Welchen virtual analogen denn?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von MLaca, 30. Januar 2006.

  1. MLaca

    MLaca Tach

    So, damit ich keinen anderen topik mit meinen fragen abtöte, starte ich mal diesen hier.

    Die frage ist simpel, interessiert vielleicht viele von euch: welchen virtual analogen lohnt es sich denn zu kaufen? Ausgegangen ist dieser neue topik aus dem "schwurbel nervt [...]" (www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic. ... sc&start=0), wo viele sachkundige sich bereits die haare ausrissen. ich habe viele va-s gehört, angespielt, bin aber trotzdem unschlüssig.

    jetzt mich bitte nicht abtöten, weil ich nerve; es stehen halt ne menge kröten auf dem spiel und einen fehlkauf will ich nicht. also, va ohne schwurbel und ohne grossen bugs mit viel rechenpower - welchen würdet ihr nehmen und (wichtig!) warum? danke im voraus!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber VA muss sein?

    Also kein "normaler Digitaler"?
     
  3. MLaca

    MLaca Tach

    rompler hab ich schon, brauch was zum schrauben. mein absoluter favorit ist zzt der nl3, ist aber ein weing teuer, also bleib ich offen..
     
  4. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

  5. dest4b

    dest4b Tach

    Virus ti .. weil schön und und sound von lieb bis böse. Jede menge Stimmen. Multimode am Rechner editierbar, eigene Apregiatoren-Muster
    EFX section und nun das beste: n blaues Display :)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hätte jetzt Waldorf Q gesagt.
    Aber an dem Scheiden sich genauso die Geister wie beim Virus.

    Ich mag halt den Waldorf-Klang, während mir der Virus ned so zusagt, auch wenn der ein paar nette Features hat.
     
  7. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Lustig!

    War gerade dabei genau diese Frage in einen neuen Thread zu formulieren: Such auch VA mind. 16 Stimmig. Kein Schwurbel. Soll vielseitig sein. Flexible Modulationen. Bis 600€ gebraucht. Keine Timingbugs!!! Für Live: d.H. Schnell editieren können. mind. 8Fach multitibral. Durchsetzungsfähig. Mache u. A. recht hartes Zeug. soll aber unbedigt auch die leisen Töne können. d.H. pulsierende Pads, melodiöses usw.

    Bisherige Erfahrungen:

    Waldorf XT (hatte ich mal):
    Fand ich eigentlich OK, vor allem die vielen Endlospotis. Allerdings soundmässig nicht so das Wahre (Klingt oft als ob da kleine schreiende Kinder drin eingesperrt sind (Schwurbel??))

    Überlegungen:

    Virus a-b-c:

    Scheinen ja ziemlich interessante Kisten zu sein. Hab aber auch negatives gehört wie zu glatt, zu plastikmässig?

    Waldorf Q:

    find ich vom Konzept her ziemlich interessant wegen Filterverschaltungen. FM soll ja recht vielseitig sein. Der Sequenzer reitz mich auch obwohl ich gehört habe, das er nicht so dolle ist Warum?

    Wat gibts da noch?

    @MLaca
    Ich hoffe es stört dich nicht wenn ich mich da so reinklinke, aber es wär ja dumm 2 gleiche Threads paralell zu haben.

    Also vorzugsweise MLaca antworten!!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ähm, wie teuer darf`s denn werden? Hätte sonst auch NL3 gesagt...

    Und Rack oder Keys? Einzelausgänge?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, Virus ist nicht frei von Schwurbel, wenn du das fragst.. ,was nicht heisst das man damit nix anfangen könnte.. aber man muss eben dann mit dem Schwurbel auskommen.. der TI klingt nicht anders, er hat aber Wavetables und damit ist er fast mit den Features des Q gesegnet.. die LFOs sind nicht so schnell wie die des Q.. er ist also immernoch ,auch beim routing, noch vor dem TI.. hier zählt auch der grundsound.. an FX beitet vorallem der TI superviel..!! auch stimmentechnisch..

