waldorf pulse

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Rolo, 18. August 2012.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    habe mal einen alten track von mir ausgekramt von 2008 zu der "myspace" Zeit wo ich noch teilweise experrymentelle tracks
    machte.Bei diesem track kann man gut den Waldorf pulse der schon seit einiger Zeit in meinem Besitz ist gut heraushören.
    Dieser Waldorf pulse ist ein sagenhafter synthesizer den ich nicht missen möchte.Gut ist das er nicht viel Platz braucht.dennoch
    hat er immer einen festen Platz in meinem Setup und lag noch nie in der Schublade herum.


    src: http://soundcloud.com/electrodefender/cronberg-in-a-dream-2008
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der Tat sehr schöne Bassnoten, Boooom mit dem feinen rrrzzzzzzz dahinter. Später kommen sogar Glockenmelodien dazu, mit Snarevariationen. Ja, schöne Snarespielereien. Was nu? 303 artige Line versucht sich in den Mix einzuschleichen, weg damit, beiseite, zerstör nicht den guten bisherigen Flow. :) Schöne Pads. Insgesamt, ja, sehr gut, trotz der zerstörerischen 303 artigen Line. Weiter so. Musik mit Gefühl.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr geil, nix dran verändern !
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hey Danke :)
    ist eh schon wie gesagt von 2008.Habe die daten gar nicht mehr.

    Mir ging es Hauptsächlich nochmal darum was für einen fetten sound der Pulse liefert.Ein wirklich fetter
    und auch günstiger monophoner der nicht gerade wenig kann und das mit 3 osc`s.
    Ich kann mich noch genau erinnern als ich ihn damals das erstemal sah und hörte bei nem Kollegen und
    hin und weg war weil das Ding im gegensatz zu meinem Emu Morpheus so Urgewaltig klang.
     
  5. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    :supi: Track

    Hatte den Ende der 90er auch mal für 3 Jahre zur Verfügung (stand im gemeinsamen Studio, gehörte aber meinem Mitstreiter).
    Wir haben den fast auf jedem Track verwendet, für alles was druckvoll, schneidend oder eben fett klingen sollte. Dabei war die erste Maßnahme oft den Pegel ein Stück weit zu reduzieren um die anderen Gerätschaften auch noch hören zu können :D
    Im übrigen fand ich den nach kurzer Einarbeitungszeit auch sehr gut zu bedienen. Ist sicherlich Geschmackssache, aber mir hat die Walldorf Bedienmatrix immer gefallen.

    Und ich warte seitdem auf den polyphonen Pulse.
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    ja das wäre echt geil !!!
    Man kann zwar mehrere verbinden um polyphon zu spielen aber das wäre mir zu umständlich.
    Ein Polypulse muss her und zwar am besten im alten design mit der Matrix und gerne Tastatur das
    wäre der Hammersynth.
     
  7. lilak

    lilak aktiviert

    In der that der pulse ist ein richtig guter moderner analogi. Ich hab mir extra mit ctlr.org ein interface dazu gebastelt. Wenn man mal einen überblick über die params hat geht noch einiges mehr. Je nach gain im mixer kann der sehr unterschiedlich klingen. Auch mit dem arpeggiator lassen sich abgefarene sachen machen weil der sehr viel mehr patterns hat als die meisten. Jetzt kommt ja auch irgendwann die Neuauflage mit paraphonie bin schon gespannt wie der klingt aber interessiert. Jedenfalls muss waldorf wieder vorne mitmischen!
     
  8. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    auch die Möglichkeiten der zuweisung ist ne Sache von denen viele monophone nur träumen können.
    Und es gibt einen random Lfo was auch sehr wichtig ist finde ich.
    Ist pitch modulation eigentlich gleich frequenzmodulation? Bzw. was ist da der genaue Unterschied?
     
  9. Horn

    Horn ||

    Interessantes Stück.

    Ich habe früher mal ein Musikstück gemacht, auf dem wirklich ganz exklusiv nur der Pulse zu hören ist - ohne Effekte, ohne alles. Damals (das war 2003 oder 2004) habe ich das in Cakewalk 9 aufgenommen und sehr amateurhaft gemischt. Ich hatte keine ordentlichen Monitore für das Mastering und war überhaupt vollkommen unbedarft, was elektronische Musik angeht (wie heute eigentlich immer noch ;-)). Also bitte nicht zu streng sein mit dem Urteil. Immerhin zeigt das Beispiel aber doch einige der Klangmöglichkeiten des Pulse:

    src: http://soundcloud.com/markushorn-1/10-pulsomanie
     
  10. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    sorry für die blöde Frage.Ist ja klar das es nicht das selbe sein kann weil ne höhe oder tiefe von einer frequenz ja nicht immer nur ne
    Tonhöhe beeinflussen kann sondern alles mögliche jenachdem von was man die frequenz moduliert.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, eigentlich meint man ja mit Frequenzmodulation wohl die Frequenz der Spannung, also des Audiosignals, d.h. der Luftdruckschwankungen erzeugt über irgendwelche Lautsprecher. Die Frequenz der Atomstruktur ist damit z.B. nicht gemeint.

    Ansonsten ja, Pitch und Frequenz sind oft austauschbar, Pitch ändert sich in der Regel in Halbtonschritten, Frequenz beliebig. Für Pitch gibt es aber auch Microskalen, da gibt es dann auch andere Frequenzen als nur Halbtonschrittfrequenzen.

    Kurz: Pitchmodulation und Frequenzmodulation sind wohl meist dasselbe.
     
  12. lilak

    lilak aktiviert

    Pitch würde ich eher im Zusammenhang mit vco sehen und frequency könnte sich auch auf den vcf beziehen ist also allgemeiner.

    Hat eigentlich jemand schon mal den neuen pulse gehört? Bei waldorf gabs den schon als atrappe zu sehen. Wie die paraphonie klingt würde mich interessieren so wie eine Frequenzteilerorgel?
     
  13. Horn

    Horn ||

    Ich glaube nicht, dass es da außer der Atrappe schon irgendetwas gibt.
     

Diese Seite empfehlen