Was ist beim Kauf einer 808 zu beachten ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von TROJAX, 30. März 2008.

  1. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    So werd mir endlich einen Traum erfüllen, den der Entschluss liegt fest. Will jetzt endlich eine Roland TR-808 haben.

    Nach langem überlegen, und schauen nach Alternativen hab ich mich dazu entschlossen. Ich dachte bei dem Hype um das Gerät, würde auf kurz oder lang ein würdiger Clone, oder sogar etwas vieleicht besseres auf den Markt kommen, aber die Entwickler schlafen wohl. Und da die 888 mich nicht wirklich mich vom Hocker reisst, muss jetzt endlich das Original her.

    Ich ärgere mich schon warum ich nicht damals früher zugegriffen habe, den da waren sie ja noch bezahlbar, stattdessen habe ich mir immer so´n modernen Mist gekauft, der nach kurzer Zeit auch schon wieder gehen musste. Ich hatte die Kohle so oft in den Händen, und hab es blödsinniger Weise immer für so Scheisse ausgegeben. :?

    Diesem Trauma wird jetzt ein Ende gesetzt !

    Also meine Fragen an die Experten:

    1. Wo sollte ich Ausschau nach einer halten ?

    2. Was sollte ich maximal dafür hinblättern ?

    3. Auf was sollte ich beim Gebrauchtkauf achten ?

    4. Sind die Klangunterschiede zwischen den jeweiligen 808 marginal ?

    5. Gibt es bei der 808 öfters altersbedingte Verschleisserscheinungen ? Welche Probleme treten am meisten auf ?

    6. Gibt es einen CV/Gate out ? Zur externen Sync wie bei der 606 ?

    7. Hat jemand hier im Forum eine zu verhökern :)

    Ich freue mich auf eure Antworten, und wünsche euch einen schönen Sonntag.
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Wenn dann noch eine 808 übrig ist, ich nehme dann auch noch eine. ;-)

    Dieser Satz könnte auch von mir stammen.

    In der Bucht sind die Teile nicht so selten, aber immer so ab 1100-1400 EUR. :cry:
     
  3. SIGMA

    SIGMA -

    1. an alle bekannten Kleinanzeigenmärkten

    2. was sie dir wert ist ;-) aber in der Tat hat sich der Preis bei 1.000 und aufwärts einreguliert, wenn du deutlich drunter was findest da hättest du schon Glück

    3. guter Allgemeinzustand, richtige Rhythmen in den Pattern (das zeigt an das die Speicherbatterie noch arbeitet, sonst sind nur sinnfreie Zufallsmuster zu hören), Steptaster sollten nicht mucken, Potis nicht kratzen

    4. Jein - es gibt natürlich 8en die recht ähnlich zueinander klingen, aber auch sehr heftige Unterschiede, achte auf max. Decay bei Kick, Snappy bei Snare (schön hell), Maracas sollte nicht zu kurz sein, Claps einen deutlichen "Nachhall" haben

    5. meistens die Steptaster (dafür gibt aber auch Ersatzteile), kratzende Potis, halt je nach Pflegezustand

    6. CV-Out? wozu und woher? es gibt 3 Trigger-Outs (kein Gate), mit den Einzelausgängen kann u.U. auch getriggert werden, DIN-Sync als Master/Slave schaltbar, für 606/303 oder MIDI-Sync

    7. viel Glück aber ich glaub eher weniger
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    2. Eigentlich 700-800 Euro

    3. und 5. ja, v.a. die Steptaster und kratzen der Potis...

    Eigentlich ist der Sound ja schon irgendwie sehr ausgelutscht am besten du leihst einem netten Freund mal eine aus für einen Monat oder so, Sampelst dir alles selber mal ab und entscheidest dich dann noch ob dir so eine Kiste wirklich 1000 Euro und mehr Wert hat...
     
