Welcher Sequencer für 3 OSC´s?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 25. Februar 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    Was würdet ihr für einen Sequencer wählen wenn 3 OSC´s seperat angesteuert werden sollen(Wenn möglich mit 32 Steps und Eurorackformat)


    Gruss,Matt
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn Geld keine Rolle spielt? Der Moonmodular Sequencer ist interessant. Leiiider nur nicht 3HE.
    Oder via Computersteuerung, ES3, MIDI Interface und Numerology und so. 3 OSCs bedeutet 3 Frequenzen oder auch die Parameter PW oder so? Aber würde dennoch ähnlich antworten, um das vorweg zu nehmen.
     
  3. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Eurorack, 32 Steps, 3 Stimmen. Da bleibt wohl nur der Mfb SEQ2 übrig. Gibt aber viele verschiedene Ansichten dazu. Ich vertrete angesichts des niedrigen Preises die "Ist sein Geld wert" Meinung und nutze ihn selber.
     
  4. xtront

    xtront bin angekommen

    Wie wäre es mit dem Doepfer MAQ16/3 ?! Den könnte man immerhin im ModularRack oder drumherum platzieren.

    SIGNAL ARTS - TETRA MAPS kann das auf jeden Fall, sogar in 4 spurig, dafür leider nur 8 Schritte. -Sofern ich das Konzept richtig verstanden habe...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    2x 16er kaskadieren?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    Der sendet doch nur Gatesignale oder?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ahhh ähnlich wie beim Step64. Das war gar nicht so schlecht auch was die Noteneingabe anging. Ich nehme an mit 2 gedrückten Tasten hintereinander konnte man die Noten binden?

    Aber wo ist der Haken?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Noch ne andere Idee.

    Ich hab hier den Spectralis. Der ist ja bekanntermaßen ein Sequencermonster. Es gibt von Doepfer das A 190
    https://www.thomann.de/de/doepfer_a1902.htm

    Dazu noch das:
    https://www.thomann.de/de/midi_solutions_quadra_thru.htm

    In der Theorie müsste es funzen. Spectralis sendet auf 3 Midikanälen Noten die in die Box reingehen und in die angenommen 3 Stück A 190 senden.
    Mit 320 Ocken bekommt man zwar schon die ersten Euroracksequencer aber mit dem Leistungspaket vom Spectralis kann ja keiner mithalten.

    Einwände?Denkfehler? ;-)
     

  10. der Z8000 ist aber ne matrix. da hängt immer alles zusammen! man kann schöne sachen damit machen, aber eben auch nur diese speziellen zusammenhängenden sequenzen... nix anderes. meiner meinung nach zu einseitig. hab ihn deshalb wieder verkauft.

    für 3 OSCs könnten auch die make noise pressure points mit brains-erweiterung interessant sein! du kannst glaube ich bis zu 4 PPs an einen brains hängen und mit dem A-151 kannst du die sequenzen noch länger ziehen, hast dann aber auch weniger spuren.... macht total bock und ist eine der kreativsten hardware-sequencing-lösungen bzgl. cv/gate, die ich kenne. :supi: ... ist aber auch ne andere art des sequencing, auch wenn ähnlich, als mit dem maq16/3 oder so, der für den traditionellen ansatz a la kraftwerk etc sicher nich verkehrt ist.
     

  11. der MFB SEQ-02 sendet auch CV, der SEQ-01 nur gate...

    und zu deiner 3x A-190-lösung..... find ich zuviel gewiggel, aber wenns interessant ist, hätt ich evtl einen A-190 zu verkaufen oder tauschen gegen was.... aber da is die ES3-lösung von moogulator oben echt besser als über midi....
     
  12. nanotone

    nanotone Tach

    No, an das BRAINS können nur zwei PPs angehängt werden.
    Mit dem A-151 gibt das dann entweder 3x8, 1x16 + 1x8 oder 1x24 Steps.
     
