Was ist das für ein Track und welcher Synth?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von swissdoc, 12. April 2008.

  1. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe eine alte Cassette gefunden mit einer Aufnahme von HR3 Volkers Kramladen vom 12. Juni 1992. Volker Rebell hat im Hintergrund seiner Moderation ein Stück Musik laufen, ein rechtes Gebimmel.

    Kennt jemand diese Musik, diesen Track? Wer ist das?

    Hier das Audiofile:
    http://homepage.sunrise.ch/mysunrise/swissdoc/music/id_this.mp3

    Ich hatte Volker Rebell damals beim HR3 noch angerufen, aber er wusste es schon nicht mehr...
     
  2. Die glockige Athmo klingt sehr nach D-50. Sampels aus der Metra-Sound Studiosamples II-Serie klingen ähnlich, evtl. auch sehr verhallter Yamaha-FM (eigentlich typischer End 80er-Sound, konnten damals auch alle ROMpler M1&Co ;-) )

    Ist auch mit dem ESQ1 (Preset: Wavebell) und anderen Ensoniqen zu erzeugen.
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hätte auf PPG getippt, aber was ist das für eine Musik? Wer hat das geschrieben, produziert, wie heisst es?

    Geht ein wenig in Richtung TD, aber ist es einfach nicht.
     
  4. Hico

    Hico -

    Volkers Kramladen - geiel. Mann, was waren das noch Zeiten. Schön mal wieder seine Stimme zu hören. Geht der eigentlich irgendwo noch/wieder über`n Äther?

    Das war ja damals Pflichtprogramm. Kam Donnerstags Abends, oder? Erst die "Hitparade International" mit Werner Reinke (auch `n Guter :D), dann kam glaub ich der "Maximix" und im Anschluß Volkers Kramladen. Mann, was waren das noch Zeiten ...

    Gruß
    Heiko
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  6. Das Glöckchen lässt sich auf jeden Fall 100% mit dem Werkspreset Nummer 1.1 "Fantasy" vom Roland D-50 reproduzieren...
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Genau, damals waren wir noch jung ;-) Es war Donnerstag, da hast Du völlig recht. Es gibt wohl immer noch eine Sendung von ihm, siehe hier
    http://www.hr-online.de/website/radio/h ... ubrik=4434

    Kennst Du auch noch "Sounds vom Synthesizer" aus dieser Zeit, war aber etwas früher...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest


    Ja, das ist eindeutig "Fantasia" vom D50. Derivate davon finden sich in anderen Rolands von MT32 bis SoundCanvas. Nachbauen geht auch, wenn man die Herangehensweise berücksichtigt. Es muss ein One Shot Sample für den Attack genommen werden, das funktioniert ganz gut mit einem Sample ähnlich bestimmter Cymbals, ich nehme gerne Handbell. Der zweite Teil des D50 Layers ist mit einem Vocalsample gemacht, das klingt dadurch etwas kühler und transparenter als wenn man eine mit LP Filter abgedämpfte Saw nehmen würde. Ordentlich Hall drauf und rauschenden Chorus und die Velocity etwas abstimmen. Das wär´s dann schon. Da ich den D50 nicht vor mir stehen habe, soltle evtl. jemand mal nachgucken. Kann auch sein, dass der Sound als Dual gelayert ist, und dann doch noch leise eine Synthwave druntergelegt wurde. Ist aber nicht wirklich superwichtig.
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Und die Musik, was ist das?
     
  10. Ich hab nen D50 als auch nen Sound Canvas SC88. In letzterem klingt der Sound bei weitem nicht so charakteristisch.
    Hab grad mal eben im D50 geguckt. Alle Layer sind aktiv, aber die wichtigsten sind die beiden Glocken Samples. Eigentlich sogar nur fast eines sogar. Der Rest dient nur zum andicken. Ein STRG0... irgendwas Sound hat im Attack nen ziemlich penetranten Plop, den man im Gesamtound gar nicht wahr nimmt irgendwie.
    Ich habs leider nicht geschafft den Hauptton abzuschalten, obwohl ich bei alle 4 Layer geguckt habe... Naja die Bedienung am Gerät ist einfach katastrophal, und da hab ich mich noch nie so mit beschäftigt aus diesem Grund. Hab jetzt aber keine Lust mehr die DAW anzuwerfen :)
     
  11. Hico

    Hico -

    Nee, dat sacht mir nu gar nix. Da bin ich wohl noch zu jung für. :D

    Gruß
    Heiko
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wird schwer zu finden sein, davon gibt's nicht wenig und sollte unter dem Oberbegriff New Age laufen...
     
