Allen & Heath PA28 Meinungen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von dstroy, 28. April 2009.

  1. dstroy

    dstroy -

    Bin auf der Suche nach einer Mixing Console fürs Studio.
    Maximal möchte ich 1000 Euro ausgeben und auch was ordentliches dafür bekommen.

    Ich habe das Allen & Heath PA28 ins Auge gefasst.
    https://www.thomann.de/de/allenheath_pa28_livemixer.htm

    Kennt das jemand und gibt es vieleicht gutes oder schlechtes dazu zu sagen?

    In der Preisklasse gibt es wohl eh nichts vergleichbares mit 100mm Fadern und mind 20 Mono Imputs und 4 Auxwegen.

    Umtauschrecht habe ich ja sowieso, also kann ich 2 Wochen testen.

    Es wäre trotzdem schön wenn sich jemand meldet der schon damit gearbeitet hat.

    beste Grüße
    Matze
     
  2. agent

    agent -

    von der Qualität nicht vergleichbar mit dem was z.B. beim WZ 16 rauskommt

    ist eher ein Livepult für anspruchsarme Mischung
     
  3. dstroy

    dstroy -

    schade, und welches wäre empfehlenswert mit mind 20 Mono Imputs ?

    Vieleicht spare ich dann doch noch was zusammen und kauf gleich richtig.

    Wie wäre das Mackie Onyx 24.4 ?

    https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_244.htm

    Oder bin ich bei PA Live Pulten total Falsch.

    Ich brauch dringend Hilfe glaube ich.

    In der Kategorie Analog Recording Mischpulte finde ich nichts erschwingliches mit genügend Mono Line Eingängen.

    beste Grüße
    Matze
     
  4. agent

    agent -

    Hm brauchst du "wirklich" 20+ Kanäle für die Abmischung oder ist das nur damit man alles "komfortabel" einzeln "immer dran" hat ?
    Bis 16 Kanäle hab ich schon vieles durchprobiert ausser die richtig teuren, finde da das WZ 16 am besten.
    Um dann im Studio deutlich besser zu klingen brauchts glaube ein soundcraft ghost oder toft atb.
    Mackie finde ich auch OK aber liegt im Bereich "robust, alltagstauglich für alles". Ich benutze Mackie gerne live da die am tolerantesten gegen Übersteuerungen sind (und dabei gut klingen).

    Bei 24Kanälen gibt es ab und zu Optionen "second hand" die auch sehr gut klingen, z.b. auch ab und zu ein Ghost.
    Bei Gebraucht muss man natürlich immer schauen wo das war und wie es gepflegt wurde.
    Von den expliziten Livepulten würde ich Midas Venice empfehlen, hat einen sehr guten Ruf. Das design ist wohl auch von den Leuten die von A&H zu Crest zu Midas gewechselt sind und jetzt apb dynasonics machen wenn ich das mal richtig gelesen habe.

    Letztendlich kommt es auch drauf an was du für Musik machst.
    Für Clubmusik braucht man evtl. keine 5000 Euro in so einen Mixer investieren.
    Mein top3 tip:
    https://www.thomann.de/de/allenheath_gl240024.htm (besser als die "Zed" Serie)
    -second hand Ghost oder Venice wenn eins auftaucht
    https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_244.htm
     
  5. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab ein yamaha MG 24/14FX und habe nichts zu bemängeln. ausstattung prima, sound unauffällig, EQ's absolut brauchbar und die preamps kann man sehr gut "heiß" anfahren -> da fügt sich der mix von ganz alleine zu einer einheit. die beiden internen multieffekte habe ich sogar auch oft im einsatz. ein paar einstellungen sind wirklich brauchbar.

    https://www.thomann.de/de/yamaha_mg2414f ... chpult.htm
     
  6. Speziell beim MG 16/4 FX kann ich allerdings nur abraten die Preamps "heiß" zu fahren, ganz besonders bei Einsatz von Mikros. Wir haben das Ding seit mehreren Jahren im Proberaum und gelegentlich live bei kleinern (kleinsten) Gigs und da kling das Pult am Besten wenn man sehr vorsichtig aussteuert.

    Nicht dass ich jetzt falsch verstanden werde, das Pult ist gut für das was es sein soll und vor allem auch für den Preis.

    Gruß, Frank

    Edit: Wenn ich allerdings die Feature-Wunschliste und das Budget im Eingangspost sehe, dann kommt tatsächlich die MG-Serie in die engere Wahl
     
  7. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    kann gut sein - mikros hab ich da aber nicht dran hängen, sondern nur meines synths. es gibt bei den MG preamps einen ziemlich knappen bereich zwischen gut heiß gefahren und übersteuert. übersteurn klingt übel, knapp davor ist aber wirklich gut. mit mikro signalen dürfte der punkt nur schwer zu treffen sein, bei line signalen gelingt das aber meist recht gut...

    wobei ich mir, wenn ich da jetzt so drüber nachdenke, gar nicht so sicher bin, ob das gut zusammengefügte summensignal nicht eher aus der menge an recht lauten signalen kommt, und damit die "summenknoten" im MG am besten funktionieren, wenn es etwas lauter zugeht...
     
