Welche Synths haben programmierbaren Arp & PC Software..

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 2. Oktober 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    hatte mich ein wenig über meinen Neukauf eines Motif Rack ES geärgert, der ja über 1700 Arpeggiatormuster hat und lediglich gegenüber seinen grossen Brüdern die Tastatur fehlt.

    Leider kann man mit dem Ding anscheinend keine Arpeggiomuster selbst programmieren.

    OK,
    ich suche einen Synth bis 1000,- Euro, bei den man Arpeggiomuster selbst programmieren kann. Ganz wichtig, man muss den auch locker über den PC (WinXP) programmieren können. Eigentlich will ich lieber weniger ausgeben. Der Synth sollte so in der Art wie ein CS6X sein.
    Also darf ruhig schon etwas älter sein. Leider lässt sich ja das Muster beim CS6X nicht ändern.

    Ich habe schon seit einiger Zeit die Suchmaschienen bemüht, aber leider nichts gefunden. Wichtig ist für mich ja auch, dass ich den jeweiligen Synth über PC-Software programmieren kann.

    Kann jemand so nett sein und mir einen Vorschlag machen?

    Gruß Nemesis
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Über den PC kann man eigentlich alles steuern, was SysEx versteht..
    oder soll das so ein Hyper-TI-Dings sein? Dann bleibt nicht mehr so viel.. Der Radias wäre soeiner.. via Midi und Co geht das auch mit so Teilen wie dem Z1 oder den Waldorfs..
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da fällt mir eigentlich (mit begrenzten Möglichkeiten) nur der Nordrack 3 ein, ein programmierbarer Arpeggiator ist ja kein Sequenzer. Soll also der programmierbare Arp sowas sein wie z.B. im Linplug Albino3?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke,

    Hallo hosh - den Albino hatte ich vor langer Zeit ausprobiert.
    Blue hatte mir besser gefallen - ist glaube ich in Blue ein Step-Sequenzer - wäre auch gut. Ich habe aber bisher keinen brauchbaren Step-Sequenzer für ext. Instrumente gefunden. Idee?
    Mir schwebt wirklich wegen den Arpegs so etwas wie der CS6X vor. Der Editor ist ja ganz OK. Beim Waldorf MicroQ lief das über Sounddiver und war eher Quälerei. Ich suche was, wo der Editor für den PC sehr gut ist.
    Habe vor kurzem gehört, dass es einen neuen Roland gibt, der einen guten Editor hätte, aber der Sound vom Synth nicht so gut wäre.
    Der CS6X ist ja nun auch vom Klang nicht so toll. aber gefällt mir trotzdem noch. Wäre gut, wenn sich jemand auskennt und was ähnliches - eben mit programmierbaren Arpeggiator wüsste...

    Danke nochmal - gruß Nemesis
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die frage ist wohl nicht angekommen ;-)
    es ging mir nur um den unterschied: stepSequenzer --> arpeggiator

    der arpeggiator bricht ja akkorde auf, bringt also andere ergebnisse als ein stepSequenzer, deswegen frag ich was genau du suchst...willst du nur Sequenzen abfeuern oder soll da noch oktavsprung und akkordbrechung dabei sein?

    brauchbarer stepSequenzer+ arpeggiator für pc ist mE in FLStudio enthalten, der kann auch extern, aber so etwas ist natürlich immer subjektiv ...

    hardware ohne sound: programmierbarer arpeggiator ist auch im döpfer schaltwerk drin, das macht er gut - aber leider nur noch gebraucht zu kriegen und vielleicht etwas "overfeatured", wobei das kann auch gut passen.

    edit: moment mal, wenn ein programmierbarer stepSequenzer reichen würde, dann wäre vielleicht ein evolver was für dich...gibt einen recht guten pc editor dafür und die <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencing-möglichkeiten haben es in sich. klang ist eh sehr gut, aber ganz klar synthesizer...nix klavier und so ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, ist schon richtig angekommen.

    In erster Linie ging es mir um einen Arpeggiator.
    Trotzdem suche ich nebenher einen Step-Sequenzer.
    Doepfer Schaltwerk hatte ich gehabt, ist aber für Live nicht zu gebrauchen. Eher der Manikin Schrittmacher, den ich um ein Haar hier hatte, aber vor meine Reise (vor kurzem) nicht geliefert werden konnte, weil der Vertrieb selbst im Urlaub war.

    Wichtig wäre mir aber bei beiden Geräten (Step-Sequenzer & Arpeggiator), dass ich das relaxt am PC erledigen könnte und das Gerät damit Programmieren könnte. Step Sequenzer habe ich keinen gefunden. Es gibt zwar einen PC-Step Sequenzer, aber der läuft nicht ganz korrekt (SQ4).

    Als Synth mit programmierbaren Arpeggiator habe ich noch keinen gefunden, der mir gefällt. Entweder sind das Rackgeräte (stehe ich eher weniger drauf) oder es gibt keinen brauchbaren Editor, oder die Dinger sind zu teuer. Vielleicht habe ich nicht die richtigen Tips bekommen.

    Huch, ist schon halb zwei....ich muss in die Falle - habe morgen viel zu tun.
    Ich melde mich wieder.
    Danke & Gruß Nemesis
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt auch externe Arper und das Bitstream Controller teil hat ebenso einen arper intern..

    Wäre ja auch was..
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich brauch die Dinger ja kaum, aber der K5000 hat einen recht maechtigen programmierbaren 32 Step Arpeggiator, die eigenen Pattern lassen sich aber nur per Disk und nicht per MIDI archivieren...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Reicht Dir der Detail-Editor für den Arpeggiator des Motif im Studiomanager nicht für Dein Vorhaben? Ich finde das schon ein bequemes und übersichtliches Tool.

    Ansonsten hat der Fusion 6HD einen programmierbaren Arpeggiator, auch mit normaler Record Function. Die internen Arpeggios kann man auch alle editieren. PC-Software gibt´s da aber keine, geht alles per Display. Ist m.E. ok, denn das ist ja ziemlich groß.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    @kpr
    habe ich etwas übersehen? - Ich habe nur mitbekommen, dass man bei dem Motif Rack ES kein Arpeggiator selber programmieren kann oder geht das doch?

    @Summa
    kann ich aber bestimmt nicht über PC Programmieren oder?


    @Moogulator
    Den Waldorf Q und MIcroQ hatte ich über Sounddiver programmiert.
    War aber nicht ganz so mein Fall. Der VSynth ist mir zu teuer.

    Vielen Dank an alle - ich werde mal dnach den einzelnen Geräten Suchen, ob etwas dabei ist.

    Gruß Nemesis
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Musst Du mal selber genau nachsehen, inwieweit Dir der Voice Editor des Studiomanager reicht. Es ist im rechten oberen Screen ein eigener Kasten für den Apreggiator untergebracht. Ich benutze den Motif Arpeggiator gar nicht, genaue Angaben findest Du also im mitgelieferten PDF Manual des Voice Editors. Oder den Editor halt man anwerfen :D
     

Diese Seite empfehlen