Kodamo Essence FM – 300stimmiger FM Synth mit freier Verschalung

Kodamo Essence FM

Frisch aus Frankreich – ein 300-Stimmiger 6-Operatoren-Synthesizer mit FM und 7fachem Split und dazu frei bestimmbaren Algorithmen, die mit dem Touchscreen gebaut und editiert werden können.

Es klingt ja wie ein Traum, endlich mal einer, der es so macht wie es sein soll und das mit sehr hoher Auflösung und unfassbar vielen Stimmen. Dazu scheint das Gerät neben MPE auch 7fach splitbar zu sein und ist dazu geeignet sogar kleine Drumsets abzuspielen, die man per FM generiert hat. Frequenzmodulation ist nicht tot, es passiert aktuell relativ viel auf dem Gebiet. Meine Idee davon mit Endlosknöpfen aber jeweils nur einer ENV-OP-Darstellung aber mit Matrix wurde zwar noch nicht umgesetzt, aber – es passiert immerhin einiges jetzt. MPE macht das Gerät indirekt sowieso schon multitimbral, aber die Splits machen es zu etwas, was leider selten geworden ist. Mehrere Sounds aus dem gleichen Gerät zu holen ist heute leider gar nicht mehr selbstverständlich.

Das Gerät ist offenbar so konzipiert, dass es am Touch-Bildschirm alles liefert und ein paar Knöpfe extra anbietet. Der französische Newcomer zeigt es vergnügt auf dem Synthfest, was parallel zu unserem Modular Meeting zu Pfingsten statt fand. Preis wird zwischen 800 und 1200€ liegen.

Was war noch gleich ein Operator? Ein Oszillator mit Lautstärkensteuerung durch eine ihm angelagerte Hüllkurve, der einen weiteren Oszillator dadurch in seiner Frequenz steuern kann. Dh – Ein VCA, eine komplexe Hüllkurve und ein Oszillator in einem.