Warum gibt es nicht mehr Tabletop FX Boxen für Synths?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 22. April 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich fände es echt genial, wenn zb NI eine gute tabletop box für livegebrauch machen würden,
    also nicht flanger, chorus, phaser

    sondern interessante neue effekte

    das ganze mit 3 mal stereo in out und patchbar und mit grossem display - einfach aber effektiv editierbar
    (mit untermenü fürs eingemachte / feintuning meinetwegen;-)


    und jetzt sag mir keiner, da gibt's keinen markt für.

    muss natürlich nicht NI sein, nur damit ich klar machen konnte, welche richtung effekte ich mein;-)


    wie seht ihr das?
     
  2. CO2

    CO2 bin angekommen

    jo, evtl liegts daran, dass sowas keiner braucht :lol: nee, mal im ernst, kenne ich bisher auch nur für zb eq und comp. Softtube oder wie die heißen, haben ja jetzt auf der Messe sowas vorgestellt, erstmal halt nur mit nem Channelstrip. evtl springen da ja doch irgendwann auch andere firmen auf (ist laut dem messevideo nicht geplant, aber wer weiß...) ansonsten dachte ich, dass man viele fx-Plugs auch mit "normalen" controllern steuern kann, damit kann man sich sowas doch ruckizucki selber konfigurieren, oder nicht??? oder meinst du komplette Stand-alone-Lösungen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    klar, das meinte ich. für euch jungen leute ist der rechner so selbstverständlich, aber ich mit meinen knapp 90 jahren...
    die fx box am besten auch noch mit cv / gate und midi einbindung
     
  4. CO2

    CO2 bin angekommen

    aha, weil du NI geschrieben hast. die verbinde ich automatisch immer mit software.....das zeug von denen funst doch auch nur mit rechner? :denk:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    also ni macht ja eh keine reine hardware, nur controller und interfaces.
    von korg gibt es da sachen, viele gitarren fx sind auch kompatibel, eventide hat die factoren, oto biscuit etc. etc.

    was sollte den das sein?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe NI erwähnt wegen ihrer effekte in traktor bzw reaktor.

    es wäre heute ja woh einiges mehr möglich als wie gesagt chorus, flanger usw.

    die einzigen die in die richtung gehen sind die kaoss pads, aber die mag ich irgendwie soundmässig nicht soooo sehr
    und es gibt von pioneer ein tabletop teil, aber das ist auch mehr auf djs zugeschnitten.

    eventide's stompboxes sind gut aber auch nur bread & butter.
    in ihren rackgeräten sind da schon andere effekte drin.
     
  7. moroe

    moroe Tach

    ich überlege mir eine zoom g3 zu holen

    seit dem letzten softwareupdate kann man 6 effekte gleichzeitig nutzen (über 100 verschiedene effekte)

    das ding hat 3 grafik lcd displays mit jeweils 3 reglern drunter (man kann aber mehr als 3 funktionen pro effekt einstellen per scrollen)

    ist halt ein gitarrenteil mit mono eingang, aber für nen mono analogsynth sicher super.
    leider auch kein midi

    wenn das ding midi eingang für clock und stereo eingänge hätte, wärs der hammer.

    kostet nur sagenhafte 150 euro

    grüsse

    moroe
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja das hat mir ein kollege auch empfohlen, der spielt aber .. gitarre;-)

    das ist ja die crux, dass die meisten teile auf gitarre zugeschnitten sind
    schön wäre halt was technoides;-)
     
  9. peebee

    peebee Tach

    Mini Kaosspad ?
     
