303 acid compilation - wer würde mitmachen?

tom f

tom f

||||||||||||
mookie schrieb:
Phuture nicht kennen und:
tomflair schrieb:
wenn du es genau wissen willst: ich steh auf proll-acid(trance) a la cosmic gate exploration space, oder public domain oder eben auch confusion ...von mir aus nenn ich die compilation auch gar nicht acid-irgendwas sondern 303-distortion-gezwitscher...
Ohwei ohwei, der Untergang des Abendlandes


ja man wird es doch auch mal überspitzt formulieren dürfen...
ich lass mich doch nicht hier wieder plötzlich meine idee schlechtreedn weil ich nicht viel über phuture weiss oder das nicht mein geschmack ist - tja für mich its auch higher staes of consciousnes ne volkommen grottige nummer...na und?
wollen wir jetzt über die idee einer compilation reden oder über die bewertung meines musikgeschmackes oder wissens durch kollegen die ja garnichtmal mitmachen wollen?
 
Crabman

Crabman

|||||||
mookie schrieb:
Phuture nicht kennen und:
tomflair schrieb:
wenn du es genau wissen willst: ich steh auf proll-acid(trance) a la cosmic gate exploration space, oder public domain oder eben auch confusion ...von mir aus nenn ich die compilation auch gar nicht acid-irgendwas sondern 303-distortion-gezwitscher...
Ohwei ohwei, der Untergang des Abendlandes

:lol: :supi:


Voll hektisch hier.
 
tom f

tom f

||||||||||||
DamDuram schrieb:
tomflair schrieb:
wenn du es genau wissen willst: ich steh auf proll-acid(trance) a la cosmic gate exploration space, oder public domain oder eben auch confusion ...von mir aus nenn ich die compilation auch gar nicht acid-irgendwas sondern 303-distortion-gezwitscher...

naja, siehst du. jetzt habe ich dir doch glatt geholfen die richtung für das projekt mal etwas deutlicher werden zu lassen.
ich bin davon überzeugt, daß sich jetzt viele melden weil jetzt die hemmschwelle vielleicht sinkt.

titelvorschlag: the 303-bauern allstars :fawk:

(schlimme sache, das.)


mein geschmack tut noch lange nichts zur sache wie andere das sehen die hier mitmachen könnten oder wolltren- und was du an dem track oben so "schlimm" findest verstehe ich nicht - hör doch mal genau hin - willst du jetz mal im versuch einer objektivität ernsthaft darlegen worin die "höhere wertigkeit" in deinem phuture track liegt?

best regards


du hast grad wieder nörgekllaune oder?
 
tom f

tom f

||||||||||||
ja - jetzt gibts wohl noch nen grund die idee scheisse zu finden: der flair hat nen scheiss geschmack wenn es um die verwendung von 303 sounds geht

ja es tut mir so leid - wirklich - aber ich habe es nicht mehr ausgehalten mich zu verstellen - seit jahren versuche ich hier beliebt zu werden und tue so als läge mir an "sophisticated" electronic music and lifestyle - aber derweil gehe ich im echten leben in die muckibude und höre metal, pop, country und auch gabber ...ja jetzt isses raus ...ich habe jegliche glaubwürdigkeit verloren .. aber ich kann jetz eh nicht mehr tippen denn ich sitze ja grad angesoffen und solariumgebräunt in nem autodrom karuseell und wenn scooter ordentöich dröhnt kann ich micj so schwer konzentrieren...
wir sehen uns dann inder grossraumdisko leute - atzen dingaling :fawk:

ps: nachdem meine zwei 303en doch nicht als penisverlängerung für mich reichen schenke ich sie dem florian silbereisen

hollarrettülio!!!
 
mookie

mookie

B Nutzer
tomflair schrieb:
ja man wird es doch auch mal überspitzt formulieren dürfen...
?

