12.04.2009 PHONOPHON m. Chris Cook/Patrick Franke im INM/Ffm

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von szmt, 31. März 2009.

  1. szmt

    szmt Tach

    Phonophon ist die Konzertreihe des Vereins
    zur Förderung der Phohographie und
    experimenteller Musik, die in zweimonatigem
    Abstand Künstler aus den Bereichen der
    Phonographie und der experimentellen Musik
    präsentiert.

    Veranstaltungsort ist das Institut für neue
    Medien (INM) in der
    Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt.

    Einlass 20:00 Uhr; Beginn: 20.30
    Eintritt: 5,-€

    Chris Cook (UK)
    Electronica - Experimentelle Musik - IDM

    http://www.myspace.com/sameactor
    http://www.hotroddy.com

    Seit seinem Abschluss in
    elektronischer Musik spielt und
    veröffentlicht Chris Cook unter den
    Künstlernamen Remote und Hot Roddy. Er spielt
    die Sitar und verschiedene
    Streichinstrumente, deren Klang er
    elektronisch verfremdet und ohne
    vorproduzierte Sequenzen während seiner
    Konzerte zu kunstvollen Klangstrukturen
    verwebt. Dabei bedient er sich ungewöhnlicher
    Rhythmen und seltener Tonstimmungen.

    Chris Cook hat mit Planet Mu artists Urban
    Myth, Chevron und Kyler sowie Rashamon (High
    Point Low Life), Bela Emerson (Quiet
    Records), Kenny Process Team, Tim Holehouse
    und Jane Bartholomew zusammengearbeitet.
    Getourt ist er unter anderem mit Totally
    Bored (Monster Bobby, Bela Emerson and
    Britch) und Wrong Music (Shitmat, Ebola,
    Droon, nwodtleM, Gross Consumer, Ladyscraper
    and Floorclearer). Nach vielen Jahren in
    Brighton lebt er heute in London.

    Patrick Franke (D)
    Phonography - Field Recording - Bioakustik

    http://alulatonserien.de/62.0.0.1.0.0.phtml
    http://www.patrick-franke.info/patrick-franke
    .phtml


    Patrick Franke lebt und
    arbeitet in Leipzig. Seit Ende der 1990er
    Jahre beschäftigt er sich mit Klängen und
    Geräuschen. Aus einem umfassenden Archiv
    seiner Tonaufnahmen erschafft er
    Kompositionen, Sound-Maps und
    Klanginstallationen, in denen er sich
    intensiv mit den akustischen Fingerabdrücken
    von realen Orten auseinandersetzt. In seinen
    jüngsten Arbeiten nehmen Tierlaute eine
    besondere Bedeutung ein.

    Patrick Franke leitet seit vielen Jahren
    Seminare, in denen er die Kunst der
    Phonographie vermittelt. Darüber hinaus
    erforscht, archiviert und lehrt er über
    Tierkommunikation, die er in Workshops,
    Konzerten und Vorlesungen einem breiteren
    Publikum zugänglich macht.

    http://www.phonographie.org/pp_konzerte.htm
     

Diese Seite empfehlen