NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Akai MPCX - Fakten

Drummachines, Grooveboxen, Hardware-Sequenzer, Arpeggiator, Synths mit "Sequencer-Dominanz" (TB303, MC202 etc), Lauflicht, TR…
Forumsregeln
Drum Machines - Grooveboxen Electribes, Analog-Step-Sequencer & Co TR/Lauflicht. Hardware-Sequenzer, Drummachines, Groovebox. Arpeggiator

Akai MPCX - Fakten

Beitragvon Thomas75 » 09.01.2017 21:42

Solo-Thread zur MPC X gibt es noch nicht?

Die würde mich mehr reizen als die Live.

http://www.akaipro.com/product/mpc-x


src: https://youtu.be/aqwyvQhXepQ
Sampling is not a Crime.
Thomas75
Goth
 
Beiträge: 536
Registriert: 15.10.2013 13:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon Thomas75 » 09.01.2017 21:54

Sampling is not a Crime.
Thomas75
Goth
 
Beiträge: 536
Registriert: 15.10.2013 13:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon Lauflicht » 10.01.2017 00:12

Haben die den Liefertermin verraten? Ende April?
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3759
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon moroe » 10.01.2017 00:24

Können die beiden auch VST Instrumente im Standalone Modus verwenden ?

Grüsse

Moroe
moroe
Goth
 
Beiträge: 585
Registriert: 04.06.2008 19:33
Wohnort: Austria

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon Michael Burman » 10.01.2017 00:36

moroe hat geschrieben:Können die beiden auch VST Instrumente im Standalone Modus verwenden ?

Auf welche Weise? :agent: MIDI und Audio können alle. :dunno: Oder so, dass die MPCX auch alle Parameter auf ihren OLEDs anzeigt? So in etwa wie bei Advance-Keyboards von AKAI? :agent:
Benutzeravatar
Michael Burman
||||||||||||
 
Beiträge: 12109
Registriert: 08.01.2006 05:27
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon outgo » 10.01.2017 14:25

Ich denke mal, er meint, ob die VSTs auf der MPC selber installiert sind und dort standalone genutzt werden können. Ich fürchte aber, VST gibt es nur im Controller Mode der MPX Software im Rechner.
outgo
||
 
Beiträge: 126
Registriert: 06.06.2005 07:31
Wohnort: South of Munich

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon Rick13 » 10.01.2017 15:38

Ach wie nett.

Bei 2.200 $ angepeilt hatte ich mit 2.500 € gerechnet - einfach weil es ja den "Dollar 1:1 plus Ihr Europäischen-Idioten-Zuschlag" gibt (siehe Deepmind 12, der wohl für 999 $ und 1.200 € kommt).

Da macht die Korn-Anzeige ja richtig Mut! :-)

Behalte ich mal im Auge - und ob die Software etwas taugt, wird man ja schnell sehen.
A daring mix of Berliner Schule, (Dark) Ambient, combined with Synthwave elements and an overall Retro Sound:

Schnelleinstieg: https://www.youtube.com/watch?v=OHRsuOX3ki8

Vollständiger Trip: https://grimrik.bandcamp.com/
Rick13
|||
 
Beiträge: 229
Registriert: 13.02.2013 09:45
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon studio-kiel » 10.01.2017 15:46

jupp - 1799€ bzw. 999€ für die kleine LIVE ... finde ich jetzt auch nicht uninteressant :-)

die diskussion über die ungelegten eier bezüglich timing und betriebssystem ist jedoch unnötig. wartet doch erstmal ab! :selfhammer: :kaffee:
JETZT NEU: "ABSCESS" - inkl. Demotape von 1994 und weiteren Raritäten: http://abscessmusic.bandcamp.com
WEITERHIN: "CLAW" mit "Floating Infections" - dem Soundtrack zur Hölle: http://claw1.bandcamp.com
Benutzeravatar
studio-kiel
||||||||
 
Beiträge: 1242
Registriert: 31.01.2006 23:42
Wohnort: Kiel

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon Michael Burman » 10.01.2017 16:50

outgo hat geschrieben:Ich denke mal, er meint, ob die VSTs auf der MPC selber installiert sind und dort standalone genutzt werden können.

