
Dem muss ich beipflichten, zu Messezeiten ist das noch anders kommuniziert worden, allein die Option des Waveterm B als Alleinstellungsmerkmal hätte die Sache für mich interessant gemacht.

Edit: Nachdem ich mich noch einmal in der Vergangenheit schlau gemacht habe, war bei mir wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedankens, der ehemalige Waveterm B war wirklich nie geplanter Bestandteil dieser Software. Schade. Er taucht nur im Zusammenhang mit der Fabrik-sample-thek auf.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Wünschenswert wäre ein WT-Basteln und Editieren aber in allen Waldorf Synthesizern, am besten aus Freundlichkeit noch für den XT mit hinterer. Es ist eher keine Erwartung, aber ich würd mir nen Bein ausfreuen und darin einen extrem hohen Anreiz für Blofeld, Alte Kunden und PPG 3.5V (so vermutlich der Name dann?) sehen. Denke da wie Phaedra. Aber ggf. haben sie Umfragen gemacht und den Aufwand lieber in die Funktionen gesteckt wie beschrieben. Vorzuwerfen ist wenig. Samples in Blofeld und PPG 3.V - offenbar ein Übertrag des Knowhows "Sampletechnik" in alle Produkte außer Largo ist ja auch schon was.
 
Ondular

Ondular

.
Moin!

Moogulator schrieb:
Wünschenswert wäre ein WT-Basteln und Editieren aber in allen Waldorf Synthesizern.....aber ich würd mir nen Bein ausfreuen und darin einen extrem hohen Anreiz für Blofeld...
blofeld kann das doch :)




regards...
 
tsching

tsching

...
Der PPG Wave 3.V wird mit fast 140 Wavetables ausgeliefert. Wer die mal alle durch hat, der darf dann gerne nochmal nach User-Wavetables fragen ;-)
 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
für 160,- € erübrigt sich aber jegliches gemecker, wenn das ding gut klingt und eine gute benutzerführung hat.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ondular schrieb:
Moin!

Moogulator schrieb:
Wünschenswert wäre ein WT-Basteln und Editieren aber in allen Waldorf Synthesizern.....aber ich würd mir nen Bein ausfreuen und darin einen extrem hohen Anreiz für Blofeld...
blofeld kann das doch :)




regards...
Offiziell gibt es keinen Wavetable und Waveeditor, mir ist aber das Ding aus Osteuropa bekannt. Das macht ihn natürlich stärker. Allerdings hat er keine UPAWs, aber dennoch ist das cool. Aber Waldorf könnte das Tool ja übernehmen und offizialisieren.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben