2 statt 4 Zylinder

Bei Fiat gibt es ein 2-Zyllinder Motorenkonzept, welches angeblich 30% mehr Power und entsprechend weniger Sprot verbraucht, zzt eher beim Lifestyle-Gefährt Fiat 500 (der Neue). Das kleine Ding hat 85 PS, es gibt auch noch einen Motor mit 105 und 65PS, womit man vermutlich mit letzterem ganz gut sparen könnte und ggf. die 4Liter/100km mit konventionellem Verbrennungsmotor schlagen könnte, so man mit der Leistung leben kann. Angesichts der Benzinpreise vermutlich durchaus ein Thema. 08.07.10 – Fahrberichte – Fahreindrücke im Fiat 500 TwinAir | heise Autos.

Wer sich allerdings mit so einem Aggregat bei optimaler Last einen Range-Extender vorstellt (Elektroantrieb und nur Aufladung mit Dauerlauf auf bester Stufe wie beim Volt / Ampera) könnte hier vielleicht ebenfalls die passenden Motoren finden. Vielleicht sogar noch eine Nummer kleiner mit einer bewusst leichten Karosserie zB? Nicht jeder braucht so viel PS. Auch wenn sich mein Fantum zum 500er begrenzt hält, so ist das was in dem Artikel steht vielleicht mit anderen Erkenntnissen prima zu kombinieren. Wie das Thema E-Autos auch aussehen mag, eine Teilstromfahrt dürfte mit einem Kondensator und etwas Batterieleistung für die Zwischenstrecken mit Motorabschaltung Einsparungen bringen. Besonders billig wäre das nur leider nicht, wenn man sich den Preis des Volt ansieht (gut 32k€), der eine 160km Range Extension hat und sicher eines der vernünftigsten Motorkonzepte ausgesucht hat. Vielleicht sogar mit Wirbelstrombremse und so weiter.. Und vielleicht beim Gewicht und Konzept eher so denken