A-155 Analog/Trigger Sequenzer

A

Anonymous

Guest
Hallo,

bin Besitzer 2 A-155 Analog/Trigger Sequenzer.
Gerne würde ich beide Module in reihe schalten, sprich erst läuft erstes Modul, dann startet das zweite, dann wieder das erste....
Wie kann ich das machen, habt ihr tipps?
Danke....
Herry
 
A

Anonymous

Guest
Das A-151 besitze ich, aber ich habe es nicht geschafft die Module in reihe zu schalten.....
Wie kann ich das mit dem A-151 bewerkstelligen?
Herry
 
Klirrfaktor

Klirrfaktor

.
Hab den selber (noch) nicht - aber im Prinzip laufen die parallel und der Switch schaltet von einem Ausgang auf den anderen …
 
sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Man kann den A-155 mit einem A-150 und einem A-160 zu einem 16-Step Sequenzer machen. Also kann das ja eigentlich nicht so schwer sein :)

Wenn ich es richtig sehe dann stoppt der 8 Step den ersten A-155, schaltet dessen Ausgänge auf die des zweiten A-155 um (sonst läuft ja die ganze Zeit das Signal des letzten Steps) und startet den zweiten A-155. Das gleiche macht dann der zweite A-155 mit dem ersten, wenn er den 8 Step erreicht.
Bin mir nicht sicher, ob das auch mit dem A-150 geht.
In der Anleitung zum A-155 steht die Schaltung zum 16-Step Sequenzer, vielleicht hilft die weiter, um das Prinzip zu verstehen.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo, ich habe den Patch aus der Doepfer Anleitung ausprobiert, aber keine Ahnung wie ich damit den zweiten A-155 ansteuern soll.
Auch da mit dem A-150 verstehe ich das nicht ganz, er startet und stoppt nicht. Ich habe gedacht das wäre wirklich einfacher....

Bei der Doepfer Anleitung verstehe ich gar nicht was ich mit der CV-Steuerung soll....

Hiilfeee....
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2012-10-06 um 02.40.58.png
    Bildschirmfoto 2012-10-06 um 02.40.58.png
    21,7 KB · Aufrufe: 112
Klirrfaktor

Klirrfaktor

.
Für 2 A-155 benötigst Du entweder einen A-154 oder weitere A-150 (hab weder A-150 noch A-160 - also kann ich das jetzt hier nicht mal eben schnell nachbauen) ;-)

Dein Patch (Bild) mal "blind" interpretiert: Der A-160 (als Clockdivider) gibt alle 8 Clicks einen Trigger an die A-150, welche dann die vom A-150 kommenden Gates (oben) und CV (unten) switchen. Somit kannst Du die Gates und CV in Reihe - also mit 16 Steps benutzen.
 
moondust

moondust

|||
ich habe damals meine beiden a-155 mit dem pan modul in serie geschlatet.
also auf gut deutsch , das pan lässt nur die signale des einen und dann des anderen durch
 
sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Klirrfaktor schrieb:
Dein Patch (Bild) mal "blind" interpretiert: Der A-160 (als Clockdivider) gibt alle 8 Clicks einen Trigger an die A-150, welche dann die vom A-150 kommenden Gates (oben) und CV (unten) switchen. Somit kannst Du die Gates und CV in Reihe - also mit 16 Steps benutzen.

Das trifft es genau. Ich habe dieses/diesen Patch schon umgesetzt, um meine Roland CR-78 mit 16-Steps zu programmieren. Zugegeben ein etwas übertriebener Aufwand, aber so lernt man eine Menge. Wenn ich mir überlege, was der passende "Programmer" WS-1 gebraucht kostet, ist das Setup auch gar nicht so teuer :)

Was die Reihenschaltung zweier A-155 angeht, denke ich, dass ein A-160 die Sache sehr vereinfacht. Ansonsten bräuchte man je eine "Spur" des A-155 um den jeweils anderen zu starten und den laufenden zu stoppen. Das ist wahrscheinlich nicht gewünscht. Außerdem benötigt man wohl eher zwei bis drei A-150 um alle Ausgänge beider A-155 korrekt umzuschalten. Dann wird wohl die Anschaffung eines A-154 sinnvoller und preiswerter sein.
 
A

Anonymous

Guest
Ich werde das jetzt mal mit mehreren Clock Dividern Probieren, und lauter Multilplies.
Mit dem A-150 komme ich gar nicht zu recht, hatte gestern den vorgeschlagen Patch von Toperer probiert und bin einfach gescheitert, da ich nicht wirklich kapiert habe was es da gemacht hat.

Man müsste THEORETISCH ja nur beide A-155 mit der selben Clock versehen, dann mit wahrscheinlich 2 Clockdividern sagen im 16 Takt stoppst du, und du startest und umgekehrt.....und dieses umgekehrt bekomme ich noch nicht hin.

Herry
 
Klirrfaktor

Klirrfaktor

.
Nein - die A-150 laufen einfach synchron durch - Du schaltest nur die Ausgänge um - nix mit Stop & Play…

edit: Muß natürlich A-155 heißen ;-)
 
sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
herrybo schrieb:
Ich werde das jetzt mal mit mehreren Clock Dividern Probieren, und lauter Multilplies.
Mit dem A-150 komme ich gar nicht zu recht, hatte gestern den vorgeschlagen Patch von Toperer probiert und bin einfach gescheitert, da ich nicht wirklich kapiert habe was es da gemacht hat.

Ob das zum Erfolg führt, weiß ich nicht.
Letztlich musst Du die A-155 nicht starten und stoppen. Das ist eigentlich Quatsch, fällt mir gerade auf. Du musst nur die Ausgänge (Trigger Out und Post) durch den A-150 umschalten von A-155 (a) auf A-155 (b). Deshalb wirst du wohl mehrere A-150 benötigen. Ich denke, Du brauchst nur einen A-160. Den /16-Ausgang patchst Du auf einen Multiple. Du brauchst das Signal um mehrere A-150 umzuschalten. Nun patchst Du die gleichen Ausgänge (z.B. Trigger Out 1) der A-155 Module in einen A-150. Das Modul hat zwei Schalter, Du verwendest jetzt nur einen. Der Ausgang vom A-150 geht auf die Quelle, die Du triggern möchtest. An den CV Eingang legst Du das Signal vom A-160 /16 an. Damit wird der A-150 geschaltet und nach dem achten Step vom einen auf den anderen A-155 umgeschaltet.
Nach dem achten Step muss der A-160 ein reset bekommen, damit er das gleiche nach weiteren acht Steps macht.
 
sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Klirrfaktor schrieb:
Nein - die A-150 laufen einfach synchron durch - Du schaltest nur die Ausgänge um - nix mit Stop & Play…
Ja, habe ich auch gerade gemerkt. Aber Du meinst "die A-155 laufen einfach synchron durch" ;-)
 
 


News

Oben