  10. Ich wäre jetzt auch beim Kaosspad gewesen, allerdings bei KP Quad.
     
  11. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Meine derzeitige Killercombo ist das Zoom G2 plus Kaoss Pad Quad. Da geht der DR-660 und die analoge Tablamaschine durch.
    Instant Powernoise (wer beim letzten Dinotreffen in Bocholt war, kennt den Sound, hähä!)!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  12. Neo

    Neo bin angekommen

    Mir geht nicht nur um Tischgeräte, sondern ich finde es allgemein schade das kaum noch FX Geräte ,seien es 19 Inch oder was auch immer, gebaut werden. Scheinbar braucht die keiner mehr, ich versteh es nicht, ehrlich. :dunno:
    Kurzweil Mangler hatte außergewöhnliche FX, war aber kein Tabletop. Ebenso gab es da mal was aus der Sony Serie Ende der 80er und aktuell das tc fireworx, aber alles keine Tabletops. Scheinbar reichen vielen Leuten schlechte VSTs, die irgendwie Krach machen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    von den kaoss pads habe ich natürlich auch schon mal gehört;-)

    aber in zeiten wo so viele neue geräte rauskommen wären doch neue fx units mit neuen effekten auch super, wie gesagt, ich fände
    dann auch mehrmals stereo prima, patchbar haben schon öfter leute gefordert, wäre ein traum, also so was wie ne matrix,
    es könnte analog sein aber natürlich auch digital.

    und es geht wahrscheinlich auch noch in anderer qualität als bei den KP (aber nix gegen die! die sind ja auch gut und haben ihre berechtigung)

    und warum tabletop dürfte klar sein; ) ne schöne echtzeit klan und beats verbiegmaschine halt - simsalabim - her damit;-)
     
  14. Wir reden vom Kaoss Pad QUAD (!). Das ist was anderes als die "normalen" Kaoss Pads. Wirklich sehr sehr geil. Ich kann es echt nur als Beatverbiegemaschine für live empfehlen.
    Schönes Demo von der Namm, das die Kombination der Efffekte zeigt.


    Und der zeigt gut die einzelnen Effekte, aber leider nicht die Kombis die den eigentlichen Reiz ausmachen.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich finde es gibt da genug geräte, wie schon oben erwähnt...

    und wenn man spezielle ausgefuchste verkette effekte will, muss man die eben so verkabeln und selber verketten.

    alesis, korg, eventive, oto, boss und viele kleine boutique firmen!
    http://www.effekt-boutique.de/

    und diejenigen die nicht direkt für synths bzw. line pegel gehen muss man halt so verkalbn das sie gehen, gab dazu hier mal ein thread.
     
  16. Steril707

    Steril707 Tach

    Ich mag hier mal der Vollständigkeit halber den Octatrack in den Raum werfen.

    Wenn man zufällig einen rumstehen hat, dann kann man schon mit den 3 LFOs und 2 Effekte pro Track ziemlich abgefahrenes Zeugs bauen. Und die Tracks kann man auch noch hintereinander chainen.

    Und die 2 Audioeingänge frei verteilen auf die Tracks wohin man sie legen mag.


    Hat nicht die bestklingendsten Effekte der Welt.

    Aber da geht echt ne Menge.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest


    ist das mit dem grundrasuchen des quad echt so schlimm im studiobetrieb wie viele meinen? benutzt du das auch im studio oder nur für live?
     
  18. darsho

    darsho verkanntes Genie

    der fehlende Stereoeingang ist für mich das Hauptproblem bei vielen eigentlich sehr interessanten Effekten, egal ob Bodentreter oder Multi-Box- oder was auch immer.
    klar, da gibt's dann wiederum Rackgeräte, aber naja, Rack ist nicht so mein Fall.
     
  19. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ja, das ist doof, dadurch muss ich z.B. das Kaoss Pad Quad in mono betreiben.
    Schade, geht aber auch.

    Was mich viel mehr nervt, ist allerdings die wilde Mischung von Cinch, Klinke und Miniklinke in meinem Live-Setup, plus diverse Y-Adapter. Kabel löten (ähem, löten lassen!) kommt nicht in Frage, weil ich oft Teile austausche.
    Aber das ist eine andere, jedoch nicht minder traurige, Geschichte (wir sehen uns dann im Tourette-Thread)...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    abgesehen muss ich allerdings auch sagen, wenn ich mir hier mehr auf electronic zugeschnittene tabletop fx wünsche
    (was hoffentlich ok ist;-) und die antwort ist: es gibt ja das kaoss pad, dann bräuchten wir ja auch nur ein oder 2 monosynths am markt,
    ein oder zwei polys usw ;-) aber ich werd das quad mal ausprobieren.

    hat jemand eins zu verkaufen ? pm please
     
  21. spookyman

    spookyman bin angekommen

    [​IMG]

    Wenn Du die Qualität der Zoom Effekte magst, denn gibt es eine noch kleinere Version des G3 Pedal, einfach mit nur einem Display, aber auch mit 6 gleichzeitige Effekte, und vorallem...