Ich aber doch auch, oder :fawk:

Phuture, Adonis, Steve Hurley, das ist eben "richtiger" Acid für mich, das trancige mochte ich nie. Bin eben oldschool

Und jetzt macht mal die Compi, ich will eine. Bei Deinem Track muss ich dann eben weiterspulen :fawk:
 
CO2

CO2

|||||
titelvorschlag: the 303-bauern allstars :fawk:


(schlimme sache, das.)
alter, das ist schlimm :doof:
... und kann hier tatsächlich keine tb entdecken :lol: :lol: den sound bekommst du doch aus jeder flachzange mit ein bisschen (zu viel) distortion, gähn.....
unter ner "modernen" 303-compilation stelle ich mir was anderes vor.
 
CO2

CO2

|||||
...
alter, das ist schlimm :doof:
... und kann hier tatsächlich keine tb entdecken :lol: :lol: den sound bekommst du doch aus jeder flachzange mit ein bisschen (zu viel) distortion, gähn.....
bezieht sich auf kotzmic gate.
 
orange_hand

orange_hand

..
Hi,

Sorry, nur weil da Phuture drauf steht und mal ne 303 im Hintergrund zu hören ist, ist das für mich noch kein Acid. Vielleicht ist die Rückseite besser, mag sein ... Stell mal die Rückseite ein ! Ich verbinde etwas andere Klänge mit dem klassischen Acid.

Greetz
orange
 
A

Anonymous

Guest
"Acid Tracks" is a 12-inch single released in 1987 by Phuture. It is one of several recordings laying claim to be the first song that was made using the Roland TB-303 synthesizer in an unusual manner. This synth was originally made as a bass accompaniment for bands, but ended up as a favorite among electronic-music producers. The style with which this song became associated became known as acid house.
 
orange_hand

orange_hand

..
Ja, Du hast die Acid Historie sicherlich richtig dargestellt. Ich kenne die Historie nicht so gut.

Damit es hier nicht so langweilig wird habe ich mal eine kleine acid session für euch ausgegraben:

[mp3]www.zeenic.com/tst/orange-hand-session-16.mp3[/mp3]

Da kann man sich schon mal ein wenig einstimmen :mrgreen:

Erzählt mir lieber mal was da ausser der 303 für Geräte verwendet wurden ?

Greetz
orange
 
orange_hand

orange_hand

..
yes, Soundwave. Das ist eeeeeeeeess :)
Da kommt Säure aus dem Speaker :twisted: :mrgreen: Der Hammer :supi:

Greetz
orange
 
tom f

tom f

||||||||||||
orange_hand schrieb:
yes, Soundwave. Das ist eeeeeeeeess :)
Da kommt Säure aus dem Speaker :twisted: :mrgreen: Der Hammer :supi:

Greetz
orange


yes m. thats the acid das ich meine :supi:

also vonmir aus "second generation acid" da pfeiff ich auf die acid opis...

die compilation heißt dann "acid 303 second generation reloaded 2010" :fawk:

also orange hand und ich bilden hier mal die erste fraktion "semi-proll-acid-house-geschwader"
aber ich richte im selmpler auch gern ne retro-retro ecke ein für die freunde des kargen alt-acid mit selten schlechter tontechnik...hat ja alles seine reize - muahahahah !!! :fawk:
 
D

dns

..
nein. nicht retro.
original.

DAS IST ACID,
so wie er von gott geschaffen wurde, so wie es der titel schon sagt.....

trax records, chicago, 1988
 
tom f

tom f

||||||||||||
was ist retro acid?

mann - das war ein spaß in bezug auf die aussage da0 93 acid bereits die 2.welle war...
für manche ist aber 93 schon alt - insofern ist dann 1.generation acid - "retro"

das richtet sich jetz gar nicht firekt an dich aber es ist endgeil wie heir schon wieder alles zerlabert wird

wer mitmachen will soll was einbringen - wer nicht will, kann, soll der möge bitte den thread medien - darum habe ich in aller höflichkeit bereits am amfang gebetn...

jedenfalls hat das ganze hier schon wieder zu über 50% ne reine "laber-spässchen-dynamik"

nochmal damit es auf jeder seite zumindest einmal steht:

hat man ne 303, hat man ca. 100 euro, will man ca 100 cds, kann man tracks machen, denkt man die idee wäre sinnvoll???

darum gehts - sonst um NICHTS - nicht meinen musikgeschmack, nicht um phuture, nicht um retro-post-advantgarde...

und das projekt soll sich auch nicht über 6 monate ziehen - im PRINZIP wäre das was das man mit halbwegs seriösen und motivierten leuten innerhalb von 6 wochen fertig haben kann....und JA ich weiß das weil ich selber mehrere jahre bei verschiedenen labels tätig war als es auch noch um "umsätze" ging

danke
 
tom f

tom f

||||||||||||
dns schrieb:
nein. nicht retro.
original.

DAS IST ACID,
so wie er von gott geschaffen wurde, so wie es der titel schon sagt.....

trax records, chicago, 1988


hi D.

also ich denke du weißt schon wie ich das meine: mir ist der "begriff" an sich egal...auch ist mir egal wer wann wie pionier oder stilbegründen war - auch als death metal fan muß ich mich nicht ständig auf venom berufen ;-)
die aussage "das sei acid" naja - wie gesagt - ich kann den threadf oder die idee auch umformulieren "303 sound" von mir aus soll mir einer mit der distrorted 303 ne polkaspielen so lange es geil klingt...

das ewige rumreiten auf genere besazeichnungen finde ich eben spätestens seit meiner zeit als heavymetal fan echt öde:
metal, death metal, heavy metal, speed metal, gore, grindcore, deathcore, hardcore, blaaaaaaaaaa.....
ich habe keienn bock auf das marketing gewäsch - noch weniger bei elektronik: sub-acid-retro-birmingham-dubstep-grime ....jaja - actimel ist ein jogurth und es soll 50 jährigen erstaunten jungen omas beim scheissen helfen...aber das tut wohl auch jedes andere joghurt

:fawk:
 
tom f

tom f

||||||||||||
Call him Mr. Raider call him Mr. Wrong
Call him Mr. Vain
Call him Mr. Raider call him Mr. Wrong
Call him Insane OR CALL HIM RETRO


MEHR SOG I NET !

:fawk:
 
tom f

tom f

||||||||||||
DamDuram schrieb:
ich bin mal gespannt wie es jetzt weitergeht mit dem projekt.
ein vorteil ist, daß jetzt mal die richtung klar ist, wo der dampfer hin soll und auch was man unter acid so versteht.
das kann natürlich helfen. wozu man aber bei dem gewünschten geranze so wert legt auf eine originale 303 verstehe ich in diesem kontext aber dann nicht. macht aber auch nichts.

ich finde es aber trotzdem gut, wie professionell tomflair das ganze aufzieht. sein background und seine erfahrung im biz ist deutlich spürbar und das ding wird sicher ein erfolg. ich wünsche das allen beteiligten sehr und bin immer ganz angetan, wenn junge leute wieder etwas in die hand nehmen und aufbrechen zu neuen ufern.

alles gute und thumbs up - oder besser gesagt, daumen hoch.


hi r.

eines muss ich schon klarstellen: ich gebe doch mit meinem persönlichem geschmack gar nichts vor: die einzige voragbe vonmir war "acid" mit "original 303" - also über das was nun acid sein mag oder nicht kann mal wohl ebebnso wie über gefallen oder missfallen lange diskutieren - aber das wollte ich nicht...

insofern kann man nicht von ner richtung sprechen - eher von ner vorgabe wie "will ne cd mit blocklföten machen" das kann doch aber auch kein stein des anszosses sein...irgendwo muss ich doch kriterien festlegen - und als hommage an ein gerät kann ich nur ne cd machen die auch auf dem gerät entspringt (das ist halt mein standpunkt)

zum thema "professionell" - naja - ich hole infos ein - und veruche halt zu überlegen ob und was machbar ist ... es scheitert ja denke ich bei den meisten an der letzten konsequenz - dabei wollte ich "sozusagen" behilflich sein...

finde das ganze eigentlich super unkompliziert und hätte auch demenstprechende reaktionen erwartet (erhofft) ???