  13. Würde auch meine Hand für Roland ins Feuer legen
    Im JD990 ist der Sound fast identisch - ich glaube Program 18. Da sind es 3 oder 4 Elemente.
     
  14. Kenne nur den JD800, da war der Sound nicht mit drauf von Werk aus, zumindest nicht so, wenn ich mich recht entsinne.
    Hat der JD990 auch dieses fürchterliche Aliasing im der Release Phase ? Das tut mal wirklich in den Ohren weh. Früher hat man das irgendwie gar nicht so wahr genommen, als man noch gar nicht wusste was das ist ^^
    Heute störts mich aber schon ziemlich.
     
  15. ;-) Der JD 990 hat ja noch mehr Wave-Rom. Ich hatte nie einen D-50 und würde schon fast sagen, es ist ein JD 990.

    Mir ist nie ein Alaising aufgefallen. Habe aber jetzt schon öfter darüber gelesen. Da ich ihn noch habe, werde ich mir das mal anhören.
     
  16. EinTon

    EinTon -

    Gibst immer noch (ist die dienstälteste Sendung von hr3), heisst jetzt aber seit 1-2 Jahren anders und kommt jeden Sonntagabend 2 Stunden:


    http://www.hr-online.de/website/radio/h ... ubrik=4434

    Leider kann ich hier kein HR3 empfangen, ansonsten würde ich dann und wann vielleicht mal reinhören.

    Ende der 80er habe ich mir immer die Sendungen komplett auf der Bandmaschine meines Vaters mitgeschnitten und dann die Stücke, die mir gefielen auf Cassette rübergezogen. Durch die Sendung habe ich u. a. meine damalige Lieblingsband Gentle Giant kennengelernt.
     
  17. EinTon

    EinTon -

    Doch, die kannte ich. Da wurde viel "Berliner Schule" und Verwandtes gespielt. Die Sendung mutierte dann aber in der Schlußphase mehr und mehr zu einer Art Vorstellungssendung von neuem Synthesizerequipment (Keyboards-CD als Radiosendung sozusagen; für mich schon deshalb uninteressant weil ich mirs nicht hätte leisten können), gemischt mit "Bandinterview-Specials", während die Musik dann mehr und mehr zu kurz kam.
     
  18. EinTon

    EinTon -

  19. Der JD-990 passt 1992 zeitlich nicht! da flog der noch mit den Mücken herum ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also wie so oft hast du mal wieder recht, wobei es in diesem Fall mehrere Wahrheiten gibt.

    Also zunächst mal ist der Sound wie beschrieben "Fantasia" und mit dem D50 gemacht. Ist ein Factory Preset und kann sich jeder der einen hat auch anschauen. Als der D50 rauskam, war das einer DER Sounds, mit dem man die Leute glücklich gemacht hat. Sowas hat immer Folgen. Und zwar die, dass es dann Duplikate in anderen Synths gibt. Also auch dem JD990. Von Soli Music gibt es sogar ein Sample davon, kann man sich holen, und das nennt sich dann "JD9 Fantasia" und ist auf der CD-ROM "Deutsch Volks- und Tanzmusik drauf. Huch, fragt man da? Tanzmusik? Ja, Tanzmusik lautet da die Antwort. "Fantasia" kam so gut an, dass er oft bei Musikproduktionen eingesetzt wurde, auch Schlager und so, also wollten die Tanzmusiker das natürlich haben, auch als Sample.

    So, da ist die "Mein schönstes Sounderlebnis in den Ferien" aber noch nicht zu Ende. Roland selber hat "Fantasia" dann in den General MIDI Standard bugsiert, und zwar auf Platz 89. Da der Sound Canvas aber nicht die gleichen Samples wir der D50 hat, hat das eine Kettenreaktion bei allen General MIDI Modulen weltweit ausgelöst. Nachdem die Presets in diesen Böxchen ja herstellerübergreifend halbwegs gleich klingen sollen, damit die Standard MIDI Files das eben auch tun, egal mit welchem Modul man die wiedergibt, mussten sich da die Presets Programmer immer was einfallen lassen. Und das galt bereits für die Roland Leute. So haben die im Sound Canvas artverwandte Samples für den "Fantasia" genommen und das Resultat geht in die Richtung, ist aber natürlich im Detail etwas anders geraten. Das gilt dann auch für alle anderen "Fantasia"-Kopien.