  13. ah, okay. dachte, irgendwo 4 gelesen zu haben, aber kann gut falsch sein.... ich hab zwar 2 PPs aber nur einen am brains und selbst das ist schon super. ich finde, das ist auf jeden fall eine ernst zu nehmende sequencer-alternative.
     
  14. nanotone

    nanotone Tach

    :supi:
     
  15. jetzt denk ich doch direkt drüber nach, ob das nicht mit 2-3 lötpunkten oder irgendeiner zusatz DIY-platine auch möglich sein müsste, 4 PPs anzuhängen... spricht da rein technisch gravierend was dagegen?
     
  16. Einwand wenn es nur um das Sequencing geht: Preis (sorry Jörg). Nimm stattdessen eine Monomachine. Die ist schon vom Eigen-Konzept her intern genau das gleiche, was Du extern machen willst.
     
  17. fairplay

    fairplay Tach

    ...wo er doch den Spectralis schon hat :mrgreen: ...
     
  18. Achso. Ich hatte das jetzt nicht so verstanden, dass er ihm gehören würde.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schwieriges Thema. Kommen wir nochmal kurz zurück zum MFB Seq-2.


    Kann ich mit dem MFB Seq-2 3 mal 32 Steps aufnehmen?
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für Software bräuchte ich wieder nen Laptop. :? Hab doch nur nen low power tower hier stehen. Dabei soll es auch bleiben.

    Wie meinst du das mit je höher die stepzahl?
     
  21. Kalt

    Kalt bin angekommen

    @ je höher die Stepzahl --

    bei 64 oder mehr Steps behält man dann bei Hardware schlecht die Übersicht ,...

    Denke an EMX und Speckie --- und dann an den MFB 64 ,... da geht schnell der Spaß verloren.
     

  22. genau, das mein ich! :) ... alles bis 16 steps macht spaß. dannach wirds chaotisch und unübersichtlicher. du musst z.b. dann auch im SEQ-02 immer mit A/B hin- und herschalten und siehst auch nur eine deiner drei OSC-spuren (bzw. nur die hälfte davon)... der stellt ja nicht alles optisch dar, wie z.b. der maq16/3. und es gibt auch rein musikalisch gesehen wenig situationen, wo du wirklich mehr steps brauchst. und wenn doch, dann ist software wegen der übersichtlichkeit, speicherbarkeit und strukturierung wesentlich komfortabler. außerdem kannst du ja auch mit nem 16-step-hardware-sequencer spielen und das dann über n entsprechendes interface per midi aufzeichnen oder so.... dann hättest du auch längere sequenzen. ... und rein geldmäßig ist ein laptop mit abelton auch um einiges billiger als ein wirklich guter hardware-sequencer mit 32 steps (gibts da überhaupt welche? also die wirklich 32 potis hintereinander haben?)... aber hey, ich will dich ja gar nicht davon abbringen. ich finds ja gut, dass du mit hardware sequencen willst. :)

    ah, da fällt mir ein, der DARK TIME von doepfer wär evtl auch was.... geht dann auch für cv/gate und midi....
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay das mit dem Laptop überschlaf ich nochmal. Der MFB Seq -2 sagt mir aber eher zu. Der Step 64 war ähnlich und hatte mir auch zugesagt.

    Welches Modul würde ihr nehmen wenn es darum geht Midi out nach CV in nach Clock in
     
  24. fairplay

    fairplay Tach

    ...psssst!...und verlink' nur ja nicht auch noch das ES-3!!!...

    ...obwohl: ich hab' ja meines schon :mrgreen: ...
     
  25. stimmt, das ist kontraproduktiv... ich will ja noch mein A-190 verkaufen :D nimm das! für wenns wirklich ein midi-kabel sein MUSS, ist das auch gut (z.b. wenn du CV mit anderer midi-hardware, n keyboard etc., spielen willst).... ist halt nur die frage, ob man midi-kabel will...
     

Diese Seite empfehlen