    Stereo Eingang und Ausgang.

    Dazu gibt es noch die Bluetooth Verbindung zu einem Smartphone mit iOS, wo mann damit zusätzliche Effekte downloaden kann. Für weniger als 150 Euros finde ich dieses FX Pedal gar nicht so schlecht.

    Sonst gibt es auch noch den Line6 M5 Pedal, ebenfalls mit Stereo In und Outs. Was die Qualität angeht, weiss ich nicht...und da kann man wirklich auch nur 1 FX wählen, und nicht 6 gleichzeitig. Dafür kostet es auch ein bissel weniger.

    Eventide FX Pedals bieten auch alle Stereo In/Out, oder Strymon. Die kosten aber deutlich mehr.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke, wie gesagt die zoom teile sind prima aber eben für gitarre. ich hätte gerne ws, das mehr in richtung der effekte geht wie man sie von NI oder A&H kennt, oder mal ne richtig gute glitch box die noch besser klingt als / nicht 1000 eur wie der little deformer von gotharman. und hatte ich schon gesagt, mehr als 2 in / out und idealerweise patchbar also zb mit ner matrix wie im tenori oder sowas ?

    das strymon monius ist natürlich auch grossartig und ich finde auch das s cat dubsta delay - obwohl nur delay fantastisch - usw usw

    aber bei der flut von synths / modulen usw schrei ich halt einfach weiter frech nach ner fett klingenden kreativkiste.

    vielleicht ruft ja einer aus dem forum bei eventide und ni an und sagt " bitte baut so was damit der unofear endlich seine klappe hält " :)

    ps was es so an pedalen und stompboxen auf dem markt gibt weiss ich echt so ein bischen ohne ejtzt hier ein auf dick machen zu wollen
     
  23. citric acid

    citric acid aktiviert

    ich habe für mich ein Strymon TimeLine entdeckt. habe ich zwar noch nicht da ein hoher preis, ist aber das nächste gerät.


    wobei ich immer noch für live situationen mein pioneer efx500 vermisse. für live geschichten das top gerät.
     
  24. CO2

    CO2 bin angekommen

    jo, das ist ne feine Kiste, allerdings muss ich sagen, das Teil hat ja 12 verschiedene Delayeffekte an Bord und ich zB benutze meistens nur das Tape oder das Stereo-Delay. Im Prinzip hätte es das El-Capistan + ein StandardmultiFX auch getan....
    Warum das Gerät trotzdem noch hier steht, liegt wohl daran, das die Bedienung natürlich super ist.
    Wollt ich nur mal einwerfen......
     
  25. citric acid

    citric acid aktiviert

    ich habe ein paar coole demos mit synths gesehen, besonders die ice delays gefallen mir. erinert mich an eventides pitch delays.

    so was suche ich.
     
  26. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Von Electro-Harmonix gibt es das Epitome.
    Auch für Gitarristen und demzufolge eher traditionelle Effektauswahl, aber Stereo-Eingang.
    Hab ich aber außerhalb von Gitarren-Demos noch nicht gehört.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  27. Ich hab es offengestanden noch nie ernsthaft probiert. Ich hab das Ding gekauft, zwei Tage zu Hause begeistert damit rumgespielt, und dann ist es in das Case für die Live-Gigs gewandert. Da hängt es fest in der Stereosumme des Mischers. Wenn das ernsthaft rauschen würde, würde man es bei aufgedrehter PA sicher hören.

    :lollo: :lollo: :lollo:
     

Diese Seite empfehlen