"50k lin" oder muss es wirklich "47k lin&quot

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MvKeinen, 8. Januar 2008.

  1. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    für den Yusynth vcLFO type 2 wird im wiring diagram

    [​IMG]


    ein 47k lin Poti angegeben

    kann aber nur 50er finden. (Banzai, Conrad, usw.)

    frage: funktioniert das auch mit den 50ern?

    wenn nicht wo krieg ich die 47er?
     
  2. Ja klar, 50k tun es genauso, liegt sowieso innerhalb der Toleranzgrenze.

    P.S. Ich seh' gerade, FM Amount - ein Abschwächer gegen Masse, da kannst Du nehmen, was Du willst, 10k, 50k, 100k, ist alles wesentlich kleiner als der Eingangswiderstand und wesentlich grö0er als der Ausgangswiderstand des Moduls, was den Eingang füttert.
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    super danke!
     
  4. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Gleiche frage kommt jetzt auch bei den Trimpotis T1 und T3 auf.

    Laut Schaltplan gehen die auch gegen Masse. hier zu sehen links oben (lowest rate) und ca. Mitte oben (sine/tri symmetry).

    [​IMG]

    deiner Antwort zu folge müsste das dann auch OK sein oder?
     
  5. Um Mißverständnissen vorzubeugen:
    Nicht bei jedem Poti / Trimmer welches gegen Masse geschaltet ist, ist der Wert egal. ;-)

    Aber in diesem Fall sind auch T1 und T3 *nur* Spannungsteiler zwischen +15V und Masse, die Eingangswiderstände sind hoch genug ((R3 / R24), da funktionieren 50k oder 100k genauso.

    Generell kannst Du jedes Poti / jeden Trimmer, der 47k vorgibt, gegen 50k ersetzen, wenn die 3k Unterschied signifikant wären, wäre es ein schlechtes Design.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Potis haben typisch 20% Toleranz, 50k und 47k sind identisch! Das ist nur eine unterschiedliche Handhabung der Rundung der Normreihe auf den angegebenen Nennwert.
     
  7. wp-20 potiwerte

    da hab ich jetzt auch ne frage:

    ich bin gerade dabei, den wp-20 von music from out of space zu basteln. ich hab aber statt den angegeben 200k potis überall 250er genommen. die gehen natürlich nicht alle gegen masse - wie berechne ich denn, ob der eingangswiderstand hoch genug ist?

    klingen tut das teil in jedem fall echt super - imo viel besser als z.b. der ds-7 clone...
     
  8. Re: wp-20 potiwerte

    Das mit dem Eingangswiderstand bezog sich auf die Schaltung oben, ist nicht generell zu sehen.

    Es kommt halt auf die Schaltung an - evtl verschieben sich Regelbereiche.
    Kann im Extremfall auch sein, daß Schaltungen in den Endbereichen des Potis aufhören, das zu tun, was sie tun sollen.
    250k statt 200k dürfte i.A. noch im Rahmen liegen.

    Und wenn's gut klingt - was soll's.
     

Diese Seite empfehlen