Akai AX80 Analog Synthesizer (Sammelthread)

Sams
Sams
.
Ahoi, bin gerade an einem billigen Akai AX80 dran und kann mich dran erinnern, dass es hier zumindest einen Verwender gibt ... hat mal jemand ein Soundfile dazu, damit ich mir noch etwas mehr drunter vorstellen kann?

VX900 und AX73 kenn ich noch so ein bissel, wie seht ihr den im Vergleich mit ähnlich alten JP8/MKS80 oder Oberheimern?

https://www.youtube.com/watch?v=FxzcY1nJRAY&t=5544s&pp=sAQA
 
elektrolabel
elektrolabel
..
Sams schrieb:
Ahoi, bin gerade an einem billigen Akai AX80 dran und kann mich dran erinnern, dass es hier zumindest einen Verwender gibt ... hat mal jemand ein Soundfile dazu, damit ich mir noch etwas mehr drunter vorstellen kann?

VX900 und AX73 kenn ich noch so ein bissel, wie seht ihr den im Vergleich mit ähnlich alten JP8/MKS80 oder Oberheimern?


http://www.vintagesynth.org/audio/akai_ax80.mp3

jetzt wo ich den hör, bekomm ich auch lust auf den sound. typischer "detroit" house sound :)
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Golfi77 hat oder hatte einen, sowie der Kölner-Forumskollege mit den 5(!) FR-Mobius, Nick? :dunno:
 
A
Anonymous
Guest
Ein alter Muck-Kollege hatte mal eine, aber ich fand den von der Bedienung schrecklich und irgendwie hat der im Vergleich zu meinen Rolands damals immer ein wenig bedeckt bzw. dumpf geklungen.
 
T
Thx2
|
Hi,

Ich hab nun nach langer Zeit suchen einen Akai AX80 in gutem optischen Zustand gefunden.
Das war garnicht so leicht, man bekommt die zwar aber meist in eher mäßigem Optischen Zustand.

Nun hab ich letzten endes ein 120v Modell gekauft in ich würde sagen Near Mint optischen Zustand mit dabei noch ein solides Case.

Ich möchte das OS Upgrade machen:
http://www.tauntek.com/AX80.htm
https://www.untergeek.de/akai-ax-80-firmware-rev-i2k2l2/

Außerdem möchte ich das Teil auf 230v Umbauen.

Fragen:

1.Ich hab bislang noch keinen Mikrochip ausgetauscht, das wird hier jedoch nötig.
Was benötige ich dazu? Kann man da leicht was kaputt machen?

2.Ich will den Synth auf 230v umbauen, kann mir einer sagen was dazu alles ausgetauscht werden muss, also welche Teile ich brauche?
Beim Polysix war es ein PCB und das Netzteil, wie sieht es beim AX 80 aus? Ich hab hier auch eine Kleinanzeige aufgemacht im Forum, wenn jemand die nötigen Teile abzugeben hat bitte melden.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
1.Ich hab bislang noch keinen Mikrochip ausgetauscht, das wird hier jedoch nötig.
Was benötige ich dazu? Kann man da leicht was kaputt machen?

Du musst diesen Chip tauschen. Ist wahrscheinlich gesockelt und einfach zu machen. Mehr weiss Tante Google.

d2764d-eprom-os.jpg


2.Ich will den Synth auf 230v umbauen, kann mir einer sagen was dazu alles ausgetauscht werden muss, also welche Teile ich brauche?
Beim Polysix war es ein PCB und das Netzteil, wie sieht es beim AX 80 aus? Ich hab hier auch eine Kleinanzeige aufgemacht im Forum, wenn jemand die nötigen Teile abzugeben hat bitte melden.

Das wird nicht so einfach. Du brauchst einen Transformator mit einer extra Wicklung für die am Ende 40 Volt für die Elektrolumineszenz-Displays. Gemäss Service Manual brauchst Du vor dem Power Supply 2x 16.1 VAC und 30.5 VAC, sowie 8.4 VAC. Welche Leistungen sind nicht angegeben. Nach dem Power Supply sind es dann +/-15 VDC und +/-5 VDC für den Analog-Teil sowie +5 VDC für den Digital-Teil, dann noch -40 VDC für eben die Elektrolumineszenz-Displays und +8 VDC (ohne Spannungsregler?) für das CPU Board.

Mein Tipp: Vergiss es einfach und nimm einen Transformator. Habe ich hier auch bei ein paar Geräten, easy und macht keinen Stress.
 
T
Thx2
|
Hi, ja wie bekomm ich so einen gesockelten Chip den raus, mit nem Schraubenzieher?

Ansonsten such ich ja Originalteile für den 230v Umbau. ^^
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
http://www.tauntek.com/chipchangeinstr.pdf

Ansonsten: Es gab verschiedene Versionen der Firmware, passend zum Release des 3372. Details im Service Manual oder online auf der oben verlinkten Page (wo auch die EPROM Wechsel Anleitung verlinkt ist).
Viel Erfolg bei der Suche nach Originalteilen:

 
T
Thx2
|
Danke für den Tipp, nur reicht der Originale Trafo als referenz für die? Und muss ich im AX 80 sonst noch weitere Teile austauschen?
 
F
francesco
||
Punkt 1: Kann ich mir vorstellen, am Telefon klangen die immer so als ob sie wissen was sie tun.
Punkt 2: Weiß ich nicht, nur soviel: Falls Primärseitig eine Feinsicherung verbaut ist braucht die sicherlich einen anderen Wert.
 
