welcher freier AU-host für den mac ?

KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
welche freien AU-hosts für den mac gibt es, die nicht allzuviel cpu schlucken?
bis 4 plugins, und möglichst mit eigenem taktgenerator & femdsyncronisation...

ich hab zwar derzeit AU-LAB, aber der braucht selbst relativ viel ressourcen :sad: und hinkt hier ein wenig hinterher, wenn die instrumente alle in betrieb sind
 
J

Jens Groh

|
Wüsste ich auch gerne.

Ich benutze auch ganz gerne Plogue Bidule (beta). Aber nur wegen seiner Flexibilität, ich weiß nicht ob es eine Timebase hat und ob es ressourcenhungrig ist.

Eigentlich nicht einzusehen, warum Hosts (außer fürs Display) überhaupt selber Rechenzeit verbraten, findest du nicht auch?
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
Jens Groh schrieb:
Eigentlich nicht einzusehen, warum Hosts (außer fürs Display) überhaupt selber Rechenzeit verbraten, findest du nicht auch?
yep... wenn man bei au-lab zb das zappelige mischerfenster schliesst, geht die cpulast ja auch wieder runter. das isses aber eigentlich nicht:
aufm minimac braucht absynth, wenn es als plugin unter au-lab läuft, wesentlich mehr cpu als wenn es solo lauft, zum teil ists das doppelte :mad: und mit 2 plugin kriegt aulab die krise und meldet AUDIO-OVERLOAD :toktok:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
einer von denen?: das xcode tool, vst shell, rax, synthtest
vst :RTplayer express..
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben