Was gehört ins Rack?! (...gern auch etwas fetter!)

hallö...

also, da ich nun einiges aus platzmangel veräussern werde und wie schon erwähnt die racks in den vordergrund für mich rücken, hätte mich mal eure werte meinung zu oben beiden genannten synths interessiert.
es ist das was mir im moment so vorschwebt...

nun wieder die blöde frage, welcher ist besser?
ich weiss es kommt drauf an, was man machen oder hören will.
bekomm ich den mit dem wavestationrack die selben sachen hin wie in der softvariante in der legacy-collection :?:
im gesamten kann ich auf plings und plöngs verzichten...suche eher was
breites zum haare fönen so in der art...
 
nun, das eine ist ein alter rompler , das andere ein alter V

nun, das eine ist ein alter rompler , das andere ein alter http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html Virtual Analog Synthesizer (VA, digitale Simulation) , imo absolut NICHT vergleichbar.. komplett was anderes..


breit sind sicher nicht die attribute ,die hier passen.. da würde ich eher einen http://www.sequencer.de/syns/oberheim Oberheim http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html Matrix 6 /1000 besorgen.. (matrix6)

www.sequencer.de/syns/clavia Clavia ist nicht direkt bekannt für breite sounds..
und der m1 ist wirklich sehr betagt, aber fast eher dafür geeignet.

aber dennoch ist das nicht so recht in dein schema als erste wahl passend..
 
fat ist beautyful heisst es ja bei der matrix. nun wie ist d

fat ist beautyful heisst es ja bei der matrix. nun wie ist denn dieses gerät preislich angesiedelt als rack :?:
gibt es davon noch irgendwo demos, ich schau auch selbst gleich nochmal...
danke erstmal ;-).
 

Plasmatron

Moderator
Also ich kann dir im Moment den Yamaha FS1r sehr empfehlen.

Also ich kann dir im Moment den Yamaha FS1r sehr empfehlen. Ich besitze den Synth jetzt seit einer Woche und komme von der vielfalt und qualität nicht aus dem Staunen raus. Prinzipiell kann er alles ! Bass, Lead, Pads usw..

er ist ohne externen Editor nicht zu bedienen( gibts umsonst ) und ist sehr komplex. Aber 1500 Presets reichen auch erst mal um gleich loszulegen...
 
der matrix ist zzt g

der matrix ist zzt günstig zu bekommen, ein paar hundert Euro.
300-400 max.

der m1000 wäre eine alternative, aber ohne editor ist er nicht zu gebrauchen, dazu sorgt ein kleiner bug für kleine problemchen.. siehe: http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html Matrix 6 /1000

demos vom matrix: hör mal in den http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander rein, der klingt zwar fetter.. aber der charakter ist vergleichbar.
ansonsten gibts ne menge tracks wie erstkontakt, in dem du viel davon hören kannst.. aber auch viele tracks von regression von meinem projekt con<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence..

ansonsten gibts sicher wild entschlossene leute, die demos haben und posten wollen..

fs1r und breit? naja, in gewissem sinne ja, wenn es digitale breite sein soll..

aber mit etwas anspruch an den bediener..
 
ich h

ich hör mal rein :!:
also wenn jemand was zu posten hat nur her damit, hauptsache fett...muss ja nicht unbedingt der oberheim sein... ;-)

ansonsten weitere empfehlungen für fette breitseiten... :mrgreen:
 
A

Anonymous

Guest
Der Matrix 1000 ist mit dem Editor von Mark Strijbos (15Euro

Der Matrix 1000 ist mit dem Editor von Mark Strijbos (15Euro) kein Problem .. .naja .. es hakelt etwas und es lässt sich nicht alles auf den BCR2000 legen.. aber die Rumdrückerei auf einer Folientastatur möchte ich nicht haben. Schon gar nicht für so viel mehr Geld. Der Matrix 1000 ist für gut 200Euro zu bekommen, hat aber keine eingebauten Effekte (IMHO ein Vorteil, da der Hersteller einen schlechten Grund-Sound nicht dahinter verstecken kann), die muß man ggfls. dazurechnen.
 

Plasmatron

Moderator
also von wegen breit- selbst ein Casio Keyboard durch einen

also von wegen breit- selbst ein Casio Keyboard durch einen guten Vorverstärker gejagt macht einen breiten Sound ;-)
 

Plasmatron

Moderator
warum heissen preamps dann nicht verzerrer - zB API verzerre

warum heissen preamps dann nicht verzerrer - zB API verzerrer oder verzerrerübertrager .. :D , dann ist es ja auch ein frevel ein Signal in die Bandsättigung zu steuern..

OK, ein purist sieht schon in einem EQ die verfremdung eines Synthies, so lange es nicht der eingebaute 3 band EQ ist ;-) .
 
kann ja mal passieren :lol:


kann ja mal passieren :lol:
öhm...naja, dann werd ich mal den m 1 wieder vergessen...hat denn keiner ein file wie fett der alte nordlead klingen kann, oder eben auch nicht :?:

ansonsten bin ich für weitere empfehlungen sehr hellhörig :mrgreen: .
ausser casio... ;-) 8) .
 

Jörg

*****
Nix gegen M1, hatte ich auch lange lieb... aber das Ding kli

Nix gegen M1, hatte ich auch lange lieb... aber das Ding klingt so was von verstaubt - würde ich nicht empfehlen. Da sind andere Synths mit mehr Würde gealtert. ;-) Vor allem BREIT klingt ein M1r überhaupt nicht, sondern ganz schön mittig.
 
