Absynth vs. Tera

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Anonymous, 1. Februar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meinungen zu beiden!?

    Wichtigste Frage vorweg: läuft der Absynth halbwegs stabil?
    Ich habe mit dem Photone (aus dem XT-Bundle) in Live auf dem Mac so meine Probleme => Parameter ändern = Knacksen

    Allerdings sei die Frage auch allgemein gestellt: Pros und Cons zu den beiden.
     
  2. absynth lauft bei mir aufm mac ohne probleme, mit au-lab aufm minimac sind 4 instanzen locker drin

    was mich am absynth stört, ist die gestaltung der oberfläche...... ich finds zu unübersichtlich
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Laesst sich an sich nicht vergleichen, ausser dass es beides Synths sind haben sie nicht viel gemeinsam...

    Bei Absynth laeuft die Kontrolle des Klangs fast nur ueber die Huellkurven und die Struktur des Synths ist fest von daher kann man Oszillatoren, Filter, Nachbearbeitung, Effekte etc. nur durch aehnliche Komponenten (z.B. Ringmodulator durch Waveshaper) tauschen.
    Beim Tera hingegen lassen sich die vorhandenen Bauteile weitgehend frei verschalten, wobei man zusaetzlich noch Synths mit festen Strukturen auswaehlen kann, die eine subset des modularen Tera sind...
    Zur Stabilitaet auf dem Mac kann ich nicht viel sagen...
    Der Grundsound von Absynth ist relativ kuehl, waehrend Tera, abhaengigvon den verwendeten Bauteilen, in beide Richtungen offen ist...

    Pro Absynth:

    Granular Oszillatoren, per Huellkurve modulierbare interessante Effekte, bis zu 4 Filter pro Voice, sehr flexible Huellkurven. Suround Sound, fuer den der's mag...


    Pro Tera

    Synthese Komplettpacket mit Sampling, additiver, FM und subtraktiver Synthse. Schnelle loopbare Multi Stage (wenn auch ein klein weniger flexibel als beim Absynth) und ADSR Huellkurven, lassen sich gleichzeitig verwenden, LFOs gehen recht weit in den hoerbaren Bereich...
     
  4. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Samples

    Kann der Tera eigentlich auch Samples als Klangquellen einbinden ? Das kann der Absynth ja, ich denk mal der Tera auch in einem der Modelle.

    Fand den Absynth anfangs immer etwas unspektakulär im Klang, doch als ich da mal einfach ein paar Samples einbaute und an der Synthese rumschraubte war das ganze ne ziemliche wucht.

    Doch auch der Tera ist auf jeden Fall auch intressant. Weiss auch noch nicht welche der beiden für mich in Frage käme. Möchte mir aber schon noch ein Plug-In zulegen das ausserhalb der Simulationen ist und viele Klanggestaltungsmöglichkeiten bietet. Und da ist die grobe Auswahl auch erst mal auf diese beiden Kandidaten gefallen. Doch sind sie natürlich schon unterschiedlich vom Konzept her. Da muss ich wohl noch genauer in mich horchen und austest um herauszufinden welcher wohl für mich der richtige ist.
     
  5. Ermac

    Ermac -

    Ich bin ein sehr großer Absynth Fan! Am besten ist es allerdings, zu Beginn die Presetbank zu löschen und von Null zu beginnen. Nur so begreift man richtig, was das alles kann und so. Die Bedienung ist seit der 3.0 vorbildlich und alles ist übersichtlich und sinnvoll angeordnet.
    Die Flexibilität des Plugins ist erstaunlich. In meiner selbstgebauten Soundbank kommen ständig neue Klänge hinzu, die sowohl butterweich und wahnsinnig breit sein können. Aber auch das totale Gebrutzel ist möglich dank der vielen seltsamen Modulationsmöglichkeiten.
    Ich erkläre Dir jetzt nicht das Konzept dieses Synths, lade Dir einfach bei NI die Demo runter, dann weißt Du wohin der Hase hoppelt.
    Wer "klassisches" sucht sollte einen Bogen machen um das Teil, aber zwischen DeepSpaceNine und Industrial unplugged hast Du damit das volle Programm dabei.

    Phelios

    [vergessen!] abgestürzt ist der Synth bei mir bisher noch NIE, wirklich NIE, auch nicht an der Leistungsgrenze. Du darfst nur NIE vergessen, nach dem Speichern eines Presets vor dem Beenden die BANK zu speichern, Absynth fragt da nicht nach. Auf die Tour sind genau zwei abendliche Bastelstunden im Orkus verschwunden.
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Ich@Work

    Seit Dezember kann der Tera das...

    "Multisampling

    Für jeden der drei Hauptoszillatoren kann anstelle der festen Wellenformen ein Multisample verwendet werden. Jedes Multisample kann dabei aus bis zu 16 Keyzones mit jeweils zwei Morphzones bestehen, insgesamt also maximal 32 Samples. Durch die hohe Qualität des Resamplings ist es möglich ein einziges Sample für den gesamten Tonhöhenbereich zu benutzen !"
     
  7. EinTon

    EinTon -

    Ich persönlich bin ein großer Tera-Fan, besonders das modulare Konzept verbunden mit den zahlreichen Möglichkeiten (additive Synthese, Karplus-Strong-Synthese, Waveshaper, Formantfilter...) hat es mir sehr angetan!

    @Acid: lad Dir doch mal die Demos runter, dann siehst Du ja, wie die Synths klingen und ob sie auf dem Mac vernünftig laufen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es ist wohl Murphy's Law, dass Demos meist rund laufen (vermutlich, weil einige Einschränkungen drin sind), die teure Vollversion hingegen nicht.

    Die Frage war auch eher allgemein nach der Meinung zu den beiden. Dass es verschiedene Baustellen sind, war mir bewusst, es geht mir um ein möglichst vielseitiges Tool jenseits von Brot- und Buttersounds. Es ist auch noch nicht wirklich akut, aber ich werde mich in den nächsten Monaten mal etwas umschauen. Wenn nichts bahnbrechendes das Licht des Marktes erblickt, wird vermutlich (nee, ganz gewiss) der Tera das Rennen machen.
    Addive Synthese hatte mich immer schon interessiert. Alle Demos, die ich auf meinem (nicht unbedingt langsamen) DOSen-Lappi probiert hatte, waren so speicherhungrig, dass es nicht allzuviel Spaß machte. Wenn diese Syntheseform nur eine Option von mehreren ist, ist das zu verschmerzen. Abgesehen davon hat er die ansprechendere GUI.

    Auf jeden Fall, THX allen.
     
  9. EinTon

    EinTon -

    Testweise kann man ja aucn mal ne Vollversions-*Demo* installieren... :fresse:

    :wegrenn:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fürn Mac gibbet die eher selten
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn das hier alles ist, kann ich damit leben.

    Wie's scheint, steht mein nächster Erstmalnix fest. :tralala:
     

Diese Seite empfehlen