Wie finanzierst du deine Vinyl Pressung ?

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Anonymous, 21. Dezember 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe grade auf der homepage von guts pie earshot gelesen, wie die das mit der nächsten vinyl pressung machen.

    http://www.gutspieearshot.de/

    wie macht ihr das so ? Gehirnsturm ;-)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest


    as we don´t have the money, and on the other side because of the vinyl-hype the production time is extremely high at the moment... we had the idea to sell "VINYL-VOUCHERS" if we sell 80 of them for 20,- euros we can produce the LP version in january (the next possible date!)

    :supi:

    coole Idee :mrgreen:

    also 300 Plastescheiben, kann man auch selber mal in die Grün/Gelbe - Tonne bringen, wenn mans nicht drauf hat :lollo:
    (ca.1200€ :denk:)
     
  3. tomk

    tomk eingearbeitet

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    so was lässt sich aus verkäufen finanzieren, da bin ich jetzt hart, aber alles andere ist eigentlich bescheuert!

    bei der ersten platte kann das label den moog verkaufen... ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dachte, man kann als Einzelkünstler mit Plattenverkäufen heutzutage nichts verdienen und macht das hauptsächlich für den audiophilen Genuss und die Fans?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn ein label ordentlich läuft, dann kommt das geld für die nächste pressung rein...
     
  7. Zolo

    Zolo aktiviert

    Die Diskussion hatten wir schon mal, aber ich bin auch davon überzeugt das man nur in AUSNAHME-Fällen KEIN Verlust macht.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als Leidgeprüfter, kann ich dem nur zustimmen. Sowas macht man nur aus lauter Lust und Liebe, davon leben, und ohne Verlust...selten.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    es gibt einen grossen unterschied zwischen davon leben oder sich die nächste platte davon finanzieren zu können...
    zehntausende von euros :lol:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir ging es echt eher um einzelne Pressprojekte und kreative Finanzierungsmöglichkeiten...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    p & d deal
    http://www.fazemag.de/rainers-ratgeber-teil-9-der-vertrieb-deines-eigenen-labels/
    bei einem einzelnen pressprojekt könnte das aber auch schwieriger werden.

    wie wäre es mit crowdfunding oder ein event, bei dem alle mithelfen und musik machen, die auch auf der platte vetreten sind. beides zusammen bietet sich auch an, da kann man seinen gönner auf einfache weise sogar noch ein bisschen mehr als nur eine scheibe bieten...
     
  12. tomk

    tomk eingearbeitet

    Wurde doch schon genannt, verkaufe deinen Moog. :mrgreen:

    Betreff Fans: Wenn deine Base groß ist musst du doch dir keine Sorgen machen, die Pressung wird reißenden Absatz finden. Ansonsten lade auf Soundcloud oder Bandcamp hoch, für lau zum Download, und du hast die Möglichkeit weit mehr Menschen zu erreichen die ja vielleicht ?Fans? werden könnten.
    Oder...
    was hält dich davon ab deine Musik den wenigen Vinyl Labels anzubieten die es in deiner Sparte gibt. Deren Qualitätskontrolle?! Die wird Ihren Grund haben und sollte zum nachdenken anregen.

    Einen Schritt nach dem anderen würde ich sagen.
    Denn wenn selbst bekanntere Kollegen wie z.B. Vladislav Delay bei Vinyl draufzahlen, dann.... wird es eng für den Moog. :mrgreen:
     
  13. Zolo

    Zolo aktiviert

    Das stimmt nicht. Wie ich schon mit Herdonut über PM besprochen habe:
    Bei Vinyl geht was - aber nur mit bestimmten Musikrichtungen und eher nur wenn man sich Kanäle (Vertriebe & Labels) bedient die sich was in dem Bereich aufgebaut und platziert haben.

    Ansonsten gibt es ganz viele bekannte und erfolgreiche Artists und Labels die kaum Vinyl verkaufen können - trotz großer Fan-Base.

    DAS hingegen sehe ich ganz genauso. Was man bei anderen Labels nicht vertickt bekommt, wird sich meistens auch nicht im Alleingang verkaufen.
     
  14. tomk

    tomk eingearbeitet

    @Zolo
    Mensch Zolo.... das war ironisch gemeint! Nichts ist so unverbindlich wie das Nachtleben und die zugehörigen "Fans". :selfhammer:
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wir haben mit der Band zweimal was auf Vinyl released in den letzten Jahren. Ein Album und dann waren wir auf einem Vinyl-Sampler und der beiliegenden Bonus 7".

    Ich hab ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer, wie die beiden Indie-Labels das finanziert haben und warum. Wahrscheinlich Liebhaberei oder so. Glaube nicht dass die da was dran verdienen. Muss ich aber auch nicht verstehen.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    und das habe ich dir über pn geschrieben... ;-)

    anhören, dann kann man nachvollziehen wieso. aber für den moog wird es so oder so eng. ;-)
    http://www.discogs.com/label/591498-Ripatti
     
  17. tomk

    tomk eingearbeitet

    Haut mich jetzt nicht von den Socken, tun viele andere Sachen die sich verkaufen aber auch nicht. :mrgreen:
    Man muß jetzt aber auch nicht Superhirn sein um das zu raffen.
     
  18. Zolo

    Zolo aktiviert

    Sorry TOmk - stand aufm schlauch
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also was meiner Beobachtung nach Käufer (= oft gleich Sammler!!) findet:
    - Limitierte Auflagen
    - Von aussergewoehnlichen Tracks, meist one sided pressing, bei Tanzmusik
    - alles extreme wie deathmetal, drone, 1000samples/Seite, usw
    Und dann aber auch nur wenn musikalisch gut
    - Kassetten Kleinauflagen limitiert
    - CD Kleinauflagen limitiert


    Oder Kurzformel sehr guter Track oder extremer Stil plus mindestens guter Track, limitiert,
    Vinyl,CD oder Kassette

    Der Normalkäufermarkt betrifft alles angesagte und Klassiker, viel Gitarrenmucke usw, (waehrend djs fast nur noch digital.kaufen und die Sammler kaufen halt hauptsaechlich Sammlerstuecke mit moeglichst garantierter Wertsteigerung.

    Eine Vinyl VÖ einer Kultband wie GutsPieEarShot macht also Sinn, eine Kleinstauflage von CDs mit 1000 Samples "Spinnenschreie mit dem Ape2600 imitiert" sicher auch.

    Irgendwelcher 08/15 idm auf. Vinyl eher nicht....

    Oder sehe ich das falsch?

    Aber nach wie vor: gesucht sind witzige / kreative Ideen ausser kickstarter um eine aussergewoehnliche vö zu finanzieren


    ..
     
  20. Raze

    Raze -

    ich kann nur von "meinem" genre sprechen. soweit ich das schon paar mal mitbekommen habe ( habe mich aber nicht genau reingelesen). wenn ca xy viele leute bezahlen, können wir vinyl, oder das label wieder aufleben lassen. bezahlt also wenn ihr wollt, wenn genug peoples am start sind, gibts halt den tonträger, und die geschicht wird dann halt normal paypal technisch bezahlt, wenn nicht genug zusammen kommen, halt nicht... heisst, wenn die benötigte käufer zahl da ist, wird auch erst gebucht, und das schwarze gold kommt, ansonsten halt garnichts...

    wenn ich´s richtig verstanden habe ;-)

    grüßung!
     

Diese Seite empfehlen