  5. Neo

    Neo aktiviert

    Imho ist es mit der 808 ähnlich wie bei vielen anderen Kult Vintage Teilen, erst ist man voll begeistert, dann kommt die Phase wo man auch die Limitierungen sieht und schließlich findet man das Gerät immer noch gut, kann aber kaum noch nachvollziehen das man da soviel für bezahlt hat.

    Oder anders gesagt: "Wer über Preisleistung nachdenkt, sollte sich vielleicht erst garnicht mit Vintage Gear beschäftigen". :)
     
  6. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Ausgelutscht ?? Mein lieber, die 808 ist seid nun 25 Jahren am Start, und hat nach wie vor nix an Aktualität verloren, das zeigt alleine schon die Marktsituation, und das jede Groovebox 808 samples standardmäßig an Bord haben muss. Der Sound ist zeitlos ! Und um samples geht es bei mir nicht, ich will mit der Kiste jammen ! Nun ja, ist auch ´n bischen Schwanzverlängerung ;-) Nee mal ehrlich ich liebe den Sound ! Die Kick, Snare, Toms sind einfach nur geil. Außerdem will ich meine Synths damit triggern.

    Danke für die comments !
     
  7. dstroy

    dstroy -

    Hast Du Dich schonmal intensiver mit der 888 beschäftigt oder nur Demos gehört/gesehen ? Hab im direkten Vergleich die 888 der 808 vorgezogen. Eben wegen der Möglichkeiten. Die 808 kann ihre Sache gut, ist aber eben auch sehr beschränkt auf ihren Sound. Und glaub nicht das ne 808 eine Masterlösung ist für guten Sound, da gehört noch mehr dazu. Ich beräue es jedenfalls nicht mich für die 888 entschieden zu haben, auch wenn sie nicht wie 808 klingt sondern nur ähnlich (eigenständig). Wenn Du alerdings genau den 808 Sound haben möchtest und nichts anderes dann greif auf alle Fälle zur 808 und lass Dich nicht abbringen. Ist auch eine gute Wertanlage wenn sie gepflegt ist. Denke das die Preise noch weiter steigen werden.
    Roland würde eine Menge Kohle machen wenn die genau diese Maschine wieder bauen würden.

    beste Grüße
     
  8. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Ich kenne die 888 wirklich nur von demos u. soundbeispielen also mp3, die 808 natürlich auch nur über diese Medien, natürlich auch durch die unzähligen Produktionen.

    Aber ich verstehe nicht warum die Sounddemos von der 888 keinen Eindruck vom Klang der Maschine geben sollen ? Auch wenn´s nur Mp3 sind. Klar geht durch die Umwandlung was an Klang verloren, ich kenn das ja selber auch wenn ich meine Geschichten umwandle, aber dennoch reicht es für den Klang-Eindruck, und mir ein Urteil zu bilden. Und alles was ich bis jetzt von der 888 gehört habe, fand ich zwar okay, aber hat mich nicht wirklich begeistern können. Wie gesagt, ich liebe eben diesen spezifischen 808 sound ! Die Kick, snare , toms... Auch wenn die Jomox mehr Möglichkeiten hat, das ist ja zweitrangig für mich. Ich will den Sound der TR-808 ! Komisch das einem dann die 888 als Alternative vorgeschlagen wird, wobei du doch mal in einem Posting selber erwähnt hast, das es kein Clone einer 808 versucht zu sein. Sondern ´n eigenständiger Drummie mit ´nem eigenen Klang.

    Ich glaub auch nicht wirklich das es eine Masterlösung für guten Sound ist, aber ich meine das es verdammt noch mal ein starkes Rückgrat für einen soliden Track ist ! :twisted:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für einen Track is ne 808 auch mehr als ok, aber wenn de nur 808 verwendest wird's mE schneller öde als ne 909.

    Und ich glaub nicht, dass es sich lohnen würde nen 1:1 808-Klon auf den Markt zu schmeissen.
    Irgendeiner würde eh wieder anfangen zu meckern, dass es nicht nach Original klingt und dann haste den Salat.
    In DIY gibt es aber ja jetzt nen Klon (MB80:cool:.

