Was für Synths sind das ?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 17. Juni 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi allerseits,

    was für Synths/Drummachines hat hier der gute Alan in seinem Soundtrack benutzt ?? Ab 0:30 fängts an..


    src: https://youtu.be/2x9sbQYmK5I


    ich tipp mal einer davon ist ein DX7 ?

    Was meint ihr ?
     
  2. serge

    serge ||

    Alan Silvestri warb damals für das Synclavier, die FM-Klänge müssen daher nicht vom DX7 stammen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für die info !
     
  4. serge

    serge ||

    Was'n das für'n possierliches Viech, das dem jungen Mann da über die linke Schulter linst?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist bis heute noch nicht endgültig geklärt, vermutlich eine Mutation von:
    [​IMG]
     
  6. serge

    serge ||

    Aber er-sie-es hat Ohren…
     
  7. microbug

    microbug |||

    Die Drummachine hat jedenfalls Simmons-Sounds drin. Kann ne Oberheim oder auch ne Linn mit Custom Sounds sein. Hab erst an die RX5 gedacht, die kam aber erst 1987 raus, der Film stammt aber von 1986.
     
  8. serge

    serge ||

    Es könnten auch ganz schlicht Samples aus dem Synclavier sein. Bietet sich ja an, wenn man das Ding ohnehin hat.
     
  9. Vermutlich Simmons SDS V, war dalas das Flaggschiff.
     
  10. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    "Der Flug des Navigators" Einer meiner lieblings Filme aus der Kindheit :) Davon sollte es mal ein Remake geben.

    Das Viech auf der Schulter ist eine außerirdische Lebensform, ich schätze aus der Familie der Fraggles. :)
     
  11. MDS

    MDS aktiviert

    Das hört sich sehr nach Simmons an, braucht auch nurmal mit James Horners bomben Soundtrack zu Commando von 1985 vergleichen, der diese hier voll einsetzte die ganze Zeit, einfach fantastisch! :)




    Denke DX7 bekommt die nicht so gut hin,aber wenn man sieht was mach aus dem Sega Mega Drive holte, kann man es nicht auschließen! ;-)



    Gruß,Matze
     
  12. SpotlightKid

    SpotlightKid aktiviert

    Witzig, der Anfang des Game-Soundtracks basiert anscheinend auf "Lightnin' Strikes Again" von Dokken, mit George Lynch an der Gitarre. Ich dachte immer, Heavy Metal in Game-Soundtracks kam erst mit den ganzen Ego-Shootern auf.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das klingt nach einer Reihe von Synths, Bass könnte vom Dx kommen, diese Pitchbend-Melodie klingt nach einem Sample/r und halt einer der aufkommenden 16Bit-Drummachinen oder Samples. Also sehr das, was man so in den 90ern zur Produktion nutzte.

    __
    Metal und Heimcomputer: Naja, also ich hatte damals den Eindruck, dass die Mehrheit der Computerbesitzer die irgendwas basteln irgendwie Metal oder mind. Hardrock mögen, denn eins gab es irgendwie nie - Synthpop. Und bei den Codern, Bastlern und Demos oder Games waren immer Versuche dies irgendwie zu "imitieren". Naja, irgendwas in dem Bereich, würde das Wort Metal allerdings hier weit fassen. Aber so war meine Erfahrung mit "anderen Nutzern".
     
  14. MDS

    MDS aktiviert

    Tja, das Spiel ist von 1992 und alles reines FM, hatten dazu auch schonmal einen Thread, top wa? ;-)
    Also ich muß sagen in den Ende 80 Anfang 90s setzten japanische Game Composer, die auch was verstanden von Soundprogrammierung, im 16Bit und Arcadeeereich einige Meilensteine. Sowas gibts heutzutage nicht mehr!! :sad:
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Moogulator

    Das Video wird (wie im alten Thread) von 'nem Genesis Emulator stammen, das klingt imho immer irgendwie nach Samples.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja fand ich auch höchst spannend wie die den Soundchip ausnutzten und dann auch noch solche Meisterlichen Kompositionen hinlegten !
     
  17. MDS

    MDS aktiviert

    Ganz genau, deswegen sag ich ja, da musste man noch kreativ sein und die limitierte Hardware auch nutzen können.
    Schau dir den heutigen musikalischen Müll im Film und Spielebereich zum großen Teil an, es geht alles, man kann alles, aber es kommt selten was ordentliches oder noch wegweisendes dabei raus, es ist alles nur dazu da um schnell und billig zu produzieren und man wird ansich nur abgelenkt vom Wesentlichen durch zig Plugins, Samplelibarys usw.
    Richtige VG Musik gibt es ansich gar nicht mehr, wenn nur larifari Atmogedüdel ohne richtige Melodien oder Wiedererkennungswert.
    Alles was ich noch so nebenher höre an VG Musik stammt evtl. noch bis zu den 32Bit Konsolen,da waren manche Sachen auf ihrem Höhepunkt, danach gings steil bergab und es gab immer weniger gutes.
    Ein Glück hatte ich damals TurboDuo/PCEngine nie nutzen können und entdecke dafür diese Games heutzutage mit den teilweise excellenten Musiken und tollen CD Tracks im typischen japanischen VGM Style, feine Sache! :)