    Wie die Herangehensweise bei "Fantasia" (D50) war, habe ich ja weiter vorne beschrieben. Ich kann gerade die Sample Liste des D50 nicht greifen, die liegt hier irgendwo, und die ist sehr überschaubar kurz. Die hatten nicht viel Speicherplatz für ihre Samples und so haben die eigentlich aus der Not raus Sachen wie "Fantasia" gemacht. "Nylon Atmosphere" ist ähnlich designed, hat jedoch das Plucked Sample anstelle der Handbell als Attack.

    Auch wollten Besitzer des SY99, 01W usw. den "Fantasia" haben, ohne sich den D50 kaufen zu müssen. Also findet man entsprechende Imitationen in vielen samplebasierten Synths, sicher auch in den Pendants von Ensoniq.

    Ja, so geht ein Sound um die Welt und es gibt sogar Leute, die mögen den "Fantasia" gar nicht :D Ich finde ihn lustig, denn er hat was Klassenloses und kann in allen möglichen Styles eingesetzt werden und die Machart selber ist eine Art Standard für Layering geworden: Attacksample plus Fläche.
     
  21. Naja ich find Fantasia nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht sooo toll. Da hat der D-50 viel bessere Sounds ab Werk. Z.B. Digital Native Dance, Pizzagogo oder den unerreichten Spacious Sweep, welcher für mich einer der besten Sounds überhaupt ist.
     
  22. in meiner "ich-war-jung-und-brauchte-das-Geld"-Tanzmusikzeit musste ein Fantasia-Sample des S-330 für alle Flipper-Songs herhalten
     
  23. Hico

    Hico -

    Oh, vielen Dank für die Info. Da werd ich doch mal wieder meinen Radioempfänger aktivieren müssen. :)

    Gruß
    Heiko
     
  24. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Auch HR3 streamt als mp3 wie es scheint.

    Anno 1999 hatten die ein Streaming Tool am Start, das war speziell, nannte sich WAM! und war in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer-IGD entstanden.

    "Zusammen mit dem Hessischen Rundfunk (HR) stellt das IGD jetzt einen ersten Prototypen des WAM!-Client (Wavelet Audio & Music) vor, der die Forderungen nach Meinung der Partner erfüllt: WAM! ist 302 Kilobyte groß, "kann also problemlos als Attachment über's Internet verschickt werden, man braucht nichts installieren, sondern muß einfach nur die Datei ausführen, den roten "Start"-Knopf drücken und schon kommt HR3 'raus", ist Rolf Müller, Redakteur HR3-online begeistert. "Allerdings", schmunzelt er "haben wir noch einige Ideen, welche zusätzlichen Informationen wir unseren Hörern mit WAM! noch zur Verfügung stellen können, wie zum Beispiel das aktuelle Programm. Wir können auch unseren Marketing-Partnern interaktive Werbe-pakete anbieten, mit denen sie unmittelbar mit den Hörern von HR3 in Kontakt treten können!" Und die Qualität? "ist die von einem guten Kofferradio, also durchaus akzeptabel", so der Online-Experte."

    Der Entwickler war bei uns am Institut damals, dann gings eben bei Fraunhofer weiter.

    Wavelets und WAM! haben sich dann aber wohl nicht durchgesetzt...
     
  25. Ok, das Datum....:)
    Ich hätte halt fast drauf geschworen..... das es die Kopie ist
    Ich habe diesen spitzen Sound ganz oft eingesetzt, als Glöcken vorweg, bzw. Layer auf Piano z.B.
    Zugegeben etwas fantasialos, aber er hat immer funktioniert - gerade live.
    P 100 und Fantasia drauf und ob man will oder nicht - Breit ohne ende und trotzdem jede Note auch Live zu hören.

    Stimmt der SY hat ein sehr ähnliches Sample an Board.

    Schlager - ich glaube die hatten den alle durch - Petrie, Capri Fischer, Albino und Rowenta Power und Konsorten :)
     
  26. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hm, angehört habe ich mir das stück auf dem Link nicht, aber nur von der bloßen Beschreibung her würde ich auf Peter Mergener bzw. Software (ehemals auf IC) tippen :).

    "Klingel-Pit", wie ihn mal ein Kollege charmant nannte...

    Stephen
     
  27. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hör doch mal rein, wäre super wenn Du Deine Vermutung bestätigen könntest, vielleicht kennst Du ja den Track oder so...
     

Diese Seite empfehlen