    Roland macht eh nix Analoges mehr. Die lukrativeren 303-Clones haben ja auch andere besetzt und deren Verkaufszahlen dürften auch nicht so riesig sein, dass es Roland tangieren würde.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    808 ist super.

    einfach nen klassiker,groovig,gut abgestimmte sounds,und sexy!

    irgendwann steht auch eine bei mir,und wird nie mehr gehen.
    muss man geduld haben,und viele ohren und augen.. ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe ja selber eine und liebe sie auch zum antriggern meines sh-101 in kombination mit dem sequencer der 101! Ausgelutscht und durch samples zu ersetzen sind für mich v.a. diejenigen die du nicht aufgezählt hast, dazu zählen die hihats, cowbell, hand clap etc. auch v.a. weil man bei denen nur die Lautstärke und den "Accent" verändern kann.
    die Toms, Congas und Bassdrum, manchmal auch noch die Snare (909 snare finde aber viel geiler) finde ich nach wie vor super, habe jetzt sogar meine zweite 808, habe vor 10 Jahren schon mal eine gehabt, sie midifiziert (empfand ich am Ende übr. als einen Fehler und völlig unnötig) und dann weitergegeben. Zum Jammen finde ich aber auch die ausgelutschten Sounds geil (am besten zusammen mit einer 909), für einen Track nehme ich sie aber nicht gern, also zumindest nicht ohne einiges an Nachbearbeitung...

    Mein Tip, ausleihen für einen Monat und dann nochmals überdenken. Aber falls die Leute weiterhin so verrückte Preise :roll: zahlen, kann man ja schon eine bei Ebay für einen 1000er kaufen ( die war imo noch nie so teuer wie jetzt und heute) und sie wieder für soviel verkaufen, sollte ja auch kein Problem sein... v.a. als Berliner!!!

    Ich gebe meine übrigens auch nicht mehr her.
     
  12. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Leider kenn ich keinen, der mir eine ausleihen würde. Ich werde mich auch etwas gedulden müssen, es kann durchaus sein, das sich die Marktpreise wieder regulieren, ich hab das auch bei einigen Synths in letzter Zeit beobachtet wo die Preise wieder gesunken sind.

    Oh Mann, warum hab ich bloss so´n teures Hobby, was ich mir eigentlich garnicht leisten kann, das wird langsam zum Verhängnis. Besser wärs gewesen ich würde als Hobby lieber Vögel beobachten, oder sowas... ;-)
     
  13. na die preise bei ebay sind halt viel zu teuer,
    ich hab vor einigen wochen noch eine fuer 600 und n paar bekommen, das war auch im netz, nur halt nicht bei ebay
     
  14. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Ja, Glück kann man immer mal wieder haben...
     
  15. das hat nix mit glueck zu tun!
    ich fixier mich da nicht drauf und such auch nicht nach was bestimmten, denn dann ist man immer tendiert mehr zu zahlen als es wert ist, zumal bei den alten kult kisten.

    ich schau jedoch fast jedes mal wenn ich online bin durch die foren und 2. hand maerkte im netz, da findet sich so einiges. (auch manches interessantes das man nachher gar nicht braucht :) )
     
  16. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Was hat die eigetnlich ursprünglich mal gekostet die 808 ?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    1) Überall!!
    Am besten im Synth-Umfeld, hab da ja noch die alte Liste Verkaufbla im Netz.

    2.) Mit und ohne MIDI unterschiedlich, max 800€. siehe synthdB ;-)

    3.) Regler und MIDI arbeiten normal, Steptaster haben alle Kontakt (wichtig!)

    4.) Hmm, die sind unterschiedlich kalibriert oft und klingen in der Tat nicht alle total gleich, denn die KLangerzeugung wird mit Trimmern eingestellt und alles ist analog. Das ist natürlich nie genau 100%ig gleich.

