XILS-Lab Synthix

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Ole, 23. Juni 2011.

  1. Ole

    Ole -

    The Synthix is a virtual 16 voices analog synthesizer and as it, brings what we can call now standard analog features :

    * Two oscillators with 4 selectable waveforms, Triangle, Saw, Square, Pulse and its dedicated PWM and Ring modulator mode. Additionally, the Triangle and Sawtooth waveforms do have PWM modes. Several waveforms can be selected simultaneously for each of the oscillators.
    * One multimode filter based on the CEM 3320 chip emulation, providing Self oscillating 12 dB and 24 dB low pass, 6 and 12 dB band pass, and 12 dB high pass modes.
    * Four D-ADSR : an enhanced standard ADSR envelope with a MIDI syncable delay.
    * Four LFOs, including two neverseen LFOS types.
    * Four embedded effects : Delay, Chorus, Phaser, Dual EQs
    * One Multi-track sequencer
    * Several playing modes including A la Moog mono modes and several Polyphonic modes

    The Synthix, has every XILS-lab products, brings also some never seen features :

    * The Chaox : an LFO based on fully calculated chaotics functions. real life enters in synthesizers
    * The Rythm : an LFO with uses the Rythm for its main purpose.
    * Guitar modes, Circular and random polyphonic modes

    And last but not least, The Synthix is multi-layer and has a polytimbral mode:

    * 8 totaly independant layers (each layer can have its own set of oscillators, filters, envelopes, glide and lfos, with independent settings).
    * 2 keyboards, each with its own independent arpeggiator and MIDI settings management.

    Quelle: http://www.xils-lab.com/pages/Synthix.html

    Ich habe mir mal die Demo gezogen und finde, dass das Ding einen wirklich schönen warmen und runden Klang hat. Glaube sogar, dass dies der erste VST Synth ist, der eine CEM 3320 Emulation bietet (evtl. kommt der Arturia und NI Prophet noch in Frage). Leider ist der Rechenbedarf für Polysounds teilweise exorbitat hoch und selbst auf meinem Quad waren bei einigen Patches kaum mehr als 8-12 Stimmen möglich. Das ist trotz des Klanges und der Features ein praktisches No-Go für mich.
     
  2. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Soll anscheinend eine anmutung an den elka synthex sein. Der synthex wurde bis dato noch nicht emuliert (zumindest nicht erfolgreich).
    Den PolyKB-II von den fand ich bereits sehr gut gelungen.

    [​IMG]
     
  3. orgo

    orgo -

    die demo sounds klingen ganz gut. ich fand den poly kb vom klang sehr sehr gut. das "realisitische bedienfenster hat mir aber nicht so gut gefallen. ich sehe dass es ein reduziertes update für bisherige kunden gibt. falls also jemand meine poly kb version haben will, bitte PN. :floet:
     
  4. ugh

    ugh -

    Ich hoffe wie bei den beiden anderen Xils Synths auf eine abgespeckte Version zum Discount-Preis die mit Serial Number geht.
    Klingen aber sehr interessant, die Synthix Demos.
     
  5. CS1x

    CS1x -

    Der hat ja so viele Features, und ist 8 mal multitimbral könnte ein Super Softi werden, Pads mit viel bewegung zu progromieren und abzuspeichern wäre kein problem
    wenn der nur einen Sound hette :sad: also für mein geschmack hat der zu wenig glanz im oberen Frequenzbereich :sad: und klingt altmodisch wahrscheinlich sollte er wie original klingen.
    Ob er wie Original klingt oder nicht weiss ich nicht.
    Da hat man zwa irgendwas altes nachgebaut aber die frage ist brauchen die leute von heute überhaupt so einen alten sound.
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Also der Laserharp Sound kling im Original echt super, gemäss deren Demo klingt es nach nichts.
     
  7. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Hat sonst noch jemand das teil angetestet, oder gar mit dem original vergliechen, bzw. vergleichen können?
     

Diese Seite empfehlen