    XT ist ne Frickelmaschine.. VA wäre ne Beleidigung, da er schon weit mehr kann. Klingt "mittig" aber gut.. kommt in sachen features in die Q liga, er ist ein kompletter Wavetablesynth und man kann sie EDITIEREN!! (sonst nirgens, vielleicht eines tages im Virus)..
    8stufige hüllkurve, loopbar, coole verknüpfungssachen (XOR und so) und LFOs gehen immernoch bis 100hz.. schwurbel: wie Q, sehr gering.. man muss ein bisschen hinhören..

    Q ist definitiv immernoch der Oberpapa der Vas bei vielen Dingen.. Hard normal Daddy, also ein bisschen hart drauf, aber gut.. immernoch der flexibelste.. LFOs bis 2600hz. FM deluxe. jeder OSC kann den anderen modulieren.. wie gesagt: schade.. <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> war in sachen <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> weit vorn. wie man sieht.. kam noch keiner dran-
    Virus klingt im ersten Eindruck irgendwie "analog-plastilintechnisch"..
    Daher gern bei Trance und Future pop und allem ,was post EBM und tanzbar ist so folgt. allrounder .. kann einiges, schwurbelt aber. muss man halt wissen.. er wird viel verkauft.. es kann also nicht jeden stören.. schwurbelt fast nicht.. nervt zumindest nicht..

    NL3: krasses gegenstück zum virus und Q, weil vollkommen anderer grundklang , eher edel , kein schwurbel.. nicht in erster linie "fett" .. wer das will muss bei Vas länger suchen..
    er ist superübersichtlich und man weiss wo man grade ist..

    korg radias: sehr aufgeblasener ms2000?
    nunja, seine stärke ist die performance, der step <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ..
    er passt klanglich imo gut in die dnb und rauhbein ecke.. aber nicht hart, sondern eben rauh.. 24stimmen, 4fach multi.
    bedientechnisch imo auch einer der besten, weil er übersichtlich ist .. es gibt doppeltfunktionen, aber die sind nicht kompliziert..
    der nl3 ist deswegen nicht performance 1 ,weil er einfach keinen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> hat, der wertet den radias sehr auf.. er hat zudem von allem etwas..
    drums, pcm und so.. das haben die anderen nicht.. eine art wavetable kann man mit dem <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> bauen .. was aber nicht so weit reicht wie beim virus und Q oder gar XT.. kein schwurbel,

    es gibt noch novation ..
    obwohl die SN ja nicht mehr verkauft werden.. die KS serie ist eher auf dem level nl2 oder etwas unter dem ms2000..
    das konzept find ich bei der SN aber weit besser.. die KS sind eher abgespeckte teile.. schurbelt schon ..
     
  10. mira

    mira bin angekommen

    den NL3 finde ich vom Schraubansatz als die beste VA-Lösung. Allerdings, seit ich einen Voyager unter den Fingern hab, bin ich bezüglich VA's sehr zurückhaltend. Schwurbel etc.

    Den einzigen, den ich mir zurückhalten werde ist der an1x, ansonsten würde ich dir den Polyevolver empfehlen. Ist zwar nicht VA aber warum nicht? PEK oder MEK, da gibt's viel zu schrauben und der Klang ist über jeden Zweifel erhaben.
     
  11. PDT

    PDT Tach

    vom synth händler im rock shop hab ich übrigens mittlerweile folgende info:

    waldorf q classic keyboard ca. 1600,-€
    waldorf q+ ca. 2320,-€
    waldorf microq 398,-€

    Die synths stehen da zwar nicht im laden, man kann sie allerdings (laut waldorf preisliste 2006) bestellen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist mit dem Evolver? (Immerhin 32 User-Waves)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Karasser Preis, könnte man glatt in Versuchung kommen,
    aber meinen gelben Q will dann wahrscheinlich niemand haben. :evil:
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das sind nur einzelne Wellenformen, keine "Wavetables" wie man sie in der Wavetablesynthese verwendet...
     
  15. MLaca

    MLaca Tach

    nönö, stört mich keinesfalls, ich freu mich sogar, weil mehr fragen --> mehr antworten = breiter gefächerte meinungen!
     
  16. MLaca

    MLaca Tach

    was ist jetzt mit waldorf? tot? auferstanden? sind das neuteile, die damals, bei der schliessung zurückgeblieben sind? ???
     
  17. MLaca

    MLaca Tach

    hatte ich doch mal, war aber ziemlich zuplastik :)
    soundmässig war er mittelmässig.
     
  18. MLaca

    MLaca Tach

    mono, oder 4 fach poly = zu wenig, und ausserdem wahnsinnig teuer (kostet mehr, als nl3).
     
  19. MLaca

    MLaca Tach

    rack oder key ist egal. einzelausgänge detto.
     
  20. Pimpf

    Pimpf Tach

    du hattest einige fette va's oder??
    den an1x find ich gar nicht plastik, das ist ein feiner va mit den man tollen sachen anstellen kann, der bietet ein vernünftiges preis-/leistungsverhältnis...
     
  21. MLaca

    MLaca Tach

    ich kann mich nicht mehr an den an1x erinnern, ist verdammt lange her, wo ich den besass, war ein neukauf damals (och sau billich). mit plastik meinte ich die hülle :D
     
  22. PDT

    PDT Tach

    sind wohl auf jeden fall neuteile...

    ... bin heute leider nicht mehr online... wenn dich q, q+, oder microq interessieren pm an mich und ich check morgen mal was es genau damit auf sich hat...
     
  23. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Ich nochmal!

    Also der Q scheind mir wirklich interessant zu sein. Aber wichtig ist mir, dass es keine Timing/Syncprobleme gibt, und da hab ich in diesem Forum ein paar threads gelesen, die auf Probleme hinweisen. Ansonsten scheind der Supernova von den specs her ziemlich beeindruckend zu sein. Hab aber gehört (naja, gelesen) dass das daß interface manchmal Probleme macht. Data entry dial manchmal kaputt dann nach 2 min wieder OK.

    Könnt ihr mir Links zu AUSSAGEKRÄFTIGEN Soundsamples von VAs geben?
     
  24. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Find ich auch (also was den AN1X betrifft). Der AN1X ist sehr vielseitig durch diesen Edge-Parameter, und durch die Farbcodierung der einzelnen Sektionen ist er auch ganz schnell intuitiv zu bedienen. Und grade diese fetten CS-Serie-Sounds kriegt man sehr schön hin.

    Den Q mag ich auch, der hat aber natürlich diesen zur "präzisen Härte" neigenden Grundsound.

    Und den Virus mag ich eigentlich nicht so (allerdings ohne nennenswerte Erfahrung damit, nur so rumtesten halt), habe aber bei einem Freund kürzlich beeindruckende Sounds gehört, aus dem neuen, wie heißt er noch...

    Und ich finde ja auch den SH-32 prima. Billig, short and to the point, und wenn's denn in die eigene Musik passt, guter, durchsetzungsfähiger Sound.

    Dein Musikstil ist übrigens sehr entscheidend, mit was für einem VA du gut klar kommst, würd ich mal sagen.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    ein guter synthesizer ist genreunabhängig.
    der Q ist imo zu keiner richtung besonders hingezogen..
     
  26. Ermac

    Ermac Tach

    Wunderbar! Es ist wie in jedem Thread zu diesem Thema, spätestens nach 10 Beiträgen sind alle Fabrikate genannt und alle sind so schlau wie vorher.
    Deswegen möchte auch ich mich nicht zurückhalten und halte wie immer mein "VIRUS!" Schild nach oben.
     
  27. Jörg

    Jörg |

  28. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Deswegen fragt ich ja auch nach Aussagekräftigen Soundsamples.

    Danke
     
  29. MLaca

    MLaca Tach

    :D
     
  30. MLaca

    MLaca Tach

    ich habe ein paar alte demos zum an1x auf meiner festplatte gefunden. diese hab ich vor jahren irgendwo im internet gefunden, habe aber keine ahnung, wo. wenn die demos von einem von euch stammen, und dieserjenige nicht will, dass die demos publik downloadbar sind, dann bitte kreischen und ich lösche sie von meinem server.

    der upload läuft noch, aber hier die adresse: http://laca.koth.hu/synth/demos
     

Diese Seite empfehlen