Ach so. Auf dem Gerät selbst kann natürlich nur die eigene Software von AKAI laufen. Im Video erzählt der Entwickler, dass Neuerungen in der AKAI-Software für PC auch in die Software des Geräts übernommen werden können. Dafür müssen aber die Programmierer von AKAI sorgen. Beliebige Plugins kann man als Nutzer nicht selbst auf dem Gerät installieren. Wahrscheinlich wird es auch Unterschiede in der Software geben, dass auf dem Rechner auch fremde Plugins eingebunden werden können, am Gerät jedoch nicht. Das ist jetzt meine Vermutung.
Benutzeravatar
Michael Burman
||||||||||||
 
Beiträge: 12109
Registriert: 08.01.2006 05:27
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon changeling » 10.01.2017 17:57

studio-kiel hat geschrieben:wartet doch erstmal ab! :selfhammer: :kaffee:

Aber darum geht's doch eben. Die einen sind schon im Hype-Train, während die anderen gemütlich im Café sitzen, nen Expresso schlürfen und abwarten was so geht. 8)
Benutzeravatar
changeling
||||||||||
 
Beiträge: 7700
Registriert: 03.09.2008 08:06
Wohnort: Porz

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon mmai » 10.01.2017 19:35

changeling hat geschrieben:
studio-kiel hat geschrieben:wartet doch erstmal ab! :selfhammer: :kaffee:

Aber darum geht's doch eben. Die einen sind schon im Hype-Train, während die anderen gemütlich im Café sitzen, nen Expresso schlürfen und abwarten was so geht. 8)

... und die 3. Gruppe ist jetzt schon am haten, weil Akai sowieso böse ist und früher alles besser war!
mmai
|||
 
Beiträge: 222
Registriert: 20.02.2013 13:17

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon SvenSyn » 10.01.2017 19:40

Soll das jetzt eigentlich heißen,. dass dieser eine Troll, der hier vor ein paar Wochen von eine rneuen MPC aus "sicherer" Quelle sprach, Recht hatte? :agent:
Benutzeravatar
SvenSyn
strahlend
 
Beiträge: 5390
Registriert: 15.08.2008 15:58
Wohnort: Leipzig

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon Michael Burman » 10.01.2017 19:43

studio-kiel hat geschrieben:wartet doch erstmal ab! :selfhammer: :kaffee:
changeling hat geschrieben:Aber darum geht's doch eben. Die einen sind schon im Hype-Train, während die anderen gemütlich im Café sitzen, nen Expresso schlürfen und abwarten was so geht. 8)
mmai hat geschrieben:... und die 3. Gruppe ist jetzt schon am haten, weil Akai sowieso böse ist und früher alles besser war!

Aber auch hier kann man jetzt etwas abwarten, um dann etwas später zu sagen "habe ich doch gewusst/gesagt, dass daraus nix wird". :mrgreen:

SvenSyn hat geschrieben:Soll das jetzt eigentlich heißen,. dass dieser eine Troll, der hier vor ein paar Wochen von eine rneuen MPC aus "sicherer" Quelle sprach, Recht hatte? :agent:

Für mich war das klar seit die MPC Live geleakt ist. 8)
Benutzeravatar
Michael Burman
||||||||||||
 
Beiträge: 12109
Registriert: 08.01.2006 05:27
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon Moogulator » 10.01.2017 19:46