    Außerdem waren die Japaner immer intensive Roland Nutzer, finde ich heute immer noch so toll, aber Tracks die dann mit Yamaha, Korg, Emu usw, gemacht wurden waren genauso super bzw. wurden immer mit Rolandsounds kombiniert, das erkennt und gefällt bis heute! :)

    Gruß,Matze
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    so eng darfste das nicht sehen im großen und ganzen haste schon recht der große Mainstream ja , aber es gibt heut zu tage immer noch produzenten die noch nach guter alter schule produzieren! Ich bin einer von denen die mit Digitaler Hardware Plugins und co groß geworden sind , dann aber doch von dem Digitalen Zug wieder abgesprungen in Richtung guter alter Analog Technik. Es gibt genug Leute die noch so produzieren grade ein Beispiel
     
  19. MDS

    MDS aktiviert

    Joo, fällt aber extrem auf die Jahre!;-)

    Na analog muss und soll es nicht sein, aber eben Hardware Synths!
    Die große Zeit ist und waren nunmal die 80s und dann die 90s in Vollendung, tja! :sad:

    Nettes Beispiel, aber sollte dann auch dementsprechend abgemischt werden, das passt hier abolut gar nicht zum Sounddesign.
    Kurzum, netter Retrosound trifft aktuelle 08/15 Abmischung, Thema verfehlt! :D
     
  20. microbug

    microbug |||

    Die besten Simmons Drums gabs eigentlich nur bei 2 Drummern: Herwig Mitteregger (Spliff) und Steve Negus (Saga).

    Man höre sich nur mal die Drums auf Cosa Rosas "Riesenrad" an (vom Album "Millionenmal", leider sind die ganzen Youtubes wieder gesperrt). Laut Album ist das nicht Curt Cress, sondern ein Drumcomputer - wenn ich alles glaube, nur das nicht, weil viel zu dynamisch und viel zu sehr nach Mitteregger klingend.
     
  21. MDS

    MDS aktiviert

    Kenne ich jetzt gar nicht, aber bei Millionenmal war aber kein Simmons oder?

    Hast du dir mal Phantom Commando angehört von James Horner?
    Also ich finde diese für mich bisher am besten, auch arrangemäßig super eingesetzt und vorallem extrem gut abgemischt!! :)

    Dann darf man aber nicht die Flippers vergessen, bei ein paar Tracks kamen die auch ganz gut zum Einsatz! :)

    Für dich sicherlich nicht kennend, die letzten Staffeln bei Knight Rider von Don Peake, wenn auch nur in Mono vorhanden, auch auf der inoffiziellen Soundtrack CD, einfach hier das allerbeste vom besten! :)

    Gruß,Matze
     
  22. MDS

    MDS aktiviert

    Anhänge:

  23. MDS

    MDS aktiviert

    Anhänge:

  24. Horn

    Horn ||

    Für meine Ohren ist das ziemlich grässlicher Plastiksound. Gut, dass diese "Epoche" vorbei ist. Na ja, so sind die Geschmäcker halt verschieden ;-) ...
     
  25. MDS

    MDS aktiviert

    Na nach Plaste klingts doch eher heutzutage in den ganzen Mischungen, aber jeder hat eben seine Meinung! ;-)
     
  26. :supi: So ist es.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    da höre ich mein ganzes Leben diese Drums und jetzt weis ich auch was für ein Drumcomputer das ist :mrgreen:
    Wo wir grade bei Knight Rider sind , ja ich liebe auch den Soundtrack einfach genial , wenn ich mich recht erinnere ist das Stu Philips , der den gemacht hat.
    Was sind das für Synths ? Was meint ihr was für Geräte der benutzt hat auser die Drums das wissen wir ja jetzt ? Das interessiert mich auch schon ewig ..
     
  28. microbug

    microbug |||

    Sorry, das Album mit dem Hit "Millionenmal" hieß natürlich nicht genauso, sodern "kein Zufall". Bei "Millionenmal" ist duruchaus am Anfang mal eine Simmons-Snare zu hören, ansonsten sehr aufgemöbelte Drums mit Gate-Reverb.

    "Riesenrad" ist definitiv Simmons, hört man hier im Ausschnitt recht deutlich:

    http://www.lastfm.de/music/Cosa+Rosa/_/ ... 4146835-13
     
  29. MDS

    MDS aktiviert

    Moin!

    Die Titel Musik ist von Stu Philips und noch die erste Staffel die fast komplett Orchester war glaube ich, ab dann und was ihr hier hört übernahm Don Peake, er erzeugte die ganzen Ohrwürmer! ;-)
    Na man hört ja auch hauptsächlich FM, beim Synth Bass weiß ich nicht genau.

    Da klingt das Simmons wirklich nicht schlecht!
    Was mi noch einfällt, Jerry Goldsmith nutzte das auch noch bei einigen seiner Filmmusiken zum Orchester, da suche ich mal noch was raus.

    Doch wo ist bei Millionenmal ein Simmons eigentlich?



    Gruß,Matze
     
  30. serge

    serge ||

Diese Seite empfehlen