Werkzeug zum Lösen spezieller Eurorack-Muttern gesucht

serge

*****
Bitte werft einen Blick auf die Muttern an den Miniklinkenbuchsen auf diesem Bild – die haben alle zwei gegenüberliegende Einkerbungen.

Gibt es Werkzeuge, die in diese Einkerbungen greifen, um das Festziehen der Mutter zu erleichtern? Falls ja, wo kann ich ein solches Werkzeug beziehen?
 

7f_ff

||||||||||||
Gibt das auch als auswechselbare Bits für z.B. Schraubendreher...nennen sich da "Spanner-Bits",
sind Spezial-Bits. Die gibt's allerdings auch in verschiedenen Grössen!


Gruss
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Alten Schraubendreher nehmen und in der Mitte etwas wegschleifen, z. B. mit einer Flex.
Ich hatte mir dafür mal auf die Schnelle ein Werkzeug aus einem dünnen Stahlröhrchen gebastelt, oben quer ein Loch durchgebohrt, so nach dem Prinzip Kerzenschlüssel. Sowas hat man in 10 Minuten fertig, da muss man nix kaufen.
 

serge

*****
Bernie schrieb:
Alten Schraubendreher nehmen und in der Mitte etwas wegschleifen, z. B. mit einer Flex.
Ich hatte mir dafür mal auf die Schnelle ein Werkzeug aus einem dünnen Stahlröhrchen gebastelt, oben quer ein Loch durchgebohrt, so nach dem Prinzip Kerzenschlüssel. Sowas hat man in 10 Minuten fertig, da muss man nix kaufen.
Dass Du sowas in 10 Minuten fertig hast und Du es daher nicht kaufen musst, wundert mich nicht.

Wenn ich dagegen die Rüstzeit mit einrechne, die es braucht, unser Wohnzimmer in einen Raum zu verwandeln, in dem ich die Flex – Moment: welche Flex? Also schön, Kosten für den Erwerb einer Flex auch gleich miteinpreisen – einsetzen darf, ohne von den Damen des Hauses gekreuzigt zu werden, und das mit meinem errechneten Stundenlohn vergleiche, dann erscheinen mir die hier empfohlenen Werkzeuge unschlagbar günstig.
 

Rastkovic

PUNiSHER
Nicht zu vergessen den Schraubstock den man dafür benötigt... :D

Musste bei der Antwort schmunzeln, hätte von meinen älteren (Schlosser) Kollegen stammen können.... :mrgreen:
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
serge schrieb:
u es daher nicht kaufen musst, wundert mich nicht.

Wenn ich dagegen die Rüstzeit mit einrechne, die es braucht, unser Wohnzimmer in einen Raum zu verwandeln, in dem ich die Flex – Moment: welche Flex? Also schön, Kosten für den Erwerb einer Flex auch gleich miteinpreisen – einsetzen darf, ohne von den Damen des Hauses gekreuzigt zu werden, und das mit meinem errechneten Stundenlohn vergleiche, dann erscheinen mir die hier empfohlenen Werkzeuge unschlagbar günstig.
Eine billige Flex kostet neu 25 Euro, auf dem Flohmarkt gebraucht 5.
Ich bin halt mal davon ausgegangen, das man sowas nicht selten zu Hause hat, zumindest aber der Nachbar. Man macht das ja auch nicht im Wohnzimmer, aber auf dem Balkon, Garage, Bastelkeller ...
Muss ja auch keine Flex sein, viele haben einen Dremel oder so.
 
serge schrieb:
b-funk schrieb:
Danke, aber ich bin mir nicht sicher, ob der passt, denn laut Datenblatt beträgt die Öffnungsweite 4 mm, während die Buchse inkl. Gewinde bei mir 6 mm breit ist.
Das Gute an Herstellern wie Wiha ist ja, daß es die Dinger in verschiedenen Größen gibt. :mrgreen:

Reichelt: Messtechnik und Werkstattbedarf - Werkzeuge - Schraubendreher - Spezialdreher
 