Das es neue MPCs gab, war klar. Aber nicht was.
Dann kam der Leak der neuen MPC Live. Dann der zur MPCX, alles andere sind Spekulationen, Wünsche und Bewertungen.
Gearfragen ins FORUM nicht an mich, Probleme MELDEN ("!" in jedem Beitrag) o. in about:forum beschreiben! Artists against Gravity - Moogulator Musik - Youtube - SynMag - Synthesizer Workshop - Facebook Moogulator (Musik) - Bandcamp Neue Musik, PostEBM, IDM, Wave, Glitch, Clicks'n'Zeug, Britzel/Synthpop - Beat, Rhythmen & Melodien in NoiseRecordings finden, Non-Drummachine-Sound - Future - Ex-Apple Fanboy - Mac - HardwareLiveSet 100%digital & iOS Synth - Performer - no random shit - Studio enthält analog - Minikeys
Benutzeravatar
Moogulator
Site Admin
 
Beiträge: 83915
Registriert: 08.03.2005 16:11
Wohnort: 426XX

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon changeling » 10.01.2017 23:17

mmai hat geschrieben:... und die 3. Gruppe ist jetzt schon am haten, weil Akai sowieso böse ist und früher alles besser war!

Konzeptionelle Schwachstellen zu benennen und aufgrund der Reputation Zweifel an der OS-Entwicklung zu haben ist kein Hate.

Ich hab das Gefühl, dass die "es gibt keine Alternative" GroKo hörige Konsumenten ran gezüchtet hat, die nicht mit Kritik umgehen können, selbst wenn sie nicht selber kritisiert werden.
Benutzeravatar
changeling
||||||||||
 
Beiträge: 7700
Registriert: 03.09.2008 08:06
Wohnort: Porz

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon mmai » 10.01.2017 23:48

changeling hat geschrieben:Ich hab das Gefühl, dass die "es gibt keine Alternative" GroKo hörige Konsumenten ran gezüchtet hat, die nicht mit Kritik umgehen können, selbst wenn sie nicht selber kritisiert werden.

Ich fühle mich hier einfach mal nicht angesprochen! Wenn du mich damit meintest, tust du mir leid.

Mit meinem Beitrag wollte ich einfach nur darstellen, dass es bei Neuerscheinungen IMMER 3 Gruppen gibt. Die einen jubeln, die anderen nörgeln und die ganz anderen warten erst mal ab.

Die Argumente von allen 3 Gruppen sind ebenfalls IMMER die selben. Liest man hier (und woanders) einen Thread zu einer potentiellen Neuerscheinung - kennt man sie ALLE.

Laaaaaangweilig (außer natürlich: echte Fakten) ;)
mmai
|||
 
Beiträge: 222
Registriert: 20.02.2013 13:17

Re: MPCX - Neue MPCs kommen

Beitragvon changeling » 10.01.2017 23:57

Hate = hassen, das ist was ganz anderes als nörgeln.

Wenn wir jetzt schon so genau sind, gibt es mindestens noch eine vierte Gruppe, nämlich die die das Produkt einfach von vornerein ignorieren.
Benutzeravatar
changeling
||||||||||
 
Beiträge: 7700
Registriert: 03.09.2008 08:06
Wohnort: Porz

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon mmai » 11.01.2017 00:05

Ja, ich kann Englisch. Also gut, dann meine ich nicht nörgeln, sondern haten. Zufrieden?

Und nein, deine 4. benannte Gruppe gibt es nicht. Diese redet es sich nur ein, eine zu sein. Denn spätestens wenn die Mehrheit berichtet, dass das Gerät doch gar nicht so schlecht ist, werden die meisten dieser "Gruppe" ihrem Ignorier-Plan untreu und fangen an Interesse zu zeigen! :nihao:

Im Prinzip ist das aber auch alles total egal, da sowieso Meta-OT.

Also: weitermachen..
mmai
|||
 
Beiträge: 222
Registriert: 20.02.2013 13:17

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon G_Kristic » 11.01.2017 00:18

katastrophale ergonomik. eine schnapsidee, ein touch-dispay - gleich welcher größe - HINTER den 16 pads zu positionieren. viel zu tief. wenn ihr genau seht: der x wird nur angewinkelt präsentiert. völlig unmöglich, das gerät flach auf dem tisch stehend zu benutzen. ich sage voraus, dass mpc stuff mit einem verlängerungskabel für das display kommen wird. yup, irgendwer wird das 10-zoll-display ausbauen, in einen tablet ständer stecken und NEBEN dem gerät platzieren - nah genug, es mit den fingern zu berühren, OHNE DEN X AUFBOCKEN ZU MÜSSEN. funktionstasten unter dem display - wie beim designmäßig ähnlichen 5k - hätten völlig gereicht und wären ergonomisch gerade noch okay gewesen. ein touch-display für den x ist überflüssig wie ein kropf imo.
Benutzeravatar
G_Kristic
Neuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 20.11.2016 07:49

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon Rolf Ooksen » 11.01.2017 08:23

Was spricht gegen das Arbeiten mit angewinkelten Display? Ich versteh es wirklich nicht, meinst man rutscht von den Pads schnell auf das Display?
Benutzeravatar
Rolf Ooksen
Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.11.2015 16:28

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon colectivo_triangular » 11.01.2017 09:20

Rolf Ooksen hat geschrieben:Was spricht gegen das Arbeiten mit angewinkelten Display? Ich versteh es wirklich nicht, meinst man rutscht von den Pads schnell auf das Display?


verstehe ich auch nicht. War doch eigentlich immer schon so? Und das Ding ist ja nicht meilenweit entfernt. Falls es um das versehentliche Berühren des Displays geht: Wenn man so grobmotorisch an den echt großen Pads (mir persönlich sagen die vom Push eher zu) ist, sollte man sich vielleicht generell überlegen, ob MPC das richtige Medium ist.
Benutzeravatar
colectivo_triangular
|||||||
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.04.2005 23:03

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon StrobeJams » 11.01.2017 15:45

G_Kristic hat geschrieben:katastrophale ergonomik. eine schnapsidee, ein touch-dispay - gleich welcher größe - HINTER den 16 pads zu positionieren. viel zu tief. wenn ihr genau seht: der x wird nur angewinkelt präsentiert. völlig unmöglich, das gerät flach auf dem tisch stehend zu benutzen. ich sage voraus, dass mpc stuff mit einem verlängerungskabel für das display kommen wird. yup, irgendwer wird das 10-zoll-display ausbauen, in einen tablet ständer stecken und NEBEN dem gerät platzieren - nah genug, es mit den fingern zu berühren, OHNE DEN X AUFBOCKEN ZU MÜSSEN. funktionstasten unter dem display - wie beim designmäßig ähnlichen 5k - hätten völlig gereicht und wären ergonomisch gerade noch okay gewesen. ein touch-display für den x ist überflüssig wie ein kropf imo.


Nee du, das is ergonomisch schon voll ok so.


src: https://youtu.be/LIuCk9abpGI
X0X
Benutzeravatar
StrobeJams
|||
 
Beiträge: 254
Registriert: 18.12.2009 09:01

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon G_Kristic » 11.01.2017 23:57

habe mich offenbar nicht klar genug ausgedrückt. als ich schrieb
völlig unmöglich, das gerät flach auf dem tisch stehend zu benutzen.