LG

ps: interessant daß zwar hier viele leute auf so test und reparatur berichte abfahren aber diese punkt meines vorhabens (booklet mit viel info, geschichten, pics, und technischen details) keine einizge reaktion hervorgerufen hat ...

ob ich nun als "konzeptionator" so einer compilation die varantwortung dafür trage daß die cd einen representative querschnitt durch die entwicklung und historie von acid ist - diese cd einen schlüßigen spannungsbogen beschreibt - das kann ich eher nicht beurteilen - bzw... ist das ja fast nicht machbar - denn bei sovielen arten wie man die 303 eingestzt hat und auch in bezug auf acid ohne 303 usw... kann man nur sagen daß das wohl unmöglich ist - nochdazu wo ich ja neue tracks nehemn will und eben nicht nen historischen sampler machen will . im sinne von "the best 303 acid tracks of the last 3 decades"

wie schon mehr,als gesagt: es geht um den spaß am gerät zund an dem spaß an der muccke....
 
D

dns

..
Monokit schrieb:
DamDuram schrieb:
so, ich mach ne cd - suche artists, richtung ist so und so

...muß ne Original 303 besitzen und GEMA Mitglied sein und bereit sein, mir 100 CDs abzukaufen.



ja!
wir wissen es jetzt alle!


ja, es ist vielleicht ein bischen hoch gegriffen mit den 1000 cds, wie gesagt wurde, der thread ist noch jung, wer weiss wie und wohin es sich entwickelt....
so ne kirmesacid compi lässt sich ja sogar vielleicht verkaufen, stumpf ist schlieeslich immer noch trumpf.

mein interesse gilt auch eher eines sagen wir "nerdigen" acid(house) samplers auf 2x 12" mit 8 tracks drauf, die dann lieber in kleinstauflage pressen oder sogar lieber cutten lassen, so das jeder so ne hand voll hat, kommt auf die preisstaffelung an. whitelabel mit nem stempel und ausgedrucktem beipackzettel. gerne farbiges vinyl oder so....

GEMA? wer hat denn da bock auf?
 
C0r€

C0r€

||
dns schrieb:
GEMA? wer hat denn da bock auf?

Mag ich nicht, wuerd ich gerne vermeiden mich dort anzumelden, zumal ich viel Zeug kostenlos online hab und ich deshalb sogar schonmal als nicht-Mitglied Stress hatte.

Aendert aber nichts dran dass ich gerne mitmachen will. Vinyls waeren mir auch sympatischer, allerdings bestimmt ne ganze Ecke teurer.
 
tom f

tom f

||||||||||||
hallo leute - sicher - es geht in allen varianten :) sowohl tonträgertechnisch als auch nerdig oder nicht usw..

bzgl. gema: für mich ist das eher "eigen" daß hier niemand dabei ist - ich selbst bin seit 1998 bei den verwertungsgesellschften angemeldet und habe damals auch wirklich für meinen damalige anfängerverhältnisse viel geld bekommen - weil ich eben auf nicht weniges samplern war und teilweise uach mit mehrtracks pro tonträger vertreten war...
zuveilen bekomme ich auch noch abrechnungen für radio/tv sowie für werke bei denen ich zb als "tonmeister (habe auch bei klassik produktionen mitgewirkt) tätig war...

also wäre ich nicht angemeldet hätte ich da geld im mittleren 5.stelligen euro bereich "liegengelassen"

als musiker finde ich gema (oder eben austromechana) so normal wie ne daw zu haben....

nochmals zu der zahlder cds und der verwertung; ich habe es ja wirklich ganz deutlich gemacht:

der preisvorteil bei 1000 vs. 500 ist schon lohnenswert auf das stück bezogen - es ist ne easy summe für kleine rechenbeispiele ;-) und ich verstehe WIRKLICH nicht worin die tragik wäre 100 cds zu haben (wenn man relistsich annimmt daß auch 15 leute für 74 minuten in frage kommen - dann eh "nur" 66 cds ...naja egal
jedenfalls: wie bitte kann man denn sich selbst als musiker bezeichenen (ich stelle die frage ganz bewußt so provokant) wenn man es nicht schafft mit dem warenwert von 66 tonträgern den eigenen einsatz reinzuspielen...mann was ist denn so doof daran dann noch 45 cds zu haben die man verschenken kann - die man labels und promotoren oder bookern schiken kann als "visitenkarte" oder die man sich halt ins regal stellt

66 cds für ca 66 euro (wenn ohne gema)

10 cds für 10 euro verkauft

16 cds an potentielle kommerzielle partner verschickt

10 cds an freunde verschenkt oder mal bei ner aktivität im musikalischen umfeld hergeschenkt

3 cds behalten (fürs auto, die vitrine, und den schrank

es bleibt die MONSTRÖSE summe von ca 30 cd....die man aber auch auf ebay verkaufen kann ...whatever

der EFFEKT: die mit der cd versorgten leute sind nicht nur 1*10 sondern halt 15*10
und es kann ja auch sein daß ich die cd wem gebe der aber "deinen" track geil findet und "dich" kontaktiert weil du dich ja auch im booklet super cool präsentiert hast....

also im prinzip ist die cd ne echte entry lewel low cost viral marketing geschichte - die im schlimmsten falle für den einen oder anderen darin endet daß er halt für nen appel und ein ei 50 cds rumliegen hat ....

sind das wirkliche probleme??? ;-)


warum ich mir das nicht jetzt im klassichen sinne zutraue? so wie ien label:

naja ich müsste alles selber finanzieren mit dem risiko daß ich ja evtl. gar nicht alle tracks wirklich toll finde...ich müßte die presswerfreigabe finanzieren - ich müßte mit allen teilnehmern am ende sogar noch advancen ausmachen ..und die infrastruktur erschaffen dann zb halbjährliche abrechnungen über tasächliche verkäufe zu erstellen und zu zahlen ..

all dies wäre kein problem wenn ich jetz nen fetten vertrieb hätte der sagt "ach klar wir kaufen dir (und NICHT auf kommission) gleich mal die tausend ab um 3 euro das stück ....

nur wer soll das tun? es geht ja auch darum mal "klein und überschauber anzufangen ....sollte sich die cd im insiderkreise als "renner" entpuppen kann man dann ja entweder nachpressen und verkaufen oder es kann ja auch leicht sein daß andere labels einzelne tracks rauslizenzieren .....

und bevor ich alleine für EUCH die klinken putze sollte ben jeder in seinem bereich des möglich zushen das zeug unter die leute zu bringen...


also ich versteh gar nicht worin die schwierigkeit liegt die "möglichkeit und einfachheit" diese modells zu erkennen...
 
A

Anonymous

Guest
klingt plausibel.

aber dann muss es was phättes werden. mit selektierten tracks und feinstem booklet.

ne richtig geschmackvolle hommage.
 
tom f

tom f

||||||||||||
ps: vinly ist wirklich unrentabel in bezug auf minuten/kohle und besonders in den tücken des umschnitts bzw. mastering usw..
außerdem glaube ich nicht daß man ständig mal vinyls eigesteckt hat - und daß die meisten leute gar keinen plattenspieler mehr haben...

als ich früher noch mit majorlabels (für verhandlungen) am tisch saß - und da rede ich von 1999 - hätte ich weder bei universal noch bei edel oder sony ne platte mitnehmen brauchen - da hätten mich die a&rs ausgelacht...
der silberling ist gar nicht soooo doof wie alle tun ;-)

meine 2 reichstaler (siehe englischismen faden)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben