Wie weit darf die Synthesizerliebe gehen....?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von synthfrau, 9. Dezember 2007.

  1. Hi Volks,

    bei mir ist es so dass für mich Synthesizer mehr als nur Synthesizer sind.

    Bei Martin Hollinger in der Schweiz (Martin ist ein guter Freund und Besitzer des Synthorama) schlafe ich immer vorm Moog 3 C und wenn ich ihn berühre dann kommt ein unbeschreibliches Gefühl in mir hoch. Diese Gefühle sind normaler weise bei mir nur da wenn ich mich verliebt habe. Vielleicht ist es echte Liebe? Auf jeden Fall besitze ich diesen Moog nicht und somit kann ich ihn ja nicht immer spielen, sehen, fühlen wann ich will aber ich vermisse ihn, nicht nur wegen seines geilen Sounds.

    Ich weiß nicht, dieses Gefühl war bei mir auch da als ich vor Jahren das erste mal einen Minimoog sah. Jetzt habe ich selbst einen und wir haben ein sehr herzliches Verhältnis zueinander.

    Frau verliebt sich in Synthesizer, Synthesizer ist weit weg und nicht bezahlbar und obendrein selten zu bekommen. Verdammt noch mal ich komme noch um vor lauter Sehnsucht.
     
  2. ach, ich liebe (auch) meine Softsynthies, selbst sogar Freeware-Synthies .... :) ... auf jeden Fall lieber als "böse" oder "schlechte" Leute :? .....

    viele Grüße, deSynthese
     
  3. ach ja, das mit dem Moog kann ich völlig nachvollziehen, hi ... , viel Spaß .....

    MiniMoog usw fände ich bestimmt klasse, sollte ich mir besser nicht leisten .... aber vieelleicht reichts bei mir zu einem Prodigy (hoffentlich lebt der dann auch lange)
    .....
     
  4. Alex

    Alex -

  5. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    na ich weiss nicht...

    kann ich nicht so nachvollziehen. Werkzeuge sinds, die auch Spass machen. Da spar ich mir doch lieber meine Leidenschaft für die Musik auf... ne gute Maschine is geil, nicht mehr nicht weniger.
     
  6. http://www.objektophilia.de
    http://de.wikipedia.org/wiki/Objektsexualit%C3%A4t


    Danke für den Link, den kenne ich schon.

    Bei mir ist`s aber einwenig anders. Ich liebe auch Männer (und habe auch gerne 6 mit ihnen) vorallem Keyboarder habens mir angetan.... :cool: aber die Gefühle zu Synthesizern vorallem dem Modularsystem sind halt auch noch da. :?:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du willst einen Spiegel?
    Bei dir geht das so..
    [​IMG]

    evtl sogar schon soweit wie hier:
    [​IMG]

    sicher aber nicht mehr sowas, das war gestern?:
    [​IMG]
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    wat et nit all jit... :)

    na, so lange es für die betroffenen Personen keine Nachteile mit sich bringt, ist´s ja ok. Ich hoffe nicht, dass das mal bei mir passiert, was dann zu so´ner Art "Neuronenverschmelzung" ausartet ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich würde mir da mal gar nicht groß nen Kopf drum machen. Musiker sind von Natur aus anders als andere Leute. Es äußerst cool oder mehr zu finden, vor einem bestimmten Moog zu nächtigen, das ist sicher nicht gerade alltäglich. Na und? Ist doch besser, an was Spaß zu haben, was NICHT alltäglich ist, als umgekehrt.

    Ich kenne einen G_itarristen, dessen Wohnung besteht nahezu ausschließlich aus Instrumenten und das einzige, was nicht Musik macht, ist sein Bett. Wobei ich das nicht genau weiß, vielleicht macht das ja Geräusche wie ein Streifenhörnchen, wenn es in Fahrt kommt. Ich würde ganz in der Tradition von Brisko Schneider empfehlen, das ohne Not auszuprobieren und mal den Lieblingsmoog mit unter die Decke nehmen. Wer weiß, vielleicht gefällt dem das ja :D
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dieser Katzendarmtyp hat wirklich trotz der vielen Katzendärme noch ein richtiges Instrument? *SCNR*

    Freude ausleben ist doch super, Einseitig sein ist auch ok - Solang man nicht dauerhaft einsam bleibt ist das noch normal ;-) Komische Musik kann auch einsam machen übrigens. Durch den Tod vom Stocki hab ich auch gedacht: Naja, jetzt find ich das nicht so durchgeknallt, wer ist jetzt wohl der, der irgendwo abgerückt ist? Grass husten hören ist nicht der oberste Punkt dabei, es geht noch viel mehr und nee.. nicht rauchen, für sowas bin ich zu alt und muss mir das bisschen Hirn nicht noch von sowas ausschalten (wenigstens von 20:00 bis 20:05 - wegen der Umwelt und der Wale und so..
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Mein Gott , hat halt jeder so seinen Splien. Das macht einen doch erst aus. Du schadest damit keinem und gehst keinem auf den Wecker ... außer deinem Mann vielleicht :cool:
    Gibt wirklich schlimmeres.

    Hier ist was zu entwöhnen: :lol:

    [​IMG]

    ps. Sind Synthesizer eher männlich oder weiblich? Habe mal auf einer synth page gelesen, dass Moog als männlich und ARP eher als weiblich beschrieben wurde. :roll:
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Meine Gäste schlafen ja meistens vor meinem Moog Modular.
    Falls du mich mal besuchen kommst, muß ich ja mächtig aufpassen, damit du nicht gleich vernascht. :roll:

    [​IMG]
     
  13. dstroy

    dstroy -

    @ Berni:

    dein Studio ist eine Frauenfalle ;-)
     
  14. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nicht nur, da werden auch manche Männer schwach.
     