  8. Gebrauchten Soundcraft Delta.
     
  9. agent

    agent -

    yamaha fand ich persönlich z.b. gruselig, fast schon Behringer "Sound" und nix headroom
     
  10. es gibt ne menge gebrauchter pulte die um welten besser sind als diese neuen low cost mixer (fuer 20 kanal 1000 euro ist low cost!) und das sogar oft weit unter 1000 euro

    tascam, soundcraft, d&r, allen heath ... einfach mal suchen, ebay gibt oft gute her, die man dann natuerlich abholt und mal kurz durchcheckt

    ich hatte hier ein tascam m2524 drin stehen, doch das ist jetzt reserviert, haetteste fuer 300 euro bekommen
     
  11. dstroy

    dstroy -

    mit Yamaha bin ich durch... hab selber ein Yamaha Pult und möchte nie wieder eins. Die Internen Effekte find ich total unbrauchbar und die EQs find ich auch nich so stark.

    Danke für die Tipps, ich schau mir das alles mal an und check meine Finanzen.
     
  12. wie gesagt kauf dir ein altes analog monster in gutem zustand

    wer braucht schon so nen china schrott mit internen effekten, kuck dass du genug aux sends krigst dann machts richtig spass
     
  13. dstroy

    dstroy -

    Kannst DU mir ein paar weitere gute Gebrauchte bis 1000 Euro empfehlen ?

    beste Grüße
     
  14. es versteht sich dass der preis immer im guten zustand gemeint ist
    -tascam m320 (hammer pult, ganz diskret aufgebaut bis auf die eq's die sich ab/zuschalten lassen, macht ordentlich druck!) 500 euro
    -das m2524 ganz ok pult etwas "billiger" verarbeitet als die vorgaenger, war halt ein grossserien pult ...300 - 500 euro im bestzustand
    -tascam m15 (ohne worte) musst halt erstmal glueck haben eins zu finden
    -tascam m 3500 auch so um die 1000 euro
    -d&r dayner (gibts in verschiedenen ausfuehrungen da modular aufgebaut und damals waren verschiedene rahmen zu krigen) um die 1000 euro fuer ein 20 kanal
    -soundcraft ghost (super pult) kann man auch gerne um die 1200 euro bekommen
    -soundcraft 200 eventuell, kanns auch schon um den preis geben, aber leider etwas seltener soweit ich das immer so seh
    -allen heath da gibts so einen von der gl serie ...aber einen aelteren ...der hat zwar nur 16 kanal, aber mit 2 waers du ja dann versorgt, kosten waeren aber so um die 800 fuer einen
    bei den allen heath pulten gibts noch so einige, aber die sind generell etwas teurer und soweit ich das beurteilen kann auch seltener zu finden

    und immer ausschau halten letztens war ein amek pult auf ebay, das ist fuer 1300 euro verkauft worden ...das teil sah noch wie neu aus

    bei allen gilt, vorbeifahren und austesten

    probier mal bei den thomann kleinanzeigen zu suchen da ist auch manchmal was drin
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    allen and heath gl2200 habe ich hier und kann ich nur empfehlen, aber die sind eher selten gebraucht zu finden und dann schon mal für 800-900 euro für die 24 kanal version.
    mackie 8 bus sind auch noch cool, bei uns in der schweiz öfter mal (24 kanal, alle 2-3 monate) für 400-600 euro zu finden.
    noch geiler ein soundcraft ghost, da muss man aber noch tiefer in die tasche greifen.

    ja und ansonsten hat flaaps schon gute tips gegeben
     
  16. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    hm...hatte früher schon den verdacht, dass die kleineren MGs bescheidener klingen als die großen. kann das genörgle jedenfalls nicht so recht nachvollziehen...

    hier noch ein link wo mann hin und wieder gute angebote an gebrauchten live pulten findet: http://www.vtb2b.de/verk_liste.aspx
     
  17. dstroy

    dstroy -

    Danke

    also ein Freund hat auch so ein großes MG bei sich stehen und meine Maschinen klingen an dem großen MG genauso bescheiden wie an meinem kleinen. Hab noch ein altes Phonic 12 Kanal hier (EQs unbrauchbar), selbst das hat einen schöneren Sound als das Yamaha.

    Aber sowas ist halt immer Geschmackssache. Wenn Du damit zufrieden bist dann hast Du Glück. Ich wär auch gern zufrieden mit meinem Zeugs.

    beste Grüße
     
  18. agent

    agent -

    ich habe ein TAC Bullet hier, sehr transparent und unglaublich gute EQs + modularer Aufbau (Amek)
    die grösseren Versionen sind "Scorpion" und "Matchless"

    Allerdings ist es wohl schwer eins in gutem Zustand zu bekommen. Die oben genannten tips sollten genug Alternativen liefern...viel Glück beim suchen.
     
  19. dstroy

    dstroy -

Diese Seite empfehlen