    5.) Steptaster (Lauflicht) und kratzende Potis

    6.) Es gibt 3 Trigger Ausgänge, klar. Die klappen ganz gut für das Meiste.

    7.) siehe "biete" Sektion..
     
  19. der start/stop und tab habens auch ganz oft
    die kann man aber problemlos oeffnen und reinigen
    die steptaster sind wenn se nicht mehr funktionieren fuer die katz, gibts aber noch zu kaufen
    die potis kann man auch oeffnen und reinigen dann wieder das richtige fett rein oft helfen ein paar troepfchen deoxit und fader lube ohne sie oeffnen zu muessen

    bestes zur reinigung und schmierung ist imho caig, teuer aber wenn man oefters mal was repariert ein muss
     
  20. agent

    agent -

    Ich hab 960 Eur bezahlt und ja das wars mir wert (ich hab auch 'ne Drumstation die ziemlich gut einen Schnitt aus dem 808 Sound produziert, leider weniger Stimmen, und die Nepheton Software, auch ganz OK wenn man das setup dafür hat). In 2000 hatte ich meine alte (schon modifizierte) verkauft für 1200 DM, clap decay, snare decay Zeit, HH Tuning kann man an Potis nach aussen legen (und einiges mehr)

    Jedenfalls ist die jetzige in sehr gutem Zustand und "ausgelutscht" ist der Sound nun ganz und gar nicht. Ich jedenfalls verdiene meine Brötchen damit...
    Das mit den Steptastern ist nach meiner Erfahrung das Hauptprblem bei 808 die schlecht behandelt wurden, irgendwann sind die durch. chipsforbrains hatte das glaube auch mal als replacement um die 60 Euro (?)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, nochwas von wegen 808-Ersatz:

    Von Analogue Solutions gibt's die 808 Bestandteile BD, SD, HH, CB, TT (Toms), Conga, Rimshot und Claves als Einzelmodule.

    Wenn Du nur Kick, Snare und Toms brauchst, wäre das vielleicht ne Überlegung.
    Als Sequencer scheint ja z.B. ne TR-606 zu taugen, aber letztlich wahrscheinlich jeder Drummy mit Einzelausgängen. :idea:

    Ist leider aber 2 TE zu gross für das Doepfer MINI-Case.

    Ich glaub Bakis aka parallel-worlds hat welche:
    http://modularsynth.net/profile.php?mod ... file&u=151
    (der is glaub ich auch hier im Forum :? )
     
  22. nee nee da bin ich nicht der meinung wenn er ne 8er will soll er eine kaufen die module seh ich nicht als ersatz
    ich wuerde die eher fuer on the road gebrauchen oder halt im modularsystem
    ne 8er soll schon drinn sein
    einfach geduld
    die sequenzer bedienung und moeglichkeiten der 808 sind fuer einige warscheinlich begrenzt, haben jedoch ihren charme

    aja das hier find ich passt gut zur 8er
    http://www.elektropolis.de/ssb_anzeige_90_10.htm
     
  23. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    "Somit ist die TR-808 der erste industriell gefertigte Neger."

    ............meine fresse, ein gewagter satz für das jahr 1990 und für heutige verhältnisse undenkbar............und da hat sich damals kein moralapostel drüber aufgeregt??

    respekt aber an die herren m. & w. für ihre schönen anzeigen.

    ne 808 ist ne 808 ist ne 808 ist ne 808...........das steht so fest wie das amen in der kirche............obwohl ich da nie hingehe.............

    und wer da was von eingeschränktheit in der arbeitsweise usw. erzählt hat den sinn und zweck eines drumcomputers nicht erkannt. wozu braucht man denn eine step-editierung wie bei den xbase-modellen - wann ist der user denn da mal mit einem pattern fertig????
     
  24. das waer ein thema fuer funktionsraum II ;-)
     

Diese Seite empfehlen