Tax-5
Tax-5
||||||||||
Das mit dem Trafo würde ich sein lassen. Einen externen Step-Down Trafo (mit entsprechend Reservern natürlich) und du hast Ruhe.
Habe das auch bei einigen Synths so und das merkt man nicht und kostet wenig. So ein Trafo bekommst du für wenige Euro bei Ebay.
 
T
Thx2
|
Ich würd so einen Stepper gerne vermeiden, abgesehen vom AX80 ist bei mir wirklich alles 230v und ich würde das gerne weiterhin so hand haben.
Naja jetzt wart ich erstmal bis meiner aus USA kommt und dann schau ich weiter, aber bis dahin wenn jemand entsprechende Teile abzugeben hat bitte PN. :)
 
T
Thx2
|
So mein AX80 ist heute gekommen, den neuen Mirkochip hab ich mir bereits bestellt jetzt gehts noch um den Umbau auf 230v hier mal ein Foto von innen.

Kann mir jemand sagen was man da alles ändern muss oder ob es reicht den Trafo zu tauschen?
ggf. wo bekomme ich den Trafo und ggf. weitere benötigte teile her?
Hat jemand die nötigen Teile und würde sie verkaufen?

IMG_2712.JPG

@fanwander vllt. kannst du hierzu was sagen?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Es gibt 110 auf 220V extern für 10-20€ in jedem Elektronikladen oder Versand. Hab übrigens so einen auch am AX80.
 
T
Thx2
|
Ich hab 2 solche Spannungsumwandler, aber ich würde das gerne vermeiden.
Hab meinen Polysix auch schon umgebaut läuft nun problemlos mit 220v :) So hätte ich das beim AX80 auch gerne.
 
T
Thx2
|
Hi der thread ist schon bissl älter hab grade erst wieder drauf geantwortet diese Frage hat sich geklärt das werde ich vorsichtig mit nem schraubenzieher probieren.

Mich interessiert nun was ich umbauen muss damit das ding mit 230v läuft. :)
und ob vllt. jemand die nötigen teile dafür hat und mir verkaufen würde. :)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Wenn du jetzt intern den Trafo ändern willst - Fachmann machen lassen. Das ist nichts, was man einfach so selbst tun sollte, wenn man nicht weiss was man da tut. Mein ich nicht böse, eher gut für Gerät und dein Leben.
 
T
Thx2
|
Wenn ich jetzt nur den Trafo austauschen müsste z.b. das würde ich schon hinbekommen, habe ich beim Polysix auch gemacht.
Müsste dann aber auch wissen wo ich ihn herbekomme.

Fachmann schön und gut muss ich das Gerät aber auch wieder hinbringen/abholen und wenn mich das dann wieder soviel kostet wie beim SH7 so um die 500€ bin ich da auch nicht unbedingt scharf drauf zumal
man nen AX80 schon für 800€ rum in guten Zustand bekommen dürfte.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
die sind ziemlich teuer inzwischen. kann auch schon 1k€ werden. Ist aber nicht das Ding - ja, ich weiss nicht ob jemand hier erklären mag, wie das geht, und ob ein simpler Tausch von 110 auf 220 da schon reicht..

ist dann mehr die Abteilung "Reparatur".
 
T
Thx2
|
Naja ich hab auch schon oft hier gelesen nen Memorymoog Lamm kostet 10-15k
https://www.ebay.de/itm/Moog-Memorymoog-Plus-LAMM-Lintronics-Advanced-Memorymoog-/273342915416

7,5k ist da doch ne recht große differenz.
Was sich dann wieder mit der amazona.de liste deckt.
Und auch mit der reverb.com Preisbewertung.

Preislich muss man sich wirklich an den Verkauften Artikeln orientieren, sonst zahlt man ordentlich drauf.
Aber gut das ist nun off topic wenn du meinst darfst du den thread auch gerne verschieben.

Eigentlich gehts mir hier ja jetzt wirklich nur darum was ich umbauen muss damit er mit 230v läuft. :)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Eigentlich gehts mir hier ja jetzt wirklich nur darum was ich umbauen muss damit er mit 230v läuft.
Die Info dazu findest Du im Service-Manual. Im Prinzip ist das banal, man braucht die üblichen +/-15 V und 5 V. Speziell ist hier noch ein -5 V Zweig und die 40 V für die Displays. Ach ja, 8 V braucht man auch noch. Ein neues Netzteil zu bauen ist also eher hässlich. Da tauscht man einfachsten den Trafo.

Gib die Angaben bezüglich Netzteil mal an einen Trafowickler, hier im Forum gibt es einige Hinweise dazu, sonst die omnipräsente Suchmaschine befragen.
 
T
Thx2
|
Das heißt also ich muss nur den Trafo austauschen? Gut dann müsste ich mich wohl wirklich mal nach so einem Trafowickler umschauen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Genau, er muss einfach sekundär das liefern, was der eingebaute aus 110 V liefert. Die Werte sind im Handbuch, incl. der Leistungen (ist bei den Sicherungen angegeben). Bekommt man halt nicht im Laden, aber wickeln könnte gehen. Ich selber habe keine Erfahrungen damit, aber andere haben es gemacht und es ist wohl bezahlbar. Viel Erfolg.
 
T
Thx2
|
Ich hab jetzt den hier in diesem Thread empfohlenen Trafowickler angeschrieben.
Der meinte sie machen nur Ringkerntrafos und die wären zu groß da der Platz ja begrenzt ist.

Kann mir jemand einen Trafowickler empfehlen der auch Eckige Trafos macht die dann Platzmäßig ähnlich wie das original ausfallen und damit in den AX80 passen werden? Bevor ich jetzt noch 10 Trafowickler anschreiben muss...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben