Tag Archives: Mac

7.9. frustrating Apple Keynote – iPhone 7 (no audio – free adapter) / Watch 2, No Macs.

  • frustrating event for musicians.
    and for those waiting for new Macs – they may have another event for them..
    Watch Series 2 swim proof (water resistant). Series 2
    with 2Core Processor. 60fps video. brighter display. GPS, $370
    old one $260 still buy the old shi’at.

watch 2

guess what? you may take your iPhone to swimming the pool but not listening to music, then? anyway it’s just a show.

  • iPhone 7 / iOS 10
    Musicians: don’t buy or think more than twice especially when mobile!! below is why:
    how do they sell us the audiojack is missing?
    – better cam, multi LED light/flash, processor for images,
    – front cam 7Mpixel, both cams: with optical stabilization
    – water resistant.
    – home button – taptic engine replaces classic mech switch/buttonphone 7 design iphone 7 xiphone7 home tap
  • 7plus: dual cams -12MPixel tele and normal
    1x – 10x with soft zoom
    calculates between both lenses and makes it better via processing. – “the depth effect”
    – better display – more colours – 3D Touch, brighter
    iphone 7plus 2cams
  • talk about audio:
    speakers – 2x louder, better sound
    stereo iphone
    – lightning for audio – no more audio out
    – sorry – it’s bullshit!digital audio. with or without latency? well it’s via lightning so assume it is ok –
    no matter.. they sell special earphones for lightning- but others won’t work sorry. worst idea ever seen!the stereo (new) speakers are ok to have. but no audio out without charging? –
    they put that adapter in (“free”) without POWER supply of the iphone with it – so listening or charging?? you need to decide when listening to something – in cars or on the way.. all wireless (again bullshit) – I had no apple headphones that last longer than some weeks or month. baaaad idea. well – car stereo or PA via audio out adapter won’t allow charging with this adaptor and you may keep an eye on it and with you everywhere you are.
    UPDATE: there is a 3rd party product to charge and listen – but it’s $40 – 2 versions: 2x lightning or lightning and audio.
    adapter
    well – this adapter can be ordered for 9€ – so it’s cheap for an Apple-cable and is free for those iPhone 7 users – but – it needs to have the DAC in it,  –
    UPDATE: Audio-Adapter Info (german/deutsch)
    it has microphone in, it has a DAC and ADC inside and it’s quality is below the one in the iPhone 6/6s – seems to make more noise – but it works for those who do not need high quality. so it is Consumer – the Pro user won’t gonna love it. 

    I don’t know if it’s “good”..they want to sell their  headphones called airpods.airpods wireless

  • these $159 pods (!!) have an accelerometer – tap it to say something to Siri, starts playing the music when insert correctly – plus J.Ive blah .. well. that’s for the listener, it’s NOT for the musicians – 5h lasting battery – but trust me – they may be gone within month ;)  – it’s sensors detect speech/voice – how they call it.- it’s case is a battery as well – so it will charge when kept in that case – not bad – but maybe ok for consumers. Not ok for musicians.
  • I leave out that Beats Phones, with same tech – since they sound really really awful till now (no trebble in it, just bass, worst I ever listened to).
  • the good one is:
    A10 Processor Fusion, 4core, 64bit, 40 faster than A9 (iphone 6/iPad Pro, Graphics 50% fasterA10 fusion processor
    -> 2
    56GB max, 32GB minimum good decision.
    order iPhone: 16.9.
    iOs 10 – coming on Sept.13th.
    MacOS Sierra: Sept.20th.
    prices – in the EU – more expensive!!  – but they’re keeping the old line for a bit less. not convinced, apple. sorry.
  • iPads – older iPads (Air 2) can be ordered with 256GB as well- now. – so old’ish technology is ok – most of the iPads got cheaper or more RAM for the same price, now – secretly. iPad Mini 4 – also more RAM, now.  No changes on iPad Pro.
  • No Macs – will be another event..

*relevant things will be highlighted.

the rest of it..

tim cook

this will update as soon as it was said at the event.. ;)

now and here – the stream is here.
Diskussion auf Deutsch – hier: 7.9. Apple Keynote

  • intro:
    some talk, funny stuff & singing, supermario-inventor comes and tells things about games and other stuff not relevant for us outside the us & iWork – Collaboration (multi user features), Apple Watch OS 3 – Pokemon go @
  • ending: Sia performs, sounds nice. but more commercial..

 

                                    Comment/Kommentieren @ Forum

µTutorial: iCloud OS X / iOS – kein Geld reinstecken/trotzdem läuft alles – how to set it up w/o sending money to Apple

iCloud – how to set it up and never use money on Apple and it “simply works” as you want it to – English: see below!
Wer 1-4 Apple OS X / iOS Geräte hat oder mehr, der muss und sollte sich überlegen, wie man die iCloud-Sachen einstellen muss.

Erstmal: iCloud Drive aus! Das frisst schnell alles weg.

Dann auf iPhone / iPad Cloud-Backups ausschalten, denn dafür reicht es nicht sobald man mehr als ein iOS Gerät hat!
Alles andere kann man einschalten, damit das System überhaupt funktioniert, sonst bekommt man ständig Mails, dass die Cloudia voll ist
iphone

Für alles andere nimmt man einen eigenen Server oder sowas und steckt bitte keine Kohle in Condoleezas Tröpfchenbox – FTP bedienen lernen. Kostenlos muss das ggf. nicht sein, aber reicht für das meiste aus, was man so über die Zeit braucht. Werbefrei und kostenlos ist bisschen komisch – kann auf Dauer nicht funktionieren. Wie sollen die auch überleben?

Aber Apple? Das ist so teuer, da kann man eigentlich erwarten, dass das für jedes Gerät genug Platz gibt, dass man nichts reinstecken muss. Sorry, no Bonus. Gebe das lieber für Musik aus oder diesen Server, Rechnung kommt eh Ende diesen Monats. Die nehmen für RAM und SSD schon doppelte Preise, die können das ruhig umsonst machen. mac settings

zu spät? Dein lieber Apfel hat dir schon gesagt, dass die iCloudia vollgeladen ist? Na dann musst du zu dem Kontrollfeld iCloud auf dem Mac gehen und dort VERWALTEN klicken, da alles raus löschen, was du nicht brauchst. Übrig bleiben Fotos, ggf. ein Account bei 1password und Backup mit 0 KB, weil das machst du einfach jede Woche auf deinen Rechner mit jedem iGerät. Das kostet nichts. Aber tu es!

Wenn es dennoch knapp wird:
MAIL kann man eigentlich auch abschalten. Das braucht man eigentlich nicht, wenn man seine Mails sinnvoll mit einem oder mehreren Accounts organisiert stellt man dort einfach ein, dass die Mails 1 Woche (oder so) auf dem Server bleiben und holt gelegentlich Mails ab, nur die Einstellungen werden übernommen – das ist beim Einrichten ganz praktisch, danach braucht man es ansich gar nicht mehr.

Also kann auch da ein kleiner Betrag stehen. Sollte sogar. Oder ganz aus!

Mal ein kaputtes iOS Gerät beim Store tauschen? Dann für das iCloud anschalten, synch’en vorher – hin gehen und dort dann das neue Gerät dann wieder aktivieren und alles machen lassen. Dann zuhause Backup machen und Backup wieder aus schalten. Das war’s.

Vermutlich wird man so keinen Cent in die iCloud stecken müssen und nur so funktioniert das System dauerhaft richtig. Alles andere wird keinen Spaß machen.

Fragen? -> iCloud – wie einstellen, ohne bezahlen aber alles läuft

__

ENGLISH

iCloud – how to set it up and never use money on Apple and it “simply works” as you want it to:

Ok iCloud Drive. Let’s set all settings to off. I paid so many € for my stuff and paid twice as much as normal for RAM and Drives, you should be free for so many dev’s as long as I do not upload really “much” (never did), so I just close yours doors and use my own stuff. have a nice trip to sunny California. Buy Bye!

Settings:
Computer: if you have any stuff on your iCloud go to iCloud controls and click manage – delete everything you don’t need (most of it) – then only Photos, Mail, 1Password (or something) is left – Backups reads 0KB.

How to set all your devices- no backup! You need to do that manually to your computer – see iOS iCloud under Settings to do exactly that, maybe switch off MAIL as well, since it isn’t needed except for a newly installed device if you don’t want do do it manually.

backups: via computer every week – but switch it all of including the iCloud Drive! it takes the most memory and you only need a backup of the device you need to exchange when you go to an Apple store! – then back it up to iCloud go to the store, restore your date to your ios device – then go home backup to your computer and delete that backup from iCloud. Done.

                                    Comment/Kommentieren @ Forum

Mac OS X und Viren? Yosemite im Jahre 2014 / Was ist KEXT + was tunHalteverbots-Schild beim booten in OS X auftaucht?

So, nun ist OS X 10.10 Yosemite bereit und funktioniert zuverlässig. Dazu sind Macs heute doch mehrfach anzufinden, besonders bei Musikern. Mit Yosemite und alten Macs empfehle ich allerdings die Grafikkarte zu checken, die unter OS X 10.10 deutlich mehr beansprucht wird. Die alte GeForce 120 im 2009er Mac Pro ist die unterste erlaubte Kante, aber macht nicht wirklich Spaß, weshalb ich hier eine Radeon HD5850 (die beste/schnellste) oder eine HD5770 empfehlen würde. Beide liegen bei gut 150€ – wer mehr will, gibt erheblich mehr Geld aus und kann nicht zu OS X 10.68 zurück, da neuere GraKa für Macs (Mac Pros bis 2008-2012) dann auf Mavericks oder Yosemite bestehen.

Aber was ist angesichts der nicht mehr so kleinen Randgruppe der Macuser und Sicherheit? Das OS X bietet eine interne Firewall (ja, die sollte man ruhig mal einschalten) und – sicher hat jeder gelernt, nicht einfach alles aus dem Netz zu starten – manchmal sogar übervorsichtig, aber eigentlich handelt es sich dabei meist um sichtlich falsche Mails von Paypal, Banken, Ebay und so weiter mit den üblichen Tricks bis hin zu den immer gleich gestrickten Textmails, welche stets gleich formatiert sind – ist wohl der gleiche “Russenserver” ;) – Na, was gibt es da? Kostenlos gibt es ClamXav, das checkt Windowsviren und ist eigentlich dafür da, dass man keine Medien an andere weiter gibt, wo Viren drauf sind, an die wir Macuser kein Anrecht haben sie auszuführen. Das ist ja schon mal nett. Dann gibt es das bekannte Avira – ebenfalls kostenlos und aus Deutschland. Das ist dann wiederum für Mac-Viren und aktualisiert sich immer mal selbst nach eigenem Plan. Das sollte heute sicher Standard sein und wenigstens jeden Monat mal mit aktuellen Definitionen durchlaufen werden. Da gibt es den für Macs bekanntesten Anbieter Intego und den auf dem PC bekannten Kaspersky (aus Russland, wo das Klischee der blühenden Böseserver laufen soll) – Naja, gegen mp3-Klau hilft es nicht, aber – sie sind 30€ günstiger. Intego macht das dann noch mit einem anderen Paket. Welche anderen Features und Funktionen die einzelnen Softwares bieten findet man hier aufgelistet im Mac Virenscanner Vergleich 2014.

Wieso? Also – wer DVDs macht oder Datenträger oder irgendwelche Pakete für Multiplattform-Software (Java-Tools etc), sollte sicher sein, dass da nichts drin ist, was Windows schadet, deshalb können die idR beides. Man kann aber überlegen, ob diese Sachen neue Gefahren bringen oder Angst schüren. Das ist schon richtig – wer etwas aufpasst und Heise oder mal ein Mac-Blog wie MTN liest, wird sehr bald wissen, ob etwas Böses im Umlauf ist, denn das ist so selten, dass es wirklich schnell herum gereicht wird – außerdem handelt es sich fast immer um einen Trojaner oder etwas wie einen albanischen Zentralvirus, den man eben selbst starten / öffnen muss. Man ist also noch immer auf einer guten Seite mit dem Mac – nur 100% sicher gibt es nicht. Das zeigte der iCloud Promibilder-Gate-Fall, dem Apple zwar inzwischen einen Riegel vorgeschoben hat, aber da kann ein solches Tool auch nicht immer helfen. Prinzipiell ist es also ganz gut sich die Standardausrüstung zu besorgen und sich hin und wieder bei den IT Blogs umzuschauen. Und gelegentlich mal zu scannen. Wer Software verteilt und entwickelt, sollte aber drauf achten, dass nichts auf die Datenträger oder in ein ZIP-File hinein kommt. Das ist schon den besten Leuten passiert, Zeitschriften (zum Glück nicht wir mit dem SynMag), Download-Angebote und andere offizielle und seriöse Sachen. Beim “Warez” Server oder beim Saugerator für mp3, der seine “Warez” als DMG ausliefert weiss man natürlich – Finger weg, da verdienen die falschen an deiner oder anderer Musik und man bekommt dazu noch Müll aufgeladen. Für jemand der sowas probiert ist sogar der Mac etwas, wo man sich vor MacCleaner und Co und illegalem Zeugs schützen sollte.

Weiter dazu gern im Forum unter OS X

UPDATE: Es gab inzwischen den ersten Crash seit 1994 auf meinem Rechner – Grund: ein sogenanntes Produktupdate in Avira für OS X unter Yosemite. Was das Tool wo und wie verändert ist nicht bekannt, nach dem Neustart gab es nur noch den Apfel mit Fortschrittsbalken bis 1/5 etwa – danach dieses:
crash os x avira

dazu war ich wegen meiner neuen Grafikkarte gezwungen die alte GraKa einzubauen, um zu sehen was vor dem eigentlichen Start des OS passiert, denn HD Auswahl mit ALT beim Start des Mac und Ladebalken kann man damit nicht mehr sehen, aber die Ursache ist der Avira Neustart – nicht Yosemite, nicht die SSD, nicht der Rechner und so weiter. Das ist nach Tests klar geworden. Daher – Wer es hat – deinstallieren und warten bis hier Updates kommen. Ich werde berichten ob ich das System wieder zum laufen bekomme, derweil ist ein Notsystem im Einsatz. Daten sind alle sauber bisher.

Derweil gibt es Menschen die so etwas posten. Das macht auch Hoffnung auf ein Fixing des Problems, aber auch irgendwie nicht. 1 Woche Installierorgie ist sicher, wenn es nicht gefunden wird.

UPDATE und Antwort: Die Sache ließ sich wieder herstellen durch Neuinstallation über die “defekte” Installation – dadurch wurde der Zugang wieder hergestellt, Fakt ist – das Avira kann offenbar die .KEXT Informationen (Sicherheits-System von Yosemite) nicht korrekt bedienen. Zumindest noch nicht. Bis das im Griff ist rate ich davon ab irgendetwas in der Art zu installieren. Dazu gehören übrigens auch Trim-Tools wie Trim Enabler, welcher jedoch ohne Probleme läuft und ein eben gemachtes Update überstand. Hier ein paar Informationen zu KEXT – und hier wird das voll niedliche Halteverbotsschild auch gezeigt, dh – wer das hat, weiss jetzt bescheid!

“DIE WAHRHEIT” – KEXT: 

UPDATE 2: KEXT ist eine Sache von Apple, sie sorgt dafür, dass TRIM Tools und Dinge wie Virensoftware möglicherweise dieses unsägliche Zeichen erzeugen. Dagegen können die Entwickler nichts tun, das ist etwas von Apple – Damit ist es jetzt ganz genau – Es soll wohl verhindern, dass fremde Entwickler etwas verändern – nur startet das System das File einfach nicht – sprich es killt das System und man muss 20 Minuten Zeit haben und das System drüber installieren, was für Laptops nicht super ist, da man von außen nicht gut an ein Yosemite heran kommt – man hat’s also nicht einfach – Womöglich will Apple damit fremde SSDs oder AntivirenSoftware genau so bekämpfen oder auch böse Software die da etwas ändert. Es ist also ambivalent – Sprich – die anderen Hersteller werden da auch nicht besser sein können mit Yosemite. Viel Spaß also in Zukunft. Man sollte schimpfen und Apple auch nicht alles durchgehen lassen. Oder einen Deal, damit wenigstens die normalen Tools kein Problem machen.

-> Crash durch Avira? / Problem gelöst! KEXT Handling

                                    Comment/Kommentieren @ Forum

Motu Thunderbolt Interfaces 8 + 16 ch. analog in 1248, 8M + 16A

MOTU has just announced the new Thunderbolt Interface Line 1248, 8M and 16A.
Including a 16ch Interface (I really enjoy and see more 16ch analog input interfaces coming and hope for 24in/8out interfaces from Motu and RME – still for USB3 and TB)..

here we go – looks like the 16A is my favorite one since it is still a more rare fact to get 16 or more analog inputs – I will buy one when the first 24ins come since I am still on MP with no TB interface. but having one unit for all synths and stuff is totally tempting. well, it’s all line inputs, there should be at least 2 mic inputs with XLR on the front as well – but well I still don’t count adar a/d connections since I am running 2 adat interfaces on my RME FW800 already ..
buuut – I am sure you do not care too much about my stuff – this is a good news for mac users since FW sooner or later isn’t the only one and must not be most expensive. hope so.

Endlich sind auch Thunderbolt Interfaces von Motu erhältlich, die auch mal 16 analoge Eingänge haben – das ist löblich und wird hoffentlich mal auf 24 erweitert, denn genau das halte ich für das Optimum – einfach anschließen und die meisten Synthnutzer, Studioleute und so weiter hätten iher nettes kleines Pult der Jetztzeit – nicht weniger und nicht mehr, sicher braucht man keine 24 Ausgänge – außer man kann via Volta / Expert Sleepers und Co damit Analogsynths steuern da MOTU bisher genug Spannung erlaubt um das zu tun, dann sagt man da sicher nicht nein.
Forum: 3 neue TB-Interfaces von Motu

motu tb interfaces

                                    Comment/Kommentieren @ Forum                                    Comment/Kommentieren @ Forum

Sequera – Step Sequencer

after the crowdfunding event it’s finally there – a new sequencer concept on OS X which is basically classic 32 step sequencing.. about 110€

Sequera
Sequera

* Concentrated, 8 track by 16 step grid (up to 32 steps).

* Super fast note composition, erasing and switching.

* Pitch transpose.

* Mechanical LED-look ruler.

* Note positional randomization.

* Another randomization feature for notes on the 8th track.

* Completely selectable steps to be looped.

via Mac App Store – Sequera.

Sequera from Juno Ju-X on Vimeo.

there’s also a little timing tool called accuLag that allows to microtime-shift individual steps/beats..

the developer says

“Especially about accuLAG, I still can’t test with older hard drum machines just because I don’t have them now. But I think it should work with them and look very forward to see how it lags their rhythm. It magically slide timings of basically any Midi clock based machines or apps.”

there’s 2 more apps “midiBUG” and “midiPLY”. ..

                                    Comment/Kommentieren @ Forum

Apple Special: Vom iPad zum Macbook. iOS und OS X für Musik – Umgang mit dem Appstore – Welche Mac Hardware? Wie konfigurieren? HD, SSD, RAM, Macs – Was braucht man wirklich? – Workshops – AMAZONA.de

Apple Special: Vom iPad zum Macbook. iOS und OS X für Musik – Umgang mit dem Appstore – Welche Mac Hardware? Wie konfigurieren? HD, SSD, RAM, Macs – Was braucht man wirklich? – Workshops 

ich habe mal einen kleinen Artikel zu iOS und OS X geschrieben, hier geht es vorallem um die Hardware -was passt wozu und was soll man beachten wenn man einen Mac für Musik kauft.

Es wird noch eine Folge geben, wo es dann um iOS Apps geht, MIDI und die Praxis und welche Apps generell was taugen etc..

 

Dies wäre zur Hardware und den Anschlüssen, für die Einstellungen und Verbindung per Software und App – schau doch mal in diesen Workshop rein.. Beitrag ansehen

ipad mini von der seite
ipad mini von der seite
                                    Comment/Kommentieren @ Forum                                    Comment/Kommentieren @ Forum                                    Comment/Kommentieren @ Forum