welchen günstigen für gute brass string choir geschichten??

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 29. Januar 2008.

  1. ion

    ion -

    hatte ja über den synth orchtra nachgedacht.... is aber bestimmt zu begehrt und soundbeispiele haben mich nur teilweise, aber dafür sehr überzeugt.

    aber fieser brass alla akira kurosawa :) is glaub ich nicht seine stärke, wie hier schon geschrieben wurde eher das spährische.. und omg what a piano!!

    aber könntet ihr mir zu diesem zweck was günstiges empfehlen

    kein multitalent synth, nur ne geile string brass choir schleuder mit guten synthese möglichkeiten!

    danke
     
  2. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Roland Juno 60 !
     
  3. Pepe

    Pepe aktiviert

    Chorstimmen mit dem Juno 60? :denk:
     
  4. korg sigma oder delta
     
  5. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich hab ein (mechanisch) defektes Siel Orchestra, ist billich.
    Gucksu in Biete-Sektion
     
  6. ion

    ion -

    hmmm schade bin technisch absolut nicht so begabt, und zeit dazu ebenfalls nicht.... aber die siel sowie das quartett haben mir bei den anghörten soundbeispielen eh nicht besonders gefallen...

    ich weiß auch nicht ob es wirklich sinnvoll ist, mein lieber neuer jp4 hat ja offenbar ähnliches in der preset brigade..nur nich editierbar leider

    lobo machst du damit manchmal nicht alzusehr synthetisch klingende düstere brass sachen? hab schon viel endeckt beim rumtesten und bin begeistert... also sub bass geht jawohl sahne!!!!!

    hmmm die korgs können finster episch brass gut?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kannst die Presets vom JP4 auch nachbauen, optimieren und auf einem der User Presets speichern. Der JP4 kann sowas eigentlich durchaus, zumindest einigermaßen.

    Bei den Ensemble Keyboards wird man da aber auch fündig: Korg Lambda und PE2000, ARP Quadra usw., die machen all diese analogen Choir, Strings und Brass. Lobos Sigma ist da auch ganz gut, nur halt monophon. Der Delta teilweise auch, vor allem kräftige Strings und Brass (die dann mit der Poly Section), hat aber leider eine Single/Multi Trigger Schaltung, was sich klar auf das Verhalten beim Attack auswirkt. Auch Crumar hatte solche Ensemble Keyboards, der Korg Trident ist super dafür usw. Es gibt eigentlich eine ganze Menge. Teilweise schwer aufzutreiben und im Einzelfall sicher nicht als Schnäppchen zu haben.
     
  8. Pepe

    Pepe aktiviert

    Auf der Roland-Homepage gibt es im Supportsektor die Anleitung des Jupiter 4 als Download und da sind im hinteren Teil auch die Daten der Presets drin. Nur sind die Presets des Jupiter 4 doch weitgehend kaka! :?

    Das "Choir"- oder "Voice"-Preset (ich habe den genauen Titel jetzt nicht mehr im Kopf) ist zwar nicht wirklich Chor-authentisch, aber wenn du dir Simple Minds' "Theme For Great Cities" anhörst, kannst du erleben, wie man damit doch einen super Sound hinbiegen kann:

    http://youtube.com/watch?v=RgmzAESMJEI

    Außerdem kann der Jupiter 4 äußerst nette Streicher produzieren, vor allem mit sehr unverkennbarem, eigenem Charakter. Aber echt hübsch! Muttu schrauben!
     
  9. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Moog Opus 3.

    OK, ich liebe das Ding, weil wir früher einen hatten. ;-)

    Gruß,
    Markus
     
  10. ion

    ion -

    hehe eben. grad dabei, kann garnich aufhören :)

    und da soll mal jemand sagen es komt nijet uff die mashine an....
    um melodien zu finden brauch man harmonie mit der mashine und den sounds die sie lohnend ausgibt

    hab mich für genau das richtige teil entschieden... und fürchte das ich echt solange es noch geht (...) dem g.a.s. verfallen bin un mir früher oder später noch einen klangerzeuger zulegen werde

    uff das waren 3 white russian... nun noch ein letzer zum schlafen gehn... hoffentlich träum ich njiet von autobahn
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Setz´ dem Mann kein Flöhe ins Ohr, ein Korg PE-2000 wird man hier in Deutschland weder für Geld, noch für Liebe bekommen, dafür sinddie einfach viel zu selten.

    Kannst ihm ja gleich einen Farfisa Polychrome empfehlen :)...

    Stephen
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D

    Da kann er sich gleich mal dran gewöhnen, was es bedeutet, exotische Wünsche zu haben. Polychrome: Hab mal in nem Laden gearbeitet, die haben gleich einige davon verkauft. Die sind oft in Händen von "ganz normalen Leuten" gelandet. Leider hatte ich mir damals deren Adressen nicht notiert ...
     
  13. och, sag das nicht. mit geduld und spucke. ;-)

    klingen auch verdammpt geil, die teile. aber mir wars dann doch etwas zuviel umbauter bereich für die paar presets...

    @hththt: schraub du mal schön weiter sn deinem jupiter! zumindest strings solltest du nach wunsch hinbekommen, bisschen hall hintendran und das bandecho...
    schnurr...
    das kann der jupp sehr, sehr gut!

    bei "brass" denk ich allerdings sofort an korg, ms-serie, und natürlich auch den trident.
    tröten und quäken ist imo die spezialität der ms-serie! ;-)

    chöre mit analogen synths: nunja, jeder mit hoch- und tiefpassfilter kriegt so was wie einen vocal-sound hin. der eine mehr, der ander weniger. gibt hier auch irgendwo einen ellenlangen chor-thread. suchen!

    für alles drei perfekt: die cs-poly-familie.
     
  14. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ein Crumar Multiman-S könnte eine gute und günstige Wahl sein. Die Strings klingen sehr hübsch, die Bläser sind wie "der kleine Maulwurf geht spazieren", Piano und Harpsichord sind ´ne nette dreingabe, aber der Klang als solcher ist obertonreich genug, um ihn mit weiteren Effekten -- z. B. einem MAM Resonator oder dergleichen -- zu bearbeiten. Be creative!

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen