Alesis ION - Die Macht :)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von reznor, 5. Mai 2013.

  1. reznor

    reznor -

    Hallo Gleichgesinnte,
    ich wollte mal ein paar Worte über den Alesis Ion loswerden und ein paar Meinungen auch noch einholen.
    Ich habe nun schon viele Synthesizer ausprobiert und viele sind gekommen und einige wieder gegangen. Aber der Alesis Ion, mit dem ich mich in letzter Zeit wieder mehr beschäftigt habe, ist einer meiner ältesten Weggefährten und auch einer meiner absoluten Lieblinge.
    Warum?
    Die Meinungen zum Ion sind sehrambivalent.
    Ich liebe diese Maschine.
    Zugegeben als Simulation Analoger synthese ist der Ion nicht der stärkste, wobei ich denke, im Moment ist es noch so ( wobei wir an einem Wendepunkt stehen), wer analoge poly action will der soll sich einen dsi kaufen oder 2000 ocken sparen für einen vintage, da bekommt ihr analogsound, wobei es dann ja auch am sound immer wieder was zu meckern gibt, gelle :).
    Man sollte VA'S nicht unbedingt als ERSATZ für einen analogen poly nehmen sondern ihn als das akzeptieren was er ist. Das fängt schon mit dem sound an, ja va#s klingen nicht wie analoge aber sie haben charakter und ihr sound steht für sich selbst.
    Und da sind wir nun an dem Punkt, wer den sound vom ION mag wird ihn lieben. Der sound ist sehr eigeständig aber auch sehr, sehr flexible.
    Als Klangmaschine gesehen ist der ION der hammer.

    Erstzmal, der Ion übertrifft oder befindet sich von den features in der Liga eines waldorfs q. Er kann unglaublich viel und alles sehr überzeugend. Meine, fm, klingt fantastisch aus dem ion, einer seiner stärken. Er hat unzählige filter/ die auch alle unterschiedlich klingen, wirklich :)/ er hat eine ECHTE sample and hold einheit einen tracking generator. lin und exp fm in verschiedene variationen, ringmod, mod matrix, und und und. Ja er hat nur acht stimmen aber ich finde man hört die qualität der einzelnen Stimmen, denn jede Stimme hat ihre eigene cpu. Der Ion macht alles mit, egal was man von ihm will er macht es und man hat das Gefühl er macht es mit freude. Im Gegensatz zum Beispiel, der Waldorf blofeld der mit vielen aufgaben auch ganz schnell sehr glitchy wird.
    Ich finde ihn klnglich einfach sehr überzeugend und unglaublich vielseitig und was ist noch wichtig? Klar die Bedienung, und hier kann der Ion ebenso Punkten. Ein super ausgeklügeltes Interface. Innerhalb von höchstens 2 mal drücken kann man alles erreichen.
    Das ist halt geil, auch wenn man tief in die Klangerzeugung eintaucht und sich totprogrammiert, es geht schnell von der Hand.
    Gibt ja einige synth die für oberflächiges schrauben ziemlich gut sind, aber wenn man in die tiefe gehen will , dann versagt das Bedienkonzept.

    Ums kurz zu machen, wenn man den Sound des Ion mag und ihn als das nimmt was er ist, ein komplexer Klangerzeuger im VA mantel, dann wird man garantiert glücklich. Der Ion führt euch als Dankeschön in Gefilde wo kein anderer VA jemals hinkommt. Klanglich aufjedenfall, für jeden eine bEREICHERUNG.

    I am in love.... :oops:

    Danke ION :adore:
    Hier noch ein paar soundbeispiele um den Sound kennenzulernen. Sind aber eher simple sounds:
    src: http://soundcloud.com/zolloz/alesis-ion-demo


    Was ist eure Meinung über den ION?
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Sehr gutes Demo!

    Und ja.. ich hatte auch mal einen ION... das bereu ich wirklich, dass ich den verkauft habe, damals... ich glaub, mich hat der damals irgendwie "überfordert" :kaffee:

    heute könnt eich mir den wieder sehr gut in meinem Setup vorstellen.. grad die FM-Sounds sind hammer!

    Naja, vllt komtm er ja irgendwann wieder zu mir...
     
  3. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Man muss dieses Klangbild mögen, dann ist der Ion bzw. generell die Engine in den kleinen Modellen interessant. Demo bringt den Charakter recht gut rüber... :supi:
     
  4. mink99

    mink99 aktiviert

    Im Gegensatz zu den kleineren Modellen ist der Ion durch die richtige Tastatur und den ziemlich direkten Zugriff auf nahezu alle Parameter bis auf die Modulationsmatrix deutlich überlegen.

    Wünschen würde ich mir ein Update, dass die erweiterten arpeggios der kleinversionen aufm Ion verfügbar macht.Das midiclock Auto Feature ist genial.

    Der Sound klingt für einen va ausgeglichen, keine digitalen Artefakte , und der Sound, der auch konventionelle Klänge gut reproduzieren kann, fügt sich problemlos in den Mix ein.

    Ich würde ihn aber nicht als die geilste Innovation seit der Erfindung des elektrischen Toasters bezeichnen, sondern als ein unauffälliges Arbeitstier, das Problem - und klaglos einen guten Job macht ...
     
  5. android

    android | ► | ■ |

    ich hab hier "nur" den miniak, wusste garnicht das der eine "falsche" tastatur hat. :) dürfte ein ähnlich mieses brett sein nur halt mit 3 statt 4 oktaven, find ich sogar besser so.

    keine digitalen artefakte, wie das? :shock: der ion soll doch angeblich ganz schlimm schwurbeln.
     
  6. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    "Echte" Instrumente auf Synthie, Wendy Carlos lässt grüßen. Geile Demo!
     
  7. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Aus der Erinnerung waren die Tastaturen relativ ähnlich. Die Poties des Ion hatten m. E. weniger Drehwiderstand (ggf. waren die bei meinem Exemplar auch schon relativ "abgerockt"), Schieberegler beim Micron waren sogar ein Schwachpunkt. Einen Ion würde ich mir höchstens vom Look and Feel (Poties) hinstellen, wenn denn Platz vorhanden wäre. Das Thema Schwurbel ist ein wenig ausgereizt, aber ich finde schon dass diese Geräte-Reihe sehr digital klingt. Aber genau das finde ich auch gut.
     
  8. Tja, so sind die Geschmäcker verschieden. Das Beispiel von Reznor (obgleich sehr spezielle Sounds) wäre für mich ein Grund, den Alesis Ion eher uninteressant zu finden. Beim Beispiel vom Ridda ging es mir anfangs auch so, aber je voller die Instrumentation wurde, umso schöner und aufregender fand ich es. Das Ganze klingt zwar etwas schwammig und irgendwie "eierig", aber zum Einen ist das auch eine Frage des Mixes, und zum Anderen ist das ja durchaus auch eine Qualität.

    Tatsächlich aber ist der Ion ziemlich flexibel vom Klang her. Das wil aber erst einmal beherrscht werden.
     
  9. Sorry, aber mir gefällt die Demo absolut nicht. Genau der Sound den ich nicht mag.
    Dabei stehe ich auf FM Sounds eigendlich.
    Na ja, Geschmäcker sind eben verschieden.
     
  10. Den Ion hatte ich damals im Laden getestet, ja wirklich nicht schelcht was er bietet für sein Geld.
    Den Waldorf Q spiele ich öfters bei einem Freund an, und finde nicht das er sich von dem Ion übertreffen lässt, weder von der Bedienung oder noch dem Sound.
    Naja das wichtigste ist, das er dir gefällt, der rest ist doch wurst ... :mrgreen:

    Sonst gibts ja auch noch zwei Videos von Soundkünstler Jexus zum Ion ...


     
  11. microbug

    microbug |||

    Zur Technik eine kleine Korrektur: der ION hat nur einen Prozessor, aber für jede Stimme einen eigenen DSP (Customchip). Interessant fände ich den auch, würde als erstes aber die Tastatur gegen eine Bessere tauschen.
     
  12. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Kommentar auf http://www.vintagesynth.com/misc/ion.php
    :lollo:

    Die Demo oben gefällt mir auch nicht besonders, na ja, bei 16:26 wird's ganz interessant. Aber insgesamt kann ich diesem "seidigen" Klang nicht so viel abgewinnen, beim Blofeld leider auch nicht, "but that's just me".
     
  13. Ah, die 2 YT Demos sind schon nicht schlecht. Kommt von den Sounds schon nahe was ich so mag.
    Aber genau da höhre ich die schwächen des Gerätes. Klingt untenrum einfach nicht fett. So wie damals mein JP8000. Klingt im ersten Moment interesant. Aber dann kein Druck.
     
  14. tom f

    tom f Moderator

    habe mir vor kurzem einen ion gekauft und finde den mit abstand den besten va (für meinen geschmack) da kann clavia inkl. g2x einpacken (natürlich nicht feature-mässig) und ich bereue den verkauf diverser andere va-kisten NULL

    ich finde den ion auch besser als den andromeda. den ich nach dem dritten exemplar auch endlich dort hin geschikct habe wo er hingehört (ins exil)

    und nen micron habe ich mir dieser tage auch noch geholt - weil der nix kostet.

    danke aleseis - um so wenig geld bekommt man SOVIEL gerät - herrlich

    ps: interesant dass immer wider jexus mit seinen demos zitiert wird - ich finde seine demos allesamt grottig (fand die am anfang mal geil also ich mich länger nicht mit synths beschäftigt hatte) am ende spielt er immer den selbern krempel und man hat das gefühl dass seine paar standard lines und sein pseudo geshredde eher davon ablenken was die geräte können.


    ps: man muss ja primär bedenken was der ion heute kostet... um etwa 500 euro bekommt man ne vollwertige kiste die in punkto features und spielbarkeit jeden 1200.- juno 60 (einer meine lieblingsynths schlechtin) sehr sehr alt aussehen lässt.

    dass der ion dann "per se" nicht so toll klinght wie ein jp8 oder matrix12 ist mir bei der preisdifferenz ehrlich gesagt egal
     
  15. Wie man in den Demos bestens hören kann, klingt der ION so trocken wie die Rose von Jericho. Frag man die ehemaligen Besitzern nach Ihren ION's, dann sagen sie "gone with the wind". Und das ist auch gut so :mrgreen:
    Und da die alten Roländer klanglich völlig anders sind, kann man diese nicht mit dem ION vergleichen ...
     
  16. tom f

    tom f Moderator


    das ewige fixiert sein "nur" auf nen sound weil der alleine und ohne fx saugeil klingt bringt auch wenig - denn die geräte wollen alle im kontext genutzt werden.
     

  17. Du solltest auch mal das Exil versuchen, und vielleicht lieber ganz aufhören mit Synths, dein Geschmackssinn scheint ja echt völlig verdorben zu sein ... :lollo:
     
  18. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    da wo der Flair wohnt ist vermutlich schon Exil - anderer Luftdruck variables Klima regionale Anomalien im Erdmagnetismus - da klingen und tönen dann die bekannten Synths plötzlich ganz anders an als sonst wo üblich :mrgreen: ;-)
     
  19. tom f

    tom f Moderator

    dar andro ist und bleibt ein synth für schnurrbärtige darkroom bären oder blasse emo-schwurbler
     
  20. Aha, deshalb hast du ihn ja dreimal kaufen müssen ...
     
  21. tom f

    tom f Moderator


    rofl - nein - erst nach dem dritten mal hatte ich diese tiefe einsicht
     

  22. Erkenntnisse erfordern hartnäckiges Denken, angestrengtes Lernen, begriffliches Klären, Abstraktion, Versuche, Irrtum und Ausdauer !
    Aber auch grosse Urteilsvorsicht, indem man vorläufige Einsichten irgendwann korrigiert.
    Das die Maschine dir nicht passt wegen dem Charakter des Sound, oder Mangel deiner Program Fähigkeit, kann ich durchaus verstehen.
    Deshalb ist er wohl auch besser aufgehoben in einem anderen Studio, wo jemand dann echten Spass mit ihm hat.
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    der joke der woche - LOL



    wer den ion nicht ehrt ist meinen spott nichtmal wert :mrgreen:
     
  24. puh der in deiner Demo ist ziemlich dumpf , matschig und sehr effekthaltig ... hauptsache dir gefällts
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Ion dem Andro vorzuziehen, ist defintiv ein Joke für mich, die Gurke würd ich bei Sperrmüll glatt übersehen, nur optisch übertrifft er den Andromeda um Längen was das schreckliche Design betrifft, aber die Geschmäcker sind verschieden.
    Klanglich würde ich den An1X vorziehen :lollo:
     
  26. tom f

    tom f Moderator

    you dont have the guts, folks - rofl


    wo ist eigentlich der op ??? wo ich ihm doch so nett geholfen hätte ??? (frecheit :mrgreen: )
     
  27. Also, den ION fand ich vom Klang her immer ziemlich "schmierig". Alles klingt irgendwie so, als wäre es mit einer Schicht von dem Zeugs überzogen, dass sich nach monatelangem Spielen in den Ritzen eines PS3-Controllers findet.

    Optisch ist es ein sehr schönes Gerät finde ich, und an sich, von den Möglichkeiten her, eigentlich irre was damit alles geht.

    Aber der Andromeda bläst den doch rückwärts aus dem Wasser.

    Ich hatte beide mal nebeneinander stehen, und ne Stunde vergleichen können.


    Tom, ich denke, du hast dich einfach nur an dem Andro abgehört, und der Ion ist halt neu für dich, und deswegen spannender.

    Ich freue mich auf deinen "Biete"-Thread in ein paar Monaten, wo du den ION klammheimlich wieder verkaufst.. ;-)
     
  28. tom f

    tom f Moderator


    LOL - ja, ok... kann sein... vielleicht.... hahahaha

    aber wie gesagt: in der zwischen zeit habe ich mir sogar noch nen micron geholt :mrgreen:

    ich brauche nämlich fürs wohnzimmer ein minisetup um während dem fernsehen auch zu jammen - und da ist es dann klasse wenn ich zb mit micron und mpc rumschrauben kann und dann im studio die identischen sounds am ion habe

    ich sags euch "günstig & kompakt is beautiful" ....oder besser ich lass mir mal ein t-shirt drucken wo draufsteht "i bought myself a jupiter 8 and all i got was that lousy pad" :lollo:

    ein ganz anderer aspekt bei "billigen" synths - ich kann mit denen viel enstpannter umgehen - denn im falle dass mir da was kaputt geht ist es keine drama - bei den teuren kisten da habe ich schon bei jedem mal einschalten bedenken dass was abrauchen könnte und dann (mittlerweile) tausende euro fällig wären...

    ich sage auch ganz deutlich: ich habe am ende die andros nicht primär wegen dem sound abgegeben (auch wenn mir der nicht so liegt) sondern wegen der wartungsproblematik - ein voiceboard ist rar und wenn dann kostet es 800.-
    und den smd kram zu reparieren geht auch kaum - da ist es bei vielen echten vintage geräten ja viel einfacher (wenn man sich nicht grade nen cs80 oder nen prophet 5 v2 kauft)

    und zum schluss: es ist ja nicht so dass ich nicht noch ne sichere hintertür hätte zu nem vierten andro :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen