NerdSeq Portable, this is the Polyend my friend?

NerdSeq Portable von Xor-Electronics

Der NerdSeq ist schon länger auf dem Markt und wurde mir vor vielen Jahren auf der Musikmesse (die älteren erinnern sich, wir haben zu der Zeit noch als SynMag da Vintage Synthesizer gezeigt und dann kam Thomas vorbei und zeigte mir den Prototypen, der gar nicht so unähnlich war wie der heutige Portable). Er hatte Module für Klangerzeugungen verschiedener Art und gelb – aber inzwischen ist er lange ausgereift und als Eurorack für 486€ plus MwSt zu haben, aktuell sogar mit Expander für mehr CV/Gate. Den 16 CV/Gate Expander für 139€ (plus MwSt) gibt es auch für den Portable, der im Sommer offiziell fertig ist und bald zu bestellen ist.

Angesichts der Vorstellung des Polyend Trackers, möchte man sicher zeigen, dass man einige Zeit vor diesem schon ähnliches gemacht hat, denn einen der 32 Sampler der 150 Sekunden festhalten kann und auch aufnehmen kann hat der „NerdSequencer“ auch zu bieten.

Er hat MIDI, liefert in seinem Sequencer auch Wahrscheinlichkeit an (Probability), 8 Automationsspuren und jeweils 254 Patterns, und Sequencer-Reihen sowie Patch-Speicher für Sounds und hat 8 Spuren für polyphone Sequenzen, die 4 stimmig sind (max). Er hält auch 64 Wavetables parat und kann 64 Steps verwalten. Das alles ist stereo und wird auf MicroSD gespeichert. Portable und Eurorack haben die gleiche Codebasis und sind daher technisch gleich. Außerdem – wie viele Geräte hast du, die eine Nerd-Taste haben? Na?

2 Kommentare

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.