bezog sich "stehend" auf das gerät - nicht den user.
folgende normale arbeitssituation kann man sich mit dem x abschminken (als anschauung dient der ähnlich designte 5k):
Bild
eine schnapsidee des sitzenden nutzers, das vollends hochgeklappte, im rechten winkel zum gerät sich befindliche display hinter den pads mit den wichsgriffeln sinnvoll betatschen zu wollen. der abstand zwischen oberkörper und screen ist schlicht zu weit. die funktionstasten des 5k VOR/UNTER dem display sind gerade noch zu erreichen.
die ergonomik von mpc touch und mpc live ist dagegen 1a: display NEBEN den pads.
mister mpc, andy avgousti ("mpc-tutor"), ist übrigens der meinung, akai überschätze die sinnhaftigkeit der q-links völlig. er selbst habe seinen ren bereits verkauft. das mpc studio wolle er behalten, weil es schön kompakt sei. in fünf jahren ren habe er die q-links nur deshalb genutzt, weil er als jemand der tutorials feil bietet, sämtliche funktionen des ren hätte zeigen müssen. privat fand er die regler überflüssig.
sehe ich auch so. es ist nicht einzusehen, warum akai beim x den q-links erneut so viel raum gewährt, statt den footprint des touch/live in groß zu übernehmen - à la dbeat von open labs. punktsieg pioneer für die ergonomie des toraiz.
interessant wird sein, zu sehen, wie die displays von ren und studio das firmware-update handeln. für studio-mk2-nutzer ist 2.0 kostenlos.
Benutzeravatar
G_Kristic
Neuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 20.11.2016 07:49

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon hairmetal_81 » 12.01.2017 01:23

...könntest du bitte mal aufhören mit Open Labs...?

...den Firmennamen gibt's in dieser Form schon lange nicht mehr.
Studiozusammenstöpsler | Klötzchenschieber | LED-Kranz-Fetischist | Hardware-Sampler-Sehnsüchtler | Parameterschrauber | G.A.S.-Therapeut | Freeware-Liebhaber | Kaufnix-Tage-Huldiger | Gear-Philosoph | Kristallkugelglotzer | Meme-Kreateur | Querdenker | Synthpop - Britzelpop - New-Wave | Katzengedärm-Fanatiker | Maiden rulez | Lemmy is God | OpenSource-Anhänger | Digital-Röchler | Monosynth-Verächter | 19"-Format-Befürworter | Polysynth-Schlachtschiff-Verehrer
Benutzeravatar
hairmetal_81
||||||||
 
Beiträge: 2629
Registriert: 31.07.2016 15:55

Re: Akai MPCX - Fakten

Beitragvon Alhambra » 12.01.2017 01:28

G_Kristic hat geschrieben:habe mich offenbar nicht klar genug ausgedrückt. als ich schrieb
völlig unmöglich, das gerät flach auf dem tisch stehend zu benutzen.

bezog sich "stehend" auf das gerät - nicht den user.
folgende normale arbeitssituation kann man sich mit dem x abschminken (als anschauung dient der ähnlich designte 5k):
Bild
eine schnapsidee des sitzenden nutzers, das vollends hochgeklappte, im rechten winkel zum gerät sich befindliche display hinter den pads mit den wichsgriffeln sinnvoll betatschen zu wollen. der abstand zwischen oberkörper und screen ist schlicht zu weit. die funktionstasten des 5k VOR/UNTER dem display sind gerade noch zu erreichen.
die ergonomik von mpc touch und mpc live ist dagegen 1a: display NEBEN den pads.
mister mpc, andy avgousti ("mpc-tutor"), ist übrigens der meinung, akai überschätze die sinnhaftigkeit der q-links völlig. er selbst habe seinen ren bereits verkauft. das mpc studio wolle er behalten, weil es schön kompakt sei. in fünf jahren ren habe er die q-links nur deshalb genutzt, weil er als jemand der tutorials feil bietet, sämtliche funktionen des ren hätte zeigen müssen. privat fand er die regler überflüssig.
sehe ich auch so. es ist nicht einzusehen, warum akai beim x den q-links erneut so viel raum gewährt, statt den footprint des touch/live in groß zu übernehmen - à la dbeat von open labs. punktsieg pioneer für die ergonomie des toraiz.
interessant wird sein, zu sehen, wie die displays von ren und studio das firmware-update handeln. für studio-mk2-nutzer ist 2.0 kostenlos.


Das klingt plausibel. :supi:
Alhambra
 

Nächste

Zurück zu mit Sequencer