VCV-Rack Portierung als App – Mifki MiRack – Eurorack-to-iOS

Mifki Mi Rack - VCV Modular in iOs

VCV Rack – die ist bisher kostenlos (das wird sich bald ändern) – ein Eurorack-Simulator der wirklich massiv viele Module anbietet, auch die von Mutable, also habe ich davon mal eins eingebaut und notdürftig moduliert, um was zu hören. Mi Rack ist von Mifki konvertiert worden, super!! Ich find es großartig und ist die 9€ total wert, der den Port auf iOS gemacht hat. Danke! Ich glaube hier muss man wenig sagen, es spricht für sich, was es kann… Die Module sind in einer Liste nach Firmen oder Funktion sortiert und es sind wirklich wirklich viele! Klasse. Nicht weniger als das. Mehr dazu?
Und das neue iOS 13 kommt morgen, Donnerstag und fürs iPad als iPadOS13 am 30.Sept. Wer kein iPad hat – das „neue“ alte mit Phones-Ausgang und alter Technik kostet 379 mit 64 GB / 479€ mit 128GB – und wäre die günstigste Option den Modular laufen zu lassen.

Mifki MiRack Modular VCV Rack Port
Mifki Mi Rack - VCV Modular in iOs
Mifki Mi Rack – VCV Modular in iOs

Zusatzfrage: das Air 2 – wie gut wird das laufen damit?
Ein Versuch das abzuschätzen:  auf 64bit iPads sollte es „gut laufen“ – Auf dem A9X und A10X (die habe ich probiert – iPad Pro heißen die beide bereits – mein kleineres iPad 2016-2017 ist also 1 Prozessor-Schritt unter dem Billig-iPad was es zur Zeit gibt, das große 12″ 2017-2028 ist genau so schnell – ) ging es jedenfalls gut – das ist auch nicht das „Neueste“ – das Air 2 hat den A8X und 1,5 statt 2.5 GHz – wird also ein bisschen langsamer sein – aber Spaß wird man da wohl auch noch haben – das ist kein schlechtes Teil. 4500 : 3971 Score bzw 2934 : 1784 – also schon ein Sprung aber am Ende ist das Ding ja auch so schnell nicht..

Und neuere iPads Pro gegen die Hochaktuellen?
Meine beiden iPads sind wegen der Differenz übrigens nochmal genau so weit auseinander – 2934 : 3876 bzw 4730:9167 – weil die großen haben etwas mehr Takt – der Löwenanteil kommt aber vom besseren Prozessor (A10 vs A9). Damit sollte die Einordnung ggf. auch besser möglich sein. Sie alle – ein heutiges iPad 2019 mini mit A12 ist allerdings nochmal schneller – es sind immer Benchmarksprünge die gut 1000 Punkte mehr liefern – das ist viel. Der A13 ist noch in keinem iPad – auch er wird einen Sprung erzeugen – also – es gibt nichts älteres als dein iPad gegenüber dem aktuellen (ohne Audioanschluss) – wie macht man Musik ohne Audio ohne Latenz? USB-C – Interface!

Ich hab hier ja nur ein Minipatch gebaut – das muss man also abwarten, was die Grenzen sprengt. Das Einsteiger-iPad im Artikel mit 10X ist jedenfalls genau so schnell wie meine iPad Pros …

2 Kommentare

Comments are closed - Kommentiere im Forum (link oben).