tichoid

Maschinist
Bernie schrieb:
Rastkovic schrieb:
Nicht zu vergessen den Schraubstock den man dafür benötigt... :D
Musste bei der Antwort schmunzeln, hätte von meinen älteren (Schlosser) Kollegen stammen können.... :mrgreen:
Schraubstock? Wozu?
Genau, geflext wird selbstverständlich freihändig.. einschalten (Schalter mit Gaffa festkleben) Flex auffe Erde packen, einen Fuß auf den Handgriff und los gehts.. ach und Schutzbrillen sind für Weicheier :mrgreen:
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
tichoid schrieb:
Genau, geflext wird selbstverständlich freihändig.. einschalten (Schalter mit Gaffa festkleben) Flex auffe Erde packen, einen Fuß auf den Handgriff und los gehts.. ach und Schutzbrillen sind für Weicheier :mrgreen:
Was hat das mit der Schutzbrille zu tun? Die sollte man natürlich immer aufsetzen.
So eine kleine Flex kann man doch ganz locker in einer Hand halten. Wenn man in 6 m Höhe auf der Leiter steht, dann geht das ja auch nicht anders.
Falls das aber nicht klappt, weil deine Ärmchen zu dünn sind, dann empfehle ich ein paar Monate Kunstschmiedearbeit.
Du kannst mit dem Training aufhören, wenn du einen 1000W Winkelschleifer mit einer Hand unter einer Sekunde zum Stillstand bringst, in dem du etwas fester drückst. Das schafft jeder Schlosser.
 
Startet doch ne Forumslieferung.

Ich mach das schon seit Ewigkeiten(an meinen Gitarren) mit ner Flach/Spitzzange, geht wunderbar und wenn man sich etwas Mühe gibt passiert shreddingmäßig auch garnix.
 

comboy

|||||||
69 sind aber auf lager ;-)

Ich bestell wohl eh morgen oder so nochmal bei Mouser.
Also für die kurzentschlossenen könnte ich einen mitordern.
 

serge

*****
serge schrieb:
comboy schrieb:
69 sind aber auf lager ;-)
Ich bestell wohl eh morgen oder so nochmal bei Mouser.
Also für die kurzentschlossenen könnte ich einen mitordern.
Danke, da wäre ich mit einem mit dabei!
Sofern Du da noch nicht bestellt haben solltest, ziehe ich meine Mitbestellung wieder zurück – der Grund: Ich war heute mal bei einem gut sortierten Werkzeughandel, der das Komplettangebot von Wiha in Sachen Schraubendrehern für Schlitzmuttern vorrätig hatte. Keiner davon passte für die Schlitzmuttern in meinem mitgebrachtem Modul: Entweder war die Klingenspitze zu dick, so dass sie nicht in die Schlitze der Mutter passte, oder die Klinge war zu schmal, so dass sie nicht über das Gewinde reichte.


Das hier im Thread empfohlene "Nut Driver Tool" habe ich bestellt, nur leider passt auch das nicht: Die beiden Greifer stehen zu weit auseinander, als dass sie in die Schlitze der Mutter greifen würden.


Auf Empfehlung des freundlichen Werkzeughändlers habe ich dann diese "49 21 A01" Präzisions-Sicherungsringzange von Knipex

…erfolgreich ausprobiert und gekauft. Achtung: Das abgebildete Exemplar ist nicht das, das ich erworben habe, meins ist für einen "Wellendurchmesser von 3 - 10 Ø mm" geeignet und passt prima hierfür:
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
ist denn hier tatsächlich keiner in der Lage so ein dünnes Rundröhrchen links und rechts etwas abzufeilen?
 

serge

*****
Ich zahle Dir gerne Dein Abendessen am 2. Juni in der Blauen Grotte zu Fischbach, wenn Du mir zum HK ein passendes Exemplar mitbringst.

Aber bitte handsigniert.
 

comboy

|||||||
Ich bestell jetzt übers wochenende.
Den mouser schraubendreher für die muttern hab ich selber auch, der passt wunderbar.
der silberne nut driver ist für die NV-Jacks wie sie an meinen und den vermona modulen dran sind.

Also dann keinen fürn hernn serge?
 

serge

*****
Danke nein, für die monome-Module passte das, was mir heute als Komplettangebot von Wiha präsentiert wurde, leider nicht.
 

comboy

|||||||
verstehe ich jetzt nicht...
weil die WIHA werkzeuge nicht passen soll ich den passenden nicht für dich besorgen? :shock:

Also das der silberne stab nicht passt ist klar. der ist nur für die abgebildeten NV-Jacks. Das ist ne 10mm Mutter.
Die WiHa Werkzeuge kenne ich nicht.

Der von mouser sähe so aus:

und passt auf die 7.9mm Muttern:

perfect drauf.

Sogar der Buchsenrand passt in dern Schrauber und verhindert ein seitliches abrutschen.

Passend für thonkicon, erthenvar und kobicomm jacks
 

serge

*****
Oh, bitte entschuldige, das habe ich verwechselt: Ich dachte, Du bezögest Dich auf das Wiha-Teil. Das in Deiner letzten Post abgebildete Werkzeug hätte ich gerne, bitte lass mich per PN wissen, wieviel ich Dir schuldig sein werde und wohin ich das überweisen soll. Vielen Dank im voraus!
 


Sequencer-News

Oben