..was an 32khz samplerate liegt, das hatten alle http://www.sequencer.de/syns/korg Korg rompl

..was an 32khz samplerate liegt, das hatten alle http://www.sequencer.de/syns/korg Korg rompler vor trinity
 
[quote:0445fb97a7=*J

Jörg schrieb:
Nix gegen M1, hatte ich auch lange lieb... aber das Ding klingt so was von verstaubt - würde ich nicht empfehlen. Da sind andere Synths mit mehr Würde gealtert. ;-) Vor allem BREIT klingt ein M1r überhaupt nicht, sondern ganz schön mittig.
...trotzdem, einen m1 im rack zu haben ist sicher keine schande ;-) .
aber was klingt denn nun fett genug (ausser softs -> soundbeispiel) ... virus a, schön und gut...habe ihn aber nie testen können oder files gefunden :? .
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
[quote:a1bb66ee23=*Pimpf*][quote:a1bb66ee23=*J

Pimpf schrieb:
Jörg schrieb:
Nix gegen M1, hatte ich auch lange lieb... aber das Ding klingt so was von verstaubt - würde ich nicht empfehlen. Da sind andere Synths mit mehr Würde gealtert. ;-) Vor allem BREIT klingt ein M1r überhaupt nicht, sondern ganz schön mittig.
...trotzdem, einen m1 im rack zu haben ist sicher keine schande ;-) .
aber was klingt denn nun fett genug (ausser softs -> soundbeispiel) ... virus a, schön und gut...habe ihn aber nie testen können oder files gefunden :? .

Etwas besser als 'ne Rackblende... ;-)
 
[quote:e5c74603ba=*Pimpf*][quote:e5c74603ba=*J

Pimpf schrieb:
Jörg schrieb:
Nix gegen M1, hatte ich auch lange lieb... aber das Ding klingt so was von verstaubt - würde ich nicht empfehlen. Da sind andere Synths mit mehr Würde gealtert. ;-) Vor allem BREIT klingt ein M1r überhaupt nicht, sondern ganz schön mittig.
...trotzdem, einen m1 im rack zu haben ist sicher keine schande ;-) .
aber was klingt denn nun fett genug (ausser softs -> soundbeispiel) ... virus a, schön und gut...habe ihn aber nie testen können oder files gefunden :? .
http://www.sequencer.de/syns/korg Korg ms2000 / microkorg
nujo, access virus geht auch, audios gibts doch massig bei access-music.de
http://www.sequencer.de/syns/oberheim Oberheim matrix 6 (nicht virtuell)

das wort FETT lässt mich jetzt nicht in erster linie www.sequencer.de/syns/clavia Clavia sagen
die http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf maschinen sind auch fein.. xt und Q

kleine digiparade:
www.www.Sequencer.de/dsynth.html
 

Plasmatron

Moderator
Also ich inde das der Q so ziemlich das fetteste ist, vom D

Also ich inde das der Q so ziemlich das fetteste ist, vom D Sound. Ein brachialer wegdrücker - XT ist auch böse - aber die Q :)
 
okay, da gehen die meinungen auseinander...nur einen wirklic

okay, da gehen die meinungen auseinander...nur einen wirklich beschissenen synth gibt es ja nicht, wie wir gott sei dank festgestellt haben ;-) .
ich werd sehen, ob die m1 wirklich so grottig ist.

der waldorf Q ist unbestritten fett, leider auch im preis... :?
 

Plasmatron

Moderator
Das einzige was beim M1 noch so beliebt ist, ist das Piano ,

Das einzige was beim M1 noch so beliebt ist, ist das Piano , weils so klapperig klingt - ansonsten ist der M1 wirklich ne uralte Workstation die heute keinen Stellenwert mehr ha, lass mich da gerne verbessern, aber ist der M1 nicht einfach ein Rompler und hat ga keine Synthese .. ?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Naja, nur 2 Multisamples pro Stimme, resonanzfreie Filter un

Naja, nur 2 Multisamples pro Stimme, resonanzfreie Filter und Effekte um den mueden Sound etwas aufzuhellen...
 

Jörg

*****
Den anderen Thread wo das Thema M1 aufkam hab ich erst nach

Den anderen Thread wo das Thema M1 aufkam hab ich erst nach meinem obigen Posting gelesen. Nunja, da steh ich wohl nicht allein mit meiner Meinung. ;-)
Dieses berühmte M1-Piano find ich persönlich so richtig widerlich. *würg*
Es gibt ein paar andere Samples die richtig klasse sind, z.B. der Chor oder "Pole" oder insbesondere "Lore". Die Effekte sind auch ganz ordentlich.
Das hilft aber auch nicht über den insgesamt penetrant mittigen Sound hinweg.
Kann man mögen, aber mir geht´s mittlerweile mächtig auf den Keks. Positiv formuliert: Hat nen hohen Wiedererkennungswert. ;-)
 
wie gesagt, werde ich mir selbst ein bild machen von der m1.

wie gesagt, werde ich mir selbst ein bild machen von der m1...ist sie so grottig werde ich es auch zugeben. werde mal den threadtitel umändern, es gibt ja noch soooo viel andere schöne rackmodule. habe mir mal die demos vom waldorf angehört, der klingt wirklich gut... nur wie gesagt der peis ist etwas high im moment für mich :cry:.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Der microQ ist nicht so teuer und 'ne 2er Microwelle ist pre

Der microQ ist nicht so teuer und 'ne 2er Microwelle ist preislich sogar noch etwas attraktiver. Was die Bedienung betrifft muss man im Vergleich zum XT und grossem Q ein paar Abstriche machen, aber im Vergleich zum M1 gibt's sogar noch ein paar Regler mehr ;-)
 


Neueste Beiträge

News

Oben