Welche Sampler sind heute wirklich gut? Und warum?

Dieses Thema im Forum "Sampling, Looper" wurde erstellt von Moogulator, 31. Dezember 2017.

  1. Früher hatte ich Spaß mit dem Akai S01 (der kann auch rückwärts ) Heute sehne ich mich nach einem Make Noise Morphagene. Da ich keinen PC oder Laptop nutzen will spiele ich viele one shot samples mit dem Roland SP-404A. Das können auch längere samples sein oder ganze Songs, die ich mit der Bassgitarre oder mit einem kleinen Modularsystem begleite. Das Expert Sleeper Modul Disting sampelt dann ggf. die Module.
    Am Roland MX-1 Mixer ist dann noch das Korg Kaos Pad3+ als Effekt Gerät oder als Looper über AUX zugeschaltet. Das alte Akai S01 ist auch noch an einem Kanal dran aber das ist dann auch schon wieder irgendwie zuviel Sampler.
    Trotzdem möchte ich den Morphagene unbedingt um den kompletten Song am Ende nochmal komplett auseinander zu nehmen. Was für ein wundervolles Sample Instrument.

    P. S Der MX-1 ist in seiner Roll und Scatter Funktion ja auch schon irgendwie ein Sampler bzw. Looper
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2018
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor



    Hier mal ein Demo-Video der SamplerBox mit nachgeschalteter (DIY-)Effektsektion; digitales Filter...







    ...man kann sich in etwa vorstellen, was möglich wäre, wenn man 5-6 Stück davon in einem multitimbralen Gerät plus Effektsektion verbauen würde...


     
  3. Fizmo

    Fizmo ..

    Hi allerseits,

    also wenn es um Hardware Sampler geht finde ich folgende (immer noch) brauchbar:

    Tasty Chips GR-1
    Kenne den zwar nur aus YT Videos, finde ich aber ziemlich genial

    Elektron Octatrack
    Ich würde mal sagen der beste Liveperformance Sampler auf dem Markt. Leider etwas umständlich zu bedienen.

    Bastl MicroGranny
    Eine coole kleine Kiste. Die Midi-Clock Synchronisation und der einstellbare Loopstart-Shift sind hier m.E. die Highlights.

    Yamaha A3000
    Den hatte ich mir damals neu gekauft als er rausgekommen ist. Das war mein erster und einziger "richtiger" Sampler, kann den also nicht mit den Akai, Emu, Kurzweil, etc. vergleichen. Ich bin damit aber gut zurecht gekommen und hatte ihn viel und intensiv genutzt. Da ich momentan viel Ambient/Dark Ambient mache habe ich ihn kürzlich wieder reaktiviert und bin echt überrascht was man selbst aus heutiger Sicht noch für abgedrehte Sachen damit machen kann.

    Roland VP-9000
    Ich habe zwar "nur" den Roland VariOS, aber mit den Echtzeit-Reglern für Pitch, Speed und Formanten kann man schon interessante Sachen machen.