  15. dstroy

    dstroy -

    das steht ausser Frage Berni.
     
  16. Bernie schrieb:

    Meine Gäste schlafen ja meistens vor meinem Moog Modular.
    Falls du mich mal besuchen kommst, muß ich ja mächtig aufpassen, damit du nicht gleich vernascht.


    Oh ja in der Tat, diese Keyboarder werden dann nackt mit den Patchkabeln an den Synth gebunden und dann....aber nö verkehrt rum ist besser ;-)

    Synthesizer sind für mich jedenfalls männliche Instrumente, Katzendarm oder Orgeln sind weiblich. Tischhupen sind weder das noch das, sie sind einfach...arggghhh :oops: außer der kleine Casio SK 1, den ich ja noch niedlich finde.
     
  17. sinot

    sinot -

    :) ................betonung auf "geil"! der Satz hat's in sich :lol:

    mfg sinot
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Alles, was sächlich ist ist sächlich. Es ist eigentlich sehr schade, dass wir Artikel wie der oder die für Sachen vergeben. Die Sonne? Vollkommen schräg! Wieso DIE Heizung und so..
    Das machen die Engländer besser..
     
  19. moognase

    moognase engagiert

    Lustige Tasteninstrumente zu mögen ist verständlich. Aber es sind bloß Gegenstände. Wenn man genug Enttäuschungen und Trauer mit Mensch, Tier und Maschine hinter sich hat, relativieren sich die Dinge. Man kann doch mit jedem Musikinstrument Spaß haben. Sogar mit Hubschraubern.

    :snorre:
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Quark, fast alle meine Synthesizer haben eine Seele und leben!
     
  21. moognase

    moognase engagiert

    Der Musiker haucht den Instrumenten Seele und Leben ein. Ohne einen Spieler oder eine Spielerin ist ein Instrument nur Draht, Plastik, Holz, Programmierung, Blech.

    Auch meine Kantele besteht nur aus Holz und Draht. Gespielt versetzt sie mich in ferne Welten. Ungespielt ist sie so tot wie ein Türknauf.

    Ähnliches gilt auch für Bücher. Ungelesen sind sie nur Papier und Druckertinte. Gelesene Bücher können deine ganze Perspektive ändern.

    So sehe ich jedenfalls das Ganze, ohne Anspruch darauf, partout Recht zu haben. Vielleicht sind in manchen Systemen Zwerge, Leprechauns und Trolle zu Hause.

    ;-)
     
  22. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Das wiederspricht sich nicht finde ich.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Instrument mit dem man etwas umsetzt wird gern instrumentalisiert. So ist "er" dann halt was ganz Besonderes. Computer, Synthesizer oder wasimmer das Arbeitswerkzeug ist - Egal ob es Musik oder was anderes sein mag.

    Letztlich hängt es doch sehr an einem selber und dem, wie man der Sache gegenübertritt und was man draus macht, ohne Synthesizer sähe die Musik sicher sehr arm aus, es gäbe dieses Forum nicht.

    Das alte Lied vom Werkzeug will ich mal nicht anschneiden, wenn man mit Begeisterung an die Sache rangeht, ist das ein sehr guter Antrieb, wenn man das übertreibt wird man das feststellen - Es kann sich aber auch lohnen. Vielleicht wird man zum absoluten Obersynthesisten und verzaubert Generationen von Zuhörern und wird damit reich und berühmt. Super, warum nicht.. Aber nicht dann ne Drogenkarriere beginnen und so, wegen irgendeinem Kleinkram, ja? Dann geht das schon..
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Bernie

    wer erbt das mal ? :cool: - ist grosse Liebe überhaupt vererbbar ?

    [​IMG]
     
  26. Bernie

    Bernie Anfänger

    Bei meiner erbärmlichen Rente (€ 481,-) die ich in 15 Jahren bekomme, werde ich jeden Monat ein Modul verkaufen müssen.
     
  27. was für ein bild

    >>>oh wie schön!!!<<<

    ich bin völlig ergriffen, auch von der vorausschauenden weisheit, in isomatten-/
    schlafsackhöhe noch einen sogar verschlafen anspielbereiten synthesizer zu plazieren!

    dürfte ich meinen voyager zum treffen mit der verwandschaft mitbringen?
    wie früh muß man denn "vorausbuchen", um dieses paradies besuchen zu dürfen? ;-)

    ich bin ganz ergriffen. was für eine wall of sound...

    ich kann synthfrau absolut verstehen - zugegeben erst wirklich ab meinem moog.
    vorher war es eher eine technische leidenschaft. diese wohlige wärme, die der voyager produzieren
    kann, hat vor ihm noch keiner geschafft. soviel aus dem munde einer hete.... :)
    dieses er/sie/es.... *sigh*
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bernie kann man mit nem V'ger nicht beeindrucken, er hat ja schon einen und nen Minimoog dazu.. ;-)
     
  29. Das hast Du total mißverstanden. ;-)
    Es geht mir um meinen Kleinen, dass er die Verwandschaft einmal kennenlernt
    und dadurch seine Schaltkreise erweitert. Und wenn es nur für seine Psyche gut ist,
    es wird bestimmt einen Einfluß haben, Big Daddy Modular getroffen zu haben
    Vielleicht käme es ja sogar zu einem meet and greet per EXT IN?
     

Diese Seite empfehlen